neue Wohnung mit Laminat - ständig Stromschläge

  • Ersteller des Themas Butterkeks7
  • Erstellungsdatum
B

Butterkeks7

Neuling
Guten Tag!

Ich bin vor ein paar Wochen in eine neue Wohnung eingezogen, in welcher im Flur und Wohnzimmer Laminat verlegt ist. Ich habe nun das Problem, das sich ständig Stromschläge kriege, wenn ich metallische Gegenstände anfasse (Türklinke, Pfannengriff, etc.). Ich kann das Problem ganz einfach nachstellen, in dem ich auf dem Bürostuhl sitze und ein bisschen mit ihm hin und her rolle, dann aufstehe und dann z.B. mit dem Fuß das Metall unten am Stuhl berühre oder aber mit der Hand bzw. einem Finger den Metallrand meines Mauspads. Auch wenn ich ein paar Schritte in der Wohnung laufe, z.B. vom Wohnzimmer in die Küche und dort den Pfannengriff berühre kriege ich öfter einen Schlag. Genau das Gleiche, wenn ich mir im Flur meine Schuhe anziehe (Turnschuhe mit Gummisohle) und dann zur Haustür gehe und den Schlüssel aus dem Schloss ziehe - Stromschlag.

Heute morgen wollte ich meine externe Festplatte anmachen (in einem Metallgehäuse), habe dabei einen Schlag bekommen und seitdem geht das Gerät nicht mehr anzuschalten.

Nun muss ich also drigend eine Lösung finden wie ich diese Stromschläge abstelle, bevor ich mir hier noch weiter irgendwelche Elektrogeräte kaputt mache. Das auf dem Stuhl habe ich mit Socken und Barfuß versucht; macht keinen Unterschied!

Vielen Dank im Voraus und einen schönen Sonntag noch!
 
  • B

    bolban

    Foren-Urgestein
    Ich habe auch Laminat, aber ich bekomme keine Schläge. Ich kenn das Problem nur von Einlegfußböden (Stoff) und von Autositzen aus Kunststoff etc. Hast Du Wollpullis an? Deine Festplatte hast Du geschossen, leider.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    tja, da muss wohl absolut minderwertige ware verlegt worden sein. laminat ist kunstsoff, leitet keinen strom - und ergo baut sich da reibungselektrizität auf, das ist normal und ja auch hinlänglich bekannt. deswegen sind normalerweise ableitende stoffe in sowas mit verarbeitet (metalle, graphit). da kommt es dann halt (unbemerkt) zu dauerhaften kjleinen entladungen, statt zu dem großen "bums", wenn du aller halben stunden mal was metallisches angreifst
    ich würde das als ganz klaren mietmangel einstufen...
    das problem ist nicht die aufladung, die sich gar nicht vermeiden läßt, sondern eben die fehelnde entladung
    du kannst natürlich selbst versuchen, dir irgendwie abhilfe zu schaffen, durch metalleisten auf dem boden besipielsweise. aber das ist weder hübsch noch wirklich praktikabel. oder du arbeitest metallspäne in deine schuhe ein oder bindest dir ein bündel büroklammern an den knöchel und schleifst die hinter dir her....klar, das ist banane:D
     
    B

    Butterkeks7

    Neuling
    Ich habe auch Laminat, aber ich bekomme keine Schläge. Ich kenn das Problem nur von Einlegfußböden (Stoff) und von Autositzen aus Kunststoff etc. Hast Du Wollpullis an? Deine Festplatte hast Du geschossen, leider.
    Also, wenn ich mich nackt auf den Stuhl sitze tritt es kaum bis gar nicht auf. Sobald ich mir Socken, Boxershorts oder sonstige Kleidung anziehe tritt es wieder verstärkt auf (ist soweit ich weiß, alles aus Baumwolle).

    tja, da muss wohl absolut minderwertige ware verlegt worden sein. laminat ist kunstsoff, leitet keinen strom - und ergo baut sich da reibungselektrizität auf, das ist normal und ja auch hinlänglich bekannt. deswegen sind normalerweise ableitende stoffe in sowas mit verarbeitet (metalle, graphit). da kommt es dann halt (unbemerkt) zu dauerhaften kjleinen entladungen, statt zu dem großen "bums", wenn du aller halben stunden mal was metallisches angreifst
    ich würde das als ganz klaren mietmangel einstufen...
    das problem ist nicht die aufladung, die sich gar nicht vermeiden läßt, sondern eben die fehelnde entladung
    du kannst natürlich selbst versuchen, dir irgendwie abhilfe zu schaffen, durch metalleisten auf dem boden besipielsweise. aber das ist weder hübsch noch wirklich praktikabel. oder du arbeitest metallspäne in deine schuhe ein oder bindest dir ein bündel büroklammern an den knöchel und schleifst die hinter dir her....klar, das ist banane:D
    Also ich habe folgendes Lamiant + Dämmplatten verlegen lassen:
    Produktdetails»PARADOR – luxury flooring concepts
    +
    XPS Maxima: Dmmunterlagen fr Laminat : Unterlagen fr Parkett- & Laminatboden

    Das Problem ist, dass das Laminat nicht von Anfang an verlegt war, sondern dass ich es selbst habe verlegen lassen.
     
  • R

    Rentner

    Guest
    Ein immer wiederkehrendes Laminat-Problem ist die statische Auf- bzw. Entladung.
    Die Entladung kann bis zu 10 kV betragen. Ab 3 kV spürt man das auch. 9 - 10 kV sind richtig unangenehm.
    Diese Entladungen können empfindliche Elektronische Geräte beschädigen (siehe Externe Festplatte).
     
    B

    Butterkeks7

    Neuling
    Ein immer wiederkehrendes Laminat-Problem ist die statische Auf- bzw. Entladung.
    Die Entladung kann bis zu 10 kV betragen. Ab 3 kV spürt man das auch. 9 - 10 kV sind richtig unangenehm.
    Diese Entladungen können empfindliche Elektronische Geräte beschädigen (siehe Externe Festplatte).
    Und gibt es irgendeine Möglichkeit dies zu beeinflussen, außer das ganze Laminat rauszureißen?
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    ich kenne dieses Übel auch. Zur Zeit ist es extrem. Ich kann nichts anfassen, ohne daß es funkt. Man sieht es gut in der Dunkelheit.
    Auch wenn ich in ganz kurzem Abstand an einer Pflanze vorbei gehe, schlagen Funken. Neulich hab ich sogar an meinem Kaninchen einen Schlag bekommen. Der ist gleich zusammen gezuckt.
    Ein el.Gerät hab ich aber noch nicht zerstört. Aber es ist nicht nur auf Laminat, sondern auch auf anderen Belägen.

    elektrische Grüße
    tina1
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Soviel ich weiss kann es auch mit der Luftfeuchtigkeit
    zusammen hängen.



    LG Feli
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Hallo!

    Mir passiert so etwas ständig auf der Arbeit. Wenn ich im Dienst bin, dann bin ich tatsächlich geladen:D. Letzten Freitag wollte ich einem Kollegen auf die Schulter klopfen, dabei hat er und ich ganz schön was abbekommen.
    Nun habe ich den Spitznamen "Schwester Elektra":(.
    Mich würde auch interessieren was man dagegen machen kann.

    Lg Luise
     
    R

    Rentner

    Guest
    Es ist, wie bereits erwähnt, ein gängiges Problem bei Laminat-Böden. Es gibt allerdings Böden, die durch eine vorherige antistatische Behandlung weitestgehend entladungsfrei sind. Dort liegt die Spannungsabgabe bei ≤ 2,0 kV.

    Ein Beispieltext von vielen:

    "Die Tester registrierten außerdem spürbare elektrostatische Entladungen. Weiterer Nachteil: Laminat ist zwar wesentlich billiger als ein Boden aus echtem Holz, jedoch kann man ihn nach Abnutzung nicht restaurieren."

    Quelle
     
    Casi

    Casi

    Mitglied
    Es hängt auf jede Fall mit der Luftfeuchtigkeit zusammen. Je trockener die Luft ( meistens im Winter ) um so schneller kommt es zu Auf bzw Entladungen.
    Der Wassergehalt eines Menschen ist dabei auch entscheidend wie gut oder Schlecht er sich Auf / bzw Entlädt.
    Die Auswirkung des Entladens bzw Aufladens kann man nur umgehen, wenn alles auf ein und das Selbe Potential gebracht wird. Also sauber geerdet wird.
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    R

    Rentner

    Guest
    @Casi
    Es hängt in erster Linie vom Laminat ab. Dazu kommt der Wert der relativen Luftfeuchte und die Höhe der Raumtemperatur.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Hallo Mutts,

    das Schuhwerk hat wohl auch damit zu tun. Wenn ich meine Latschen nicht an den Füßen hab, hat sich die Sache nämlich sofort erledigt.
    Übrigens, auf Auslegware, oder wie man westwärts sagt, Teppichboden, ist das Problem noch schlimmer.

    LG tina1
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    B

    Butterkeks7

    Neuling
    Also ich habe gestern Abend zwei Waschmaschinen gewaschen und die Wäsche im Wohnzimmer aufgehangen - dies hat keinen Unterschied gemacht.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    natürlich macht die luftfeuchte keinen unterschied, weil es um reibung und mangelnde entladung geht. die umgebende hülle für den grad der reibung relativ wurscht. wenns tropfnass ist (nach etwa 100 waschladungen pro tag) schaffst du es allenfalls, dann auch mit ausgestrecktem finger in der luft lichtbögen zu fabrizieren. dann wärest du sozusagen dein eigener fön in der badewanne. ;) feuchte luft leitet nur besser, für den grad der statischen aufladung, der aus direktem kontakt nicht leitender materialien entsteht, spielt sie überhaupt keine rolle.
    wie bereits gesagt: für den bürostuhl (der wahrscheinlich auch viel plastik enthält), würde sich eine unterlage, unter die metallschienen geklebt sind, sicher hilfreich machen. oder ein volll-metall-stuhl. in der wohnung schuhe ohne plastiksohlen tragen, sohlen aus echter wolle oder richtigem leder, wollstrümpfe ohne jeden kunstanteil a la elasthan und co.
    ich halte ein produkt, dass sich derartig auflädt - obwohl das problem bekannt und sich in der produktion einfach beheben ließe - nach wie vor für mangelhaft und würde es reklamieren.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    ich hab Cottonfliesen und mich fetzts auch ständig .....

    denk mal, daß es mit den Patschen und der Luftfeuchtigkeit zu tun hat ....

    .. und mit mir ... weil das Problem anscheinend nur bei mir auftritt ....

    ich denk GG sollte mich weniger ärgern ;)
     
    Casi

    Casi

    Mitglied
    natürlich macht die Luftfeuchte keinen unterschied, weil es um Reibung und mangelnde Entladung geht. ...
    Das ist nicht ganz richtig.

    Die Sicherung einer konstanten, optimalen Luftfeuchte gehört zu den Maßnahmen eines konsequenten ESD-Schutzes. Bei einer optimalen relativen Luftfeuchte von 50 bis 55 % ist die Leitfähigkeit der Luft und der Materialoberflächen soweit erhöht, dass elektrische Ladungen problemlos abgeleitet werden können. Der schnelle Ablauf der Entladung bei hoher Luftfeuchte wird dadurch erklärt, dass sich ein dünner Feuchtigkeitsfilm auf den Materialien bildet, der die Oberfläche soweit leitfähig macht, dass es nicht zur gefährlichen Ansammlung von Ladungen kommt.
    Elektronische Bauelemente und Baugruppen werden so vor Halbleiterausfällen und Spätfolgen geschützt. Da elektrostatisch geladene Oberflächen zudem eine erhöhte Staub Anziehungskraft haben, wird durch eine konstante, optimale Luftfeuchte zusätzlich auch die Partikelablagerung deutlich reduziert

    ( Auszug aus http://imperia.mi-verlag.de/imperia/md/upload/article/draabe_fronius_gemedical.pdf )

    Außerdem. wenn ein Mensch mit verschwitzten Händen an Metall an fast ist das Verhalten anders als beim Menschen mit sehr trockenen Händen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    R

    Rentner

    Guest
    Wenn Du schon einen Artikel der "Elektronikpraxis-Seite" bemühst, solltest Du den aus Gründen des Copyrights auch als solchen kennzeichnen. ;)



    Quelle
     
    Zuletzt bearbeitet:
    W

    wickedways

    Guest
    kann dir zwar keine dauerhafte loesung zur abhilfe geben, aber:

    folgende und aehnliche schlüsselanhaenger, der die ladung sichtbar abbaut, bzw. ein anderer, leitender gegenstand den du in der hand haelst bevor du was aufgeladenes berührst, wuerden zeitweilig erleichterung schaffen.. koennen ;)

    des weiteren muss nicht die festplatte hinueber sein, sondern versuche erstmal sie an einem anderem gehaeuse bzw. controller anzuschliessen da vllt. nur der letzgenannte defekt ist.

    mfg
    ww
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    aLuckyGuy

    aLuckyGuy

    Foren-Urgestein
    Also um ehrlich zu sein, ich glaube nicht das es ausschliesslich etwas mit Laminat oder der Luftfeuchtigkeit zu tun hat. Wir haben im Flur auch Laminat aber gemerkt habe ich da noch nie was. Trotz einer geringen Luftfeuchtigkeit von teilweise weniger als 30 Prozent. Ich denke, wie bereits gesagt wurde, das Problem liegt wohl zu einen grossen Teil an der jeweiligen Kleidung, die man trägt.

    Übrigens, wir müssen immer aufpassen wenn wir unseren Kater das Fell streicheln. Da britzelt es ständig. :D
     
    B

    Butterkeks7

    Neuling
    Also, ich habe mir nun Hausschuhe mit Ledersohle besorgt (damit kann ich das Aufladen beim Laufen verhindert) und zusätzlich noch ein Anti-Statik-Spray, mit welchem ich das Polster meines Bürostuhls einsprüht habe und seitdem lade ich mich da auch nicht mehr auf! Mal schauen wie lange das Spray hält...
     
    R

    Rengel

    Mitglied
    Hallo,

    auch wenn der thread schon ein paar Tage alt ist: das mit der Aufladung ist neben der Umgebung anscheinend personenabhängig - bin auch ein etwas geladener Typ, je nach Jahreszeit kann es auch in Baumwollklamotten und ESD-Schuhen hoch hergehen - soviel zur Kleidung. Wenn das Problem hauptsächlich an Bürostühlen auftritt: neben Bodenschutzmatten mit ESD-Schutz, kann man auch/zusätzlich über einen anderen Stuhl oder Stuhlrollen, die leitfähig sind nachdenken (Sitzmöbel für Elektronikfertigung). Evtl. bringt auch eine Wischpflege mit antistatischen Eigenschaften wie z.B. ***- kann allerdings nichts über die Wirksamkeit sagen, da selbst nie getestet.

    Rainer
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    R

    Raggi

    Guest
    Hallo!
    Mir gehts genau so wenn ich auf den Balkon gehe, mich auf die Schaukel setze um eine zu Rauchen. Danach bekomme ich jedes mal eine gewischt wenn ich beim rein gehen die Fliegengittertür öffnen will.
    Das gleiche ist wenn ich den Trockner oder die Waschmaschiene innen anfasse.
    Mein Mann hat die beiden innen mit nem Prüfer gemessen und da war nix.
    Genau so wie auf dem Balkon.
    Er hat so lange gelacht bis wir zusammen auf dem Balkon waren.......dann hat er eine gewischt bekommen als ich ihn anfasste :d
    Jetzt lacht er mich nicht mehr aus.:p
    Was man dagegen tut?
    Echt keine Ahnung.......und davon viel!
    Lg Raggi
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Maxi20 Neue Wohnung, schöner Balkon - Nutzbalkon für Anfänger Obst und Gemüsegarten 14
    V Neue Wohnung - 300m2 Acker, Klee und Unkraut Rasen 7
    L Neue Wohnung - welche Sträucher sind das? Laubgehölze 2
    C Neue Wohnung Haus allgemein 6
    feliwen Neue Wohnung - Rasen dank Vormieter hinüber! Rasen 6
    J Neue Blockstufen haben Flecken Hausbau 3
    F neue Pumpe - Hauswasserwerk vs. Hauswasserautomat Gartengeräte & Werkzeug 8
    schwäble Samenwichteln Neue Runde 2021/2022 Kommunikation Wettbewerbe & Termine 98
    L Monstera: neue Blätter faulen oder rollen sich nicht aus Zimmerpflanzen 18
    P Meine neue eingepflanzte Liguster sterben Hecken 18
    T Terrasse wird abgedichtet - neue Fliesen auf Eigenkosten Renovierung / Arbeiten am Haus 5
    I Neue Obstbäume: brauche Rat Obst und Gemüsegarten 19
    S Neue Pflanzen für die Dachterasse Stauden und Kletterpflanzen 15
    G Neue Pflanzenart entdeckt - Die Botanische Gesellschaft informiert Spaß & Spiele 8
    J Neue Hecke an Straße Gartengestaltung 18
    Marcel Unsere neue Moderatorin Supportforum 42
    Efeua Wie viel kostet eine neue Wärmepumpe – Erfahrungen? Renovierung / Arbeiten am Haus 38
    Kusselin Neue Pumpe Bewässerung 0
    Rosabelverde Neue Wanze Wie heißt dieses Tier? 14
    schwäble Samenwichteln Neue Runde 2020/2021 Kommunikation Wettbewerbe & Termine 222

    Ähnliche Themen

    Top Bottom