Hilfe - meine Pflanze geht ein und ich weiß nicht was ich jetzt machen soll

I

Ivonne90

Neuling
#1
Hallo liebe Pflanzenfreunde,

ich habe meine Pflanze schon einige Jahre. In unserer letzten Wohnung ging es ihr eigentlich immer gut. Seit wir umgezogen sind geht es ihr mal gut und mal weniger gut. Zurzeit dreht sie völlig durch. So sah sie noch nie aus. Ich bin richtig erschrocken als ich heute und woh Zimmer kam und die so sah. Ich glaube ihr haben die Temperaturunterschiede von Sommer auf Winter und das heißen oder mal nicht heißen (wenn wir weg sind) nicht gut getan. Ich habe sie jetzt direkt an Fenster gestellt aber auch das hilft nicht. Hat jemand einen Tipp für mich? Ich würde sie so ungern komplett zurückschneiden nachdem ich sie so lange hab wachsen lassen :(
 

Anhänge

  • Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    #2
    Hallo Ivonne und Willkommen im Forum.

    Meine Schwester hatte auch mal solch eine Pflanze (mir ist der Name gerade entfallen. Nicht der meiner Schwester, der der Pflanze ;)). Ein größerer Toft mit frischer Erde sollte da helfen. Ich empfehle für solche Pflanzen gerne die Compo Sana Qualitätsblumenerde. 50l. für 9.95 Ocken.

    Über die dunkele Jahreszeit würde sich eine Pflanzenlampe gut machen. Kosten um die 10€ und sind in jedem Baumarkt zu finden. Ideal wären LED´s mit 6400 Kelvin. Das gleiche gibt es auch als LSR (Leuchtstoffröhren) nur fressen die mehr Strom und leben nicht so lange. Nach einer Saison kann man die entsorgen. Die LED´s halten dagegen ein paar Jährchen (40.000- 50.000 Std gegenüber 10.000 Std von LSR).

    Eine Kontrolle mittels Taschenmikroskop kann auch nicht schaden (60x bei Amazon für 5€). Evt. ist ein Spinnmilben Problem vorhanden. Schau mal mit einer Lupe die Blattunterseiten ab, ob sich da etwas bewegt.

    Freundlichst, Rumble
     
    I

    Ivonne90

    Neuling
    #3
    Dankeschön! Das umtopfen werd ich mal machen!! Hoffen wir dass sie wieder wird :)
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    #4
    Mhm... also...
    Deine Pflanze hat nicht genügend Nährstoffe und Licht, deshalb verliert sie die Blätter.
    Wenn ich es richtig sehe, ist deine Pflanze eher in den tropischen Gefilden anzusiedeln, aber mir will nicht einfallen wie sie tatsächlich heißt.

    Ich (!) würde sie tatsächlich komplett (bis auf 2 oder 3 cm) runter schneiden nachdem ich sie umgetopft hätte (die Erde in der sie jetzt steht ist vollkommen tot und ohne Nährstoffe. Die würde ich komplett entfernen)
    Dann braucht die Pflanze deutlich mehr Licht.
    Hast du einen anderen Platz für sie?
    Ich möchte gerne ein Südfenster empfehlen!
     
  • I

    Ivonne90

    Neuling
    #7
    Mhm... also...
    Deine Pflanze hat nicht genügend Nährstoffe und Licht, deshalb verliert sie die Blätter.
    Wenn ich es richtig sehe, ist deine Pflanze eher in den tropischen Gefilden anzusiedeln, aber mir will nicht einfallen wie sie tatsächlich heißt.

    Ich (!) würde sie tatsächlich komplett (bis auf 2 oder 3 cm) runter schneiden nachdem ich sie umgetopft hätte (die Erde in der sie jetzt steht ist vollkommen tot und ohne Nährstoffe. Die würde ich komplett entfernen)
    Dann braucht die Pflanze deutlich mehr Licht.
    Hast du einen anderen Platz für sie?
    Ich möchte gerne ein Südfenster empfehlen!
     
    I

    Ivonne90

    Neuling
    #8
    Hallo, es ist die Glückskastanie. Mit ist der Name auch entfallen. Ohne Nährstoffe heißt, ich soll sie mehr düngen? Dann das habe ich bis zum Oktober regelmäßig gemacht. Nun soll man eher nur noch alle 4 Wochen düngen. Ich dachte, das sei richtig so. Die Erde werde ich wechseln! Wir wohnen leider nicht an der Südseite :( mir wurde so eine Lampe empfohlen. Vielleicht probiere ich die mal aus. Runterschneiden werde ich sie dann auch mit weinendem Auge. Habe sie so lange wachsen lassen. Sie wurde so schön groß! Danke für die Tipps!!
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    #9
    Hallo,
    ich würde die Pflanze jetzt weder umtopfen noch schneiden. Der beste Zeitpunkt für diese Maßnahmen liegt im Frühjahr (da nimmt man am besten grobkörniges Substrat wie Kakteenerde usw.).
    Für den Blattfall ist in der Regel eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit verantwortlich. Trockene Luft mag deine Pachira überhaupt nicht.
     
    I

    Ivonne90

    Neuling
    #10
    Hi, vielen Dank. Das mit dem Frühjahr hatte ich eigentlich auch so gedacht. Ich bin mir sehr sicher, dass es an der trockenen Luft lag. Ich hatte das Wohnzimmer 2 Tage zu und die Heizung an. Das hab ich danach auch bereut und mach es nicht mehr! Hast du einen Tipp für mich bzgl Urlaub? Über Weihnachten sind wir in der Heimat und die Pflanzen bleiben ja schließlich zurück. Was könnte ich tun, damit sie überleben? Lg
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #11
    Von mir kommt ein böser Tipp!
    Ich würde die Pflanze entsorgen und eine neue kaufen.
    Was willst du mit einem solchen Verreckerling?
     
    I

    Ivonne90

    Neuling
    #12
    Ist wie ein Baby für mich. Wenn man es so lange aufzieht und pflegt, kann man es unmöglich einfach so entsorgen und ersetzen:D
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom