Natur in Mario´s Garten

Lavendula

Lavendula

Foren-Urgestein
Du kannst das Teil mit Sicherheit sehr gut im Garten einsetzen.
Ansonsten: Not macht erfinderisch. (y)

Rosa, ich stelle mir gerade vor, wie du versuchst, mit diesem Gerät einen Aal gefügig zu machen,
der dreht drei Luftschlangen kreuz und quer, so schnell kommst du nicht hinterher,
und denn isser weg. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Ich dachte auch eher an Wal, Lavi. Wenigstens einen kleinen. (Einen Aal müsste ich da schon reinknoten. Ich kenn die Schlingel!)
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Na denn ran an den Speck, gutes Gelingen. :unsure::D:giggle:
    Ein Getränk zum Überleben steht schon bereit. :D:coffee::coffee::coffee::coffee::coffee::coffee::coffee::coffee::coffee:
     
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Gestern habe ich mal meine 3-Schichtplatten-Reste sortiert und was fällt einem da als Erstes ein? Richtig, den nächsten Nistkasten bauen. Mit jedem Mal werden die Dinger aber auch besser und die Arbeitszeit kürzer. :giggle:
     
  • Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Gut erkannt, ratzfatz, haste den nächsten Nistkasten fertig. :D
     
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Wir haben das Problem, dass die Sträucher irgendwann einmal von einem Gärtnermeister gesetzt worden sind und die Vorbesitzer selber keine Ahnung hatten.
     
  • Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ich bin zwar nicht Horton, aber ich höre auch ein Huh. Seit einiger Zeit schon und habe nun endlich herausgefunden wer das ist. Es gab ja schon länger die Vermutung, auch aufgrund der Gewölle, die ums Haus herum so dekorativ herumliegen. Ich hab sie nun auch endlich mal richtig gesehen. Es ist eine Waldohreule, die von uns nun den Namen "Huh" bekommen hat. Huh wohnt scheinbar zwei Nachbarn weiter im Baum oder hält sich zumindest am liebsten dort auf. Wenn sie ihre Runden dreht am Abend klappt sie auch so charakteristisch laut hörbar mit dem Schnabel alle paar Sekunden. Da man sie sonst im Flug nicht hören kann, ist das ganz praktisch wenn man wissen will wo sie ist. Und ich finde es toll, dass sie sich am liebsten von Wühlmäusen ernährt. 😃👍
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Mario, eine sehr nette Userin hatte mal geschrieben, das bei ihr auch dieses Gewölle,
    das sich dort verbreitet hat, von einer Waldrohreule stammt.
    Das ist schon sehr interessant, ein bisschen von dem Schauspiel zu beobachten.
    Ein Besuch bei mir wäre durchaus angebracht, hier toben sich die Viecher
    von Zeit zu Zeit richtig aus.:wunderlich:
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Gut zu wissen, dass Huh mit dem Schnabel klappt, wenn er/sie fliegt. Wieder was gelernt.
    Ja, sie machen das wohl, um entweder potentielle Partner oder Nebenbuhler auf sich aufmerksam zu machen.

    Vielleicht gelingt Dir ja mal ein Foto von Huh.
    Das wäre toll. Die einzige Chance wäre, wenn ich Huh auf einem unserer 4 Dachbalkenenden erwische. Einmal hätte ich es fast geschafft, aber Huh hört extrem gut und weiß wahrscheinlich eher das ich da unten rumschleiche als ich selber. 😐

    Das ist schon sehr interessant, ein bisschen von dem Schauspiel zu beobachten.
    Leider ist die Zeitspanne recht kurz so in der Dämmerung. Aber bei Vollmond 🌕 könnte das sehr spannend werden.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Das ist leider wahr. Vielleicht gelingt es dir irgendwann, das Eulchen zu schnappen,
    ein Klick, und schon ist sie im Kasten gelandet. :giggle:
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Wow, das sind aber viele!
    Gut sehen sie aus!
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Hab ja nicht mit einer Ausgangsbeschränkung und Homeoffice gerechnet und da sind jetzt die für die Kollegen mit dabei. Naja, werden wir eben viele Tomaten essen dieses Jahr. Eine Kollegin wollte mir noch vor 2 oder 3 Wochen die Töpfe vom Vorjahr wieder ins Büro bringen. Jetzt hab ich welche aus der Mülltonne vom Friedhof holen müssen. Hoffentlich verschwindet nun bald der Frost. 🥶Die müssen raus ins Gewächshaus.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Das ist ja eine ganze Schatzinsel, Mario. :D(y)
    Jetzt gibt es erstmal ein paar frostige Tage, der Zeitpunkt für Homeoffice passte in diesem Moment
    überhaupt nicht, was willste machen, dumm gelaufen.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Deine vorgezogene Plantage ist wunderbar!
    Dankeschön. ☺ Heute hab ichs nicht mehr geschafft, aber eine "Inventur" muss ich machen, wie viele Pflanzen von welcher Sorte ich nun eigentlich habe. Dadurch, dass ich immer nur die größte aus jedem der Aussaatfächer vereinzelt bzw. umgetopft habe, sind sie alle völlig durcheinander. o_O Aber auf den weißen Streifen steht ein Code, mit dem ich über meine Aussaat-Liste die Sorten bestimmen kann. Bin schon gespannt...
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Gratuliere zur Waldohreule!, auf dem 1. Bild bei Wiki sieht die richtig süß aus. Die Jungen mit dem Flausch sind dagegen ein bisschen albern und zum Lachen. :giggle:

    Boah, Schneeflocken-igitt!, wer braucht die jetzt noch! :mad: Hier war's den ganzen Tag so derbe sonnig, dass man sich nur blinzelnd im Freien aufhalten konnte. Ja, deine Pflänzchen wollen raus! Die sehen schön kräftig aus.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Wie toll ist das denn, es hat bei euch geschneit, von großer Dauer wird es sicher nicht sein,
    Frau Holle hat ihr Bettzeug schon eingemottet, ein paar Risse im Bezug sorgen dafür,
    das sich ein paar Flöckchen selbstständig machen.
    Die Tomis müssen langsam raus, stimmt, ihr wartet bestimmt schon auf die erste Verkostung.
    Es gibt wahnsinnig tolle Rezepte, das wird garantiert ein Spaß.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Winterfalke !

    Schöne Pflanzen sind das schon.
    Ja, das stimmt. Erst wenn die Tomaten mal draußen stehen können, werden die Stiele viel stabiler und dicker. Meine Tomaten habe ich jetzt kühler gestellt, die müssen erst noch pikiert werden. Dann dürfen sie auch raus. Ich habe ja kein Glashaus, muß sie erst spät aussäen, damit sie so bis Mitte Mai fertig sind zum rauspflanzen. Bis jetzt hat das immer noch geklappt.

    lg elis
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    ihr wartet bestimmt schon auf die erste Verkostung.
    Na aber sowas von... ;)

    Erst wenn die Tomaten mal draußen stehen können, werden die Stiele viel stabiler und dicker.
    Im Gewächshaus haben sie ja auch keinen Wind. Bringt das vllt was für die Stengel, wenn man sie tagsüber raus und erst am Abend wieder in das Gewächhaus zurück stellt?
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Ja natürlich bringt das was. Aber erst bei so + 10 Grad anfangen sie rauszustellen und nicht in die Sonne. Sonst bekommen die Blätter Sonnenbrand, jetzt ganz im Ernst. Sie bekommen dann weiße Flecken, die bleiben dann auch so. Also erst Schatten, aber die richtigen Temperaturen draußen abwarten. Sonst werden sie blau und erleiden einen heftigen Wachstumsstop. Sie wachsen dann wochenlang nicht weiter.

    lg. elis
     
    verbus

    verbus

    Foren-Urgestein
    Wahnsinn, so viele schöne, gesunde Tomatenpflänzchen. Klasse! Ich fange jetzt erst mit der Aussaat an.
    In diesem Sommer freuen wir uns bestimmt ganz besonders über die leckeren Paradeiser!
     
    verbus

    verbus

    Foren-Urgestein
    Welche Sorten hast Du eigentlich angepflanzt? Sind auch robuste dabei, die man im Freien ziehen kann? Leider haben Sabine, Victoria & Co. haben meine Tomatenhäuschen weitgehend zerstört.
    Ich weiß, es gibt dazu ganze Threads, aber evtl. hast Du ja ein paar Tipps für mich ;)
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Ausgesäht habe ich irgendwas um die 50 oder 60 Sorten, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Hab eine Liste angelegt und die will ich noch um die wichtigsten Infos zu der Sorte ergänzen. Ob da kälteresistente dabei sind, die man tatsächlich draußen aussäen kann...:unsure: Es sind zumindest zwei kältetolerante Sorten dabei. "Schwarze Kirsche" und "Brandywine Black". Aber ich bin mir nicht sicher, was man bei den wärmeliebenden Tomaten unter kältetolerant versteht.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo Mario !

    Im Freien aussäen jetzt, das geht nicht. Die brauchen es warm. Erst wenn sie groß genug sind, dann können sie erst ins Freie raus, bei uns erst nach den Eisheiligen.

    lg elis
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Die brauchen es warm. Erst wenn sie groß genug sind, dann können sie erst ins Freie raus, bei uns erst nach den Eisheiligen.
    Ja, so hätte ich auch gedacht. Aber was ist dann damit gemeint, das manche Sorten angeblich kältetolerant sind? Ich könnte mir vorstellen, dass die nicht sofort das Handtuch werfen, wenn es mal eine oder zwei Nächte kalt ist. Aber sonst....:unsure:
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Ja, so hätte ich auch gedacht. Aber was ist dann damit gemeint, das manche Sorten angeblich kältetolerant sind? Ich könnte mir vorstellen, dass die nicht sofort das Handtuch werfen, wenn es mal eine oder zwei Nächte kalt ist. Aber sonst....:unsure:
    Ja, so sehe ich das auch, aber schon wenn sie groß genug sind und schon im Freiland stehen, ob mit oder ohne Dach. Aber nicht als kleine Samen oder kleine Pflänzchen. Die Tomatensamen brauchen es warm zum aufgehen, dann warm um sich zu entwickeln. Das wäre interessant zu wissen, was man da unter dem Wort "kältetolerant " verstehen soll. Welcher sogenannter Experte das gesagt hat. Ich habe schon 20 Jahre Tomatenerfahrung mit selber Samen machen, selber aussäen, pikieren, abhärten. Mir ist noch keine wirklich kältetolerante Tomate untergekommen. Das ist eine Pflanzen aus warmen Gefilden, die einfach Wärme braucht um zu gedeihen. Das sind meine Erfahrungswerte.

    lg. elis
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Elis, ich könnte mir vorstellen, dass eine kältetolerante Tomate im Herbst im Vergleich mit anderen Tomaten noch etwas länger durchhält. Die Jungpflanzen im Frühjahr würde ich auch alle als empfindlich einstufen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Die russischen Sorten sollen kühlere aber eher nassere Phasen besser überstehen, nicht so viel Braunfäule bekommen bei viel Regen aber eine wirklich kälte tolerante Tomate ist da nicht bei(gibt es , hab ich mal im Fernseh gesehen die hält fast 0 Grad aus), also tagsüber raus, nachts unter 10 Grad rein, sonst bekommst du lila Stengel weil die Wasserversorgung gestört werden kann über diese ....ja wie nennt man das bei Tomaten, lach.... Leitbahnen oder so, hatte ich auch schon und Wachstums Stopp.

    Aber toll das dir so viele Aussaten gut gelungen sind ;)

    Ein Huh im Garten wie schön !!!
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Es sind 162 Tomatenpflanzen in 51 Sorten. Nach pikieren und abzüglich der Sorten, die nicht aufgegangen sind. Aber 1 Sorte ist unbekannt und bei einer Pflanze hab ich die Beschriftung vergessen und weiß nicht, wo die nun dazu gehört. 🙄 Kleiner faux pas...😬 So insgesamt keimen die aber echt unterschiedlich lange und einige mickern noch vor sich hin, während andere Vollgas geben. Alle die selbe Erde und exakt die gleichen Bedingungen.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Es sind 162 Tomatenpflanzen in 51 Sorten.
    Mehr nicht? :eek:o_O

    :LOL:

    Ich mag ja auch gern Tomaten, aber manche Tomatenfans hier sind wirklich hart im Nehmen. Oder so ähnlich. ;) Äh ... tapfer, ja. Wie viele Menschen sollen sich davon ernähren?

    Dann will ich dir mal wünschen, dass die alle brav weiterwachsen.

    Unter 'kältetolerant' stell ich mir Tomaten vor, die nicht ganz so früh mit Wachstumsstopp reagieren.

    Hat Huh sich mal wieder bemerkbar gemacht?
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Moin,

    eine russische Paprikasorte hatte ich mal im Gewächshaus,
    aus der Saat sind riesengroße Oschis geworden, wie im Laden.
    Die Farbe von dem leckeren Gemüse war violett, fast schwarz,
    ausgesprochen lecker.
    Das hatte zwar nichts mit Tomaten zu tun, die dunklen Sorten
    sind ganz besonders schmackhaft.

    Mario, kennst du die Sorte "Purple Calabash"? Das ist eine ganzn alte Sorte,
    die Farbe ist violett bis schokofarbig. Wenn du sie leicht unreif erntest, kannst du sie sehr gut lagern.
    Das ist eine Stabtomate, die im Freien einen Regenschutz braucht.
    Ideal für Salate ist die Sorte "Black Cherry", ideal für den Garten und Gewächshaus.
    Vielleicht hast du diese Sorte sogar dabei.

    @ Rosa, wenn ich an Anneliese Schmidt und Orni denke,
    ach es gibt noch mehr Tomatenliebhaber ohne Grenzen,
    riesige Mengen führten immer zu einem wahnsinnigen Ertrag.
    Ich freue mich schon wieder darauf, viele leckere Rezepte zum Einsatz zu bringen,
    viel nach Schnauze verarbeitet, war auch immer ein voller Erfolg.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Hat Huh sich mal wieder bemerkbar gemacht?
    Nicht nur das... Nach dem ersten Vollzeit-Homeoffice gestern musste ich gestern Abend gg 19:30 trotz Kälte noch eine halbe Stunde raus. Huh hat wieder erst gesungen, aber scheinbar nicht allein. Ein Stück weg habe ich noch ein anderes Huh gehört, was immer geantwortet hat. Dann war Huh wieder losgeflogen und hat mit dem Schnabel geklappt. Mein Nachbar hat so einen Bodenstrahler, der sein Haus schräg von unten anleuchtet. Als Huh da durchgeflogen ist, habe ich ihn kurz sehr gut sehen können und... auch seine Freundin Huhine. 😃

    Ich mag ja auch gern Tomaten, aber manche Tomatenfans hier sind wirklich hart im Nehmen.
    Ich wollte ja nur 1-2 Pflanzen pro Sorte. Aber die ich verschenken wollte, muss ich nun entweder mit einpflanzen oder ich stelle sie vor dem Haus zur freien Entnahme hin. Aber es geht ja kaum einer spazieren im Moment. 😕

    Mario, kennst du die Sorte "Purple Calabash"?
    Die kenne ich noch nicht, nein.

    Die schon. Ich habe sie als "Schwarze Kirsche" bekommen. Das wird aber wohl die selbe sein, nehme ich mal an.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Black Cherry ist super lecker, platzt aber leider auch sehr schnell. In trocknen Jahren ist das aber ziemlich egal.
     
    Winterfalke

    Winterfalke

    Mitglied
    Was 2020 für ein Jahr noch werden wird, das bin ich sehr gespannt. Naja, auf jeden Fall bei uns wohl das Tomatenjahr schlechthin. Ich weiß nur noch nicht, wie ich meiner Frau beibringen soll, dass ich einen Teil der Wiese zum Tomatenfeld umackern muss. :rolleyes:

    Gerade eben am Futterhäuschen habe ich zwei Vögel gesehen, die ich das erste Mal da gesehen habe. Und gleich mal geinternettet, was das für neue Gäste sind. Es sind Schwanzmeisen. Ich freu mich total! :D
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Ich bin gespannt Mario, was sich bei den Eulen tut, das wäre doch schön,
    wenn du bald eine kleine Familie begrüßen könntest.

    Du musst dich mit deiner früheren Verlobten sehr gut stellen,
    einen guten Moment abpassen, vielleicht kannst du sie ohne Probleme
    von der Tomatenwiese begeistern, das wird schon.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Top Bottom