Kompost anlegen

D

Draxlan1

Neuling
Hallo zusammen

Ich habe vor, mir diesen Sommer ein kleines und simples Komposter System für meinen Garten anzulegen. Ich habe einen guten halbschattigen Standort, und habe mirberlegt mir einen Schnellkomposter anzulegen. Zusätzlich will ich mir einen zweiten offenen Komposter aus Holzbauen. Dieser darf dann auch etwas grösser sein als der Schnellkomposter und ich kann darin den Ertrag aus dem Schnellkomposter umsetzten. Den Schnellkomposter kann ich mit zerhackten Lorbeerschnitten, Kleinholz, Grünreste aus dem Haushalt etc und restlicher Gemüseerde aufschichten.

Aber:

Kann ich ein Schnellkomposter sich selbst überlassen oder muss ich diesen ebenfalls regelmässig umsetzten? Sollte ich dem Ertrag aus dem Schnellkomposter noch etwas beifügen bevor es in den grösseren Palettenkomposter geht oder kann sich der Humus dort von Zeit zu Zeit einfach ansammeln und es reicht, wenn ich ihn an und wann vermische?
Oder gibt es sonst noch was, an das ich nicht gedacht habe? Es handelt sich hierbei um meinen ersten Versuch oder Plan, eigenen Kompost herzustellen.

LG

Andi
 
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Hallo Andi, willkommen im Forum.
    Ich würde das Lattensilo nicht zu groß machen. Lieber dann zwei kleinere aufstellen. Schau mal im Netz, welche Größe im Schnitt die fertig angebotenen so haben. Dann solltest Du es Dir beim Selbstbau so arbeitserleichternd wie möglich machen, dass Du zum Entnehmen nicht erst das halbe Silo auseianderbauen musst, sondern die Latten auf einer Seite ganz leicht rausnehmen kannst. Ist bei meinen Silos leider nicht so und das ist ganz schön nölig!
    Bei einem Schnellkomposter hast Du doch unten eine Klappe, wo der fertige Kompost entnommen werden kann.
    Viel schneller als ein offenes Latten-Silo sind die meiner Ansicht nach auch nicht; das schafft nur ein teurer Thermokomposter. Bei allen geschlossenen ist aber ein Umsetzen wohl nicht vorgesehen, es kommt allein auf das richtige Schichten an und Kompost gibt's erst, wenn der Verrottungsprozess abgeschlossen ist.
    Übrigens, ich hab einen geschlossenen, 2 Lattensilos und einen Drahtbehälter für das Herbstlaub stehen. Umgeschichtet wird nicht - zu schwere Arbeit. :verrueckt:Wenn einer voll ist, wird der nächste in Gebrauch genommen; die Rotte im anderen hat dann entsprechend Zeit. Ich siebe aber ab. Was nicht ganz kompostiert ist, landet noch mal auf dem nächsten.
     
    D

    Draxlan1

    Neuling
    Hallo Orangina, vielen Dank für deine Antwort

    Das klingt klingt sehr spannend. Leider habe ich aber nicht den nötigen Platz für zwei Holzkomposter. Um Zeiteffizienz würde es mir aber gar nicht zwingend gehen. Das der Schnellkomposter nicht „schnell“ ist für mich kein Problem dafür ist er Platzsparend. Das Umsetzten wäre demnach eine Massnahme um nicht zwei Holzkomposter stehen zu haben.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Jahrelang habe ich mich mit Schnellkompostern herumgeärgert. Diese gabs sogar kostenlos von der Abfallwirtschaft. Erst seit ich einen selbst gebauten 3-Kammer-Kompostplatz habe, klappt alles.
    Ich habe allerdings auch sehr viel kompostierbares Material. Die Größe der Kammern sollte der anfallenden Masse eines halben Jahres entsprechen. Die Bretter an der Vorderseite sind einzeln entnehmbar.
    Ich fülle die 1. Kammer bis sie voll ist und halte alles feucht. Dann gieße ich den Kompostbeschleuniger aus 1 Würfel Hefe und 500 g Zucker, aufgelöst in 10 Liter Wasser darüber und decke alles ab.
    Dann wird die 2. Kammer befüllt und wenn die voll ist kommt auch der Kompostbeschleuniger drüber.
    Jetzt ist es an der Zeit, den Kompost aus der 1. Kammer in die leere umzusetzen und evtl. nochmals das Hefe-Zucker-Wasser zuzugeben. Nach ca. 3 Monaten ist der Kompost fertig.
    So habe ich immer eine Kammer zum befüllen, eine zum Reifen und eine mit fertigem Kompost.
     
  • M

    MyManu

    Mitglied
    Hallo Andi,

    da muss ich Andi recht geben. Ein drei Kammer Kompost aller Wurmwanderkasten ist wohl das beste was man sich anschaffen kann. Zudem schadet es nicht in regelmäßigen Abständen etwas Uhrgesteinsmehl den Kompost bei zu mischen, was sich positiv auf deinen Humus und auf deine Würmer auswirkt.

    Mfg Manuel
     
  • D

    Draxlan1

    Neuling
    Das Dreikammernsystem von Hero sieht echt vielversprechend aus. Ich hab mir überlegt aus Holzpaletten ein ähnliches aber kleineres System zu bauen. Abgesehen vom Umsetzten in die nächste Kammer und dem zugeben der Hefe Zuckerlösung überlässt du den Kompost aner sich selbst?
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Ja! Es sollte nur feucht gehalten werden, weil sonst die Umsetzung stockt. Die Zugaben zum Kompost sollten gemischt werden. Holziges und grünes und manchmal gebe ich einige Schippen Erde drauf, wenn ich Zuviel grünes habe. Mischen, feucht halten und zudecken.
    Auf dem Foto sieht man, daß an den Seiten Lücken sind, durch die Luft in den Kompost kommt. Auch die Trennwände haben Lücken.
    Die inneren Rückwände haben wir mit Teichfolie verkleidet betr. Haltbarkeit des Holzes.
    Seit ich alles holzige häcksle, siebe ich den Kompost nicht mehr durch. Kleine Stengelstücke lockern den Boden auf und an allen Stellen, an denen ich Kompost verteilt habe, ist die Gartenerde wunderbar zu bearbeiten.
     
    Hermine

    Hermine

    Mitglied
    Jahrelang habe ich mich mit Schnellkompostern herumgeärgert.
    Ich habe auch kein solches Ding, habe es nur bei meiner Tante kennen gelernt, als ich ihr den Kompost verteilen sollte. Da rutscht von oben auch "unverdautes" nach und man hat fertigen und unfertigen Kompost vermischt. Also habe ich das Ding immer umgekippt und fertig und unfertig getrennt. Es mag aber trotzdem seine Berechtigung haben, wenn man NUR Küchenabfälle kompostieren möchte, auf einem rattensicheren Untergrund!!!!!! Sonst ist er auch einfach viel zu schnell voll.

    Ich habe auch Holz-Eigenkonstruktionen. Die kleide ich wegen der Trockenheit innen mit unbedrucktem Karton aus. Auch wegen der Vögel und Mäuse, Igel, ...die mir gerne den Inhalt der Komposter heraus arbeiten. Die Amseln sind auf der Suche nach Würmern recht fleißig und überraschend kräftig!
    Der Karton verrottet mit der Zeit und was später übrig ist, wandert in den neuen Kompost. Die Würmer lieben ihn.

    Ich setze meinen Kompost nie um, ist mir viel zu anstrengend bei meiner Menge! Ich gebe ihm aber auch genügend Zeit, ein Jahr liegt meiner mindestens!
     
  • Top Bottom