Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

S

Schmid, Anneliese

Guest
#1
Rezept nach Schmid, Anneliese:
Zitat von Schmid:
Das Rezept:

1 Liter Wasser
1 EL Rapsöl (kein anderes!)
1 halbes Päckchen Backpulver oder 5 Gramm Natron
1 Spritzer Spülmittel
1 Teelöffel Brennspiritus (desinfiziert noch und macht die Flüssigkeit dünnflüssiger)

Rezept nach ralph12345:
Zitat von ralph12345:
Hexengebräu:

Bei Pilzerkrankungen wie z.B. falschen Mehltau oder BF ist es ratsam, den PH Wert auf der Oberfläche der Pflanze zu verändern, das gelingt mit Natron / Backpulver.
1L Wasser
1TL Backpulver
vermischen die Pflanze satt einsprühen, trocknen lassen. Nach Regen erneuern.


Spritzmittel gegen saugende Insekten wie Blattläuse, Thripse, Spinnmilben:
1L Wasser
1-2 EL Speiseöl
1-2 Tropfen Spüli (Emulgator)
1Tl Spiritus zum verdünnen (optional, geht auch ohne)
Da Öl ist gegen saugende Insekten, es verhindert deren Atmung. Da das die Blätter und Blüten verklebt, ist das bei Pilzbefall absolut untauglich und schadet mehr. Dafür dann kann man wiederum das Backpulver weglassen, denn den Insekten ist der PH Wert egal. Zum Öl braucht es einen Topfen Spüli als Emulgator, damit sich Wasser und Öl vermischen und eventuell ein bisschen Spiritus als Verdünner, muß aber nicht. Die Ölemulsion sollte man nach ein paar Stunden wieder abduschen, wenn es geht, dann bekommen die Blätter wieder Luft. Ölemulsionen kann man auch fertig kaufen, auch als echten Wirkstoff z.B. mit Neem Öl. Zum ersticken tut es beliebiges Speiseöl.
An Chilis erfolgreich getestet, bei Tomaten auf eigene Gefahr. Die Blätter sind gegen abduschen etwas empfindlicher.
Der Ölbekämpfung sollte/kann sich eine Bekämpfung mit natürlichen Feinden anschliessen. Z.B. Marienkäferlarven oder Florfliegenlarven bei Läusen, Raubmilben bei Spinnmilben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    #2
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Wird das Hexengebräu nur bekämpfend angewendet, also wenn ein Befall schon vorhanden ist oder kann man es auch vorbeugend anwenden :confused:
     
    muecke1401

    muecke1401

    Foren-Urgestein
    #3
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Danke liebe Anneliese

    Kann ich nur voll bestätigen !
    Ich hab mir dein Rezept allerdings schon letztes oder vorletztes Jahr kopiert und hier abgespeichert....

    Und auch an kollegen weitergegeben- die sind auch alle begeistert. Eben, weil es keine volle Chemiekeule ist.

    proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.smilies.4-user.de%2Finclude%2FLiebe%2Fsmilie_love_376.gif&hash=97638a504b8f6b3b64a99e8c89671d86
     
  • Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    #5
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hi,

    danke Annaliese - spart uns wieder Arbeit (am besten wird das Thread oben angepinnt) alle Jahre wieder dasselbe zu schreiben. Ich persönlich bevorzuge 5 gramm pro liter (nehme reines Natriumhydrogenkarbonat anstatt das Kaiser's Natron). Gegen Insekten verwende ich es nicht (wie Du im 2. Satz geschrieben hast), sondern verlasse mich auf die Nutzlinge.

    Das Mittel ist auch zur Mehltaubekäpfung gut geeignet - auch in schwierige Kulturen (z.B. Prophylaktisch in Kürbis ab ende Juli).

    LG,
    Mark
     
  • orni

    orni

    Foren-Urgestein
    #7
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Bei Mehltau wirkt das Gebräu ASTREIN! Da gibbtet nix! Nicht nur bei Fruchtgemüse, auch bei anfälligen Zierpflanzen wie Rosen. Probiere es gerade an den Gerbera aus, die armen sind ja mit ihren fleischigen Blättern prädestiniert.

    Beim Rosenrost hat es auch gewirkt (ist ja schließlich auch ein Pilz) und 2009 als im September bei mir die Braunfäule zuschlug habe ich 5 Tage hintereinander gesprüht auf Deubel komm heraus. Natürlich mussten einige Triebe der Tomatenpflanzen weg, grundsätzlich konnte ich dann aber noch laaaange danach weiterernten. Genau weiß ich es nicht mehr, aber die besonders exponierten (Wetterseite) haben es nicht alle geschafft, aber die überdachten schon. Wahrscheinlich hätten es auch die anderen geschafft, aber da war ich nachlässiger (auch mit dem Ausgeizen), da es überzählige Pflanzen waren. Aber den schnellen Braunfäuletod (kann ja binnen 48 Stunden kommen) sind auch sie nicht gestorben.
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    #8
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hallo Anneliese,

    Gibt's das? Mehltau an Tommis? Kenne ich nicht persönlich.

    Hast Du ein sehr dichtes Bestand? Du bist sehr erfahren, daher weißt Du vermutlich mehr als ich - aber ein Versuch mit Buttermilch (bzw. Dickmilch odere saure Milch) könnte nicht schaden (wäre dann PH Wert komplett in die andere Richtung verschieben).

    Sonst sind keine Mangelerscheinungen vorhanden? Dann kein Grund Nährstoffe vorzeitig nachzuliefern.

    Oh, ich gehe davon aus daß Dich nur biologische Mittel interessieren.

    LG,
    Mark
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    #9
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Wie lange hält sich ein angerührter "Trank"?

    Und funktioniert das auch ohne das Öl, nur mit Spüli? Habe nämlich kein Rapsöl zur Hand. Ggfs. darf es ja auch ein anderes Öl sein?

    Fragen über Fragen... :)
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    #10
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hi,

    die Frage ist - willst Du die Insekte bekämpfen oder "nur" gegen Mehltau.

    Falls Du damit Insekten bekämpfen willst, geht auch ohne Öl (dafür lieber Schmierseife statt Spüli nehmen).

    Falls es bei Dir um den Mehltau geht - kannst Du auch auf das Spüli und Öl verzichten (Öl wegen die bessere "Haftung" und Spüli als Emulgator). Ich mische "nur" Wasser und Natriumhydrogenkarbonat.

    LG,
    Mark
     
  • gräubchen

    gräubchen

    Foren-Urgestein
    #11
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    @Knofilinchen - kommt darauf an,was Du bekämpfen willst.

    Bei Mehltau und Braunfäule brauchst Du kein Öl .Bei saugenden Insekten (z.B.Blattläuse)
    muss Öl dazu.
    Rapsöl ist besser,weil es in der Sonne nicht so schnell ranzig wird.Sonst riechen Deine Pflanzen bald unangenehm.

    Schau Dir nochmal den ersten Post von Anneliese an,da hat sie doch alles genau aufgeschrieben.

    LG Gräubchen

    :grins:Mark war schneller........:grins:
     
    Obi1

    Obi1

    Foren-Urgestein
    #13
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Also ob das wirklich 100% Bio ist, glaube ich nicht.
    Spülmittel und Natron zumindest. Natronlauge ist nicht ganz ungefährlich.
    Aber naja egal wenn es denn hilft.
     
    A

    akinom53

    Foren-Urgestein
    #15
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    kennst Du sonst noch ein Mittel gegen Mehltau??? Bin am verzweifeln...keinem fällt was ein.
    LG Anneliese
    Hallo Anneliese,
    Ich habe mal in meinen alten Gartenbücher geblättert.
    (Erste Hilfe bei Pflanzen von Pier Antonio Bragato -1990)
    Dort steht unter anderem -
    Im Gegensatz zu manchen anderen Pilzen dringt Mehltau nicht ins Gewebe ein, sondern das Myzel breitet sich auf der Oberfläche aus und bildet dabei ein wattiges Geflecht. Die weißlichen Flecke sind ein untrügliches Indiz für Mehltau-Befall.
    Schwefel ist das älteste bekannte Pflanzenschutzmittel und gilt seit jeher als der Wirkstoff schlechthin gegen echten Mehltau.
    Auch in einem Gartenbuch von 1952 wird Schwefel empfohlen.
    Dann habe ich noch ein älteres Buch über Biologischen Pflanzenschutz im Garten von
    Otto Schmid, dipl. Ing-Agr.ETH
    Silvia Henggeler (1979)
    dort wird Schachtelhalmbrühe empfohlen.
    allein oder in Kombination mit 0,5-1% Wasserglas? spritzen.
    Bei stärkerer Befallsgefahr Ledax-san (Bio-S)?? oder Netzschwefel spritzen.
    ( beim ersten Auftreten der Flecken).
    Hoffe ich konnte Dir damit helfen.
    viel Glück und liebe Grüße Monika
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    #16
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hallo Mark, hall Gräubchen,

    da ich nach einer Variation von Spüli+Öl fragte, interessiert mich natürlich die "tierische" Variante des Gebräus.

    In der Hinsicht widersprecht ihr euch leider: Mark meint, es ginge auch ohne Öl (dann statt Spüli lieber Schmierseife [Was ich allerdings auch nicht habe]), Gräubchen dagegen besteht auf Öl und deutet an, dass wohl auch anderes Öl geht, nur halt mehr stinken wird.

    Wer hat Recht? :)
     
    gräubchen

    gräubchen

    Foren-Urgestein
    #17
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hallo Knofilinchen,

    um Blattläuse zu bekämpfen gibts einige Möglichkeiten.
    Mein Vater z.B. spritzt Schmierseifenlauge und schwört darauf.Meine Gartennachbarin benutzt Brennesseljauche,ich überlasse es meistens den Nützlingen (ok,meine Sauerkirsche hat dieses Jahr ziemlich gelitten)......
    Rapsöl (in verschiedenen Gartenbüchern wird immer nur von Rapsöl geschrieben) mit Wasser und einem Tröpfchen Spüli bekämpft ebenfall saugende Insekten.
    Sicher gibts noch einige andere Methoden.
    Probier einfach aus,was für Dich die beste und einfachste Lösung ist.

    LG Gräubchen
     
    K

    katekit

    Guest
    #18
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    also mich hat das Hexengebräu überzeugt und meinen Vater auch. So schöne Gurken - und so lange schön - wie im letzten Jahr hatte er noch nie. Ich hab das Rezept weitergegeben und auch jetzt ist er schon dabei und spritzt jede Woche....


    Soll von Ihm auch noh mal DANKE sagen:grins:
    (von mir auch)
     
    Rosennanni

    Rosennanni

    Foren-Urgestein
    #19
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hab da auch mal 'ne Frage: kann ich für das Hexengebräu auch Backpulver nehmen das vom Haltbarkeitsdatum her schon abgelaufen ist. Bei dem Wetter muß ich dieses Jahr mit Sicherheit meine Pflanzen mit dem Wundermittel spritzen (hab schon soooviel Gutes darüber gelesen).
    Lieben Gruß
    Marianne
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    #20
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Soweit ich weis wird Natriumhydrogencarbonat (der für uns wirksame Bestandteil von Backpulver) nicht schlecht. Sagt allerdings einer mit Chemie-Kompetenzen auf Realschul-Niveau... ^^

    Grüßle, Michi
     
    Rosennanni

    Rosennanni

    Foren-Urgestein
    #21
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Soweit ich weis wird Natriumhydrogencarbonat (der für uns wirksame Bestandteil von Backpulver) nicht schlecht. Sagt allerdings einer mit Chemie-Kompetenzen auf Realschul-Niveau... ^^

    Grüßle, Michi
    Ok Michi, ich versuch 's einfach, deine Chemie-Kompetenz ist zumindest höher als/wie meine :grins:.
    Danke für deine Antwort, ich find 's toll wie zuverlässig du bist.
    Lieben Gruß
    Marianne
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    #22
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Huhu Gräubchen,

    von den diversen Arten der Läusebekämpfung habe ich (zumindest zu einem guten Teil) bereits gelesen. Das interessierte mich aber ja nicht. Meine Frage war einzig: Kann man beim Hexenbräu das Öl weglassen und nur Spüli nehmen? Oder benötigt man beides?

    Was ich auch noch wissen wollte (Antwort überlesen?) ist: Wie lange hält das angerührte Zeug? Ich habe das vorgestern (oder vorvorgestern?) angerührt, heute noch mal einen Rest davon benutzt und nun haben die Pflanzen alle Flecken. Trotz noch mal Schütteln vorher. Sieht mir also eher nach "Immer frisch anrühren" aus. Oder liege ich da doch falsch mit meiner Interpretation?

    Gruß,
    Knofilinchen
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    #23
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Das Rapsöl ist die entscheidente Komponente zur Bekämpfung saugender Insekten. Es verklebt die Insekten. Das Backpulver die entscheidente Komponente für Pilzkrankheiten. Das im Backpulver enthaltene Natriumhydrogencarbonat verändert den pH-Wert auf der Blattoberfläche auf ein Niveau, wo sich Pilze nicht mehr wohlfühlen können.

    Wenn du Blattläuse beispielsweise bekämpfen willst, dann sollte das Rapsöl nicht weggelassen werden. Sonst keine Wirkung...

    Das Spüli ist ein Hilfsmittel. Es steht in Abhängigkeit zum Rapsöl. Die im Spüli enthaltenenen Tenside sorgen dafür, dass sich das Öl mit dem Wasser vermischt (= emulgiert), damit das Öl nicht oben herum schwimmt.

    Saugende Insekten Bekämpfung: Wasser + (Rapsöl + Spüli)
    Pilzbekämpfung: Wasser + Backpulver
    Beides: Wasser + (Rapsöl + Spüli) + Backpulver

    Grüßle, Michi
     
    gräubchen

    gräubchen

    Foren-Urgestein
    #24
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Danke Michi!!!
    Wie schaffst Du es nur,alles immer so klar und deutlich zu erklären,dass es jeder verstehen kann?
    Ich muss da wohl noch üben.:rolleyes:

    LG Gräubchen
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    #25
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Vielen Dank, Michi!

    Noch als Ergänzung von oben: das Öl kann wohl auch gegen eine andere Sorte ausgetauscht werden, nur gibt es mit dem Rapsöl die geringste Geruchsbelästigung. (Wenn ich es denn richtig verstanden habe.)

    Da meine Pflanzen ja jetzt diesen weißen Belag vom (abgestandenen) Hexenbräu haben, werde ich jetzt wohl mal alle Blätter liebevoll abwischen müssen und dann mit frischem Hexenbräu einsprühen. Schade, dass das anscheinend nicht ein paar Tage aufbewahrt werden kann.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #27
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Da meine Pflanzen ja jetzt diesen weißen Belag vom (abgestandenen) Hexenbräu haben, werde ich jetzt wohl mal alle Blätter liebevoll abwischen müssen und dann mit frischem Hexenbräu einsprühen. Schade, dass das anscheinend nicht ein paar Tage aufbewahrt werden kann.
    Nö, das ist nicht vom zu langen Stehen, sondern vom Sprühsystem. Da schäumt die Mischung halt ein bissel.



    Beste Grüße
    Doro
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    #28
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Ah, ok! Das beruhigt.

    Sieht nur irgendwie blöd aus; auf den ersten Blick denkt man jetzt, die sind alle krank. :-/

    Sprüht ihr das eigentlich auch auf z. B. Kräuter? Klar, schädlich ist Spülmittel ja kaum, wenn man es nicht gerade pur trinkt, und die Kräuter wird man vor dem Verarbeiten ja ggfs. auch noch mal abwaschen, so dass man jetzt nicht gerade Gift pur verarbeitet, aber irgendwie fühlt es sich seltsam an. Falls ihr versteht, wie ich das meine.
     
    Shargal

    Shargal

    Foren-Urgestein
    #29
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hi,
    ich würde das Rapsöl immer nehmen, da es die Haftung an der Pflanze verbessert und nicht so leicht abperlt.
    Und vorsichtig bei der Dosierung des Backpulvers oder gar reinen Natriumhydrogencarbonats. Zuviel gibt Verbrennungen an den jungen Trieben und Blattspitzen.
    Backpulver hat ungefähr 50 % Natriumhydrogencarbonat.
    Gruß
    Shargal
     
    Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    #30
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    wenn man reines Natron/Wasser (ohne Spüli/Öl) sprüht gibt's haüfig Flecken (angetrocknetes Natron) auf die Blätter. Wenn man eine zu starke Lauge herstellt dann gibt's Verbrennungen an die Blätter (und richtig starke Lauge schon an die Hände).

    Meine Natronlauge mische ich 5 Liter weise an - geht nicht kaputt, zumindest in die 3-4 Wochen bis es aufgebraucht wird.

    @anneliese - hast Du ASH Auszug probiert? Wie oft sprühst Du die Tommis ein?

    LG,
    Mark
     
    V

    Vintoria

    Neuling
    #32
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hallo,

    vielen Dank Anneliese für die genau Beschreibung.

    Hab zwar bisher keine Probleme, aber man kann nie wissen.

    Vintoria
     
    M

    Melamorphose

    Mitglied
    #33
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hallo

    Hätte da eine Frage, bei mir haben wohl die ersten Tomaten die Braunfäule, hab inzwischen alles abgemacht bis auf eine verdächtige grüne Frucht, ich glaube aber die kommt heute Abend auch noch weg.

    Wenn ich jetzt sprühen will, wann mach ich das dann am besten? Hab mir überlegt, ob es sinnvoll ist direkt nach einem Regenschauer zu spühen um den pH Wert des Wassers zu verändern und sich das zusätzliche nassmachen der Blätter zu sparen. Ich nehme an wenn die Mischung trocken ist und es regnet wird alles wieder weggewaschen. Es soll ja nächste Woche wieder kalt werden und regenen ich seh schon ziemlich schwarz für meine Fleischtomaten, da die vorhandenen Früchte noch sehr klein sind.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #35
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Meine neue Rose zeigte heute die ersten Anzeichen von Mehltau. Habe das Gebräu angerührt und das erste mal gespritzt. Sollte es heute trocken bleiben, was nicht danach aussieht, spritze ich nochmal.
    Leider rollen sich nun die Blätter nach oben.
     
    N

    n8elf

    Mitglied
    #36
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Bei Rosen würde ich dir ein systemisch wirkendes Antimykotikum empfehlen.
    Hat den Vorteil, dass du nur 1-2 mal spritzen musst, weil das Mittel länger in der Pflanze verbleibt.

    Solange du nicht in den Rosenblüten baden willst oder die Rosen essen willst, ist die chemische Keule ok, denke ich :p
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #37
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Mal sehen, wie es sich weiter entwickelt. Die chemische Keule hab ich stehen, nutze sie aber recht ungern. Aber wenn es nicht anders geht, ist mir die Rose lieber.
    Leider ist immer so ein schwüles Wetter, was den Mehltau sehr begünstigt.
     
    N

    n8elf

    Mitglied
    #38
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Weisst du, ich hab' einen Birnenbaum hier stehen, der seit 5 Jahren wegen Birnengitterrost keine einzige leckere Frucht mehr getragen hat.
    Letzten Spätsommer hab' ich ihn ein einziges mal an den unteren Blättern mit Antimykotikum besprüht und dieses Jahr ist er voller Früchte.

    Man muss Chemie nicht immer verteufeln.

    Und Pilz will ich weder an meinen Füssen noch an meinen Pflanzen :p
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    #39
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen



    Ganz herzlich bedanke ich mich für das Rezept *Hexengebräu*,
    liebe Anneliese und orni, 8) 8)!

    Das finde ich gut, daß gleich die Erfahrungswerte mitgegeben werden, 8)!

    Die *Fiaschetto* steht jetzt im Gewächshaus,
    schaunmermal wie sie auf das gute Futter Hexengebräu reagiert!!
     
    Obi1

    Obi1

    Foren-Urgestein
    #40
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Ich hab gelesen das mann bei echtem Mehltau einfach 2-3 mal die woche mit Milch+Wasser besprühen soll (1:9).
    Die in der Milch enthaltenen Mikroorganismen bekämpfen die Pflanzenkrankheit und machen die Pflanze zudem resistent gegen einen weiteren Befall von Mehltau.
    Auch ein Teelöffel Kochsalz auf einen L. sollte gegen Mehltau helfen.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    #41
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Das Milchgebräu hatte ich voriges Jahr angewendet, ohne Erfolg.
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    #42
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hier ebenfalls ohne Erfolg... :(

    Grüßle, Michi ... der die Milch lieber trinkt
     
    Simone 23

    Simone 23

    Foren-Urgestein
    #43
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Ich glaub: Die Milch macht´s!
    Nicht? :grins:

    Ich hab gute Erfahrungen gemacht; ok, nicht an allen TOmis, aber 90% hat´s wieder hingebogen.

    LG
    Simone
     
    Julchen1976

    Julchen1976

    Mitglied
    #44
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Ich habe heute das Hexengebräu gegen weiße Fliege und Blattläuse angewendet. Ich habe alle betroffenen Pflanzen gut tropfnass eingesprüht, aber erst am Abend im Schatten. Wie oft muss, oder sollte ich das nun machen? Täglich, oder jetzt nach der ersten Anwendung erstmal abwarten? Es wäre super, wenn ihr mir diesbezüglich helfen könntet.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    #45
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Hallo,

    ich habe heute das zweite Mal die blöden Gojebeeren mit Hexenbräu gesprüt. Wie letztes Jahr auch haben sie wieder als erstes Mehltau bekommen. Habe keine Lust, dass es auf andere Pflanzen übergeht. Würde die Pflanzen ja rausschmeißen, aber ich würde gerne wenigstens einmal von den Früchten probieren.

    LG Tubirubi
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    #46
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Ich hab das Hexengebräu mit Öl und Spüli angewandt und weil noch ein Rest in der Sprühflasche war auch den verlausten Mangold (die Unterseiten der Blätter waren schwarz vor Viechern) besprüht und siehe da er ist läusefrei. :grins:

    Ach ja und noch eine kleine Bitte. Ihr habt hier schon des öfteren landwirtschaftliche Karten mit Braunfäulebefall verlinkt. Nur immer wenn ich diese Karten dann mal suche, find ich sie nicht. Vielleicht könnte man sie wiederfindbar, ähnlich wie jetzt das Hexengebräu einstellen.

    Vielen Dank im Voraus.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    #47
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Das wie oft würde mich auch interessieren, oder habe ich es überlesen?

    Und: sprüht ihr das Spüli-Gemisch auch auf Essbares? Nur dann beim Ernten hinterher halt gut waschen?
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    #48
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Ich sprüch es auch auf Essbares. Die geringe Menge Spülmittel, die dann am Obst/Gemüse anhaftet, haftet ja auch am Geschirr durchs abwaschen. Und Backpulver und Öl sind ja Lebensmittel, so dass ich hier keine Bedenken hab. Und Abwaschen vor dem Verzehr ist für mich selbstverständlich. Wobei die eine oder andere Frucht aus dem Garten schon mal vor Ort ohne abwaschen vernascht wird.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    #49
    AW: Hexengebräu - Herstellung - Anwendung - Wirkung - Erfahrungen

    Danke!

    Und wie ist es mit der Häufigkeit, kann dazu noch jemand etwas sagen? Mehrmals täglich, einmal die Woche?
     
    Obi1

    Obi1

    Foren-Urgestein
    #50
  • Verwandte Themen


    Top Bottom