Ich brauche Hilfe was ist das Problem mit dem Wasser?

  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #2
    Hallo Whity,

    willkommen im Forum. Das Problem ist, dass wir alle keine Hellseher sind. Du musst schon ein bischen was erzählen zu deinem Bild.
    Anhand des Bildes würde ich mich nicht einmal festlegen, ob das ein stehendes, oder ein fließende Gewässer ist.
    Ich sehe etwas Schaumbildung, wie es auf bewegtem Wasser mit reichlich Nährstoffen häufig zu sehen ist, man kann sich eine schillernde (Öl-?)Schliere einbilden, aber da braucht es wirklich etwas mehr Input von deiner Seite, als ein einzelnes Foto.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    #4
    Whity, auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum!:eek:

    Pyro, ich kann dir da nur zustimmen. Wirklich zu wenig Infos und sehr sparsam mit Worten
     
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    #5
    Kann es sein, dass im unteren, linken Bildrand eine "Wasserfontäne" zu sehen ist?

    Das würde Schwebstoffe und Schaum erklären.
    Gartenschlauch und Beet haben nach einiger Zeit den selben Effekt.
     
  • W

    Whity

    Neuling
    #6
    Hallo Ihr Lieben, danke für die Schnellen Antworten. Ich hatte gedacht der ein oder andere hätte an Hand des Fotos schon erkennen können was das Problem hier ist,- mein Fehler.

    Der Teich hat ungefähr 350m2 und ist ein Stehendes Gewässer am linken Rand sieht man zwei Rohre die alle zwei Stunden für eine Halbe Stunde frisches Wasser in den Teich pumpt. Am ende des Teiches ist ein Ablauf wo überschüssiges Wasser raus fließt. Der Teich ist ca neun Meter breit und ca 40 Meter lang bei einer ungefähren Wassertiefe von 180-200 cm. Er wird als Angelteich benutzt, zu dem Zeitpunkt als das Foto geschossen wurde waren aber Maximal 10 Fische drin. Der Teich hat kaum Schatten und wird lange von der Sonne angestrahlt. Ich hoffe ich konnte genug Informationen liefern, ach ja, das Frischwasser kommt aus einen Fluss nebenan der durch einen kleinen Filterteich in den großen Teich komm.
     
  • TK76

    TK76

    Mitglied
    #7
    Also entweder bin ich zu doof (kann schon sein :D), oder es ist okay, das ich immer noch nicht verstehe, was das Problem ist.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #8
    Bist du so lieb, und formulierst auch noch dein Problem? Ich rate mal, dass es der auftretende Schaum ist, aber stimmt meine Vermutung?
     
    W

    Whity

    Neuling
    #10
    Dieses "Etwas" was nach Schlamm, Schmiere oder sonstiges aussieht, dieser Belag und diese Blässchen halt.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #11
    Ich fürchte, dass du zu viele Nährstoffe im Wasser hast, die durch den dauernden Wasseraustausch auch immer wieder nachgeliefert werden.

    Wie sieht denn der Fluß aus, aus dem das Wasser kommt? Klar? Oder ist das Wasser dort auch schon algig und hat dort auch schon diesen Bioschaum?
     
    W

    Whity

    Neuling
    #12
    Die Ahse ist super klar, danke für die Schnelle antwort :) Was kann ich jetzt unternehmen ? Auf was muss ich achten?. Ich habe jetzt ca. 40 Karpfen im Teich. Soll ich lieber welche Raus nehmen ?
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    #13
    Gegen Grün-/Blaualgen setzt du einfach Wasserflöhe in den Teich, die regeln das.
    Sind für den Menschen absolut harmlos.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #14
    Ob 40 Karpfen zu viel sind, sollen dir bitte die Leute raten, die sich mit Fischbesatz besser auskennen als ich.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    #15
    Wasserpflanzen im Teich wären auch nicht schlecht. Es sollten allerdings solche sein, die nicht gerade von 40 hungrigen Karpfen gefressen werden.

    Ich tippe auch auf zuviel Nährstoffe. Abhilfe würden da wiederum Wasserpflanzen beschaffen.
     
    Rommi

    Rommi

    Mitglied
    #16
    Hallo Whity,

    kann es sein das der Vorfilterteich etwas zuviel Ablagerungen, also Schlamm, drin hat?

    Dann solltest du versuchen diesen Teich etwas zu reinigen, also den Schlamm raus nehmen, denn ich befürchte das so einiges aus dem Vorfilterteich in den eigentlichen Teich gespühlt wird. Dazu würde ich versuchen an den Rohren des Vorfilterteiches ein engmaschiges Gitter an zu bringen um zu verhindern das zuviel grobes Material mit in den Teich gespült wird.
    Außerdem trifft das Wasser aus dem Vorfilterteich viel zu hart auf die Wasseroberfläche des fischteiches, so ist es gegeben das auch auf dem Teichboden des Angler-Fischteiches so einiges aufgewühlt wird was an die Wassseroberfläche steigt und ihn so aussehen lässt. Das wie Öl ausssiehht ist eine sich bildende Mutterhaut, die aus zum Teil verrottetendem Material gebildet wird.
    Vielleicht kannst du bei den Rohren etwas unterbauen woran das Wasser runterfließen kann damit es nicht so stark auf die Wasseroberfläche trifft, dann wühlt es unter Wasser den Boden nicht gar so stark auf, und was noch dazu kommt so wird der Sauerstoff im Wasser, an sehr heißen Tagen, nicht so stark herausgeschlagen. Denn warmes Wasser enthält weniger Sauerstoff als kaltes Wasser.

    Ich vermute ganz stark das auch in diesem Angler-Fischteich zuviel Schlamm auf dem Boden abgelagert ist, normalerweise läßt man das Wasser im Herbst so gut es geht ganz ab, fängt die Fische raus, um dann eine Bodenschlammabtragung zu machen, dann wieder mit Wasser befüllen und im Frühjahr Fische einsetzten.

    Karpfen tragen jetzt auch nicht wirklich zu einem guten klaren Wasser bei, ich denke mal das die Karpfen auch gefüttert werden da es ja ein Anglerteich ist. Unterwasserpflanzen egal welche, haben bei den Karpfen keinerlei Chance sich zu behaupten, der Teich wird immer trüb bleiben. Die Karpfen grundeln und nehmen dabei verschiedenes aus dem Bodenschlamm auf und während sie ihn durchkauen spucken sie das restliche Material wieder aus, dieses Material enthält viele Nährstoffe die so wieder ins Wasser gelangen und die Mircoalgen die sich bilden, lassen das Wasser grün und trüb erscheinen. Daran ändern auch keine Wasserflöhe was, denn sie sind Fischfutter sobald sie im Wasser sind.

    Versuche die Wasseroberfläche mit einem feinmaschigen Kescher etwas zu reinigen, dabei den Kerscher langsam über die Wasseroberfläche ziehen, was anderes kannst jetzt nicht machen, Karpfen sind hart im nehmen, nicht umsonst heißen sie auch die Schweine des Wassers.:grins:

    Ich hoffe das die Karpfen, bevor sie gegessen werden, erstmal lebend und gut gewässert werden denn sonst schmecken sie nicht wirklich gut. :grins:

    VG
    Rommi
     
  • Top Bottom