neuer Spülbrunnen - kein Wasser - normale Pumpe gegen Tiefbrunnenpumpe tauschen

M

Mac Coy

Neuling
neuer Spülbrunnen - kein Wasser - normale Pumpe gegen Tiefbrunnenpumpe tauschen

Hallo, ich brauche einen Rat.

Wir haben letztes Jahr über ein Zeitungsinserat „Brunnen spülen. Telefon 0000000 .“ jemanden gefunden, der uns im Garten einen Brunnen gespült hat.
Angeblich wurde 17 Meter tief gespült, dann wohl Kies eingefüllt und weil der Sand sehr fein sein sollte, wurden zwei Filter und dann ein 32 PE-Rohr eingelassen.
Dann nach drei Wochen bzw. nachdem eine neue Pumpe (AL-KO HW F 1400 INOX) eingebaut worden ist und alles fertig war, kam kein Wasser.
Wir hatten dann wirklich alles überprüft, ob wirklich alles dicht war.
Als der Mensch, der den Brunnen gespült hatte, noch einmal wieder gekommen war, klappte es bei ihm auch nicht.
Erst als er dann von unserer Pumpe das PE-Rohr abgenommen hatte und eine ich glaube Jet Pumpe an das PE-Rohr anhängte und irgendwie
mit einem Eimer Wasser ein Vakuum hergestellt hatte,
klappte es erst nach gut 1 Stunde des Ausprobierens, dass Wasser gekommen ist.
Der Brunnenbohrer meinte dann, dass er damit seine Arbeit erfüllt hätte.
Er bot nur noch an, dass man ein zwei Meter tiefes Loch graben könnte ( 500,00 Euro der Meter ), in das man dann Betonringe einsetzen würde umso zu probieren,
ob dann eine Pumpe es schafft die Wassersäule zu ziehen.
Was aber jetzt noch zu den Kosten bisher zusätzlichteuer für uns zu Teuer wäre.
Da die oben genannte Art mit einem Eimer Wasser ein Vakuum zu erzeugen, bedeuten würde, dass jedes Mal, wenn wir Wasser brauchen,

diese Aktion durchführt werden muss, suchten wir nach einer anderen Lösung.
Wir fragten uns jetzt, ob es besser klappen würde, wenn wir uns eine Tiefbrunnenpumpe kaufen würden, das PE-Rohr wieder aus den Loch rausziehen
und die Pumpe ins Loch herunter lassen.
Deswegen habe ich an euch die Frage, was zusätzlich getan werden muss bzw. was wir zusätzlich außer dieser Tiefbrunnenpumpe noch brauchen würden, um dieses Vorhaben zu verwirklichen.
Und natürlich die Frage, ob dies überhaupt Sinn macht bzw. Aussicht auf Erfolg hätte?
Das Loch hat jetzt einen Durchmesser von 13 cm und da würde ja eine 10 cm Tiefbrunnenpumpe hineinpassen.
Bisher ist nur maximal ein Eimer mit Sand in den gespülten Brunnen nach gerutscht, so dass vorher das Loch erst sicherlich noch einmal unten freigemacht werden müsste.
Bevor ich aber eine neue Pumpe kaufe, möchte ich euch erst einmal gerne nach eurer Meinung fragen.
Da ich mir so sehr Wasser im Garten wünsche, wäre es sehr nett, wenn ich von euch eine kleine Hilfestellung bekommen würde.
Falls ihr vorher noch Fragen habt, werde ich diese gerne beantworten.

Vielen Dank erst einmal
Gruß Susanne
 
  • waterfinder

    waterfinder

    Mitglied
    AW: neuer Spülbrunnen - kein Wasser - normale Pumpe gegen Tiefbrunnenpumpe tauschen

    hallo Susanne,

    kannst du mir mal sagen in welcher Tiefe Grundwasser bei dir ansteht? Wenn er es mit einer Jetpumpe versucht hat, sollte der GW-Spiegel ja nicht tiefer als wie 6-7m liegen. Ist er tiefer( GW-Spiegel), so schafft es die Pumpe natürlich nicht.
    gruß
    WF
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: neuer Spülbrunnen - kein Wasser - normale Pumpe gegen Tiefbrunnenpumpe tauschen

    Moin WF, wenn der Brunnenspüler als Lösung ein 2 Meter tiefer liegenden Brunnenkopf anbietet, wird es schon knapp sein mit dem Wasserspiegel. Die AL-KO Pumpe ist mit einer max. Ansaugtiefe von 7m angegeben. Ein Vorfilter ist sicher auch eine Option, die das Ansaugen aus so großer Tiefe schwierig macht.

    Liebe Susanne, aus der Ferne beurteilt ist das keine schöne Konstellation. WF hat recht, wenn er für einen zielsicheren Ratschlag erst einmal erkundet, wo das Grundwasser steht. Wie gesagt – die AL-KO Pumpe ist mit 7m maximaler Förderhöhe angegeben. Die Pumpe ist sicher nicht schlecht, aber für die reine Gartenbewässerung, würde ich eine Pumpe ohne Druckbehälter und ohne Vorfilter wählen. Eine gewöhnliche Pumpe schafft theoretisch 8 m. Ab da wird die Wassersäule so schwer, daß es dieser Pumpentyp einfach nicht mehr schafft. Alles was Du beschreibst, deutet darauf hin.

    Der Tip dieses Brunnenspülers mit dem 2 Meter Loch ist vielleicht eine Lösung, aber optimal ist das sicher auch nicht. Ich würde auch versuchen, eine Unterwassermotorpumpe einzusetzen. Aber ohne zusätzlichen Aufwand wird das nicht gehen. Dein Brunnen-Loch braucht eine Auskleidung, sonst fällt es irgendwann ein und Du kannst diese Tauchpumpe nicht mehr herausziehen.

    Wenn ich Dich richtig verstehe, ist das Budget Gartenbrunnen jetzt sowieso erst einmal aufgebraucht. Das Projekt „Unterwassermotorpumpe“ erfordert das Einspülen eines 100mm Rohrs nebst neuer Pumpe. Wenn Du sicher feststellen kannst, daß das Grundwasser bei 7 Metern anliegt - der Brunnenbauer prüft das mit einer „Brunnenpfeife“ … Amateure nehmen einen Steckschlüssel oder eine schwere Mutter an Paketschnur – ein Knoten in die die Schnur wenn es „platscht“ und dann mit einem Zollstock die Länge ausmetern. Wenn es nur 7 bis 8 Meter sind, würde ich der Empfehlung des Brunnenspülers folgen. Ganz ohne Geld wird das auch nicht klappen, aber vielleicht sind 500 EUR auch sehr souverän kalkuliert.

    Was mich beim Lesen dieser diversen Brunnenfragen immer erstaunt: Meistens nimmt man für einen Brunnen nebst Pumpe einen Betrag iHv. 1.500 bis 2.000 EUR in die Hände. Wer weniger zahlt, hat nur einfach Glück. Man hat Nachbarn, die man fragen kann, wie die ihren Brunnen realisiert haben; es gibt Wasserkarten bei Brunnenbauern der Region, bei denen man die Grundwasserhöhe hinterfragen kann und dann gibt es verschiedene Foren, in denen Brunnenbauer auf nette Anfragen hin, ihre gesamte Berufserfahrung preisgeben.

    Jeder Kauf einer Waschmaschine wird sorgfältiger recherchiert, als das Bohren, Spülen oder Schlagen eines Brunnens.

    Ich drücke Dir die Daumen, daß es nur 7 Meter sind. Dann könnte das Projekt mit drei Brunnenringen, einem Konus und einem ansprechenden Deckel nebst ein paar Kohlrouladen für das Personal an der Schaufel noch zu einem guten und nicht zu teuren Ende gewendet werden.

    Viel Glück
     
    Zuletzt bearbeitet:
    waterfinder

    waterfinder

    Mitglied
    AW: neuer Spülbrunnen - kein Wasser - normale Pumpe gegen Tiefbrunnenpumpe tauschen

    Moin, Moin Parzival,

    deinem Beitrag stimme ich voll zu. Wäre nun das nächste was ich dazu geschrieben hätte.
    Gruß
    WF
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom