Kumquat Baum ganz seltsam

T

tsagw

Neuling
Folgendes zu einem vor 2 Jahren gekauften Kumquat.
  • Baum hat 2019 u. 2020 geblüht und Früchte getragen.
  • Immer gut belichtet; keinerlei Schädlingsbefall oder Mangelerscheinungen, da gut gedüngt.
  • Seit 2021 wachsen KEINE neuen Triebe, Blätter oder Früchte.
  • Der „ursprüngliche“ Baum ist im Prinzip „regungslos“.
  • Es hat sich EIN einziger neuer Trieb/Ast gebildet, der rasant in die Höhe wächst und riesengroße Blätter trägt, die gar nicht wie Kumquat-Blätter aussehen.
  • Der Trieb startet auf halber Höhe (40 cm). Ein zweiter startet nun knapp über der Erde.
Bilder anbei.
1. Ist das noch ein Kumquat?
2. Welcher andere Baum könnte das sein?
3. Kann es zu einer ungewollten Bastardisierung kommen? Der alte Baum wurde nur ganz geringfügig außen an den Ästen zurückgeschnitten.
4. Was tun, um den alten Kumquat wieder zum Leben zu erwecken?

Vielen Dank schon vorab für Ihren Input!
 

Anhänge

  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Es sieht aus, als wäre die Veredelung gestorben (eventuell erfroren, vertrocknet?) und die Unterlage trreibt jetzt aus.

    Mach doch bei den Zweigen jeweils nahe dem Stamm einen kleinen Zungenschnitt, um zu schauen, ob es da noch grün unter der Rinde ist.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Hallo,
    Bin nur teilweise der Meinung wie Wasserlinse.
    Die ursprüngliche Krone sieht Mega-tot aus. Was auch immer mit der passiert sein mag.
    Der eine, vitale Ast, der so rasant in die Höhe schiesst, entspringt knapp über der Veredelung (das ist diese etwas diagonal verlaufende "Narbe" quer über den Stamm).
    Was unten aus dem Topf spriesst, ist vermutlich die Unterlage, der kann eh weg.

    Wieso wächst der also so "komisch"? Der Baum hat aus irgendeinem Grund Mega-Stress gehabt, war kurz vor dem Exitus. Die ganze Krone, das ganze Laub ist weg. Ein Austrieb hat er geschafft rauszubringen, in den geht nun all seine Kraft. Den versucht er nun rasant in die Höhe zu bringen, um an Licht zu kommen.
    Dass die Pflanze zu dunkel steht, erkennst Du auch an den übergrossen Blättern.

    Was ist zu tun?
    Tote Äste rausschneiden. Wenn du magst, mach den "Rinden-Kratz-Test", aber ich tippe auf "kann weg".
    Den verbleibenden Ast so einkürzen, dass er das "Zentrum" der neuen Krone bildet. Also ca. beim 3-4 Blatt.

    Auf jeden Fall sonniger aufstellen, am Besten ganz raus (nach Eingewöhnung, Sonnenbrandgefahr!).
    Dann sollte er aus dem verbleibenden Zweigstummel massig neue Triebe bilden, die Du dann zur Neuen Krone aufbauen kannst.

    Versuche auch nachzuvollziehen, wann das "Elend" angefangen hat und was da passiert war. Übergossen, falsche Überwinterung, immer im Zimmer und zu dunkel gehalten, Schädlingsbefall.......der Gründe gibt es viele, es ist schwer da jetzt was raus zu picken, ohne die Historie zu kennen. Auf jeden Fall lief da irgendwas ganz doll schief.

    Zum Trost: ich hatte meinem Freund vor etlichen Jahren einen Kumquat geschenkt. Er hat ihn liebevoll im Wohnzimmer ans Südfenster gestellt. Was er nicht bedachte war, dass die Strahlungshitze des Ofens bis dort hin reichte. Der Baum sah so aus wie Deiner. Alles tot. Mittlerweile ist das ein riesen-Trümmer von Kumquat, der uns jedes Jahr mit Früchten zuschüttet (die wir leider beide gar nicht mögen....)
    Es besteht also gute Hoffnung, wenn die Ursache des Desasters gefunden und behoben wird.
     
    T

    tsagw

    Neuling
    Vorab, Ihnen beiden meinen herzlichen Dank für die schnelle und sehr konkrete Einschätzung!

    Folgende Fragen, damit ich Ihre Empfehlungen korrekt einordne und richtig umsetze:
    • Die Blätter erscheinen Ihnen also „echt“, d.h. sind die eines Kumquats. Ich fand, die sahen so anders aus, großflächig, dünnwändig, wohingegen sie Ende 2020 noch klein, fest, fast hart waren. Es liegt also keine unbeabsichtigte Kreuzung mit einem anderen Baum vor, wie ich vermutet hatte.
    • Zu Ihrer Aussage „Was unten aus dem Topf spriesst, ist vermutlich die Unterlage, der kann eh weg“: Das heißt, ich schneide den kleinen Trieb knapp über der Erde weg.
    • Zu Ihrer Einschätzung „[…] war kurz vor dem Exitus. Die ganze Krone, das ganze Laub ist weg.“:
      In den Jahren 2019 und 2020 stieß der Baum im Nov./Dez. jeweils alle Blätter ab und startete dann im April neu durch. Die Tatsache, dass er das 2021 nicht getan hat, bringt Sie also zum Schluss, dass die alten Äste tot sind und abgeschnitten werden sollten. Korrekt? Klar, ich mache noch den Kratztest, aber vermutlich passiert da nichts mehr.
    • Zu Ihrer Einschätzung „Dass die Pflanze zu dunkel steht, erkennst Du auch an den übergrossen Blättern.“ Sie steht direkt an Glastüren, d.h. bekommt immer volles Tageslicht… Erleidet keinerlei Kälte oder Zug. Ein mögl. Problem mag die Fußbodenheizung sein. Aber: Sollte der Kumquat im Winter „kühl“ gestellt werden?
    • Zu Ihrer Empfehlung „Tote Äste rausschneiden.“ D.h., ich schneide alle „alten“ Äste weg, direkt am Stamm. Korrekt? Dann verbleibt nur noch ein ca. 50 cm hoher Stamm und der neue Trieb.
    • Zu „Den verbleibenden Ast so einkürzen, dass er das "Zentrum" der neuen Krone bildet. Also ca. beim 3-4 Blatt.“ D.h. von unten zählend schneide ich den „neuen“ Ast knapp über dem 3. oder 4. Blatt ab. Korrekt?
    • Zu „Auf jeden Fall sonniger aufstellen, am Besten ganz raus.“ Das tue ich jetzt; die Temperaturen ließen das m.E. bis jetzt nicht zu. Der Baum kann ja nicht bei 4-5 Grad draußen stehen, oder?
    • Zu „… "Elend" angefangen hat und was da passiert war“: Es war alles wie vorher, sozusagen… Aber wo läge eher eine Gefahr? Zu viel oder zu wenig gießen? Licht ist definitiv kein Thema, es sei denn, München ist generell zu dunkel. Der Baum steht praktisch im vollen Licht. Schädlingsbefall war‘s definitiv nicht.

    Schon vorab vielen Dank für Ihre erneute Bemühung und Empfehlungen. Ich werde regelmäßig Updates zu der anstehenden OP posten.
     
  • P

    Platero

    Mitglied
    Hi tsagw,
    Oh, das ist ja eine ganz schöne Liste an Fragen. Mal sehen. Ich gehe es einfach mal der Reihe nach durch und mache Anmerkungen dazu.

    - Die Blätter sehen in der Tat anders aus, das ist nicht die Frage. Was du allerdings immer mit der Verkreuzung willst, erschließt sich mir nicht. Verkreuzung, Hybridisierung oder was auch immer ginge nur bei sexueller Vermehrung. Bei Pflanzen über Früchte und Samen. An einem ausgewachsenen Gewächs hybridisiert da nix mehr.
    Was allerdings der Fall ist, Citrus werden üblicherweise „veredelt“., weil sie so Sau-empfindliche Wurzeln haben. Also nimmt man eine Pflanze, die gegenüber den hauptsächlichen Problemen weniger anfällig ist und pfropft diesem Gewächs das Edelreis auf, in deinem Fall also Kumquat.

    Diese Veredelungsstelle kann man an deinem Bäumchen noch erkennen. Der starke Ast entspring ganz nah an der Veredelung, Wasserlinse meint, es ist die Unterlage die durch schlägt, ich meine es ist das Edelreis. Suchst dir aus, oder warte ab was passiert.

    Ich meine, die Blätter sind verweichlicht. Genug Licht kann es Drinnen niemals geben, sorry.
    Licht draußen bei Sonne 100 000 Lux
    Licht draußen bewölkt 10 000 lux
    Licht drinnen direkt am Südfenster 1 000 Lux.

    Bitte Belichtungsmesser nehmen und nachprüfen.
    Die Pflanze leidet also unter Lichtmangel, die Blätter werden größer, weicher, anfälliger, dünner und sehen überhaupt nicht mehr so aus, wie im Original.

    Kumquat sind Immergrün. Dass der Baum zwei Jahre in Folge das Laub abgestoßen hat, spricht für ein einschneidendes Schockerlebnis. Das hat er jetzt zwei mal überlebt, das Dritte mal nur ganz knapp. Was auch immer das war kannst nur du wissen. Normal ist das nicht!

    Schnittmassnahmen hast du korrekt verstanden.

    Doch, der Baum kann und sollte bei 3-4 schon längst draußen sein. Kumquat sind unter den Citrus die Frosthärtesten und können Minusgrade bis -8 vertragen. Das ist jetzt die absolute Grenze, so weit muss man nicht ausreizen.
    Mein Kumquat steht seit Jahren auch im Winter draußen, nur dieses Jahr war er im bei -12 für eine Woche drinnen.

    In München ist es nicht zu dunkel. Aber in einer Münchner Wohnung auf alle Fälle, da brauch ich die Wohnung gar nicht gesehen haben.

    Die größere Gefahr ist zu viel gießen. Der Baum vertrocknet nicht so schnell und wenn, sieht man es noch früh genug und kann gießen. Zu viel Wasser bemerkt man erst, wenn es schon viel zu spät ist und dann ist Rettung kaum noch möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • P

    Platero

    Mitglied
    Sorry für Tippfehler, habe am Tablett geschrieben und die Autokorrektur hat zu geschlagen.....:censored:
     
  • T

    tsagw

    Neuling
    Ganz herzlichen Dank dafür, auch für die schnelle Antwort!
    Das Problem ist dann wohl. dass ich zu viel gegossen habe. Und den Baum nicht draußen lassen wollte.

    Ich halte Sie mit Bildern zum weiteren Vorgehen auf dem Laufenden.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Gerne.

    Hier im Forum sind wir übrigens ganz entspannt beim Du. Ich hoffe, das ist dir auch recht.
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Jupp, die Erklärung macht Sinn.
    Viel Glück beim Neu-Aufbau. Sollte es doch die Unterlage sein die ausgetrieben hat, hast Du mit etwas Glück ein Bitterorangen-Bäumchen da stehen. Die wird häufig als Unterlage benutzt und ergibt ein dekoratives Bäumchen mit richtigen Orangen, allerdings sind diese ungeniessbar, weil total sauer und bitter. Aber schön anzusehen ist es auf alle Fälle.
     
  • P

    Platero

    Mitglied
    Eine Bitterorange? Geilo!
    Ich kenne die aus Spanien, als wunderhübsche, rundkronige Strassenbäume. Bis ich dann vom Pferderücken aus eine Frucht abgerupft hatte, da wusste ich Bescheid. 😖
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Ja, sehr gerne! :love:
    Ich habe auch immer arge Probleme, "vernünftige" Grössen zu finden. In meiner Welt sollte ein Citrus"Baum" auch irgendwie Baumartig aussehen, was für mich eine gewisse Länge des Stammes beinhaltet.

    Ich habe daher auch schon so eine Pygmäe gekauft, radikal abgeschnitten und von den dann erscheinenden Neutrieben einen in die Höhe gezogen, als Stammverlängerung. Einschliesslich Aufbau der Krone dauert das halt so 2-3 Jahre....wenn alles gut geht!
     
    lutzDD

    lutzDD

    Mitglied
    Ist heute gekommen, hier das versprochene Foto.
    Mit Topf 1,23m, also wie vom Händler beschrieben.
    Gruß Lutz

    IMG_0318.JPG
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Hallo Lutz,
    Super sieht der aus! Da kannst du was draus machen!
    Das ist aber jetzt eine Poncirus trifoliata, oder?
    Mit Bitterorange meinte ich eigentlich eher die Citrus Aurantium ......aber egal, mit der Trifoliata hast du auf jeden Fall einen guten Fang gemacht! Ist ja auch ein möglicher Auspflanz- Kandidat, zumindest hier bei mir in Rhein- Main wäre sie das.....
    Magst du diese „geheime Quelle“ nennen?
     
    P

    Platero

    Mitglied
    Bei denen habe ich auch schon öfter mal durchs Angebot gestöbert, die haben ja eine sehr breite Auswahl, auch seltenere Liebhaber-Sachen.
    Wenn dann die gelieferte Qualität noch so gut ist, um so besser, dann könnte man ja mal....und so....du verstehst! ;)
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    K Kumquat Baum, Haupttrieb abgestorben! Hilfe (Siehe Bild) Pflanzen allgemein 2
    D Kranker Kumquat? Zitruspflanzen 10
    B Kumquat neu ausgetriebene Blätter wellig und fleckig (Grüntöne) Zitruspflanzen 3
    B Hilfe mit Kumquat und Zitrone Zitruspflanzen 3
    K Kumquat hat komische Blätter Zitruspflanzen 5
    Rosabelverde Kumquat gekauft - was für Substrat mag die haben? Zitruspflanzen 5
    J Auf einen Schlag: Kumquat verliert Blätter und Früchte Zitruspflanzen 4
    T Erfahrungen mit Kiwi, Banane, Maulbeere, Kumquat, Passi Pflanzen allgemein 12
    bonifatius Zitrone, Kumquat umtopfen Zitruspflanzen 27
    T Hilfe, mein Kumquat blüht nicht mehr Tropische Pflanzen 1
    Eisenkraut Unterlagen-Pflanze von Kumquat(?) Zitruspflanzen 9
    tantemaral Welchen Dünger für Zitrone und Kumquat Zitruspflanzen 8
    L Kumquat richig schneiden und pflegen? Zitruspflanzen 15
    S Hiiilfe :-) Kumquat Zitruspflanzen 2
    C Zitrusplanze / Kumquat / warf Blätter ab - so hat sie (vorerst) überlebt Zitruspflanzen 3
    Zwergapfel kumquat gesehen, aber sehr groß und tropfenförmig Zitruspflanzen 15
    P Kumquat in Kübel Obst und Gemüsegarten 38
    P Kumquat verliert Blätter Zitruspflanzen 40
    Salima Kumquat richtig schneiden? Zitruspflanzen 10
    outlaw Kumquat ( C.fortuella ) Zitruspflanzen 12

    Ähnliche Themen

    Top Bottom