Hilfe Kärcher Hochdruckreiniger baut Druck nicht auf

E

Eddy83

Neuling
Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich hoffe, dass hier mir ggf jemand helfen kann.

Mein Kärcher Hochdruckreiniger K3.82 macht mir leider Probleme.
Fehlerbeschreibung: Er baut leider kein Druck auf. Der Motor dreht auf und fällt dann wieder ab also. Wenn man den Gegendruck abnimmt zB Lanze ab. Dann dreht der Motor konstant mit der Solldrehzahl. Video hier:

Bisher versucht:
Als Ingenieur hab ich natürlich die typischen Fehler (Vordruck, filter, schläuche etc, wie in FAQ) alle kontrolliert und mich überall eingelesen. Nun habe ich auch den HDR zerlegt. Der Motor samt Planetengetriebe sieht io aus. Den oberen Steuerkopf und alle Dichtungen hab ich gereinigt (war aber sauber) und mit Taschenlampe und Lupe inspiziert. Hier konnte ich keine Risse oder Fehler finden.
Also hab ich einen neuen Zylinderkopf/ Hochdruckeinheit bestellt und alles sorgfältig zusammen gebaut.
Leider pumpt der HDR immer noch nicht konstant mit hohem Druck.
Könnte ich noch einen Rat bekommen was ich tauschen könnte, um nicht alles durchzutauschen oder den zu entsorgen.
Steuerkopf und Ventile einfach mal auf verdacht noch bestellen?

Kärcher selbst hilft leider nicht remote oder bei Mailanfragen. Reparaturservice ist zwar super mit Pauschalpreis für 89€ der noch ok (insbesondere für alte Geräte) ist, aber ich hab nun schon in Teile investiert und hoffe das es ne kleinigkeit ist.

Viele Grüße
Eduard Schulz
 
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Ich vermute die Düse an der SPitze der Lanze ist defekt oder undicht.
    Ich vermute weiter :) du solltest nicht von Minimum auf Maximum nach links drehen können, du hättest nach rechts auf Max drehen müssen.
    Druck baut sich nicht auf weil vorne mehr rausläuft als Hinten nachgeliefert wird.
    Normal sollte hinten mehr geliefert werden als vorne rausläuft, so sollte sich Druck aufbauen.
    Du bist Ing eine Ferndiagnose ist immer schwierig aber den vermutlichen Fehler sehe ich in dem Video.
     
    E

    Eddy83

    Neuling
    Ich vermute die Düse an der SPitze der Lanze ist defekt oder undicht.
    Ich vermute weiter :) du solltest nicht von Minimum auf Maximum nach links drehen können, du hättest nach rechts auf Max drehen müssen.
    Druck baut sich nicht auf weil vorne mehr rausläuft als Hinten nachgeliefert wird.
    Normal sollte hinten mehr geliefert werden als vorne rausläuft, so sollte sich Druck aufbauen.
    Du bist Ing eine Ferndiagnose ist immer schwierig aber den vermutlichen Fehler sehe ich in dem Video.
    hab auch schon mit der rotorlanze und ein anderes Schlauchpaket vom Nachbarn ausprobiert. Förderdruck war schon immer so und wurde auch aus Wasserhahn und Gartenpumpe mit nur 1m Schlauch getestet... der hat wums.
    Bei der Lanze ist die Demo, sobald auf max also gegendruck stößt fängt es an...

    Hinweis vll noch. Der Fehler kam schleichend immer schlimmer. Heißt vorher konte ich bei der Rotorlanze noch aus an machen dannging es wieder bis man aufhört. Dann ging die Rotorlanze gar nicht aber die normale Fächer... irgendwann diese auch net mehr :-(
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom