Hilfe beim Zurückschneiden alter Sträucher usw

Willow

Willow

Mitglied
Ihr Lieben,

wie ihr vielleicht gelesen habt sind wir dann bald stolze Besitzer eines Schrebergärtchens;)
Die Übergabe findet am 26.3. nun statt;) Wir freuen uns sehr, ist es doch der Garten den ich mir gewünscht hatte.

Es ist nämlich ein alter kleiner Schrebergarten, der voll ist von Brombeersträuchern..bzw eine mehrere Meter lange Brombeerhecke am Zaun ( jedes Jahr erntete ich da Brombeeren;) ).
Sowie mehrere Himbeersträucher, ein Weinstock der am Gartenhäuschen wächst..
ein uralter Zwetschgenbaum ( kleinwüchsig eher)..
Ob es noch Johannisbeeren gibt oder Stachelbeeren weiss ich leider nicht, da das nie einsehbar war richtig.:confused:

Laut Internet Recherche kann ich ja Ende März bei fast allen zurückschneiden..
-Die Himbeeren sollte ich wohl alle lassen ( meterlange Ranken...) und im Sommer nach der Ernte bodentief zurückschneiden, richtig? Oder empfehlt ihr mir auf jeden Fall ein Kürzen der Sträucher?
- Die Brombeerhecken..undurchdringlich...einjährige, 2jährige usw Triebe nicht zu unterscheiden für mich.. was ich sehen kann ist das alte Holz..
Wie würdet ihr diese Brombeerhecken zurückschneiden Ende März damit die Früchte besser schmecken ( die sind immer sauer)

- wieweit würdet ihr diesen uralten Zwetschgenbaum zurückschneiden/ Verjüngen der die letzten Jahre nicht mehr viel getragen hat?

und zu guter letzt... Der Weinstock...
Da würde ich den Hauptast mit 2 Verzweigungen stehen lassen ..und die Seitentriebe komplett kappen bis auf wenige Augen..
Der kletter so Spaliermässig die " Miniveranda" hoch...

Ihr Lieben..ich bin mir sicher, dass diese Sträucher, Hecken usw noch niemals zurückgeschnitten wurden. Zumindest nicht in den letzten Jahren und würde mich über eure Empfehlungen freuen.
Zumal ich zwar gute Artikel im Inet gefunden habe... aber gerade das mit den Brombeeren...da bin ich mir eben unsicher...

Ich freue mich schon auf eure Antworten.
Lieben Gruß
:eek::eek::eek::eek:
 
  • PalmenFan .

    PalmenFan .

    Mitglied
    Hallo Willow,

    mit Schnitttechniken an alten Bäumen kenne ich mich leider nicht aus. Deine Vorangehensweise mit dem Wein würde ich allerdings wie von dir beschrieben durchführen. Bei den Brombeeren brauchst du dir keine Sorgen machen. Die wachsen wie verrückt. Allerdings wirst du, wenn du die Brombeeren zurück schneidest, wohlmöglich erst nächstes Jahr mit einer Ernte rechnen können.

    PS: Übrigens Glückwunsch zum Garten :cool:
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Bei Himbeeren müßte man wissen, wann diese Früchte tragen. Der Schnitt ist je nach früh-oder spättragenden unterschiedlich.
     
    Willow

    Willow

    Mitglied
    @ Tina

    Stimmt, das habe ich auch gelesen.. hmm.. ich glaube dann beobachte ich dieses Jahr lieber mal wann die Himbeeren tragen bevor ich was mache.

    @ PalmenFan
    Vielen Dank auch für deinen Rat.
    Ich denke ich werds einfach mal so probieren mit dem Stutzen der Brombeeren.. und sehen ob sie dann dieses Jahr tragen;)
    Gestern habe ich gekuckt.. da hängen wirklich meterlange Äste über den Zaun heraus.. die zum Großteil abgebrochen sind.
    Das ist nur das was ich von aussen sehen kann. Die werde ich einfach mal alle abschneiden und kucken.
    Schlimmer als jetzt kann es ja auch nicht werden;)
    Der reinste Dschungel so

    :rolleyes:
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Brombeeren mag ich auch sehr gern essen. Aber die Pflege hat mich immer abgeschreckt. Sie bilden schnell ein langens undurchdringliches Dickicht.
    Es gibt aber auch zahme Sorten. Meine Nachbarn hatten sie als einen Busch und komplizierter Schnitt ist denen nicht zuteil geworden. Es wurde einfach weggeschnitten, was in den Weg hing. Und die haben tolle große und sehr schmackhafte Früchte gehabt.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Willow !

    Vielleicht kannst ja einen Nachbarn im Schrebergarten fragen, ob die Dir einen Rat geben können. Meistens haben die ja sehr viel Erfahrungen. Bei den Himbeeren kannst ruhig von oben runterschneiden auf so 1,50 - 2 m. Sie verzweigen sich dann und tragen da auch und festbinden. Von jedem Stock würde ich nur so 4 Ruten stehen lassen, alles andere kommt weg. Du siehst es auch an den alten Ruten, die gehören weg. Die sind so grau und rauh und haben die alten Fruchtstandreste noch dran. Die gehören auf alle Fälle weg. Dann würde ich den Himbeeren viel Mulch geben und Hornspäne, das ist ein Langzeitdünger. Das sind Fresser, die brauchen Organisches Material in Form von Mulch und die Hornspäne als Stickstoffquelle. Wünsche Dir viel Freude in Deinem Schrebergarten und viel Erfolg und reiche Ernte.

    lg. elis
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    J Wäscheschacht-Abschnitt in KG Rohr - Hilfe beim Werkzeug Heimwerker 11
    K Aloe Vera Hilfe beim umtopfen Kakteen & Sukkulenten 3
    R Hilfe beim Planen einer Bewässerungsanlage Gartenpflege allgemein 1
    H Hilfe beim Aufpumpen Gartengeräte & Werkzeug 12
    G Hilfe beim Kugeltropetenbaum - Anfänger Laubgehölze 1
    O Schimmelbefall? Brauche Hilfe beim Identifizieren der Krankheit Tomaten 11
    A Anfänger braucht Hilfe beim Randstein Gartengestaltung 9
    M Hilfe beim ersten Entwurf Rasenbewässerung Bewässerung 41
    M Hilfe beim Rosenschnitt Rosen 12
    F Hilfe beim Apfelbaum vermehren Obstgehölze 22
    T Erste Hilfe - Wespenstich beim Hund Haustiere Forum 13
    Biggi13 Brauche Hilfe beim Anlegen eines Gartenteiches Gartenteich und Aquaristik 11
    T Hilfe beim Bestimmen zweier Unkräuter Rasen 4
    C Hilfe beim Anlegen eines Beetes Pflanzen allgemein 4
    3 Hilfe beim Bauantrag, was sind heimische Gehölze? Pflanzen allgemein 22
    ostseeboy Apfelbaum - Hilfe beim Schnitt Obstgehölze 29
    A Hilfe beim Fliesen verlegen Renovierung / Arbeiten am Haus 15
    M So viele Warnungen beim neuen Laptop: Hilfe Computerprobleme 12
    Murmelchen Mein Rechner piept 2 x beim Hochfahren - Hilfe Computerprobleme 38
    Allymcbeed Benötige Hilfe beim Bohren eines Brunnens Gartengestaltung 1

    Ähnliche Themen

    Top Bottom