Küchenarbeitsplatte streichen?

M

MrX

Mitglied
hallo,

überlege mir noch die Küchenarbeitsplatte zu streichen.

ist ne normale platte so wie es die auch im baumarkt gibt

ist das zu empfehlen oder leiber doch lassen?

Man muss ja nur abschleifen, 2-3x mit lack drüber, jedesmal trocknen lassen, dann schlagfesten klarlack drüber streichen.

sehe ich das so richtig?

danke euch
 
Zuletzt bearbeitet:
  • muecke1401

    muecke1401

    Foren-Urgestein
    Hy du

    du weistt aber schon , dass solch eine Platte normalerweise laminiert ist und da drunter das bloße Pressholz ist ?

    ist solch schlagfester Klarlack wirklich schlagfest und auch kratzfest oder wegen ab und an Messerschnittfest ???

    Zudem Lebensmittelecht ?

    so teuer sind die neu doch gar nicht. Guck doch mal im Baumarkt, ob du nicht was findest, was du dir vorgestellt hast.

    ich stelle mir das- auf längere Sicht- unpraktikabel vor.

    Lieben Gruss
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Sehe ich genauso. Eine normalstrapazierte Arbeitsplatte wird durch Streichen/Lackieren nicht lange gut aussehen, und reichlich schnell braucht man dann doch eine neue (wie ich grad auch).
     
    M

    mikaa

    Guest
    mann unterscheide Arbeitsplatten von Ablageplatten.

    Ich kann mir nicht vorstellen das jemand seinen Braten oder einen Fisch auf einer solchen beschichteten Pressholzplatte schneiden mag oder den Kuckenteig auf dieser kneten mag .....

    Von Wegen Schneidfestigkeit ... wenn die Arbeitsplatte schon nicht aus Stein ist sollte man mobile Schneidebretter eben aus Stein oder Glas oder Hart/Vollholz verwenden, wobei bei Vollholz zwingend auf Schimmelbefall geachtet werden sollte.

    Was spricht also dagegen diese Ablageplatten aus beschichtetem Pressholz zu streichen.
    Es sei denn das man diese wirklich als Arbeitsplatte benutzt.?! aber dann ist es auch schon egal ob mann es nochmal streicht oder man lässt es wie es ist ..
     
  • F

    falccone

    Mitglied
    @TO
    Grundsätzlich ist es möglich die Arbeitsplatte zu streichen. Allerdings wäre mir der Aufwand zu hoch und ich wäre mir nicht sicher, ob mir das Ergebnis optisch gefallen würde. Die Platte müsste ausgebaut werden (einschl. Spüle, Kochfeld etc) danach gereinigt, entfettet und angeschliffen werden. Danach mehrmals gestrichen und mit schlagfesten Klarlack behandelt werden. Anschliessend wieder kplt Einbau.

    Ich wüsste nicht ob ich mir die ganze Arbeit antun wöllte - zumal in dieser Zeit die Küche unbenutzbar ist. Auch würde ich wirklich die Kosten und Aufwand mal gegenrechnen. Wenn man aber Zeit und Muse hat; warum nicht.

    gruss
    falccone
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
  • A

    Ascha

    Neuling
    Also ich würde auch sagen, dass es sich nicht Lohnt eine Arbeitsplatte zu streichen. Besonders weil eine neue ja unter 15 € pro m² zu haben ist.
     
    M

    mikaa

    Guest
    Am Rande, da leicht OT:

    Waaas? Ich benutze seit Jahrzehnten diverse Vollholzbretter zum Schneiden und hab noch nie nich nirgends Schimmel auf denen gesehen! (Es schadet natürlich nicht, sie nach Gebrauch zu reinigen. ;))

    selbstverständlich ist der Hinweis das bei Vollholzschneidebretter auf die Schimmelgefahr hingewiesen wird nur für die Schmuddelkönige gedacht.
    JEDER weiss schliesslich das diese Brettchen nicht Spülmaschinen geeignet sind und sie daher nach jedem Gebrauch mit min 60° heissem Wasser gründlich abgespült danach in Maserrichtung mit Soda oder Kochsalz gebürstet werden. Nach 100% Trocknung dann dünn mit Speiseöl eingerieben werden. :rolleyes:


    :)
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    JEDER weiss schliesslich das diese Brettchen nicht Spülmaschinen geeignet sind und sie daher nach jedem Gebrauch mit min 60° heissem Wasser gründlich abgespült danach in Maserrichtung mit Soda oder Kochsalz gebürstet werden. Nach 100% Trocknung dann dünn mit Speiseöl eingerieben werden. :rolleyes:

    Und das machst Du?:confused:
    Von Schneidbrettern aus Stein oder Glas kann ich übrigens nur abraten.
     
    M

    mikaa

    Guest
    auf keinem Fall ...:)

    Na das kann ich mir vorstellen Lurch... aber so wirst du nicht Arbeitslos ;)
     
  • Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Schön, daß Du an mein Geschäft denkst.:pa:
    Also Leute: Holt euch alle Stein- oder Glasschneidbretter,
    die schimmeln auch nicht!:grins:
     
    T

    Tinchenfurz

    Guest
    selbstverständlich ist der Hinweis das bei Vollholzschneidebretter auf die Schimmelgefahr hingewiesen wird nur für die Schmuddelkönige gedacht.
    JEDER weiss schliesslich das diese Brettchen nicht Spülmaschinen geeignet sind und sie daher nach jedem Gebrauch mit min 60° heissem Wasser gründlich abgespült danach in Maserrichtung mit Soda oder Kochsalz gebürstet werden. Nach 100% Trocknung dann dünn mit Speiseöl eingerieben werden. :rolleyes:


    :)
    Iss klar:rolleyes: *kicher*
     
    F

    falccone

    Mitglied
    JEDER weiss schliesslich das diese Brettchen nicht Spülmaschinen geeignet sind
    :)

    Nö ich nicht.
    Unsere Schneidbretter fliegen seit Jahr und Tag in die Spülmaschine. Zwei davon sind mindestens 15 Jahre alt. Allerdings sind die Bretter aus Massivholz und nix geleimt oder furniert.

    Von daher kein Problem mit Holzbrettern in der Spülmaschine.

    gruss
    falccone
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Brr, da rollt´s mir die Fußnägel auf!:d
     
    M

    mikaa

    Guest
    Nö ich nicht.
    Unsere Schneidbretter fliegen seit Jahr und Tag in die Spülmaschine. Zwei davon sind mindestens 15 Jahre alt. Allerdings sind die Bretter aus Massivholz und nix geleimt oder furniert.

    Von daher kein Problem mit Holzbrettern in der Spülmaschine.

    gruss
    falccone

    Die Fußnägel vom Lurch in allen Ehren , aber zumindest stellt sich die Holzfaser auf durch dieses ständige langzeitwässern in der Spülmaschine , somit hast du zu deinem Kräuterhack immer etwas feine Holzfasern dabei ... soll ja schmecken...

    Aber mal im Ernst diese Holzschneidebretter gehören nicht in die Spülmaschine , sicherlich kann man alles machen , ich widerspreche da auch nicht aber aus hygienischen Gründen rollt sich bei mir grad auch was auf.
    Diese Holzbrettchen nehmen doch den ganzen Chemiecocktail aus Tensiden und Bleichmitteln aus der Spüli saugend auf. Und dann wird da wieder ein Stück Fleisch drauf geschnitten?
     
    F

    falccone

    Mitglied
    Die Fußnägel vom Lurch in allen Ehren , aber zumindest stellt sich die Holzfaser auf durch dieses ständige langzeitwässern in der Spülmaschine , somit hast du zu deinem Kräuterhack immer etwas feine Holzfasern dabei ... soll ja schmecken...
    Nö keine Holzfasern dabei. Das gleich Problem hättest du nämlich dito mit Holzbrettern die du angeblich mit 60°C heissen Wasser abspülst. Das Zauberwort heisst trocknen...

    Diese Holzbrettchen nehmen doch den ganzen Chemiecocktail aus Tensiden und Bleichmitteln aus der Spüli saugend auf. Und dann wird da wieder ein Stück Fleisch drauf geschnitten?
    Wie wäschst du deine Wäsche? Und nimmst du zum Abwasch destilliertes Wasser? Und was ist mit den zerkratzten Kunststoffbrettchen in der Geschirrspülmaschine?
    Einfach mal die Kirche im Dorf lassen und keine "Gefahren" konstruieren, um Recht zu behalten. Es ist nicht immer alles richtig, nur weil es im Internet steht, es der Pfarrer oder die Gewerkschaft erzählt.

    gruss
    falccone
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Auf Stein geht soeben gerade knapp noch, wenn's Marmor ist, auf Glas geht aber gar nicht. Das fühlt sich ja derart brutal an, mit Stahl (= Messer) auf Glas (=megahart) herumzufuhrwerken, da sträubt sich alles bei mir. Hab's ausprobiert. Nie mehr!

    Micha, du hattest ja recht mit deiner Warnung vor Schimmelbildung, nur ist's mir nicht gleich aufgefallen. Weil ich auf Holzbrettern noch nie Schimmel gesehen habe. Weil nämlich: ich achte auf Schimmelvermeidung! Bloß bewusst war's mir nicht.

    Nämlich Schneidbretter aus Massivholz sind toll. Ich bürste sie immer gleich unter fließendem Wasser und stell sie zum Trocknen auf. Ehe die nicht ganz trocken sind, kommen die mir nicht in den Schrank. Weiß man doch intuitiv, dass Holz nicht gern nass ist, oder? Dass das zugleich Schimmelprophylaxe ist, war mir bisher einfach nicht aufgefallen. :grins:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Und um nochmal kurz auf die Frage von MrX zurückzukommen:

    hab die letzten beiden Tage mal drauf geachtet, was meine Arbeitsplatte so alles aushalten muss. Ergebnis: sie darf mir gar nicht bewusst werden. Sie muss es ertragen, wenn ich mal kurz einen heißen Topf vom Herd auf sie ziehe, sie darf nicht meckern, wenn ich auf ihr kochendes Wasser in eine Glasteekanne fülle, sie muss sich 20 mal am Tag feucht abwischen lassen, ganz oder stellenweise ... kurz: ich muss keinerlei Rücksicht nehmen.

    Eine angestrichene Platte wär nicht so tapfer und käme deshalb überhaupt nicht in Frage.
     
    M

    mikaa

    Guest
    Nö keine Holzfasern dabei. Das gleich Problem hättest du nämlich dito mit Holzbrettern die du angeblich mit 60°C heissen Wasser abspülst. Das Zauberwort heisst trocknen...
    Fast... aber auch nur fast . Dein Zauberwort dazu ist sogar richtig ;)
    Abspülen ..wie das Wort schon sagt bedeutet kurzzeitiger Kontakt mit Wasser. Spülmaschine bedeutet minimum 30 Minuten obwohl du sicherlich diese 30 Minuten als konstruiert sehen möchtest weil deine Spülmaschine bestimmt ein 10 Minuten Programm hat.





    Wie wäschst du deine Wäsche? Und nimmst du zum Abwasch destilliertes Wasser? Und was ist mit den zerkratzten Kunststoffbrettchen in der Geschirrspülmaschine?

    mit Persil z.B. gemau nach Dosierungsanleitung ;) aber ich esse ja auch nicht von meiner Wäsche . meine Schneidebrettchen kommen in die Spülmaschine , weil sie aus Stein sind ;) hinkt sehr dein Vergleich ..

    Einfach mal die Kirche im Dorf lassen und keine "Gefahren" konstruieren, um Recht zu behalten.
    Nein hier wird nichts konstruiert, es war eine Aussage von mir die dir anscheinend nicht in den Kram passt. Die Kirche kann (diesmal) auch nichts dazu ..



    Es ist nicht immer alles richtig, nur weil es im Internet steht, es der Pfarrer oder die Gewerkschaft erzählt.

    gruss
    falccone
    weißte , ich poste hier meisstens meine Erfahrung oder wenigstens Gegebenheiten über die ich auch pers. Auskunft geben kann ...

    Den Pfarrer oder die Gewerkschaft sowie den Gockel überlasse ich gerne dir. ;)
     
    F

    falccone

    Mitglied
    @mikaa

    Natürlich konstruiert - denn du weisst nicht:

    - welche Reinigungsmittel etc. ich verwende
    - wie oft ich die Bretter in die Geschirrspülmaschine stecke
    - aus welchem Holz diese Bretter sind
    - wie ich die Bretter weiter behandle

    Ich glaube auch nicht, dass Du persönlich über Dinge Auskunft geben kannst, die mich betreffen.
    Zu dem Rest deines Elaborates sag ich nix - ich bin aus dem Alter raus, dass ich das Geblubber jeden halben Hahns ernst nehme.

    Schönen Tag noch
    falccone
     
    M

    mikaa

    Guest
    @mikaa

    Natürlich konstruiert - denn du weisst nicht:

    - welche Reinigungsmittel etc. ich verwende
    - wie oft ich die Bretter in die Geschirrspülmaschine stecke
    - aus welchem Holz diese Bretter sind
    - wie ich die Bretter weiter behandle

    Ich glaube auch nicht, dass Du persönlich über Dinge Auskunft geben kannst, die mich betreffen.
    Hast du schön verdreht meine Worte, du scheinst Übung zu haben..

    Schau mal , auch wenn es dir sehr schwer fällt, hier geht es auch gar nicht um dich.!
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Unser Holzbrett wird mit etwas heißem Wasser abgebürstet. Gut ist. Wenn wir mal was Glibbriges drauf schneiden , verwende ich zusätzlich Spülmittel.
    Omma hatte früher in der Metzgerei einen Hackklotz. Der wurde mit der Stahlbürste tüchtig gesäubert und abgerieben . Fertig. Diese Glas- und Plastikbretter sind für den ..... / das Gesäß ! Wir haben zwar eine massive Granitarbeitsplatte, aber wenn man da drauf schneidet sind die schönen Güde-Messer gleich stumpf.:rolleyes:
     
    F

    falccone

    Mitglied
    Hast du schön verdreht meine Worte, du scheinst Übung zu haben..
    Schau mal , auch wenn es dir sehr schwer fällt, hier geht es auch gar nicht um dich.!
    , somit hast du zu deinem Kräuterhack immer etwas feine Holzfasern dabei ... soll ja schmecken...
    Kurzzeitgedächnis is nich doll was? :D


    @Marmande
    Bei Holzbrettern, nur abspülen und Geflügel hab ich immer ein ungutes Gefühl, ob da wirklich alles weg ist. Hier ist Glas dann wirklich besser. Ausserdem ist man so gezwungen, seine Messer (bei mir Windmühle und Ikea Gynnsam) wieder mal nachzuschleifen.

    gruss
    falccone
     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Wollt ihr noch etwas spielen, oder darf ich schon dazwischenhauen?:rolleyes:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Wir haben zwar eine massive Granitarbeitsplatte, aber wenn man da drauf schneidet sind die schönen Güde-Messer gleich stumpf.:rolleyes:
    Ausserdem ist man so gezwungen, seine Messer (bei mir Windmühle und Ikea Gynnsam) wieder mal nachzuschleifen.
    Herzlichen Glückwunsch euch beiden für die Erfindung der bisher elegantesten Art, mit Messern aufeinander loszugehen. Daran sollten sich viele, denen die Messer zu locker sitzen, ein Beispiel nehmen.
    :grins::grins::grins:​
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Würde nie mit dem Messer auf Leute losgehen.

    Wäre doch schade, wenn die Messer versaut würden. :rolleyes::D
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    hallo,

    überlege mir noch die Küchenarbeitsplatte zu streichen.

    ist ne normale platte so wie es die auch im baumarkt gibt

    ist das zu empfehlen oder leiber doch lassen?

    Man muss ja nur abschleifen, 2-3x mit lack drüber, jedesmal trocknen lassen, dann schlagfesten klarlack drüber streichen.

    sehe ich das so richtig?

    Hmm, glaub ich würde es lassen.
    Selbst wenn du einen schlagfesten Lack nehmen würdest, kommt es doch auch auf dessehn richtige Vorbehandlung usw. an, um dass der Lack dann auch die Küchenstrapatzen aushält ... zudem dann noch Beschichtung auf Kunststoff.
    Denke einfach, dass auf Dauer Abplatzungen vorprogrammiert sind ... würde daher eher eine neue günstige Arbeitsplatte verwenden.
     
    M

    marsusmar

    Guest
    Ich hab keine richtigen Arbeitsplatten, nur ne Anstellküche für nicht mal 700,- €. Die Platten würden sich ruckzuck aufschneiden lassen und bei heißen Töpfen wegrennen. Aber dafür 2 cm Granitplatten drauf liegen. Macht zusammen nicht mal 1400 €.

    Das lohnt sich, weil wir die schon für die alte Küche genutzt haben und nur noch eine Platte nachgekauft haben. Die kommen ja von Natursteinhändler.

    Suse
     
    M

    marsusmar

    Guest
    Das hatten wir vorher mit alten Fliesen auf unserer 1 Küche gemacht. Ist auch ne super Lösung wenn man die Fliesen kostenfrei ergattert. Der Käufer der Küche war völlig begeistert.
     
    A

    Ascha

    Neuling
    Was wäre denn wenn man die Platte lackiert anstatt streicht?
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Lack ist Lack ... sonst solltest du erstmals deffinieren, was du genau unter lackieren oder streichen verstehst?
     
    M

    marsusmar

    Guest
    Ich hoffe keinen Sprühlack, der mir gerade beim lesen in den Kopf kam. :cool:

    Meine saumäßig scharfen Messer aus dem A&V, die noch in der Verpackung waren, also ein Glückskauf, für nen Zehner. Den Kauf hab ich nur an den Messerbeschriftungen festgemacht. Die scheren sich nen Dreck um die Granitplatten. Kann aber schon an deren Qualität liegen. Meine Holzarbeitsplatten schneiden die gnadenlos auf.
    Und wir mögen Fleisch, Holz ess ich lieber als Rinde, direkt im Wald. ;)

    Suse
     
    J

    Joes

    Guest
    Lustig,

    der Themen-Ersteller interessiert sich scheinbar
    nicht mehr für dieses Thema. War am 18.12.
    zuletzt angemeldet. :rolleyes:
     
    M

    marsusmar

    Guest
    Menno Joes, Wenn du das nicht selbst entscheiden kannst, halte dich an Gecko. Unser Messerschleifer sollte das wissen.

    Suse
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Naja, der Thread läuft ja schon eine Weile.

    Übrigens, wer das Sagen hat, sollte auch da die Arbeit machen.

    Gruß Karl
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    verbus Küchenarbeitsplatte streichen / beizen? Heimwerker 29
    DerDirch Rot gestrichene( bröckelt) Terassen Betonplatten neu streichen Renovierung / Arbeiten am Haus 2
    scheinfeld Türzargen streichen Heimwerker 27
    scheinfeld Kinderstuhl streichen Heimwerker 8
    Shantay Fiberclay Kübel - wie bohren und streichen? Heimwerker 4
    M Blockbohlenhaus mit was streichen.? Heimwerker 6
    B Decke Badezimmer streichen / lackieren Heimwerker 13
    H Balkonmauer abdichten/streichen Renovierung / Arbeiten am Haus 2
    Scarlet Holzfenster streichen - wie am Besten vorgehen? Renovierung / Arbeiten am Haus 3
    zimt2003 Haussockel Klinkerriemchen streichen Renovierung / Arbeiten am Haus 3
    R Fassadenfarbe entfernen bzw drüber streichen... Rauputz Renovierung / Arbeiten am Haus 14
    G Treppengeländer schleifen + streichen Haus allgemein 5
    Orangina Möchte Türen streichen, aber... Renovierung / Arbeiten am Haus 24
    C Doppelstabmattenzaun streichen Heimwerker 28
    M Luftfeuchtigkeit in manchen Ecken im Raum - Streichen? Renovierung / Arbeiten am Haus 3
    L Holz am Haus streichen Renovierung / Arbeiten am Haus 8
    Locke73 Geflieste Gartenlaube streichen o. verputzen o. ...? Renovierung / Arbeiten am Haus 7
    Gärtnerin1 erst tapezieren oder erst streichen? Renovierung / Arbeiten am Haus 19
    P Holzfenster streichen .... besondere Vorbehandlung Renovierung / Arbeiten am Haus 21
    K Wie Steingeländer streichen? Renovierung / Arbeiten am Haus 5

    Ähnliche Themen

    Top Bottom