Neupflanzung Buchs ja oder nein? Gute Alternativen?

G

gardener02

Guest
Hallo miteinander

Letzten Spätsommer hatte ich den Buchsbaumzünsler im Buchs, wie es dieses Jahr weitergeht wird sich erst noch zeigen.
Gerade eben habe ich hier im Forum über einen Buchspilz gelesen, der glücklicherweise noch nicht bei mir aufgetaucht ist.

Ich mag den Buchs sehr. Eigentlich wünschte ich ihn mir auch in einem neuen Beet als Strukturpflanze. Aufgrund der Zünslerthematik bin ich im Moment zurückhaltend, und weiss nicht so recht....

All die Jahre stand der Buchs selbstverständlich, zuverlässig und pflegeleicht im Garten. Und jetzt? Kontrolle und Spritzen über die ganze Vegetationszeit?

Wie macht ihr es? Buchs trotz allem oder habt ihr gute Alternativen?

LG gardener
 
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hallo Gardener,
    von diesem Buchsbaumzünslerhabe ich noch nie was gehört, möchte ich eigentlich auch gar nicht, denn ich bin auch Buchsbaumliebhaber .
    Werde aber mal sofort Den Anhang 314420 betrachten und mich schlau lesen !
    Ich weiß aber jetzt schon , den will ich nicht !
     
    G

    gardener02

    Guest
    Ja Jolantha, den möchte niemand in seinem Garten am Buchs sehen!
    Bei uns in der Schweiz breitet er sich seit ca. 2010 aus, erstes Vorkommen im Raum Basel.
    In der Schweiz hat er gebietsweise ganze Buchsbaumwälder niedergefressen.

    Gelesen habe ich, dass er über Buchspflanzen aus China oder auch chinesischen Granit eingführt worden sein könnte.

    Inzwischen gibt es auch ein biologisches Spritzmittel, aber das ist ja auch nicht einfach unbedenklich einsetzbar.
    Ich kämpf`im Garten einfach nicht gern, gegen was auch immer...

    Ich denke, man wird abwarten müssen wie sich die Geschichte weiterentwickelt und halt vorerst die Buchsbäume verteidigen.

    Betreffend guter Pflanzalternativen wäre ich nach wie vor dankbar. Der Bauch sagt zwar nach wie vor ja, aber der Kopf....

    LG gardener
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Gardener,
    vielleicht ist das was für Dich
    guck :Den Anhang 314450 betrachten ich meine den gelb-grünen links neben meinem Buchs,
    hab auch gewußt, wie er heißt, fällt mir jetzt aber nicht ein,
    Ist mir vor ein paar Tagen erst gesagt worden, ich Dussel !
    Ist Immergrün und gibt es auch als Busch . Außerdem wohl noch in grün-weiss !
     
  • G

    gardener02

    Guest
    Gut schnittverträglich, winterhart, nicht zickig, mag Vollsonne?
    Danke vorerst für das Foto, den Namen finde ich schon wieder!
     
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Gardener, wächst bei mir überall, als Hochstamm und als wildwuchernder Busch.
    Wildwuchernd an der Westseite, Hochstamm 2 x Nordseite, siehe Bild,
    und 2 x Südseite, ziemlich miserabel geschnitten , stört ihn auch nicht !
    Triebstecklinge wachsen auch gut an, also pflegeleicht .
     
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Gardener,
    ich habe ihn gefunden : Der gelb-grüne Busch ist ein Euonymus "Emerald Gold",

    der Thread : " aus 6 kleinen Buxen einen großen zaubern?
    "
     
    G

    gardener02

    Guest
    Danke Jolantha, dann schau ich mir den Strauch gern mal näher an.
    Und wenn jemand gute Argumente hat, die trotzdem für den Buchs sprechen...oder auch für was Anderes, Immergrünes, gerne.

    LG gardener
     
    schreberin

    schreberin

    Foren-Urgestein
    Ich habe mal gelesen, dass "Ilex crenata" eine gute Alternative sein soll, kleinlaubig und schnittverträglich angeblich wie Buchs. Wenn mans googelt sieht man auch allerhand Formschnitt.
    Bezüglich des Buchspilzes habe ich die Empfehlung bekommen, den Hauptschnitt im Winter zu machen , oder im frühen Frühjahr, da der Pilz Wärme und Feuchtigkeit benötigt und vor allem über die Verletzungen beim Schnitt eindringt, was angeblich mit dem Winterschnitt verhindert werden kann.
    Grüße schreberin
     
  • G

    gardener02

    Guest
    Danke schreberin für deine Tips.
    Bezüglich dem Schneiden habe ich mir auch vorgenommen, die Scheren jeweils zu Desinfizieren, das dies wichtig sein könnte war mir lange nicht bewusst.

    Einen kleinblättrigen Ilex habe ich zu Testzwecken seit letztem Herbst im Topf, mal schauen, wie er sich so macht...

    Bodendecker suche ich nicht, Jolantha, es geht mir nur um immergrüne, schnittverträgliche Gehölze.

    LG gardener
     
    M

    marlene11

    Neuling
    Hallo,

    auch ich liebe meine Buchsbüme ( selber über Jahre groß gezogen).
    Im vorigen Jahr befiel sie der Buchsbaumzünsler.
    Habe mich überall wegen einer Bekämpfung erkundigt.
    Folgende biologische Bekämpfung habe ich ausprobiert, mit Erfolg.
    1/2 Liter Wasser
    4 Eßlöffel Rapsoel
    4 Eßlöffel Weinessig
    Erst die Raupen vernichten und dann mit dem Gemisch besprühen.
    Ich mache es jeden 2. Tag ( auch in diesem Jahr sind die wieder einige Buchsbaumzüngler da) und sehe bereits den Erfolg der Beklämpfung.

    versucht es trotz Zeitaufwand, es lohnt sich !!

    Gruß Marlene
     
    G

    gardener02

    Guest
    Hallo Marlene

    Da ich nicht ständig hier in diesem Garten bin, kommt dein Mittel für mich wohl eher nicht in Frage. Trotzdem würde mich interessieren, was dein Spritzmittel bewirkt?

    LG gardener
     
    M

    marlene11

    Neuling
    Hallo Gardener,

    es bewirkt, dass die Buchsbaumblätter nicht mehr zusammen kleben und dadurch keine neuen Nester für die Züngler entstehen.

    Meine Buchsbäume glänzen durch die Besprühung und momentan finde ich auch keine neuen Eier bzw. Raupen.

    LG Marlene
     
    G

    gardener02

    Guest
    Danke für die Info, weiterhin viel Erfolg und Hut ab vor deiner Ausdauer!

    LG gardener
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom