Gute Latzhosen?

P

Peter1234

Neuling
Eine gute Freundin von mir fängt bald an als Handwerkerin zu arbeiten, zu diesem Anlass würde ich ihr gerne eine Latzhose kaufen, nur leider weiß ich nicht wo ich sehr gute finde, deshalb wollte ich hier mal fragen ob ihr vielleicht wisst wo es gute Latzhosen gibt.
Danke
 
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    die vom Peter Lustig fand ich immer dufte....auch die von der Persil-Tucke (verdammt, ich komm ganz durcheinandder bei diesen Figuren, war ja Ariel und die Seltsamnamentragende Klementine, eieieiei) war net schlecht, wobei....das waren schon außergewöhnliche Zeitgenossen im bestrumpften GanzkörperKleid.

    Arbeitskleidung käuflich zu erwerben beim ArbeitskleidenHändler Deiner Wahl. ;)
    Und nur mit dem Qualitätssiegel der REgion, versteht sich, weil vegan und keine langen Fahrtwegen wegen, you know....
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Google mal nach Zunfthosen......

    Ich find die auch zum Nichtarbeiten geil........
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Kleiner Nachtrag: Latzhosen sind bei Frauen in Handwerksberufen zum Teil echt hinderlich.

    Wenn Sie wissen, was ich meine:rolleyes: Da fällt beim Pieseln schon mal ein Werkzeug auf die Füsse.....
     
  • avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    .....also wo bleibt denn da die Gleichberechtigung ????? ich pinkel im sitzen :p;);)
     
  • Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    Latzhose ist nicht gleich Latzhose es kommt schon auf das Gewerk an denn da gibt es grosse Unterschiede in der Reiss.-Schnittfestigkeit z.b.zwischen Holzfäller,Maurer und Maler.Beraten lassen würd ich mich in einem Arbeitsbekleidungsgeschäft und nicht in irgend einem Baumarkt wo es ja auch Arbeitskleidung gibt aber meist nicht dem Standard entsprechend.
    v.g.Bernd
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Für den Fall, dass der TE nicht irgendwann selber gewisse "Vorschläge" postet empfehle ich einen Laden für Berufsbekleidung....
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    google mal nach


    Engelbert Strauss Berufsbekleidung
     
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Wieso, Avenso, sind die eher nix? Na ja, gut, die Burschen auf den Fotos....jau, also wenn mir einer sagt, Models arbeiten hart....dann kringel ich mich auch im Dreieck...:grins:

    Obwohl...so ein Arbeitsbursche in Weiß...eieieiei...

    (wenn ein Echter Dachdecker/Schreiner, der auch durchaus mal höchstselbst und traditionsgemäß 3 Jahre auf der Walz, ohne seiner Mutter auch nur auf 5 Kilometer wieder näherzukommen, unterwegs war und der beguckt sich dann die Zunftkleidung an einem unstandesgemäß unwalzigen Arbeiterbein, der ist eher weniger entzückt.
    Aber ja, cool sind sie, die Stöffchen....hach, und halten ganz viel Party (äh Arbeit) aus....ich entsinne eine Party in Jugendzeiten, als ca 20 Handwerker in zünftiger Bekleidung durch die Stadt zog und bei der Abrißparty im Punk-AutonomenHaus mithalfen...eieieiiiii....mit ganz viel Fladenbrot und Zaziki wurde neu gepflastert, Wände und Türen und Hosen inklusive...hehe)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Borstel2

    Borstel2

    Foren-Urgestein
    wo ist jetzt der Unterschied zwischen Arbeits.-u.Berufsbekleidung?
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Ein Tischler sollte keine Kleidung von Maurer anziehen...na, klingelts?

    Die Zünfte und ihre ehemals-damalige Bedeutung sollte da noch ein Begriff sein.

    Aber gut, sooo eng wird das auch nicht mehr genommen, heute ist Arbeitskleidung eben keinem Beruf mehr zu engstirnig zuzuordnen...So nen ARtzkittel macht sich aber auf Baustellen eher schlecht.
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Junior ist Handwerker, Patensohn ebenfalls.

    Die beiden haben die Erfahrung gemacht, dass die billigeren Arbeitshosen keine lange Lebenszeit haben. Da bewährt sich einfach gute Qualität, die sicher nicht preiswert ist.

    Strauss ist bei Handwerkern eine bewährte Marke

    Sigi
     
    C

    CBär

    Mitglied
    Meine Meinung zur Latzhose: unmöglich!
    Habe sie selber als Azubi und später eine Weile als Maschinenschlosser getragen und würde mir so´n Ding nicht mehr zulegen.
    - ständig rutschende Träger bei vielen Hosen!!!!!!!!!!
    - meist schiebt man "Hochwasser", die Hosen sind fast immer zu kurz. Je billiger desto kürzer. Auch bei teuren Hosen ein Problem.
    - mit den zugeknöpften Seiten bin ich mehrmals an Türklinken hängengeblieben, was zum Abreißen der Knöpfe oder auch zum Zerreißen des Stoffes führte
    - beim Ausziehen fallen ständig Dinge aus der Brusttasche, weil man den Reißverschluß mal wieder nicht geschlossen hat
    - optisch gerade bei den Mädels so gar nicht vorteilhaft

    Lieber Hose und Jacke. Damit ist man bei warmen und kalten Temperaturen besser bedient, und wenn´s staubt, hält die Jacke eh mehr Dreck ab.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Es kommt sicher auf den Beruf an, der nicht benannt wurde .... Qualität hat auch ihren Preis und ist meist schwerer vom Tragekomfort (denkt da auch an Sommer/Winter).
    Weiter ist Latzhose wirklich nicht für jede/jeden geeignet (ich hasse diese).

    Meine jetzige Arbeitshose ist von EngelbertStrauß, die ist schon recht schwer und störrischer/stabieler (im Gegensatz zu den vorigen eher normalen Hosen, die eben eher labbeleig und dünner waren, musste man ständig flicken), doch nun im Winter ideal, im Sommer hab ich die dünneren an.
     
  • Top Bottom