Hilfe!!!! Katze will bei mir einziehen.

billymoppel

billymoppel

Foren-Urgestein
nee, ich hatte in schönschreiben immer eine drei minus :D
ich unterschreib das auch nicht so ganz - weder in richtung hunde noch in richtung katzen. natürlich machen miezen bißchen mehr ihr ding, aber grundregeln gelten in diesem haushalt auch für sie. sonst würde das chaos regieren :D
boh, diese tierheimbesuche sind anstrengend - 3 zimmer voller katzen, von denen sich die meisten ganz furchtbar um eine streicheleinheit bemühen...am liebsten würde man alle einpacken, denn was ist das für ein leben da....ja gut, sie müssen nicht hungern und frieren, keiner ist gemein und bösartig zu ihnen...
also bin ich streng nach meinen kriterien gegangen: nr.1: durchgefärbter grauer tiger, sie muss sich hochnehmen lassen und sollte relativ gesetzt wirken. da sind zwei jetzt in der engeren auswahl, "schöni" und "blüti" (namen nach fundorten übrigens). schöni ist optisch mein favorit, ein ganz klassischer grauer tiger, sie ist in dem zimmer die letzte in der hackordnung (also offenbar auch eher passiv) und auch nicht sehr groß - bei körperlichen auseinandersetzungen hätte sie auch körperlich nicht viel überlegenheit gegen meine etwas zurückgebliebene stummelbein-livia. allerdings ist sie noch recht jung (2+, aber auch schon 1 jahr im th) und ich habe einfach ein schlechtes gewissen, eine junge katze zu nehmen, die ganz vielleicht auch jemand anders adoptieren würde. blüti hat sich sehr an den hals geschmissen. das ist eine eine, die wirklich auf dem arm sitzt und den kopf zufrieden in die achselhöhe steckt und sich dann einen abschnurrt. optisch ist sie schon ein tiger, bißchen heiß gewaschen vielleicht:D und eher hellbraun in der unterfärbung. allerdings habe ich auch gesehen, dass sie, als schöni sich ihrem kratzbaum näherte, ihr sofort eine verpasst hat. das hätte ich mit livia nicht ganz so gern. klar müssen katzen auch mal diskutieren, aber so territorial muss es denn auch nicht zugehen. das mag natürlich der sozialstreß auf so engem raum mit begrenzten ressourcen (gibt halt nicht 10 kratzbäume pro zimmer) sein :confused: blüti wird so 7 jahre alt sein, vier davon im th. und wenn man die verweildauer als anwartschaft betrachtet, hätte sie es natürlich eher verdient als schöni....
je, es ist schwer...heißen wird die neue übrigens claudia (ja, ja, wir bleiben bei den römischen gentilnamen).

einzug wird - egal für wen ich mich entscheide - am montag. beide sind derzeit nicht kastriert und daher ist erst mal an freigang nicht zu denken (wäre ja eh am anfang nicht machbar). ich hätte sie zwar gern noch im tierheim kastriert, kann die aber verstehen, dass sie das erst mal nicht machen - weil ja durchaus ein risiko des scheiterns - mit hunden und livia besteht.
sollte ich dann erst mal ein eigenes klo für die neue aufstellen? am besten mit der streu vom tierheim? und wenn ja, sollte das separiert stehen an stiller stelle oder neben livias klo?
und brauchen katzen dauerhaft verschiedene klos? (carlo ist immmer immer raus gegangen, selbst im pissigsten dauerregen) weil, dann müsste ich mich mal nach zierlicheren modellen umtun.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    sollte ich dann erst mal ein eigenes klo für die neue aufstellen?
    Auf jeden Fall.
    Sonst könnten beide (!) mit Unsauberkeit Protest anmelden.

    Vielleicht die ersten Tage.

    und wenn ja, sollte das separiert stehen an stiller stelle oder neben livias klo?
    Zuerst möglichst anderer Raum, wenn die beiden sich dann irgendwann gut verstehen kannst Du es auch daneben stellen.

    und brauchen katzen dauerhaft verschiedene klos?
    Wird immer empfohlen, ich hatte allerdings für meine beiden nur ein Klo.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ah ja, danke. praktischerweise habe ich heute erfahren, dass das th die selbe streu nimmt wie ich auch :)
    ja, heute war ich wieder zu besuch (miez kann erst montag einziehen, weil wir samstag abend/sonntag mittag aushäusig sind) und nun ist wieder alles anders:

    blüti ist aus dem rennen, sie ist so lieb, aber nach meinen beobachtungen halt ein bißchen zänkisch, vor allem, wenn man sie streichelt und eine andere katze kommt dazwischen. wenn die andere katze von selbem schrot und korn ist, ist das sicher in ordnung, aber nicht mit livia-sanftmut.
    also bleibt schöni und....und "baumi". baumi habe ich die letzten tage versucht zu ignorieren, weil sie für meinen geschmack wirklich nicht hübsch ist. viel zu viel weiß...aber sie gibt sich wirklich mühe. sie strengt sich total an. das ist auch eine ganz zarte, nicht nur körperlich. nach meinem beobachtungen meidet sie jeden streß. immerhin hätte sie wenigstens noch den tigerschwanz :D baumi ist seit 5 jahren im th und etwa 7 jahre alt. und sie sieht doch aus wie "claudia", oder?
    schöni ist halt noch sehr jung (1-2 jahre) und erst seit dez. im th und leider auch eine dazwischendränglering (mit "mau mau"). allerdings nicht grob. bißchen bedenke habe ich bei so einer jungen katze auch, dass sie mir die bude zerlegt - denn ausgang ist ja erst mal nicht. mit eingewöhnung und kastration werden es schon vier wochen drinnen werden, schätze ich mal.
     

    Anhänge

    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Vielleicht hast du gelesen,daß wir seit Februar eine neue TH Katze haben...sie war dort ganz verschüchtert,noch nicht lange im TH gewesen...

    Bei uns eingezogen gab es vom ersten Moment an Zickenkrieg...Inzwischen ein bisserl besser,aber die große Liebe wird es nie werden.

    Man geht sich so im allgemeinen aus dem Weg,hat zwei Katzenklos,zwei Freßplätze...(war schon mit der Vorgängerin so gewesen),schnuppert mal an der anderen Nase und das war es.

    Ich hatte es mir anders vorgestellt..so wie mit unserem Tigerchen halt..aber das Leben lehrte uns was anderes:rolleyes:

    Sigi,die schon ganz gespannt auf deine Fortsetzung wartet.
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    also übertriebene erwartungen habe ich nicht in eine katzenfreundschaft.
    livia ist vielleicht wirklich gern einzelaktze, ich war auch sehr gern einzelkind :D
    ich habe geschwister nie auch nur eine sekunde vermisst....
    die neue ist halt tatsächlich hauptsächlich mein pflaster auf die carlo-wunde.
    aber wer weiß...
    morgen schleif ich männe wieder ins th - dann soll er entscheiden, welche wir nehmen. dann ist er natürlich auch schuld :d, klar :D
    ich seh schon meine ganzen schwarzen sachen voll mit weißen haaren, meien polster in den gedeckten farben....weil, ich bin ja so eingerichtet, dass man die haare von schwarzen hunden (alle vier sind schwarz) möglichst wenig sieht :D schwarze fleece-jacken mit weißen katzenhaaren....schöööööön!
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Huhu billymoppel,
    fünf Jahre im Th :(..... - es bricht mir bei Baumis Anblick buchstäblich das Herz bei dieser Vorstellung.

    Sie sieht ägyptisch aristrokatisch aus - wunderschööööön.

    Und wenn sie sich solche Mühe gibt ......

    Ach billymoppel, ich wünsche euch viel Glück bei eurer Wahl, egal, wie sie ausfällt.

    Liebe Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:

    P.S. Unsere drei (2 Kater, 1 Katze) haben drei Wochen nach dem spurlosen Verschwinden des zugelaufenen Katerchens Mau ein neues Katerchen akzeptiert, das wiederum zulief: Mausi.
    So sind unsere, wenn jemand in Not ist, darf er/sie rein und bleiben.:grins:

    Wenn Mau zurück käme, wäre es sicher kein Problem - so wie bei dir, wenn Carlo plötzlich vor der Tür stünde, was ich dir von Herzen wünsche.
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    so, ich bin jetzet ganz aufgeregt - heute nachmittag holen wir baumi-claudia ab.
    mein männe war gestern im th wieder extrem hilfreich - er stand halt einfach so rum...streichelte jede katze....und hat im endeffekt die entscheidung natürlich mir überlassen....:D war also nichts mit der billigen nummer für mich....
    heute nacht hatte ich einen traum: zwei comic-katzen mit gesträubtem fell rollten als fauchende kugel ineinander verkeilt durch unseren hausflur...ihr könnts euch sicher vorstellen....:D stille wasser wie livia und claudia sind bekanntlich tief :d
    na, wir werden sehen....
    die arme baumi: gestern war sie wieder sehr bemüht - dass sie mich mag - keine frage. aber ob sie auch vier hunde mögen will? wenigstens kläffen die nicht permanent wie die armen seelen da th, dort im th wohnen hund und katz tür an tür
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    so, erst mal ist nicht viel passiert: livia hat angesichts von claudia einfach den rückwärtsgang nach oben ins wohnzimmer angetreten und claudia sitzt superängstlich im unterm schrank/bett im gästezimmer. dort hab ich es ihr jetzt gemütlich gemacht. sie hat einen eigenen kratzbaum da und ein klo und natürlich happi-happi. tür hab ich erst mal zu, solang sie nicht vorkommt, hat sie eh keine lust auf entdeckungen.
    streicheln lässt sie sich unterm bett aber gern - zum glück hab ich fußbodenheizung, da ist katzenstreicheln im liegen wenigstens gemütlich warm :D
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Hallo Billymoppel,

    würde es etwas bringen, z.B. eine Kuscheldecke oder ähnliches von Livia an die neue Katze zu geben und umgekehrt? Meine wegen dem Kennenlernen vom Geruch.

    Wird schon alles gut gehen.

    LG Karin
     
    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Huhu billymoppel,
    das kenne ich von Besuchskatzen, die wir schon wochenlang beherbergt haben - einmal saß ein Kater drei Tage und Nächte oben auf dem Treppenabsatz .... wie versteinert.

    Um die Ecke im Abstellraum befand sich alles für ihn Lebensnotwendige ... und unsere damaligen drei Miezen liefen dauernd an ihm vorbei.

    Am dritten Tag endlich benutzte er die K-Toilette, trank und futterte, als sei nichts gewesen.:grins:

    Und er vertrug sich auch mit unseren dreien.

    Das wird schon werden - hier hat es schon mehrmals geklappt spät. nach ein paar Tagen.

    Deine beiden sind ja andere Katzen gewöhnt.

    Mit den Hunden bin ich gespannt - da haben wir keinerlei Erfahrung.

    Viel Glück für Claudia, Livia, eure Wauzis und euch
    wünscht
    Moorschnucke:eek:
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ja, das hab ich mir auch gedacht. deswegen hat sie den flur-kratzbaum bei sich im zimmer, den livia zumindest gelegentlich nutzt.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    hier entwickeln sich die dinge rasen schnell - was daran liegt, dass claudia so menschenbezogen und neugierig ist. und ich das richtige doping habe :D
    mittlerweile, innerhalb dieser wenigen stunden, ist sie bei uns oben angekommen (ihr gästezimmer ist im eg, unsere wohnräume sind im 1.og). sie will unbedingt gesellschaft, scheint es.
    livia verhält sich weiter angepisst: sie faucht in ihr richtung, dreht sich um und verdünnisiert sich. claudia möchte kontakt, wie ich das sehe. die hunde durfte claudia auch schon kennenlernen, das ist ausbaufähig:D derzeit buckelt sie und faucht bei weniger als 2m.
    meine hunde verhalten sich großartig, sie sind sehr brav, ich muss sie loben. zumindest hilde und billy sind ja in freien natur große katzen-scheucher, aber da muss ich mir bei claudia keine sorgen machen.
    tja und teil des erfolgs sind die sündhaft teuren cosma-döschen: die hatte ich nach carlos verschwinden mehr zum trost für mich gekauft, frei nach dem motto "für zwei katzen zu teuer, aber livia kann ichs nun mal gönnen" - nur livia macht eher lange zähne, begeisterung sieht anders aus. aber claudia, ich habe noch nie eine katze derartig reinhauen sehen, die inhaliert das zeug wie ein hund :D
    anbei claudia bei uns oben auf erkundungstour
     

    Anhänge

    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Ach Billymoppel, das wird schon werden!! Klar, dass alle erst mal eine Zeit brauchen um sich aneinander zu gewoehnen! Katze streicheln.gif Katze streicheln.gif
    Viel Glueck und alles Gute fuer euch zusammen!
    Kia ora
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    also für tag eins bin ich wirklich mehr als zufrieden! keine toten, keine blutlachen, keine ausgekratzen augen und abgerissenen ohren bei hund und katz :d claudia hat gern gefressen, natürlich ist sie noch nervös und tretelt wirklich permanent (das stört mich momentan ein bißchen, weil sie machts mit voller kralle), aber unglücklich und verhutzelt wirkt sie nicht.
    wenn ich mal bedenke, wie lange es einstens bei carlo und livia gedauert hat, ehe die bei uns oben angekommen waren - dann ist das hier warp-geschwindigkeit.
    gut, ich bin natürlich auch entspannter geworden, weil ich ja nun weiß, dass ich den hunden im haus absolut vertrauen kann.
    oder ich bin der geborenen katzenflüsterer, nur wusste ich das vierzig jahre nicht? :d - es hat ja auch dreissig jahre gedauert, bis rausgefunden habe, dass ich einen total grünen daumen habe :D
    nun muss ich mal nach der sache mit dem freigang fragen - bei carlo und livia war das ja leicht, die kamen ja von unserer straße. aber wie mache ich das bei claudia? einfach klappe auf und fertig? (vorher muss sie natürlich kastriert werden - wenns weiter so gut läuft, mache ich vielleicht schon in einer woche). soll ich dann versuchen, mit ihr zusammen raus zu gehen - erst mal garten, dann vielleicht auch die straßen-seite?
     
    Muecke

    Muecke

    Foren-Urgestein
    Claudia ist aber eine hübsche Dame. Deine ganze Rasselbande ist toll und freut mich das auch diesmal wieder gesagt werden kann Hund und Katz verträgt sich "doch".
    Meine 4 Fellnasen leben auch glücklich miteinander.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    claudia ist vor allem sehr krank. ich bin derzeit ziemlich sauer auf das th (zumal es meinem alten hundeherrn seit gestern auch schlecht geht, seine pumpe mosert mal wieder). ich bin ja nun wirklich nicht katzenerfahren und krank waren meine beiden nie. als ich die woche im th war, fand ich es halt niedlich, dass claudi immer so süß geschnurgelt hat beim streicheln, ich kenne auch einen (völlig gesunden) hund, der das macht. und bei der masse der katzen, die um aufmerksamkeit buhlen, dem schlechten licht und dem schlechten geruch ist man halt auch nicht so detailversessen. zugegeben: ein bißchen gwundert habe ich mich schon, dass sie bei den futtermassen (futter gibts genug) so dünn ist, sie wiegt 2,6kg.
    jedenfalls hat sie einen massiven katzenschnupfen, eine massive zahnfleischentzündung und wahrscheinlich ohrmilben. auch der verdacht einer fip steht im raum. natürlich kann es solche infektionen geben in einem th, klar - aber das müssen die doch bemerkt haben! das tier kriegt so gut wie keine luft und suppt aus nase und augen! ganz abgesehen mal von den behandlungskosten, geht von ihr ja auch ein risiko für meine anderen tiere aus. livia ist zwar geimpft gegen katzenschnupfen (wie claudia angeblich auch) - aber es wird ja nicht gegen alle erreger von schnupfen geimpft.
    ein gutes hatte der schnupfen dennoch, ich hatte grad eine schreckstunde hinter mir: ich hab ja urlaub, bzw. arbeite von zuhause aus z.z. - aber wie das so ist, widmet man sich in solchen fällen ja hauptsächlich dem liegengebliebenen. also hab ich meinen hof entmüllt und natürlich vergessen, die tür zuzumachen. und dann war claudia weg. ich hab im ganzen haus gesucht, nix. gerufen, nix. war dann auch draußen die runde, nix. als vorhin mein männe kam zum mittag, war er im abstellraum (wo ich eigentlich auch schon gesucht hatte) und meinte, er würde was hören - und tatsächlich, es schnurgelte leise :D wir haben dann erst mal den gut vollgestellten abstellraum auseinandergenommen und fanden sie schließlich auf dem obersten regal in 3m höhe (wie sie dahin gekommen ist?) hinter einem haufen alter bretter (kann man ja noch mal brauchen :d), tief und fest schlafend und schnurgelnd. wahrscheinlich haben der besuch beim tierarzt und die spritzen ihr den rest gegeben und sie brauchte dringend mal ne richtige mütze schlaf, sie steht ja natürlich unter dauerstreß, gerade weil sie so neugierig ist.
    ansonsten entwickelt sich alles gut, livia wirkt für mein dafürhalten schon etwas weniger fauchig, ich reds mir jedenfalls ein. claudia scheint sich angesichts der hunde auch schon ein bißchen mehr zu entspannen.
    nun darf ich natürlich erst mal eine annäherung zwischen den tieren auch nicht moderieren, weil sie ja so krank ist. genaugenommen müsste ich sie einsperren in ihrem zimmer, aber das krieg ich, glaube ich, nicht gebacken.
     
    Castellane

    Castellane

    Foren-Urgestein
    Hallöle und Glückwunsch zum Katzennachwuchs! Die Katze, die kürzlich bei uns eingezogen ist, war aus dem Tierheim ausgebüchst. Netterweise musste ich deshalb auch keine Vermittlungsgebühr bezahlen. Die Katze war geimpft und gechipt. Sie hatte auch 'nen ziemlichen Schnupfen - und deshalb habe ich vom TH einen "Behandlungsgutschein" bekommen für weitere Antibiotika/Spritzen die die Erkältung betreffen.
    Vielleicht solltest Du im TH nochmal nachfassen!

    Alles Liebe! Sabine
     
    Schoko

    Schoko

    Mitglied
    Boah, ich würde dem TH erstmal mächtig auf´s Dach steigen. Das muss man doch merken, wenn man tagtäglich mit den Tieren zu tun hat. Und wenn sich dann einer interessiert, muss man ehrlich sein. Viele nehmen die Tiere doch trotzdem, weil man sich doch eh schon in sie verliebt hat. Aber mit offenen Karten muss man spielen.

    Was mich auch irritiert, dass sie die Katzen unkastriert abgeben. Bei den THs in unserer Umgebung wird immer erst kastriert, so können sie sich sicher sein, dass es keinen weiteren Nachwuchs gibt. Die Kosten werden dann bei der Abgabe anteilig bzw. komplett mit berechnet.

    Ich drück Dir und Claudia die Daumen, dass sie bald wieder fit ist.
    Was das Zusammenleben angeht, habe ich gar keine Bedenken, dass läuft für die paar Tage super.

    Grüße
    Schoko
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    in dem tierheim läuft es so, dass die kater kastriert werden, die kätzinnen bei bedarf - also abgabe. ich bin da ne ausnahme, die kennen mich und wissen, dass auf mich hunderpro verlass ist. und weil ja ein gewisses risiko des rückkehrens von claudia bestand - wegen der hunde und livia, haben sie erst mal die kosten gescheut. das kann ich verstehen und das ist soweit in ordnung. ich war auch bereit, die kosten zu tragen, ich seh das als indirekte spende, sonst hab ich ja nur 30,00 euro bezahlt für die kleine.
    aber insgesamt wird das nun natürlich heftig, vor allem, wenn auch noch zähne gezogen werden müssten wegen der vermutlich chronischen zahnfleischentzündung. und das werde ich so auch nicht alles übernehmen, ich bin ja keine melkkuh. zumal ich nachts von "blüti" träume und vor schuldgefühlen fast aufgefressen werde, weil ich sie zurückgelassen habe (heimlich nenne ich sie schon "tullia")....ich muss dringend mit meinen nachbarn reden, deren kater im sommer verstorben ist. wir könnten die katze ja zusammen haben, sie können frei sein und sie jederzeit bei mir abstellen....
     
    Schoko

    Schoko

    Mitglied
    Ich wollte es ja nicht sagen, aber ich hatte mir fast gedacht, dass Du Schuldgefühle haben wirst...mir wäre das auf alle Fälle so gegangen. ;)
    Die Idee mit den Nachbarn ist doch super, dann hätte Blüti auch ein neues Zuhause.

    Gute Besserung an Claudia.

    LG
    Schoko
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    man muss halt den richtigen moment abwarten - ich kann ja nicht eben mal drüben klingeln und sagen: "ich muss da mal was besprechen mit ihnen..."
    aber ne strategie habe ich schon entwickelt, ich werd sie einfach mal mit claudia besuchen - das kann man mit ihr gut machen, diese katze ist so neugierig und so angstfrei, das ist schon atemberaubend. außerdem sitzt sie gern in der tragetasche. und dann so nach dem motto: "so tolle katzen kriegt man im th"...der verblichene kater war nämlich, man soll ja nix schlechtes sagen....ein mistvieh. der hat mich wirklich von oben von meiner mauer angespuckt. fütterungen bei urlaub seiner leute waren nicht ungefährlich und sein frauchen mochte er so richtig wohl auch nicht...
    mittlerweile ist sie unten aus ihrem zimmer ausgezogen und komplett oben bei uns eingezogen. heute kams auch zum ersten näsel-kontakt mit meiner wilden hilde und es musste nicht gebuckelt werden. hilde hat nämlich auch mit carlo gern genäselt.
    leider ist livia beleidigt und mehr oder wenige bei uns ins schlafzimmer gezogen. in abetracht von claudias schnupfen, der leider noch kaum besser geworden ist, sollte ich das zwar praktisch finden, traurig machts mich aber trotzdem.
    fluchttendenzen hat sie gar nicht, sie guckt noch nicht mal in richtung katzenklappe, obwohl sie die aus dem th kennt, die haben da so einen mini-außenbereich. aber da ich einen tunnel habe, sieht man natürlich auch nicht nach draußen. also hab ich die klappe für livia wieder geöffnet, macht das leben doch um einiges leichter.
    der platz auf der sofalehne war übrigens auch carlos lieblingsplatz....
     

    Anhänge

    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    hatte ich irgendwann mal geschrieben, ich hätte mir eine LIEBE, süße katze ausgesucht????
    claudia ist stinkend frech: sie klaut wie ein rabe und liebt jede art von menschen-essen :D die letzten zwei tage haben wir damit verbracht, ihr zu verklickern, dass katzen nicht mitten in die wurst auf dem frühtsückstisch gehören :D und auch nicht mitten aufs kalbsschnitzel während der zubereitung :D und erst recht nicht aufs fertige schnitzel. :D
    aber sie ist durchaus lernfähig.
    und beim spiel mit der federangel sieht man schon, dass sie eine wendige und absolut entschlossene jägerin ist....ich werd schon mal vogel-warnschilder für den garten basteln....morgen werde ich die tote birke meines nachbarn bißchen zurechtschnitzen, damit sie von uns aus da nicht so leicht ran kann - das ding ist 10m hoch und meisen-lieblingsplatz. außerdem hieß sie ja nicht umsonst "baumi" :D - sie wurde nämlich einstens von der feuerwehr vom baum gerettet.
    vorhin haben wir geschirr anprobiert, das ging sehr gut, es stört sie gar nicht. nur die leine findet sie doof. wir müssen ja mal anfangen, die gegend ein bißchen zu erkunden.
    ich habe beschlossen, sie ab anfang der woche rauszulassen. (wenn am montag der tierarzt mir sagt, dass sie halbwegs gesund ist) sie ist nicht rollig (denke ich jedenfalls mal) und in einer woche gehts ab zur kastration. ihre zähne müssen auch dringend gemacht werden, sie hat wirklich schwierigkeiten beim fressen. ich fürchte, da wird nicht viel übrig bleiben, armes mäusele.
    und bitte keine kommentare zu schlafanzug meines 45jährigen mannes :d wenigstens passt er zum sofa...
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    einfach herrlich ;)dein Bericht
     
    Loreen

    Loreen

    Mitglied
    Hallo billymoppel,

    ich hab die letzten Tage mal dein Thema gelesen und musst herzlich schmuzeln wie sich das bei dir endwickelt hat :grins:

    Ich drück dir auf jedenfall die Daumen das dein carlo doch wieder auftaucht.

    Und Claudia ist aber auch eine Süße :) Aber eine Frage hab ich. Was ist denn mit dem FIB Verdacht geworden? Habt ihr das untersuchen lassen? Nicht das sich Livia damit angesteckt...

    Aber ich versteh nicht wie das im Tierheim passieren kann! Meine Katze war auch aus einem Tierheim Und hatte FIB und genauso schlechte Zähne wie deine :( (Leider musst ich sie dann 2008 einschläfern lassen, wo mir noch heute das Herz blutet)
    Was ich nicht verstehen warum die Tierheime nicht auf FIB, FIV und Leukose testen lassen. Die Tests kosten wahrlich nicht die Welt! Und das macht selbst der kleine Verein wo ich noch Arbeite. Ohne diese Test und Kastriert geht bei uns keine Katze in die Vermittlung...

    Grüße Loreen
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    meine armen hunde sind zu schwach für diese katze!
    billy-althundemann kriegt derzeit schonkost: hühnchenfleisch mit suppe - drängelt die sich unter sein maul, er knurrt, sie ignoriert ihn - und 18kg billy machen sich vom acker....und sehen ziemlich dröppelig dabei aus. :D (er hats natürlich zurück bekommen)

    @loreen

    ich versteh es auch überhaupt nicht, die sache mit den zähnen muss schon ewig gehen und einem muss doch mal aufgefallen sein, dass sie nicht wie eine normale katze frisst :schimpf: und sie ist ja durchaus kooperativ - man riskiert keine ausgekratzten augen und blutigen hände, wenn man ihr mal ins maul schaut. und im oktober ist sie angeblich das letzte mal geimpft - das gehört doch eigentlich zur standardroutine vor einer impfung...
    fip ist z. glück seit freitag vom tisch, test negativ
    ja und ihr schnupfen hat sich die ersten zwei behandlungstage zwar schnell gebessert, aber jetzt ist so stillstand auf einem gewissen niveau - nicht, dass der auch schon chronisch ist.:schimpf:
    dass carlo zurückkommt, hoffe ich natürlich nach wie vor, deswegen ja auch eine katze und keinen kater. denn claudia ist süß, lieb, witzig und ein bißchen frech - aber das format von gute-laune-immer-gut-drauf-ich-bin-sowieso-der-größte-und-überhaupt-alles-wird-gut-carlo kann sie natürlich nicht haben - wo soll das nach fünf jahren knast auch herkommen und so muss man wohl auch geboren werden. aber für livia wird sie gut sein, auch wenn livia nur langsam auftaut und immer noch schmollt. da hat mich meine einschätzung nicht getrogen, claudia ordnet sich ihr unter, sie sucht echt keinerlei streß mit ihr, wenn livia faucht, macht sie die biege....
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Fip wäre ja auch tödlich und gefährlich für die anderen Tiere.

    Selbst so ein Katzenschnupfen ist nicht ohne.

    Meine letzte aus dem TH adoptierte Katze hatte auch Schnupfen und wir die Auflage, sie nur einzeln zu halten.

    Ist schon über 15 Jahre her. Vielleicht haben sich die Möglichkeiten geändert?
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    gabs damals schon interferon?
    katzenschnupfen ist ja wohl eher ein komplex aus primärinfektionen (versch. virustypen, aber auch chlamydien) und meist bakteriellen sekundärinfektionen.
    gegen die gängigen virustypen wird ja geimpft - auch claudia hat zumindest hübsche aufkleber in ihrem ausweis ;) aber natürlich gibts auch impfversager.
    claudia wird jedenfalls mit interferon und antibiotika behandelt.
    natürlich ist der schnupfen ansteckend, aber ich halte den ball jetzt einfach mal flach. erstens sind zwischen livia und claudia derzeit immer mehrere meter, zweitens ist livia auch geimpft und ansonsten mehr als gesund - ihre abwehrkräfte müssten bestens in schuss sein. natürlich gibts absolut getrennte näpfe, die nach benutzung sofort gesäubert werden. trinken tut claudi aus den hundenäpfen, livia ist draußen-trinker, ich hab sie hier noch nie trinken sehen. regenwasserfan offenbar.
    nach claudi-streicheln wwerden hände gewaschen.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    so, gestern war claudia das erste mal aus, weil bei uns ein unbekanntes wesens namens "sonne" am himmel war.
    beim ersten versuch nach hinten raus zu den grundstücken war sie schnell wieder drin, nachmittags hat sie es dann auf eine halbe stunde gebracht. ich hatte sie von oben schön im blick und ja....sie war auf vogelansitz. miststück dieses.
    leider, vermute ich, habe ich mir durch den ausgang wohl ein eigentor geschossen: ich vermute fast, dass durch die helligkeit sofort die rolligkeit ausgelöst wurde, denn seit sie vom zweiten ausflug zurück war, habe ich eine katze, die permanent die geräusche einer singenden säge von sich gibt und total unruhig ist. und sie rollt sich, natürlich. da mein alter hundemann total im liebeswahn ist (rundrum ist gleichzeitig alles läufig, was rang und namen hat - daisy nr.1, daisy nr.2, die kleine lisa, wolfshund hildegard...und sicher noch sonstige unbekannte) führte das schon zu lustigen szenen, denn ihre scheu vor den hunden hat claudia komplett verloren.
    schöne sch...jetzt habe ich das arme tier mit freiheit angefixt und nun darf sie wieder nicht raus :cry::cry:
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    gabs damals schon interferon?
    katzenschnupfen ist ja wohl eher ein komplex aus primärinfektionen (versch. virustypen, aber auch chlamydien) und meist bakteriellen sekundärinfektionen.
    gegen die gängigen virustypen wird ja geimpft - auch claudia hat zumindest hübsche aufkleber in ihrem ausweis ;) aber natürlich gibts auch impfversager.
    claudia wird jedenfalls mit interferon und antibiotika behandelt.
    ...

    Ich habe gelesen Internetforen :d anstelle,wie du geschrieben hast, Interferon. :grins:

    Ist einfach schon zu lange her. Ich weiß es nicht mehr. Aber dass heute Katzenschnupfen nicht mehr so gefährlich ist, wie noch vor 10-15 Jahren kann ich mir vorstellen.

    Nur FIP, einmal ausgebrochen, ist tödlich.

    Sehr interessante und ausführliche Erläuterung:

    http://www.tieraerztin-dr-badekow.de/FIP.pdf

    Womit ich nicht sagen will, dass deine Mieze Claudia daran erkrankt ist. Ist nur wegen deines Beitrags vom 29.01.2013, 14:26
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ach je, derzeit mache ich wirklich sorgen, während es mitte vergangener woche mit claudis schnupfen etwas besser aussah, hat sie nun einen schwweren rückfall.
    es ist furchtbar. die tä meint, sie würde sich wohl dauernd über die zahnfleischentzündung wieder selbst anstecken. seit sonntag gehts auch mit dem fressen abwärts, heute hatte sie nur noch 2,5kg.
    wir haben seit gestern noch mal mit interferon angefangen, derzeit scheint es nicht zu wirken
    ich hoffe, die freßunlust hängt mit der abklingenden rolligkeit zusammen, aber falls sich die nächsten ein, zwei tage da nichts veressert, muss sie noch die woche unters messer und ihre zähne müssen raus und dann muss man hoffen - denn die prognose ist nicht allzu gut, dass das je wirklich ausheilt.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Katzenschnupfen heilt eigentlich nie aus, aber mit guter Behandlung kannst Du die Katze symptomfrei bekommen. Sie wird immer Träger des Schnupfens bleiben (Livia ist geimpft??).

    Wichtig ist jetzt, dass sie erstmal massiv gegen die Symptome behandelt wird, auch sollten Abstriche im Mund genommen werden um weitere Komplikationen (Herpes, Pilze) auszuschließen bzw. sofort mit zu behandeln.
    Hinsichtlich des Herpes solltet Ihr auch ein besonderes Augenmerk auf die Augen werfen, verschleppter Katzenschnupfen kann eine Katze das Augenlich bzw. das ganze Auge kosten...:(

    Es tut mir wahnsinnig leid was Ihr mit der Kleinen durchmachen müsst und natürlich auch, was die Kleine durchmachen muss.

    Das TH würde ich mir kräftig zur Brust nehmen, ggf. auch wegen Erstattung der TA-Kosten. Ein solch schwer erkranktes Tier darf man weder übersehen noch vermitteln!
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    und vor allem nicht vermitteln in einen haushalt mit einer weiteren katze! livia mag ja geimpft sein, aber eine garantie ist das ja, siehe die laut impfausweis auch seit jahren geimpfte claudia - ja nicht hunderprozentig.
    der "spass" hat mich bisher 120 euro gekostet, die zahnsanierung kommt bestimmt noch mal auf den betrag (ohne narkose, die rechne ich mal raus, weil ich wusste, dass die kleine noch zu kastrieren sein würde).
    und ich bin jetzt auch moralisch in einer totalen bredouille, weil ich natürlich schon drüber nachgedacht habe, sie zurückzugeben (worauf sie dort mit sicherheit eingeschläfert würde). nicht wegen des geldes, sondern wegen der gesundheit von livia. kann ich das? nein, denn ich würde ihr todesurteil unterschreiben.
    der aufwand, den ich vielleicht dauerhaft betreiben muss, wenn die infektion nicht auskuriert werden kann - immer drauf achten, dass livia nie in die nähe der futterschale von claudia kommt, livia von claudias schlafplätzen fernhalten etc. pp. (und den nachbarn, die in abwesenheit die beiden versorgen, darf ich das dann alles auch erzählen und ihnen noch mehr mühe machen).
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ps.

    heute hat übrigens auf meinen aushang hin tatsächlich jemand bei mir geklingelt, weil am straßenrand in seiner gegend eine tote katze liegt. etwa 1km von hier entfernt. zwar nicht wirklich weit, aber wenn man die gegebenheiten kennt für mensch und katze eine völlig andere welt mit einigen natürlichen hindernissen.
    eigentlich wars mir klar, dass er nicht sein kann, ich hab mich natürlich trotzdem überzeugt.
    ach je, auch ein schöner, der arme kerl, ich hoffe, er hat nicht leiden müssen und war gleich tot.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    am freitag war claudia uterm messer. zähne und kastration. sie hat jetzt noch drei reißzähne, der rest ist weg. muss sie jetzt halt auf der felge kauen :D
    die kastration hätte auch nicht viel später kommen dürfen, sie hatte schöne große ovarialzysten, 2cm auf der einen, 1cm auf der anderen seite. sie scheint halt ein "glücks"kind. vorher hatten wir noch zylexis-kur gemacht, weil intereferon direkt ja nix gebracht hatte. das hat ihre probleme zumindest verbessert. das dürfte jetzt auch noch ein bißchen nachwirken, hoffen wir, dass es mit dem schnupfen jetzt aufwärts geht.
    sie hats sehr gut überstanden und hat in der aufwachphase - zu meiner überraschung - sehr unsere nähe gesucht. sie lag die ganze zeit bei uns auf dem schoß. süüüüß
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    tja, zwischenrein war claudis schnupfen mal besser geworden - seit drei wochen ist leider alles beim alten. aber richtig schlecht scheint sie sich ja nicht zu fühlen damit.
    sie ist extrem anhänglich und klebt, wenn wir zuhause sind, mehr oder weniger auf uns drauf.
    katzenklappe hat sie nach wie vor nicht gerafft - wegen der wetterlage ging ja auch üben kaum, sie hatte null motivation raus zu gehen. erst die letzten zwei tage geht sie mal fix in den garten.
    dafür ist sie jetzt eine reisekatze :D - wir waren über ostern 5 tage an der polnischen ostsee und dann wäre sie ganz allein zuhaus gewesen (livia zieht zu den nachbarn, wenn wir nicht da sind). und ich hätte die nachbarn dann natürlich bitten müssen, mehrmals täglich die klos zu reinigen, da sie nicht raus geht - also dachten wir, wir versuchen es mal:
    test im stehenden auto, claudia in box auf meinem schoß, sie fühlt sich ersichtlich unwohl. sie mag die kleine katzenbox (obwohl es eine schöne weiche ist) nicht, dass wusste ich schon vorher. auf der rückbank steht die riesige hundebox. also lasse ich claudia aus ihrem knast raus - und zack sitz sie bei den hunden in der box. total entspannt und zufrieden. auch bei der testfahrt. und so kam sie denn mit, auch die fünf stunden waren kein problem für sie. die hat sich da bei den hunden pudelwohl gefühlt. (das wellige schwarze ist der rückteil eines meiner hundemädels) im hotel konnte sie sich frei bewegen, da das hotel komplett von unseren freunden belegt war und alle bescheid wussten. innerhalb eines halben tages hatte sie sich akklimatisiert - beim einzug bei uns gings ja auch rasend schnell für katzenverhältnisse. claudia ist eben ein indoor-abenteurer :D und da es geschneit hat, brauchte man auch keine angst haben, sie könnte vor die tür laufen. was sie allerdings auch gekonnt hätte, denn das hotel liegt auf einem riesigen grundstück und keine straße nicht, außer der zufahrt.
    ein kleines klo stand übrigens während der fahrt hinterm fahrersitz, aber sie hat es natürlich nicht benutzt. außerdem hatte ich sie während der hunde-pipi-hausen mit geschirr und leine im auto gesichert, damit sie nicht raus springt, wenn sich mal erschreckt.
    was ich wirklich erstaunlich finde - claudia ist nicht auf hunde geprägt gewesen. und dennoch scheinen ihr die hunde in bestimmten situationen sicherheit zu verleihen. die coole gelassenheit meiner hunde (die ja schon viel erlebt haben und bestens trainirt sind) scheint auch auf katzen abzufärben - liegt der hund in der box wie im spa, muss es ja schön sein...
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Unglaublich

    Wenn ich nur an die Fahrten zum TA denke.....die schreienden Katzen hintendrinne,bringen mich an den Rande des Wahnsinns und das sind nur 4 km.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ich kann dir nur den rat geben, möglichst große boxen zu nehmen. solche faltboxen fürs auto sind ja nicht teuer und auch leicht, sodass sie auch in groß noch halbwegs zu tragen sind.
    dass die katzen die große hundebox mögen, wusste ich auch schon vorher, wenn ich die mal im haus stehen hab, lümmelt die ganze katzensippschaft drauf und drin.
    selbst carlo, der früher nicht in eine kleine box zu bekommen war und hatte man ihn drin, völlig in panik verfiel - ta und die große box und alles war gut. er war ja ansonsten so cool und ansprechbar, dass ich ihn außerhalb des autos einfach auf dem arm halten konnte.

    ps: habs grad mal gemessen, meine große hundebox ist mit 100x70 natürlich riesig und unhandlich, aber ich hab auch noch ne kleinere für meinen regelmäßigen gasthund, die ist 70 lang und 50 hoch - das könnte gut passen für ne katze. da sind dann auch noch henkel dran, so dass man die noch ein paar meter gut getragen bekommt. und die hat auch ein schöne größe, um sie längs mit dem beifahrersitz an armaturenbrett zu klemmen. sowas eignet sich als höhle und zum trainieren für zuhause.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Top Bottom