Helo 13/102 Garten Häcksler Test & Erfahrungsbericht

S

Stefanseiner

Neuling
#1
Da in unserem Garten so einiges an Hecken und Büschen weg muss wollte ich mir im Juli einen Häcksler kaufen.
Ich informierte mich über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle und Arten wie Walzenhäcksler, Leisehäcksler, Scheibenhäcksler, solche mit Elektromotor und welche mit Benzinmotor.

Nach verschiedenen, positiven Berichten im Internet habe ich mich schlussendlich für den Helo 13/102 Garten Häcksler mit starkem 13 PS Motor entschieden und direkt beim Hersteller Helo24 geordert.
Geliefert wurde per Spedition auf einer Palette, verschiedene Anbauteile wie Räder, seitlicher Asttrichter und den Griff zum Bewegen des Shredders muss man dann noch selbst anschrauben.



Erster Test:
springt gut an, läuft direkt, "frisst" alles an Ästen, was durch den seitlichen Trichter passt und alles an Gestrüpp, was oben in den großen Einfüllstutzen rein geht. Ich freue mich schon, weil der Haufen zu häckselndes Schnittgut schnell immer kleiner wird.
Aber: nach etwa drei Stunden häckseln sehe ich aus dem Augenwinkel, wie eine Mutter vom Häcksler abfällt, und zwar eine der beiden vom großen Hauptlager des Häckselwerkes - welches daraufhin kurz davor ist ebenfalls ab zu fallen.
Leicht panisch schalte ich schnell den Motor aus damit sich nicht das Häckselwerk samt Schwungscheibe selbstständig machen kann.
Das schnelle Reagieren war auch notwendig denn wie sich zeigte ist die zweite (und damit letzte) haltende Schraube auch bereits locker.

Es zeigt sich, dass die Schrauben völlig glatt sind, die Gewinde also zerstört und die Haltemuttern samt Teile des Hauptlagers deswegen einfach abgefallen sind.

-
-

Vermutlich dadurch, dass die Schrauben und Muttern ab Werk einfach nicht richtig festgezogen wurden und sich durch die Vibrationen des Gerätes langsam gelöst haben.

Und tatsächlich, als ich ein paar andere Schrauben überprüfe ist nicht eine einzige richtig festgezogen.

Reaktion des Herstellers:
Ich konfrontiere Helo24 per Mail damit, dass der Häcksler bereits am ersten Tag einen Defekt hat, der durch fahrlässiges Zusammenbauen entstand und gefährlich, wenn nicht sogar tödlich hätte ausgehen können.
Keine Reaktion.
Nach einer Woche Warten eine zweite Mail.
Keine Reaktion.
Nach einer zweiten Woche rufe ich die Servicehotline an.
Ich werde recht unfreundlich vertröstet da angeblich der Techniker nicht im Hause sei.
Nach Woche drei ohne Reaktion schreibe ich eine weitere Mail und frage nach, ob die Werbeslogans auf der Helo-Internetseite über "Kundenzufriedenheit", "Service" und "Freude an den Produkten" irgendeine Bedeutung haben.
Reaktion: eine Mitarbeiterin meldet sich per Mail und bietet kurz und knapp an, die defekte Schraube nachzuliefern. Keine Entschuldigung, kein Eingehen auf die fahrlässige Montage, nichts.

Aus diesem Grund kann ich bloss davor warnen, diesen Häcksler zu kaufen, denn die schlechte Montage des Häckslers (wie bereits geschrieben waren alle von mir überprüften Schrauben nicht festgezogen) und der fehlende Service machen das Gerät meiner persönlichen Meinung nach zu einem gefährlichen Glücksspiel.

Viel Spaß weiterhin im Garten wünscht euch

Stefan
 
  • S

    Sandor 2

    Mitglied
    #2
    AW: Helo 13/102 Garten Häcksler Test & Erfahrungsberich

    Bei Geräten, die in China hergestellt werden, ist es doch bekannt, dass man alle Muttern vor der Inbetriebnahme nachziehen sollte.
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    #3
    AW: Helo 13/102 Garten Häcksler Test & Erfahrungsberich

    Copy Paste ....Wie langweilig gleicher Text gleiche Bilder
     
    S

    Stefanseiner

    Neuling
    #4
  • P

    Puglio

    Mitglied
    #5
    AW: Helo 13/102 Garten Häcksler Test & Erfahrungsberich

    Das war mir so nicht klar bei einer Firma mit Sitz in Deutschland und deutschem Handbuch.
    Woher hast Du diese Information?
    Na ja, wenn ein 13 PS-Häcksler für 570,-- € angeboten wird, kann man eigentlich keine großartige Qualität verlangen. Zu dem Preis kann es kein deutscher oder europäischer Hersteller herstellen und eine anständige Qualität liefern. Da kostet alleine der Motor mehr.
    Einen Häcksler mit guter Qualität in der Leistungsklasse könnte man kaum unter 2000 € bekommen, er hätte dann aber auch einen B&S-, Honda, Kawasaki oder Robin-Motor und fiel nicht beim ersten Arbeiten auseinander.

    Gruss

    P.
     
  • S

    Stefanseiner

    Neuling
    #6
    Nachtrag nach 1 Jahr Nutzung:
    Nachdem uns ein paar Käufer mit ähnlich schlechten Erfahrungen mit der Qualität des Häckslers sowie auch mit dem Austausch mit der Firma Helo kontaktiert haben hier mal ein kurzes Update.

    Wir benutzen den Häcksler noch immer, können ihn nicht einfach wegwerfen denn für uns war das viel Geld.
    Aber mittlerweile haben wir uns damit arrangiert, dass die Verarbeitung miserabel ist.
    Bei uns hat nur geholfen das Teil komplett zu zerlegen und sämtliche Schrauben gegen Markenschrauben zu tauschen.
    Die Chinaschrauben sind aus einer minderwertigen, weichen Metalllegierung und werden immer wieder kaputt gehen und abfallen.
    Seitdem haben wir zumindest mit dem Lager sowie Häckselwerk weitestgehend Ruhe, auch wenn immer wieder mal irgendwelche Teile abfallen.
    - die Räder (genauer: die Lager der Räder) sind beide kaputt gegangen da sie für das Gewicht des Häckslers nicht ausgelegt sind
    - das Schutzgitter um den Auspuff ist abgefallen da sich hier die Schrauben gelöst haben
    - die Gewinde der Halterung für das Gitter, durch welches das Schnittgut gedrückt wird, sind mittlerweile ebenfalls kaputt da sie einfach popelig dimensioniert sind.

    Das war's bislang.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom