Harlekinweide jetzt noch zurück schneiden? Wenn ja, wie?

S

Sebbo85

Neuling
Hallo,

meine Frau hat vor ca. 2 Wochen unsere Harlekinweide etwas gestützt, aber nicht wirklich viel abgeschnitten.

Ich hatte gelesen das man bereits vor dem Austrieb radikal zurück schneiden soll.

Kann man das auch jetzt noch machen oder ist es schon zu spät?

Wie weit sollte man zurück schneiden? Meine Frau hat Angst das der Baum nicht mehr austreibt wenn man stark zurück schneidet, weil jetzt unten auch gar nichts kommt.

Ich vermute aber unten kommt nur nichts, weil er viel zu lange Äste hat!?
 

Anhänge

  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Ich meine, das kannst Du jetzt noch machen. Die sind unverwüstlich
    Harlekin.jpg
    Nur als Vorschlag, wenn Du sie ein bißchen rund haben möchtest .
    Keine Sorge solange noch ein bißchen grün dran ist, treibt sie auch wieder aus.
    Sie wird sonst immer kahler von unten .
     
    S

    Sebbo85

    Neuling
    So, hab mal die Schere angesetzt :)
    Kaum noch was grünes dran.
    Einige von den Dicken musste ich sehr stark kürzen, die sahen irgendwie tot aus (dunkel von innen).
    Ist das okay so, oder müssen alle ganz dünnen Äste komplett ab?
    Noch mehr weg nehmen, war schon zuviel, oder ist gut so?
     

    Anhänge

    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Oh je, hätte ich meine Harlekinweide von Anfang an so wuchern lassen kämen wir gar nicht mehr in den Garten :ROFLMAO:
    Hier wird seit der Pflanzung jedes Jahr im Spätwinter/frühem Frühling auf winzige Stummel knapp über der Veredelung geschnitten und dennoch wird sie jedes Jahr üppiger.
    Im Sommer kappe ich also auch noch alles, was den Weg versperrt wieder auf Stummel und die treiben dann nochmal aus - das Bäumchen ist nicht tot zu kriegen:rolleyes:.
    Ich habe vor gut einer Woche geschnitten und erste Triebe an den Stummeln sind schon wieder sichtbar.
    Bis dahin war nur Austrieb an den vorjährigen Ästen - da gibt es doch so eine "Regel", dass der am höchsten stehende Ast....
    Ich würde daher noch deutlich unter der von @jola eingezeichneten Markierung schneiden.
    Solange der Baum im unteren Bereich keinen "Zwang" hat auszutreiben, wird sich da auch nichts tun.
    Ähnlich wie bei Rosen - die machen auch erst neue Triebe aus der Basis, wenn weiter oben nichts mehr ist.
     
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Das ist zu wenig geschnitten
    So :
    Neu.jpg
    Wenn Du dich nicht traust, ist auch in Ordnung. Du kannst auch im Spätsommer nochmal
    nachschneiden, wenn Dir das sicherer erscheint (y)
     
  • S

    Sebbo85

    Neuling
    Bisher nicht , hoffe mal das ist noch normal.
     
  • Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Foren-Urgestein
    Da bist du aber nicht alleine ;-P!
    Ich hab meine Harlekinweide (jung, letztes Jahr gepflanzt) im Februar wie empfohlen verstümmelt - jetzt treibt sie aus! Allerdings steht sie an einem Platz, wo bis vor 2 Wochen noch Schnee lag...
     
    Joes

    Joes

    Mitglied
    Mein Harlekinweide wurde im Herbst trocken und schwarz. Ich habe sie dann
    bis zur Veredlungsverteilung + 10 cm zurückgeschnitten. Sieht aus, wie ein
    Igel auf einem Stamm :) Dachte, entweder oder. Jetzt hat sie neue Triebe.
    Mal sehn, ob sie auch noch gesund ist. Werd sie notfalls gegen Pilze spritzen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Was wird eigentlich aus den abgeschnittenen und bewurzelten Trieben der Harlekinweide, wenn die gepflanzt werden?
    Wird der Austrieb so aussehen, wie an der veredelten Pflanze?
    Rückschnitt?
    Hintergrund: Nachbarin braucht dringend schnell groß werdende Sträucher um ihren (Miet-)Garten ein bisschen von der Straße abzugrenzen.
    Kosten sollten klein gehalten werden (Mietgarten und alleinerziehend).
    Ich gebe schon ab, was übrig ist (Haselnusswildling, Korallenbeere)- und nun stehen hier bewurzelte Triebe der Harlekinweide.
    Taugen die?
    Danke und LG
    Elkevogel
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Stimme @Galileo zu

    Deswegen sollte man die Schnittstellen prophylaktisch mit Bleichmittel bepinseln.
     
    Joes

    Joes

    Mitglied
    Werde die Schnittstellen im Auge behalten und darüber berichten.
    Aber normal werden doch auch die großen Weiden, die zu Flechten
    benutzt werden, auch nach dem Schnitt nicht eingepinselt.
    Mach dann auch eine Makroufnahme vom Schnitt.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Sebbo, wenn da wirklich nitgends mehr ein grüner Knubbel ist, kannste die abschneiden.
    Wenn es meiner wäre, würde ich ihn nochmal um ein Drittel einkürzen, damir er mehr Seitentriebe bilden kann, und er eine runde Krone bekommt.
    Das mußt Du aber wissen, welche Form Du möchtest.
     
    S

    Sebbo85

    Neuling
    :)
    Hat wieder gut ausgetrieben.

    Wie kriege ich es denn demnächst noch hin, dass die Weide auch ihre Rosinen Blätter bekommt und behält?
    Zwischendurch waren die Spitzen mal etwas rosa, das ist dann aber schnell wieder verschwunden.
     

    Anhänge

  • Ähnliche Themen

    Top Bottom