Holz flämmen

Jazz Brazil

Jazz Brazil

Foren-Urgestein
Ich mag mir endlich ein paar Regale zurechtzimmern, im Industrial look, mit Rohren. Das Holz würd ich gerne flämmen.
Was brauche ich, um solche Ergebnisse zu bekommen? Das Holzstück ganz links finde ich toll, und das in der Mitte.
Wie kommt der Blaustich zustande?

.

Hübi, Du weißt das gewiß. Soll ich irgendwas lasieren vorher oder wie oder was? Und dann mit nem Bunsenbrenner dran?
 
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Huhu.
    Du brauchst dafür ein Holz, bei dem die Struktur gut unterschiedlich ist. Da bietet sich Nadelholz gut an.
    Wenn ich etwas künstlich altern lasse, behandele ich es erst mit der Messingbürste, sodass schon weicheres Material angeraut ist.
    Danach wird ganz dünn grüner Tee aufgetragen und nach dem Trocknen Essigessenz, in der Stahlwolle steckte.
    Das lässt das Holz alt und wittrig erscheinen. Erst dann gehe ich gleichmäßig mit der Lötlampe darüber. Oder aber, bei großen Flächen, mit der 11kg Propanbuddel und einer Brennerlanze für Dachdecker.

    Da ist viel rumprobieren angesagt, bis man für sich selbst zufrieden ist.
    Mit chemisch altern lassen und danach flämmen fahre ich ganz gut.

    Wir jetzt genau das bläuliche zum Vorschein kommt, kann ich dir nicht genau sagen
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Oh, verstehe! Tee und Essigessenz und rostiges Stahgewölle hab ich ja da!
    Lötlampe hol ich!
    Und der leichte Blaustich, wie krieg ich den rein? Ganz ganz sachte lasieren nach dem altern und dann flämmen?
     
    Tomatenmarc

    Tomatenmarc

    Hausgarten.net Team
    Mitarbeiter
    Für das blaue Teil links brauchst du keine Hitze. Abflammen macht zwar eine wunderschöne (tiefe) Struktur, aber auch das Material dunkel.

    Hier reicht die Bürste für die Struktur. Entweder Messing oder gar eine aus Nylon (Aufsatz für Bohrmaschine / Starken Akkuschrauber). Am besten vorher ausprobieren, welche Bürste welche Struktur schafft. Wenn es mit der Maschine ran geht, maximal Messing nutzen.

    Ich habe erst vorletzte Woche ein paar Bretter (Kiefer) mit verschiedenen Techniken bearbeitet (Bilder folgen).

    Wenn die gewünschte Strukturtiefe erreicht ist, wird mit blauer Holzlasur gearbeitet.
    Auftragen - kurz einwirken lassen - mit Lappen die überschüssige Farbe wieder abnehmen.

    Um einen weiteren used-look zu bekommen, vielleicht noch mit etwas Schleifpapier / Sandpapier nacharbeiten.

    Tipp: Stahlwolle aus dem Baumarkt nehmen (das Schleifmittel), nicht die aus der Küche ... habe ich erst danach gemerkt -.-
     
  • Tomatenmarc

    Tomatenmarc

    Hausgarten.net Team
    Mitarbeiter
    abgeflammt - gebürstet - geölt
    abgeflammt-geoelt.jpg

    abgeflammt - gebürstet - rote Holzlasur mit Spachtel abgezogen
    abgeflammt-rot-lasur.jpg

    abgeflammt - gebürstet - weiße Holzlasur mit Spachtel abgezogen
    abgeflammt-weiss-lasur.jpg

    gebürstet (messing) - ebenholz Holzlasur
    messing-buerste-ebenholz-lasur.jpg

    gebürstet (messing) - weiß Holzlasur
    messing-buerste-weiss-lasur.jpg

    Mir gefällt die abgeflammte Struktur viel besser, weil sie homogener ist. Hier muss man aber halt auch richtig Power auf das Brett geben (Heißluftpistole 30 Minuten für 40x80cm Brett + 15 Minuten bürsten (Stahlhandbürste & Nylonbürste in Bohrmaschine).

    Die Messingbürste in der Bohrmaschine schafft schneller Struktur rein, aber sehr hart.

    Ich werde mich in den nächsten Wochen noch an ein paar andere Variationen machen und sicher hier noch mal meinen Senf dazu geben.


    "Meinen Weg" habe ich aber noch nicht gefunden, damit die Nylonbürste zu wenig Material wegnimmt, die Messing aber schon wieder zu viel und ich nicht alles immer abflammen will - da es zu viel Aufwand ist den Untergrund dann wieder hell zu bekommen.
     
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    "Meinen Weg" habe ich aber noch nicht gefunden, damit die Nylonbürste zu wenig Material wegnimmt, die Messing aber schon wieder zu viel und ich nicht alles immer abflammen will - da es zu viel Aufwand ist den Untergrund dann wieder hell zu bekommen.
    Keine Maschine benutzen :zwinkern:
    Holz musst du spüren.

    Du erkaufst dir etwas mit deiner Kreativität, Blut, Schweiß und Tränen.
     
    Tomatenmarc

    Tomatenmarc

    Hausgarten.net Team
    Mitarbeiter
    Mit der alten Stahlbürste meines Opas habe ich auch angefangen, die hat aber einen ähnlichen Effekt wie die Messingbürste (gebürstet - messing).

    Die Maschine nutze ich dann eher nur mit der Nylonbürste zum "polieren".

    Ich bin noch auf der Suche nach einem Weg eine ähnlich glatte Struktur und Tiefe wie beim abflammen zu bekommen, aber eben ohne die Hitze - um nicht erst wieder ein Grundweiß zu streichen zu müssen und auch noch etwas von der Holzmaserung zu haben.

    Tipps?
     
    Tomatenmarc

    Tomatenmarc

    Hausgarten.net Team
    Mitarbeiter
    Genau. Eine tiefe natürliche Struktur, bei der die Maserung immer noch schön herauskommt.
     
  • red_leonarda

    red_leonarda

    Mitglied
    @Jazz Brazil Für die Bläue habe ich mich mal interessiert, nachdem ich sie unerwünschter Weise hatte:
    Meinst du das?
    Wie man diesen Effekt erreicht, weiß ich leider nicht, hatte ja das entgegengesetzte Problem.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Du erkaufst dir etwas mit deiner Kreativität, Blut, Schweiß und Tränen.
    ...und abrasierten Fingernägeln!


    Du liebe, Güte, vielen Dank, Tomatenmarc! Das sind so gute Ergebnisse, sie gefallen mir alle! Na, vielleicht hätt ich das Rot ins Ochsenblutige tendieren lassen, sehr burgundig. Aber da mag ich gar nicht unken, ich bin Dir seehr dankbar für diese gedankliche Hilfe.
    Mir gefällt arg
    abgeflammt - gebürstet - weiße Holzlasur mit Spachtel abgezogen
    abgeflammt-weiss-lasur.jpg

    und

    gebürstet (messing) - ebenholz Holzlasur
    messing-buerste-ebenholz-lasur.jpg

    Eigentlich brauchts nun gar keine Spur Blau mehr. Da ist genug Struktur. Zumindest für Regale. Bei nem Badezimmerschrank würd ich mir das noch überlegen.
    Ne Messingbürste im Handbetrieb hab ich sogar noch in der Werkzeugkiste.

    Die Holzlasur wird dunkler....Aber so fürchterlich schön!!
    Ja bitte, zeig mir noch ein paar von Deinen Durchläufen, ich hab ja wenig Erfahrung mit Holz, ich bin so dankbar für diese Eindrücke.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Genau. Eine tiefe natürliche Struktur, bei der die Maserung immer noch schön herauskommt.
    Easy peasy.
    Warte.
    Kurze Anleitung :grinsend:
    Das ist ein altes Schalbrett, nichts besonderes, dürfte Kiefer oder Fichte sein.
    Dieses Brett habe ich mit Isopropanol abgerieben, das richtet die Fasern. Trocknen lassen. Danach mit der Messingbürste von Hand, mit wenig Druck Material abgetragen. Wieder die Fasern aufgerichtet, trocknen lassen und dann, in diese sehr offene Oberfläche mit Grüntee und Eisenacetat gearbeitet.
    Dann ist das Brett erstmal grau, fast schwarz nach dem Trocknen. Jetzt kommt der Spaß an der Sache. Langsam und sanften strichen wird wieder gebürstet. Bis man mit der Tiefe und dem Kontrast zufrieden ist.
    Danach mit Schleifpapier geglättet, eigenes Holzöl drauf und mit einer Schuhglanzbürste poliert.
     
    Tomatenmarc

    Tomatenmarc

    Hausgarten.net Team
    Mitarbeiter
    Bei den Farben habe ich nur verwendet, was ich gerade so vorrätig hatte. Das rot hatte ich mal für ein DIY Mini-Rennauto aus Holz (Kinderspielzeug) geholt. Ich habe hier auch erstmal eher Techniken getestet und verschiedene Effekte ausprobiert. Ein paar Sachen will ich noch ausprobieren und kann die Ergebnisse ja auch hier posten oder vielleicht wird auch mal eine Anleitung im Magazin draus.

    Die zu kaufenden Fotohinter/untergründe sehen immer soooo fürchterlich aus (und haben weder Struktur noch Tiefe), darum habe ich mich da an die Holz"veredelung" für andere InHouse-Projekte gemacht.

    Ich habe mich auch sehr über die Ergebnisse gefreut, da ich Holz sonst nur eher oberflächlich ver/zerarbeitet habe.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Ja, Fototapeten sind komisch. Die will ich ja nicht verwenden, aber so in etwa das Ergebnis mit echtem Holz hinkriegen.

    Mach das mit dem Artikel für das Hausgarten.Net. Ich wäre gespannt.

    Zerarbeitet ist ein lustiges Wort!
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Ich lese hier gespannt mit, bei mir steht ein ähnliches Projekt an. Ganz herzlichen Dank für die extrem wertvollen Tipps und Anleitungen! Ein Artikel wäre klasse :)
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Weiß einer, wie diese End-Nubsies heißen, diese da auf dem Bild mit dem Glasregalboden?
    In dem Shop selber gibts die gar nicht...

     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Nicht die Kreuzstücke....auf der rechten Seite die Abschlüsse....
    Gut, ich denke, es sind Temperguss Kappen....
     
    Tomatenmarc

    Tomatenmarc

    Hausgarten.net Team
    Mitarbeiter
    Kappe, Stopfen, Endstück ... gibt viele Möglichkeiten so ein Zinkrohr schön abzuschließen.

    Der Oberbegriff ist "Fittings" - Reduziermuffen oder Winkel können auch einen schönen Abschluß bilden.

    Der Baumarkt, mit dem Yippiejaja für den Blixa Bargeld mal Werbung gemacht hat, bietet online eine breite Übersicht an verzinkten Bauteilen.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    Kappe, Stopfen, Endstück ... gibt viele Möglichkeiten so ein Zinkrohr schön abzuschließen.

    Der Oberbegriff ist "Fittings" - Reduziermuffen oder Winkel können auch einen schönen Abschluß bilden.

    Der Baumarkt, mit dem Yippiejaja für den Blixa Bargeld mal Werbung gemacht hat, bietet online eine breite Übersicht an verzinkten Bauteilen.

    Du kennst mich.... :paar:
    Ich liebe Blixa.

    Ja, aber schwarzen Temperguss findet man bei Hornbach nicht.
    Und jetzt, wo Du es sagst, finde ich unter Fittings auch die Kappen im Iltubo Shop, ich hatte nicht ausführlich geschaut.
    Jetzt geh ich runter in den Keller und guck nach der Bürschte....
     
    Tomatenmarc

    Tomatenmarc

    Hausgarten.net Team
    Mitarbeiter
    Angeblich soll man im Wertstoffhof alte und gebrauchte Rohre und Fittings für wenig Geld finden. Diese sind dann aber noch selber zu reinigen etc. - ich habe dort aber selber och nie gesucht.

    Im Baumarkt ist es immer schon eine teuere Angelegenheit. Für einen selbstgebauten Toilettenpapierhalter/-ständer war der Materialpreis schon über 40 €.

    Vielleicht jemand mit guten GWS-Installateur*In Kontakten finden.
     
    Sandor 2

    Sandor 2

    Mitglied
    @ Tomatenmarc schau mal nach Positivbeize.
    3/4" Schwarzrohr mit 30% Schwefelsäure behandeln, einwirken lassen, mit Stahlwolle behandeln und mit Klarlack überziehen.
     
  • Top Bottom