Gestaltung eines Gartenabschnittes

Z

zwerg2013

Neuling
#1
Hallo,
wir haben vor 1,5 Jahren ein Häuschen umgebaut und den Garten neu gestaltet. Ich hatte ursprünglich vor, unser großes Trampolin vom alten Wohnhaus mitzunehmen und habe einen Teil des Gartens in den Maßen des Trampolins (DM 3 m) als halbkreis um ca. 40 cm abgesenkt. Ich dachte, das wäre für das Trampolin eine schöne Umrandung und es würde gerade stehen. Eingefasst habe ich es mit großen Steinen.

Direkt hinter diesem "Kreis" stehen mehrere große Rhododendron, Kirschbaum, Mirabelle, Jasmin und zwei riesige Linden. Da dieser Teil am Gartenrand wunderbar ursprünglich eingewachsen ist, haben wir diesen lediglich großzügig ausgeputzt, aber die Pflanzung an sich stehen lassen - wunderschön. Wir haben das Trampolin nun natürlich doch nicht mitgenommen und in den extra angelegten Kreis gestellt da ich der Ansicht bin, bei den vielen Laubbäumen drum herum dient das Trampolin lediglich als "Laubauffangbecken".

Nun ärgere ich mich natürlich über die Anlage und suche Ideen, was ich nun damit machen soll, damit es netter aussieht und eventuell sogar zweckmäßig sein könnte.

Im restlichen Garten befindet sich neben der Terasse ein Klettergerüst (5-jähriger) und schräg gegenüber - auf den Bildern zu sehen - am Grundstückseck ein Sand/Matsch-Tisch. Das Grundstück ist noch mit einem angelegten Gartenweg mit den gleichen Steinen eingefasst.

Sorge bereitet mir auch, dass mein Sohn beim Ballspielen (kommt selten vor, ist kein Ballfan) doch mal auf die Steine im Kreis fällt, da sie wirklich direkt in die Rasenfläche rein ragen.

Sollen die Steine wieder weg und der Kreis in eine Bepflanzung umgestaltet werden? Überlegt habe ich mir auch, vielleicht ein Tipi rein zu stellen und außen an den Steinen eine Bepflanzung vorzunehmen.....

Ich freue mich sehr, wenn ein paar Anregungen und Tips von Ihnen kommen. Viele Grüße
 

Anhänge

  • Z

    zwerg2013

    Neuling
    #2
    Ach ja, der Garten liegt auf der Südseite, der "Kreis" wird allerdings durch die großen Bäume ab ca. 15 Uhr komplett bis abends beschattet.

    Der Rasen hat sich bereits wieder erholt, ist also wieder grün;-)

    An Randbepflanzung des Grundstückes habe ich folgendes noch gepflanzt:

    Fargesien
    Glanzmispeln
    Ilexx

    Es befinden sich noch auf dem Grundstück

    Flieder
    Magnolie
    Kirschlorbeer
    chin. Hartriegel
    1 uralte, wunderschöne hohe Edelrose
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    #3
    Herzlich Willkommen, Zwerg :)

    Sorge bereitet mir auch, dass mein Sohn beim Ballspielen (kommt selten vor, ist kein Ballfan) doch mal auf die Steine im Kreis fällt, da sie wirklich direkt in die Rasenfläche rein ragen.
    Das ist nun vermutlich eine etwas dumme Frage... aber da ich selbst Mutter zweier kleiner Kinder bin und diese Sorge gut nachvollziehen kann... warum entfernst du denn die Steine nicht einfach wieder und ebnest die Wiese ein, wenn es derzeit keinen anderen Verwendungszweck für die Fläche gibt?
    Für die Steine würde sich doch weiter am Rand des Gartens bestimmt eine nette Einsatzmöglichkeit finden (sie sind ja sehr dekorativ), und dein Kind könnte gefahrloser toben?
    Kinder sind ja nicht für immer klein, und es ist doch schön, wenn sie im eigenen Garten Platz zum Spielen haben. Beete lassen sich doch auch gut am Rand anlegen, so dass sie beim Ballspielen nicht im Weg sind. ;)
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #4
    Auch ich bin derselben Meinung wie Lauren.
    Als zusätzlicher Sitzplatz liegt der Kreis irgendwie planlos im Rasen.
     
  • Z

    zwerg2013

    Neuling
    #5
    Hallo Lauren und Hero,

    lieben Dank für die schnelle Rückmeldung.

    Die Steine müssen weg, der Ansicht bin ich auch. Hier gibt es nichts mehr schönzureden. Da wir zwischen Terasse und dem "Kreis" noch ausreichend Platz haben um auch Ball spielen zu können habe ich damit gemunkelt, den Kreis an sich noch anderweitig zu nutzen, eventuell um noch ein Versteck oder ähnliches zu bauen, daher die Idee mit dem Tipi und der "versteckenden Umpflanzung". Was haltet ihr davon - wen die Steine weg sind, auf der linken Seite vom Rhododendron ausgehend - auch wieder im halbkreis Sträucher zu pflanzen (Beeren oder etwas weicheres, wie weitere Fargesien?) und ein Zelt oder Tipi rein zu stellen oder ein Turnreck?.

    Das Begradigen stelle ich mir gar nicht so einfach vor, weil es doch in der Mitte des halbkreises gut 40 cm sind, die auszugleichen wären. Hier müsste ich eines vom davorliegenden Rasen einiges abtragen um hier wieder eine ebene Fläche hin zu bekommen. Allerdings habe ich hier ja noch keine Erfahrung.
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #6
    Hallo Zwerg,
    Spielmöglichkeiten im Garten zu schaffen, ist immer gut. Man könnte ja auch über eine Schaukel nachdenken, wenn dann natürlich die Steine weg sind. Vielleicht auch ein größeres Gestell für zwei Schaukeln. Oder eine abdeckbare Sandkiste, die man wegen der leichten Schräge unterschiedlich tief in den Boden bringt. Für die Schattierung bis 15 Uhr könnte man ja einen Sonnenschirm einplanen. Wenn Dein Sohn zu "alt" für eine Sandkiste wird, wäre ein Tipi-Zeltplatz sicher eine gute Idee. Aber warum willst Du den verstecken? Solch ein buntes Zelt sieht doch hübsch aus und zeugt von der Anwesenheit von Kind(ern). Eine zusätzliche (Hecken)Bepflanzung muss ja auch immer gepflegt werden...
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #7
    Zum Auffüllen der Senke kannst du vielleicht einen Anhänger voll Erde (Autoanhänger, nicht LKW-Anhänger) holen und nach dem Auffüllen und Verdichten Rasen einsäen.
    Vor der Anlage weiterer Pflanzinseln würde ich eher bereits vorhandene Beete erweitern. Sonst ist der große Garten nur noch kleinteilig.
     
    Z

    zwerg2013

    Neuling
    #8
    Hallo Orangina,

    eine Schaukel ist im Klettergerüst inkludiert. Zum Buddeln hat er bereits eine Ecke direkt am Haus, einen Sandkasten will er nicht. Mit dem verstecken habe ich nicht gemeint, dass ich das Spielzeug an sich verstecken , sondern den Kindern (Sohn mit Besuch..) Versteckmöglichkeiten bieten möchte. Bekannte haben z. B. das Klettergerüst mit Spielhaus mit Bambus umpflanzt, der unter dem Spielhaus auf Stelzen befindliche kleine Platz ist schön mit Bambus umhült, was die Kinder klasse finden. An so etwas hatte ich gedacht. Ich muss da doch nochmal in mich gehen, die Steine kommen auf jeden Fall weg. Lieben Dank erst mal für eure Meldungen.
     
    M

    Michi54

    Neuling
    #9
    Hallo zusammen,

    ab Mittwoch findet wieder die Messe "Garten München" statt. Ich war bereits im letzten Jahr dort und konnte einige Werbegeschenke abgreifen und die Aussteller vor Ort waren auch super nett. :) Außerdem gab es tolle Inspirationen für die Gestaltung des Gartens. Ich habe mir bereits ein kostenloses Tagesticket gesichert :DHierzu müsst ihr den Code 19M13 im Ticketshop eingeben. :zwinkern:
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom