Kartoffelkäfer , Lein & Senf

K

Kapha

Guest
#1
Hatte heute ein Gespräch mit einem der Gärtner aus dem Gartencenter.

Es ging um Bio-gärtnern allgemein und um Kartoffeln und dessen Schädlinge wie eben Kartoffelkäfer .
Gut wir hatten gegenüber unseren "Spritzigen " Gartennachbarn so gut wie nie oder selten Kartoffelkäfer .

Der Gärtner aber gab mir einen Tipp welchen ich gerne diesen Sommer versuchen werde .
Er erzählte mir das im Elsass , wo er herkommt , oft sogar die Bauern auf ihren Feldern Lein zweischen die Kartoffeln säen.
Es sieht nicht nur gut aus , sondern die Käfer mögen den Lein nicht.

Letztes jahr machte ich , nach einem Tipp , auch den versuch mit Gelbsenf und muss sagen wir hatten eigentlich keine Käfer.

Dieses Jahr werde ich Senf und Lein dazwischen säen und schauen wie es funktioniert.
 
  • -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    #2

    hallo kapha,

    da ich mal wieder kartoffeln(rote) pflanzen möchte,
    werde ich deinen tipp befolgen. senf habe ich noch und lein
    hole ich mir. werde berichten, ob es die käfer mögen oder nicht.:D
     
    K

    Kapha

    Guest
    #3
    Ja toll , ich werde dieses Jahr auch den Lein noch unter den senf mischen....ähhhhh....säen mein ich :grins:
    Bin mal gespannt .
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    #4
    Hallo Kapha,

    Erstmal: haben die Kartoffeln den Hagel letzte Woche überlebt?

    Und wie wirkt sich die Saat von Lein & Hanf aus?
    Bist Du bisher vom Kartoffelkäfer verschont geblieben oder ist es dafür noch zu früh?

    @ neugier
    Wie sieht es bei Dir aus?

    Ich habe dieses Jahr erstmals Frühkartoffeln gesetzt; nach den sehr eisigen Eisheiligen sah das Beet gruselig aus, aber sie haben sich erholt und die erste Blüte ist nun endlich da.
    2 oder 3 Pflänzchen wirken angenagt - Käfer oder Babies habe ich aber noch keine gefunden, nur ein paar Schnecken.
    Bei mir wachsen - nein wuchern - Ringelblumen zwischen den Kartoffeln.
    Das sind Restbestände vom Vorbesitzer, die das Umgraben überlebt haben.
    Vielleicht helfen die ja auch gegen den Kartoffelkäfer;)

    Viele Grüße
    Elkevogel


    Gibt es eigentlich auch ein Smiley für "Hoffnung"?
     
  • Rhoener55

    Rhoener55

    Foren-Urgestein
    #5
    Hi,

    dieses Jahr gibt es bis jetzt in unsere Gegend gar kein Kartoffelkäfer (vielleicht war das langandauernde Kahlfrost doch für was gutes). In die vergangenen Jahren war immer mäßig bis starke Befall.

    Ansonsten finde ich daß die Käfer absammeln bei kleinere Parzellengöße kein Problem darstellt.

    LG,
    Mark
     
  • K

    Kapha

    Guest
    #6
    :confused:Setze mal hier an , da es doch bald wieder soweit ist :)

    @Mark
    Das absammeln wäre kein Problem , könnte man meinen .
    Nur müssten unsere Pächter dann den ganzen Tag neben dem Beet stehen . Der Befall ist teilweise enorm und überraschend bei denen welche von Anfang an spritzen .

    Nun ist es dieses Jahr wieder bald soweit und auch dann werden wir es ohne spritzen und mit Beikultur versuchen
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom