Heute schon ausgelacht?

  • Ersteller des Themas Kylemore
  • Erstellungsdatum
Kylemore

Kylemore

Foren-Urgestein
Hallo Freunde der Geduld.

Andere Laender andere Unsitten

Nun da lebe ich doch so seit einigen Jahren in Irland und habe folglich mein Auto bei einer irischen Versicherung (Royal & Sun Alliance) über einen Broker versichert.

Es soll vorkommen, dass man einen Autounfall hat, mein erster in 20 Jahren. Dieser war am 17. März diesen Jahres und um es vorweg zu nehmen, Alkohol war nicht im Spiel.

Den Unfall habe ich sofort gemeldet und nach diversen Anrufen und 10 Tage später kam auch schon der Sachverständige der feststellen musste, dass das Auto Schrott ist. Er hat mir einen Preis genannt den ich dann abgelehnt habe da ich für dieses Geld nicht dasselbe Auto bekommen hätte. Ich habe der Versicherung auch Angebote von Autos der gleichen Bauart und des gleichen Jahres geschickt die alle deutlich höher lagen.
Trotzdem haben sie ihr Angebot nicht erhöht.
Finally, am 19.04 habe ich dann sämtliche Dokumente in die Post gegeben damit ich endlich das Geld bekomme.
Bis dahin war die Versicherung übrigens nicht sonderlich hilfreich und gab Auskunft nur auf ausdrückliches nachfragen. So wie es schien war es nicht nur mein erster Unfall.

Nun fängt es an:

Am 24.04 haben sie die Unterlagen erhalten, das war ein Montag (habe am 25.04 angerufen und gefragt ob sie alles erhalten haben)

am 27.04 war noch kein Scheck da

am 02.05 habe ich wieder angerufen und gesagt, dass der Scheck noch nicht da ist. Man antwortete, dass man ihn am Dienstag den 01.05 abgeschickt hat. Auf meine Frage warum man mich beim letzten Anruf belogen hat konnte man keine Antwort geben.

am 04.05 war (surprise, surprise) noch immer kein Scheck da. Wieder angerufen und gefragt was denn los sei. Die Antwort war: wir haben den Scheck zu ihrem Broker geschickt (ah, gut, dass man mir das gleich gesagt hat - feckers!)

noch immer 04.05 Broker angerufen - 'Nora ist gerade am Telefon, sie wird sie in wenigen Minuten zurückrufen'
drei Stunden später wieder angerufen, kein Scheck da, ich solle aber bis Dienstag (Montag war Bank Holiday) warten. Um 11 Uhr bekommt sie die Post und wird mich dann anrufen.

am 08.05 um 15 Uhr habe ich dann angerufen, kein Scheck, sie ruft mich aber am nächsten Tag zurück und sagt ob etwas angekommen ist.

am 09.05 habe ich dann wieder angerufen, noch immer war nichts angekommen. Sie würden sich aber mit der Versicherung in Verbindung setzen damit diese den Scheck canceln da er offensichtlich in der Post verloren gegangen ist. Sie meldet sich dann bei mir.

am 11.05 dachte ich es könne nicht schaden mal anzurufen was ich dann tat. Tatsächlich haben sie mit meiner Versicherung gesprochen, am 09.05 und es wurde versprochen den Scheck sofort zu schicken.

am 14.05 konnte ich es mir nicht vorstellen eine Woche ohne einen Anruf bei meinem Broker zu beginnen also wagte ich ein Telefonat. Resultat gleich Null, kein Scheck.

am 16.05 war es man wieder an der Zeit für einen Anruf beim Broker. Kein Scheck.

später am 16.05 habe ich dann wieder bei der Versicherung angerufen und mal nachgefragt wie es ihnen denn so geht und ob sie zufällig die Zeit gehabt hätten einen Scheck an meinen Broker zu schicken - so wie versprochen.
Man sagte, dass erst die Bestätigung eingehen muss, dass der erste Scheck wirklich gecanceled ist und da mein Broker ja erst am 09.05 Bescheid gegeben hat ist diese Bestätigung noch nicht eingegangen.
Man könne aber mal bei der entsprechenden Stelle anrufen und fragen. Zu dumm, dass es schon 16:57 Uhr war. Leider war keiner mehr zu erreichen aber man würde mich morgen anrufen

Was natuerlich nicht geschehen ist. Boeses Gesicht aufgesetzt - och noe, das hatte ich ja noch auf - und angerufen, am
17.05 Leider kann man den Scheck noch nicht ausstellen, da der andere noch nicht gecanceled ist. Nach meiner Frage wie eigentlich der Manager heisst und ob es normal ist, dass dergleichen sooo lange dauern kann ging es ploetzlich ganz gut.
'Wir schicken ihnen den Scheck ueber €2000.- heute noch zu'
'€2000.- ????? muessten es nicht €2.500.- sein?'
'Nein nein, sie haben €250.- Selbstbeteiligung und haben auch bereits €250.- vom Schrotthaendler bekommen.'
Oh, selbstbeteiligung, schoen, dass sie mir das jetzt auch schon sagen. Abgesehen davon muessen sie noch die Kosten fuers abschleppen bezahlen, das sind €250.-!!!!!!!
'Wir haben aber keine Quittung von ihnen ueber das abschleppen bekommen.'
Sie meinen die keine Quittung die ich ihnen am 19.04 geschickt habe und die sie - laut eigener Aussage - am 23.04 erhalten haben?? Ist es diese Quittung????

'Oh ja, ich sehe gerade, dass wir sie erhalten haben. Wir bezahlen aber pauschal nur €180.- fuers abschlepppen.'
Dann machen sie das!!! Aber wie wollen sie es schaffen, dass ich den Scheck am Freitag habe? Ich brauche ihn da der Haendler auf sein Geld wartet??!!!!
'Nun, das wird nicht klappen. Sie koennen den Scheck aber bei uns abholen.'
Dann muesste ich ihnen €250.- berechnen fuer die Fahrtkosten und den Arbeitsaufwand!!!
'Das geht leider nicht, wir schicken ihnen mit der Post'
So wie beim letzten mal?
'Ja, sie muessten ihn am Montag erhalten.'
Ich bedanke mich und wuensche ihnen viel Glueck fuer ihre Zukunft
Dies mein gestriges Gespraech. So sehr ich Eire auch mag aber manchmal wuerde ich es doch bevorzugen in einem Land zu wohnen was in 25 Jahren zwei Weltkriege hervorgebracht hat und nicht in einem was so unorganisiert ist, dass es ueber 700 Jahre gebraucht hat um seine Freiheit mehr oder minder zu erringen.

Nun die Fragen:

1. Wo sind die Kameras?
2. Ist es noch immer verboten Briefbomben oder Päckchen mit Afrikanischen Killerbienen zu verschicken?
3. Ist einem von euch sowas auch schon passiert?
4. Warum will jeder in Irland deine Telefonnummer, wird dich aber niemals zurückrufen?
5. was kann man machen? Ich werde natürlich dem Manager einen Brief schicken, dachte versuchshalber auch mal einer Radiostation die Situation schildern.
6. Warum ich?

Danke für Antworten,

take care be good
 
  • P

    pere

    Guest
    Nun die Fragen:

    1. Wo sind die Kameras? die musst du übersehen haben!
    2. Ist es noch immer verboten Briefbomben oder Päckchen mit Afrikanischen Killerbienen zu verschicken? in diesem speziellen Fall sogar erforderlich!
    3. Ist einem von euch sowas auch schon passiert? NEIN
    4. Warum will jeder in Irland deine Telefonnummer, wird dich aber niemals zurückrufen? das mit den niemals erfolgenden Rückrufen kenne ich
    5. was kann man machen? Ich werde natürlich dem Manager einen Brief schicken, dachte versuchshalber auch mal einer Radiostation die Situation schildern. Mach am Besten beides!
    6. Warum ich? Vielleicht weil es dein 1. Unfall war und sie ein Exempel statuieren wollen!

    Danke für Antworten,

    take care be good
    Oh Mann, ich bewundere deine starken Nerven!

    Liebe Grüße
    Petra, die wahrscheinlich jetzt mit einer weißen Jacke in einem verschlossenen Haus rumlaufen würde
     
    Vita

    Vita

    Foren-Urgestein
    Oh Kyle, Spitze!!

    Da wird einem schlagartig der Hintergrund deines Humors vertraut ... und klar, warum die Schecks von 3M vom Rechenzentrum in Eire so lange hier herüber brauchen.

    "1. Wo sind die Kameras?"
    Wo auch immer sie sind, unverzüglich prophylaktisch mit Canded Camera Kontakt aufnehmen und alle Filmrechte reklamieren.

    "2. Ist es noch immer verboten, Briefbomben oder Päckchen mit Afrikanischen Killerbienen zu verschicken?"
    Ich würde mich vertrauensvoll an die Ulster Volunteer Force wenden; sie sind im Augenblick in Nordirland sowieso unterbeschäftigt und halten sich nicht allzu sehr mit kleinlichen Detailfragen ob Brief- oder Päckchenporto auf.

    "3. Ist einem von euch sowas auch schon passiert?"
    Nich wiierklich ... Ich mache zu selten Urlaub auf der grünen Insel.
    Andererseits, ich sage nur Schwackeliste, ist auch nicht so der Bringer im Fall der (Un)Fälle.

    "4. Warum will jeder in Irland deine Telefonnummer, wird dich aber niemals zurückrufen?"
    ABM? Sie froh, stell dir vor, sie würden es tun ...

    "5. was kann man machen? Ich werde natürlich dem Manager einen Brief schicken, dachte versuchshalber auch mal einer Radiostation die Situation schildern."
    Ja klar! Gibt es denn ein akzeptables Honorar für deine tolle Kurzgeschichte?
    Den Manager wurde ich der UVF wärmstens anempfehlen, ’s wird sonst zu kompliziert, wegen der Postzustellung, der Eingangsbestätigung und des Ge-Cancels und so, glaube ich ... Die gängigen Modelle von Briefträgern haben auch nicht so viel Übung im Überbringen eines finalen Fangschusses.

    "6. Warum ich?"
    Gute Frage, und universell einsetzbar. Meine olle Mutter pflegt immer zu sagen: „Jedem bürdet der liebe Gott nicht mehr auf, als er zu tragen vermag“, was ich für eine völlige Verkennung der jeweiligen Lebensumstände halte, by the way - sieht ihr ähnlich, keine Ahnung, die Oide.

    Danke für die formidable Story!!! Ich liege immer noch japsend unterm Tisch!

    Lachende Grüße
    Vita
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    schweden-geli

    Guest
    :mad: armer frank,

    es liest sich wie ein peter mayle.....aber der wohnt ja in der provence.

    um dich nur ein wenig zu beruhigen: mir ist kürzlich was ähnliches passiert,
    nicht mit einer versicherung, nein bei mir war es obi....

    gartenneugestaltung, neue terrassenplatten und eine gartenmauer, die den hang abfangen soll.
    vorabinfo: ja die steine sind immer am lager, die platten in der regel auch, wir brauchen ca 10 tage zum palettieren und ausliefern. FEIN!!

    3 wochen vorher bin ich zum bestellen in den obimarkt....alles schon schön aufgelistet.
    ja bitte 25m² von den grauen platten und 5m² von den roten....soundsoviel mauersteine
    und noch soundsoviel abdeckplatten.

    der betreffende sachbearbeiter hatte erhebliche probleme die m² in stückzahlen umzurechenen, ich will ihn nicht in verlegenheit bringen und sage ihm, er solle alles in ruhe machen ich käme in einer halben stunde nochmal.
    ja das wäre prima, dann ist auch der entsprechende sachbearbeiter da.
    wir schauen uns einstweilen im obimarkt um.........
    eine halbe stunde später....der sachbearbeiter ist da....alles schon brav im pc...soweit so gut...auf meine frage, ob denn die stückzahlen in ordnung wären, ich bräuchte 25m² in grau und 5m² in rot und die mauersteine.....bekomme ich die antwort : ja alles schon
    ordnungsgemäß im pc....ja der liefertermin, das passt nun garnicht...nein so kurzfristig können wir nicht liefern, aber man will schauen was man für uns tun kann.

    ich rufe 2 tage später wieder an, nein der termin geht nicht...7.5. ist unmöglich, aber am 12.5. würde die ware angeliefert. ja mit krahnausleger in ordnung.

    als ich von rom zurückkomme finde ich eine auftragsbestätigung von obi: liefertermin
    am 21.5....5m²in grau und 5m² in rot und die mauersteine....

    ich hänge mich sofort wieder ans telefon....die menge stimmt nicht...ich habe doch mehrfach nachgefragt ob es mit der menge stimmt....nein der liefertermin stimmt auch nicht, man hat uns doch den 12.5. zugesagt....jaja das ist der computer, der macht das automatisch....der liefertermin geht in ordnung. das mit der menge kann man sich nicht
    erklären, das war wohl der typ der nicht rechnen kann....ja man bestellt den rest selbstverständlich nach.
    2 tage später rufe ich wieder an....passt das nun mit der menge?...selbstverständlich, die
    neue auftragsbestätigung ist bereits raus.....3 tage später rufe ich wieder an, ich habe noch immer keine neue auftragsbestätigung. das ist nun ganz unmöglich, sie ist mit der post raus....aber man druckn noch eine aus und schickt sie nochmals raus.

    2 tage vor anlieferung....noch immer keine auftragsbestätigung da, ich rufe nochmals
    an, denke mir noch, wenn der deinen namen hört macht er sicher schon 3 kreuze.

    kein problem.....die ware kommt....na gut....

    samstag....12.00h ....noch immer kein stein geliefert...ich hänge mich wieder ans telefon
    frage höflich, wo den meine steine bleiben, das kann er mir nun wirlich nicht sagen, ich soll ihm mal meine telefon nr. geben er ruft mich gleich wieder zurück....sprichts und geht ab ins wochenende. 2 stunden später, wir haben eine höfliche dame vom büro an der strippe: wie, sie wissen gar nicht bescheid???? aber man hatte den netten herrn doch gestern schon beauftragt uns anzurufen, um uns die lieferverzögerung mitzuteilen.

    mein herr gemahl, sonst die ruhe selbst, schäumt.....nun gut, er werde sich am montagmorgen um 8.00h bei obi einfinden.
    der betreffende herr ist an diesem morgen leider, oder gottseidank noch nicht da, ein
    netter herr der kompetent erscheint telefoniert....die platten sind unterwegs, kommennoch heute...klasse wir wollen uns schon freuen, aber.....kommt den auch die richtige menge?
    wir erklären ihm den bisherigen schlamassel, ein blick in seinen pc läßt ihn und uns erblassen. nein....es sind im auftrag nur je 5m² vermerkt. sch...*
    er tel. mit dem bösen herrn, der alles verbockt hat. nein er hat noch nachgeordert. das muß im pc sein.
    der nette herr durchsucht den pc....ah....tatsächlich hier, ja aber leider werden die restlichen platten erst am 21.5. geliefert....nein er werde nochmal beim hersteller nachfragen, evtl kommt ja alles zusammen. natürlich nicht.... mein gemahl und ich schäumen um die wette....wir sollten doch die kritik bitte am besten da los werden wo
    sie am besten aufgehoben wäre, beim geschäftsführer, rät uns der nette herr. der kommt in 2 stunden.
    inzwischen geht mein herr gemahl zur konkurenz...örtlicher baustofflieferant, bissl teuer aber gut. jaaaa ruft mich mein gatte wenig später an, die platten die wir uns schon mal
    angeschaut hatten (die uns aber ein wenig teuer waren) sind am lager....heut nachmittag um 15.00h sind sie da......ja fein endlich.
    um 14.ooh ruft mich mein bester auf der arbeit an, die platten kommen heut nichtmehr,
    denen ist die hydraulik am lkw kaputt gegangen, sie können nicht abladen...NEIIIIIN
    ganz ruhig, sie kommen bestimmt morgen früh. ACH JA ?

    doch doch....sie kamen, und der gute obi war sehr nett, die mauersteine gabs billiger und die anlieferung kostenlos....somit war ein teil der mehrkosten wieder drin....

    im augenblick setzen wir gerade die mauer....die terrassenplatten liegen...gottseidank.
    wir sind ein wenig im verzug.......

    ende:D

    liebe grüße von geli.......die sich soooo auf den neuen garten freut
     
  • N

    niwashi

    Guest
    wenn´s nicht das richtgie Leben wär ...

    niwashi, der so manchem Händler gerne mit dem n****** A**** ins Gesicht springen würde ... holla ...
     
  • Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Hallo Kylemore,

    mein Unfall war am 14. Februar (unverschuldet, Totalschaden, 2 Wochen krankgeschrieben). Bis jetzt hab´ich zwei Schecks für Restwert und Mietwagen erhalten.
    Auf den dritten, für Schmerzensgeld, warte ich trotz Anwalt bis heute
    (3 Monate!).
    Also viel Spaß noch.

    Stefan
     
  • philamia

    philamia

    Mitglied
    hi du beneidenswert geduldiger kylemore,

    ich glaube, ich wäre bereits 3x geplatzt und hätte bei der versicherung schon auf der matte gestanden!

    angesichts deiner geschichte ich bin ja fast gewillt, die "deutsche bürokratie" hochleben zu lassen! aber eines ist wohl überall gleich: geld einfordern geht IMMER viiiiieeeel schneller als geld auszahlen. aber so lange?

    tja, was tun? nen brief schreiben würde ich auch auf jeden fal!!! vielleicht weiss der manager der truppe gar nicht, wie trödelig und "kreativ" seine mannschaft arbeitet!

    nun - ich wünsch dir baldige post und ein schönes wochenende...

    happy day
    phila
     
    A

    Auxin

    Guest
    AW: Heute schon ausgelacht? Nein, ich wüte noch über die DEVK!

    Hallo,
    das klingt wirklich unverschämt!

    Mir ist etwas ähnliches passiert, mit der wohl am wenigsten zu empfehlenden Versicherung Deutschlands, der DEVK; nochmal, damit es keiner verpasst: DEVK = Schrott.

    Am 1. April 2006 (!!!) ist mir einer vor einer Kreuzung auf einer Autobahnausfahrt mit relativ hoher Geschwindigkeit auf mein Auto aufgebrettert. Auto war hinten kaputt (dank dem damaligen Mercedes leicht reparabel dank guter Qualität) und ich und Beifahrer hatten natürlich ein Schleudertrauma.
    Die Polizei kam glücklicherweise sofort, hat alles aufgenommen, es war ganz klar, dass der Auffahrer Schuld hat.
    Wir sind gleich ins Krankenhaus zur Untersuchung gekommen, dort war der hausärztliche Notdienst für solche Fälle zuständig. Nacken, Rücken, etc. alles untersucht, diverses diagnostiziert, später noch zum Hausarzt, insgesamt 3 Wochen krank geschrieben.

    Die DEVK (gegnerische Versicherung) reagierte natürlich erstmal gar nicht, fühlte sich auch nicht berufen, sich mit uns in Verbindung zu setzen, geschweige denn mir den zuständigen Sachbearbeiter zu nennen. Den habe ich über zig Hotlines und Sonderrufnummern mit letztendlich etwas ungehaltener Drängelei dann doch herausbekommen.

    Leider telefonierte der Herr die nächsten Tage entweder stundenlang oder war nicht in Büro, resp. im Feierabend (ab 15 Uhr versteht sich).
    Schließlich haben sie uns angeboten, das Auto in einer von ihnen vorgeschlagenen Klitsche zu reparieren (Sonderpreis versteht sich). Von uns abgelehnt, natürlich kommt der in eine ordentliche Werkstatt. Davon möchte aber die DEVK immer noch nicht den 3. Tag Nutzungsausfallgebühr bezahlen.
    Angeblich sei ja auch am Wagen nichts kaputt gewesen (eine nötige Reparatur hatten sie aber schon durch ihren Klitschen-Vorschlag und durch einen vorher anwesenden Gutachter bestätigt)...

    Um diesen 3. Tag Nutzungsausfallgebühr kümmert sich immer noch (!!! jetzt: schon nach dem 1. April 2007) ein Anwalt.

    Das heftigste ist aber, dass sich mein Anwalt auch immer noch um mein Schmerzensgeld kümmert. Dabei hat die DEVK wirklich die beklopptesten Begründungen, die sich in regelmäßigen Abständen in den (orthographisch grauenhaften und jegliche Höflichkeit und Kundenorientierung vermeindenden) Briefen von ihnen und von ihrer Anwaltskanzlei (orthographisch nicht unbedingt besser, auch nicht höflicher) wiederholen.
    Von "Auto war nicht kaputt, also Mensch auch nicht" über die Idee, ich hätte an der Kreuzung vor dem Abbiegen nicht die Geschwindigkeit verringern dürfen (tut man aber normalerweise auf dem ABBREMSstreifen), bis hin zu "wir haben gar keine Krankmeldung bekommen, die Ärzte sagen was ganz anderes". Da ich Privatpatientin bin, habe ich natürlich alle Unterlagen der Ärzte, und weiß, was sie der DEVK geschrieben haben, und habe die Krankmeldungen selber dorthin geschickt.

    Dazu muss man sagen, dass es sich dabei nicht um viel Geld dreht. Gerade mal 750,00 Euro fordern meine Anwälte für mich. Dazu kommen natürlich, je länger die DEVK das herauszögert, die Anwaltskosten, und die Zinsen für mein nicht erhaltenes Schmerzensgeld.

    Wenn die DEVK sich mal überlegt hätte, dass ich im Sommer meinen Studienabschluss habe (ist aus den Unterlagen anhand meines Alters und meiner Berufsangabe "Student" nicht ersichtlich, könnte sich aber ein gewitzer (Fremdwort für DEVK) Sachbearbeiter denken), und ggf. irgendwann in meinem Leben als Studienrätin verbeamtet werde, dann hätte sie - bei freundlicher Kundenbehandlung - darauf hin arbeiten können, dass ich ggf. einige meiner folgenden Versicherungen bei der DEVK abschließen könnte...
    Dadurch hätten die in kurzer Zeit (u.a. wegen Lehrer -> Privatversicherung usw.) diese popeligen 750 Euro wieder drin...

    Jetzt werde ich natürlich niemals (auch, wenn es die letzte günstige Möglichkeit wäre) irgendeine Versicherung bei der DEVK abschließen und auch allen davon abraten.
    Denn wenn sie mich schon als potentiellen Kunden mit möglicher zukünftiger Ertragschance nicht ordentlich behandelt, sich kaum um Belange kümmert und die Kundenberater so gut wie nie zu erreichen sind (und nicht zurück rufen, oder Briefe an die falsche Adresse schickenl...), dann muss ich doch davon ausgehen, dass ich auch als fester Kunde möglicherweise kaum beachtet werde, und Schwierigkeiten bekommen werde, Fälle mit denen vernünftig abzuwickeln.

    Ich bin gespannt, wie viele Jahre ich noch warten muss, bis sich da etwas tut. Und ich bin froh, diese Versicherung kennengelernt zu haben, bevor ich da womöglich etwas abgeschlossen hätte.
     
    Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    Hallo Kyle, bei uns ist es nicht anders. Sag, wie ist es mit den Telefongebühren? Stelle alles zusammen und schicke es an die Vers.. Ich glaube wenn du dem Manger der Vers. schreibst, tut es dir gut. Dem Manager ist es egal. Vielleicht bekommst du ja eine Rückantwort. Wir könnten hier ja abstimmen, ich denke du hörst nichts mehr von dem. Grüße von M
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    ach da möchte ich doch auch einen kleinen beitrag zu leisten.........

    da wir hier ja im gartenforum sind geht es bei uns um eine komplette neugestaltung unseres gartens durch ein gartenbauunternehmen.

    kostenvoranschlag und terminbesprechung (da wit noch in urlaub wollten) übern daumen :
    im juli 2009

    ausmessen, besprechung der arbeiten, aussuchen der materialien, terminbestätigung zum 19. September 2009 :
    im august 2009

    verschieben des termin mit verschiedenen begründungen im abstand von 2 tagen bis 1 woche und seit dem fast tägliches anrufen und letzte terminzusage zum:
    9. November 2009

    wegen reichtum geschlossen ?
    unfähige terminplanung seitens des büros ?

    bald haben wir keine lust mehr es überhaupt noch machen zu lassen , ob er das weiß?
     
  • Commander

    Commander

    Moderator
    Mitarbeiter
    hallo mammut,

    na ihr habt ja eine engelsgeduld.
    ich hätte bei dieser firma schon längst einen schlußstrich drunter gezogen.
    wenn die sich jetzt schon so unprofessionell anstellen, wie siehts dann erst mit der richtigen arbeit aus ???? mitten im projekt baustop wegen weiß ich was???
    ne ne ne, bei mir wären die schon raus !!!!!
    und soooo günstig vom preis her können die nicht sein, als das sich da nicht eine alternative bieten würde.
    ich zahle lieber 2 euro mehr, aber mit der gewissheit das die arbeiten vernünftig und pünktlich ausgeführt werden.
     
    hemaru53

    hemaru53

    Mitglied
    Am 16.9. wollte ich auf eine Beerdigung (Fahrtzeit eine halbe Stunde)
    Abfahrt war angegeben 14 Uhr 7. War für die Beerdigung etwas kanpp.
    Also bei der Bahnauskunft angerufen...
    Computerstimme führt durch das Programm,
    endlich die Abfahrtszeiten,
    "Bitte nennen Sie Ihren Abfahrtsbhf. und den Zielbahnhof"
    Helga nennt treu und brav laut und deutlich
    "Saarbrücken Hauptbahnhof nach Niederwürzbach ".
    Die Stimme wiederholt:
    "Sie wollen von Gaukhof nach Würzberg Steinbach "
    "Nein"
    "Bitte nennen Sie Ihren Abfahrtsbhf. und den Zielbahnhof"
    "Saarbrücken Hauptbahnhof nach Niederwürzbach ".
    "Sie wollen von Haugt nach Niederstetten "
    "Nein"
    ..... Das Spiel widerholte sich in mehreren Varianten und als ich gerade auszuflippen gedacht, meinte die freundliche Stimme:
    "Sie wollen sich jetzt verabschieden ?"
    Sprachs und warf mich aus der Leitung

    Hä ???
    Mir fiel sofort dieser kleine Frechdachs bei "Verstehn Sie Spass" ein, der die Kunden an der Tankstelle zum Wahnsinn trieb....
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    tja wir wissen auch nicht so recht , wie wir uns jetzt verhalten sollen , da er ja schon das ganze material bestellt hat
    25 m betonzaun
    4500 l regenwassertank
    x m2 terassenplatten usw

    na ja jetzt warten wir noch den 9.nov ab und dann..........
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom