Kleiner Metallic-Käfer

  • Ersteller des Themas Rosabelverde
  • Erstellungsdatum
Rosabelverde

Rosabelverde

Foren-Urgestein
Das ist nicht der erste seiner Art hier im Garten, drum würd ich ihn gern kennenlernen. Ob er so lieb wie hübsch ist? :)

2019tr29.jpg
2019tr29-jpg.626180


(Das unscharfe schwarze Tier links kenn ich besser, als mir lieb ist, ein frecher Rüsselkäfer :rolleyes:.)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich würde bei den Blattglanzkäfern zu suchen anfangen, das Tier erinnert mich nämlich sehr an diesen Glanzkäfer, der an den Pfefferminzen frisst - nur die Kopffarbe passt da nicht.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ja schau an!

    Die Seite kommt in meine Favoriten!
    Danke!
     
  • W

    Windschatten

    Mitglied
    Sieht aus wie ein Malven-Erdfloh (auf den ersten Blick könnte man ihn auch mit dem Rothalsigen Getreidehähnchen und dem Halleschen Blattkäfer verwechseln).
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Nun funktioniert auch dein 1. Link bei mir, @Pyromella, danke für beide, hab gleich noch andere Käfer gesucht & gefunden, das ist wirklich eine Fundgrube!

    @Windschatten, du liegst genau richtig mit dem Malven-Erdfloh. Der ist es. Und der Rüsselkäfer, man glaubt's nicht, ist nicht zufällig auf meinem Foto, sondern ebenfalls ein Malvenspezialist und mit dem Malven-Erdfloh "vergesellschaftet", was immer das heißen mag. Gewöhnliches Malven-Spitzmäuschen heißt der auch noch, als wär's ein nettes Tierchen.

    Schon einer hätte mir ja als Schädling gereicht, aber da es zwei sind, weiß ich jetzt endlich, warum meine Stockrosen immer so grauenhaft aussehen ... :oops:

    @Supernovae, diese Seite ist vielleicht auch was für deine Favoriten, falls du sie nicht schon drin hast:




     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich kanns ja mal versuchen:

    Der Begriff "Vergesellschaftung" wird im Tierreich eigentlich, bei Tieren die in Gruppen, oder Rudeln leben (Wölfe, Kaninchen, Löwen, Elefanten, Papageien etc.) angewandt.
    Er meint in diesem Fall, das ein Individuum sich in die (soziale) Gruppe einfügt. Häufig wird dann die Rangordnung verändert oder "muss" neu ausgefochten werden.

    Die "Vergesellschaftung" in der der Pflanzenwelt:
    Hierbei handelt es sich um Pflanzen unterschiedlicher Arten oder Gattungen die in einem bestimmten Bereich zusammen leben (Wald, Prärie Dschungel).

    Das Wort "Vergesellschaftung", wird allgemein auch als Biozönose bezeichnet und in der Biologie als Oberbegriff benutzt.
    Hierbei handelt es sich dann um Organismen allgemein, die in einem Lebensraum in Wechselbeziehung zueinander stehen und sich gegenseitig beeinflussen.
    Das kann symbiotisch, parasitär oder auch co-existent sein.

    Ich hoffe, ich konnte etwas erhellen.

    Supernovae, hoffentlich nicht altklug
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Oh, ich mag altklug, @Supernovae. Schon komisch, dass man sich heutzutage dafür entschuldigen muss, wenn man was weiß.

    Danke für die Erklärung. (y)
    Es steckt also doch mehr hinter dem Begriff, als man sich als Laie so vorstellt.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Schön, dass meine Beschreibung dir zugesagt hat.

    Naja....entschuldigt habe ich mich ja nicht wirklich. Oder doch?
    Ich wollte nur nicht oberleherhaft oder besserwisserisch klingen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Rosabel, haben die Grünrüssler zufällig auch noch andere Futtervorlieben? Wir haben immer welche im Garten, hier sind sie bislang noch nicht an die Stockrosen/Malven gegangen. (Vielleicht gibt es hier etwas, das ihnen besser schmeckt? :unsure: )

    Ich stimme dir zu - heute ist es leider Gang und Gäbe, sich für Wissen/Erklärungen entschuldigen zu müssen. (Außer in Unizirkeln oder anderen Fachkreisen.)
    Da läuft m. E. gesellschaftlich etwas grob schief.

    Ich bedanke mich ebenfalls für die sehr gute Erklärung, Supernovae! (y)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    @Lauren_ , der Rüsselkäfer auf meinem Foto ist auf Malven spezialisiert. Ich hab aber noch 2 andere Sorten Rüsselkäfer im Garten, eine davon zernagt grad das Laub meiner roten Weigelie und eine andere frisst an meinen Hortensien herum. Ob diejenigen, die auch den Kirschlorbeer annagen, wiederum eine eigene Sorte ist, weiß ich nicht, denn da hab ich noch keinen Rüsselkäfer in flagranti erwischt, sondern sehe nur den typischen Buchtenfraß.

    Also da gibt's wohl unterschiedliche Rüssler mit unterschiedlichen Lieblingspflanzen, wie's aussieht. (Eine meiner 3 Sorten schleicht sich auch gern mal in den Hausflur. :rolleyes:)
     
    Joes

    Joes

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde, der Like ist für 10.000 Beiträge (y)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ach du liebe Güte! o_O So viel Geschwätz hab ich hier schon verbreitet ...

    Hihi, ja, nett von dir, danke! :giggle:
     
  • Top Bottom