Mandelbäumchen im Schatten

gartenfee84

gartenfee84

Neuling
hallo ,

hab mir grad ein mandelbäumchen gekauft... jetzt les ich im internet überall das die in der sonne stehen sollen, vertragen die gar keinen schatten bzw halbschatten? und etwas windig wär es da auch.... :(
vielleicht hat ja wer von euch auch ein mandelbäumchen im schatten?

lg gartenfee
 
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    AW: mandelbäumchen

    Hallo,
    natürlich vertragen die auch Halbschatten. Dort werden sie aber sicher später blühen, als in der Sonne.
    Ich hab meins in der Sonne stehen, aber recht windig ist es schon dort. Wenn die Blüten offen sind, weht sie der Wind schnell "kaputt".

    LG tina1
     

    Anhänge

    gartenfee84

    gartenfee84

    Neuling
    AW: mandelbäumchen

    hallo tina danke für die schnelle antwort...
    na dann hoffe ich mal das das was wird...
    hast du vielleicht auch ein foto von deinen bäumchen wenn sie grün sind? oder nach der blüte wenn sie geschnitten sind?
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    AW: mandelbäumchen

    Hallo gartenfee,

    nach der Blüte kommen die Blätter. Ich lasse es so eine Weile stehen und dann schneide ich es sehr kurz zurück. Im Moment hab ich kein Foto. Wenn es soweit ist, werde ich welche einstellen.
    Da Mandelbäumchen, wenn es wirklich Bäumchen und keine Büsche sind, auf eine Unterlage, meistens Kirsche veredelt wurden, bekommen sie auch Krankheiten, die diese Bäume sonst befallen. Es ist oft die Monilia-Spitzendürre. Da hat mir ein Gärtner gesagt, daß man mit einem Fungizid in die offenen Blüten spritzen soll.
    Es äußert sich folgendermaßen. Die Blüten am Zweig gehen nicht alle auf, sondern trocknen ein und fallen dann ab. Die Blätter welken und die Zweige sehen welk und braun aus.

    LG tina1
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    AW: mandelbäumchen

    Hallo,

    übrigens, nur im Vordergrund der Baum ist ein Mandelbäumchen. Hinten das ist eine Zierkirsche.

    LG tina1
     
  • S

    Sternschuppe

    Mitglied
    AW: mandelbäumchen

    Ich habe letztes Jahr ein Mandelbäumchen zum Geburtstag (März) bekommen. Da hat es auch noch schön geblüht. Nach der Blüte kamen ein paar Blätter, die dann im Frühsommer verschwunden waren. Sietdem steht das Bäumchen trostlos in meinen - noch zu entstehenden - Garten. Ein kleiner Trieb kam unten aus dem Stamm, den habe ich aber weg gemacht gehabt, weil ja "oben" was wachsen sollte. Bis jetzt passiert am Bäumchen leider nichts. - Sieht tot aus :( Wahrscheinlich werd ich es entsorgen.
    Grüsse Biene
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    AW: mandelbäumchen

    Hallo Sternschnuppe,

    ich würde noch eine Weile warten, ob es Blüten bringt. Wenn nicht, schneid soviel ab, bis die Zweige innerlich grünlich sind. Kannst ruhig viel herunterschneiden. Er blüht dann zwar dieses Jahr nicht mehr, aber nächstes bestimmt.
    Ein Mandelbäumchen muß nach der Blüte weit abgeschnitten werden, denn es blüht an dem Holz, was es von da an treibt.

    LG tina1
     
    S

    Sternschuppe

    Mitglied
    AW: mandelbäumchen

    Da hätt ich wohl letztes Jahr schon nach der Blüte ürzen sollen.
    Kann ich jetzt noch schneiden, oder soll ich lieber noch etwas abwarten. Bis jetzt ist gar nichts zu sehen. Ein Ende habe ich mal abgebrochen, war trockenes Holz.
    LG Biene
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    AW: mandelbäumchen

    Hallo,

    alles was Du jetzt abschneidest, trägt dann keine Blüten. Also, das was über den letzten Sommer bis jetzt gewachsen ist, ist der Träger der Blüten. Also das alte Holz, sagt man. Wenn natürlich was trocken ist, das ist definitiv tot. Du kannst soweit schneiden, bis es in den Ästen grün zum Vorschein kommt. Es könnte erfroren sein oder eine Krankheit haben. Wenn letzteres der Fall ist, ist es besser Du machst es weg.

    LG tina1
     
    S

    Sternschuppe

    Mitglied
    AW: mandelbäumchen

    Schnief, nun ist es mit dem Mandelbäumchen vorbei. Ich hatte gestern die trockenen Äste abgeschnitten. Da gar kein Leben mehr zu sehen war, haben wir es ausgebuddelt und mal durchgeschnitten. Der Stamm fing von innen an zu faulen. Nunja, jetzt landet es auf dem Osterfeuer.
    LG Biene
     
  • Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    AW: mandelbäumchen

    Hallöchen,
    durch Eure Beiträge fiel mir ein, dass meiner Mutter vor Jahren auch mal so ein Prachtstück eingegangen ist - vermutlich erfroren. Damals hatten sie sogar in Südwestdeutschland -30 Grad.

    In folgendem Link steht genau, wie man Mandelbäumchen pflegen muss, sie sind anscheinend etwas heikel.

    Mandelbaum (Prunus dulcis)

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:
     
    S

    Sternschuppe

    Mitglied
    AW: mandelbäumchen

    Aber Hallo, das ist aber ein dicker Stamm. Das Bäumchen ist schön gekommen, Neid. Wie alt ist es?
    LG Biene
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    AW: mandelbäumchen

    Hallo,

    so genau kann ich es nicht sagen. Wir wohnen seit Herbst 1995 hier und den Garten haben wir 1996 angelegt und das Bäumchen vielleicht 1997 gepflanzt. Kann auch 1 Jahr später gewesen sein.

    LG tina1
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom