Oranginas Garten (und Versuchsgelände)

Knofilinchen

Knofilinchen

Foren-Urgestein
Ich glaube, das stellst du dir zu poetisch vor. Er ist halt Grobmotoriker, da drückt's mir schon gelegentlich die Luft ab, wenn er mich umarmt. Mittlerweile kann er aber meine Gurgelgeräusche deuten, und Ersthelfer ist er auch. Also alles gut. Vorbeikommen darfst du natürlich trotzdem gerne mal, aber ich befürchte, die Vorstellung wird dich eher langweilen. ;-)
 
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ach was ich noch sagen wollte, du hast wieder so ein schickes neues Avatar, Orangina!, wenn das im Wettbewerb gewesen wäre, wär ich versucht gewesen, bei der Abstimmung da mein Kreuzchen zu machen.

    Hättest du davon nicht auch ein Fotoformat zum begeisterten Betrachten?
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen, die beschriebene Szene kann ich mit sehr gut in Form eines Trickfilms vorstellen. Mein Kopfkino funktioniert grad perfekt. :ROFLMAO: Übrigens war Trickfilmzeichner mal mein Berufswunsch in sehr sehr jugendlichem Alter. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. :grinsend:

    Rosabel, freut mich, wenn Dir meine veränderlichen Avatare gefallen. Ab und zu muss ich umdekorieren...:p
    In winterlangweiligen Stunden hab ich Fotos mit dem neuen Programm bearbeitet auf Teufel komm raus, hauptsächlich mit Effekten total verfremdet und gestaunt, was man alles machen kann.
    Paar runde Beispiele gefällig?
    Apfelbaum,Meise,Fisheye.jpg image002.jpg P1000679.JPG image010.jpg

    Man kann auch mal in ein Glas knipsen, oder Regentropfen oder Paperweights oder Eiskugeln.

    image005.jpg image006.jpg image008.jpg image007.jpg

    Aber da ich total von Finis Glaskugelbildern fasziniert bin, hab ich mir auch eine zugelegt und ausprobiert. Ich wollte aber nicht noch solch ein Foto in den Wettbewerb einstellen, und das Avatarbild ist außerdem mit Compihilfe verfremdet. Sind nur erste Gehversuche - und die sind gar nicht so leicht. Und das Ergebnis kommt an die Fini-Fotos bei weitem nicht heran. Aber macht Spaß. :grinsend:

    image003.jpg image009.jpg
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Orangina, ich wollte dich unlängst auch nach dem neuen Avatar fragen. (Ich kann verstehen, dass du nicht ein ähnliches Foto einstellen wolltest. Mache ich auch nicht.)
    Wie hast du denn die Kugel fixiert?
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Supernovae, da war schon ein kleiner Halter dabei (sieht man auch etwas auf dem Foto. Ansonsten kann man wohl auch paar Salzkörnchen streuen und was vorguckt wegblasen. Ich hab vorher ausgiebige Studien über Glaskugelfotografie im Netz betrieben, mit vielen Tipps und Wahnsinnsfotos.
    Wenn ich die Kugel in den Fingern halte, hab ich immer Schiß, dass sie mir runter fällt. Die ist nämlich ganz schön schwer.
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ach, jetzt wo du es sagst, sehe ich den auch. Der war mir überhaupt nicht aufgefallen!
     
  • JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Du bist fototechnisch auch eindeutig eine Künstlerin!
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Oh Jardin, die Jacke kann ich mir nicht anziehen, das Kompliment gebührt dem Compiprogramm.
    Aber trotzdem danke, es freut mich auf jeden Fall, wenn was gefällt.
    Fototechnisch kann ich eigentlich gar nichts, weil ich letztendlich auch keinen Durchblick habe, was ich mit der Kamera da eigentlich mache. Ich kann nur am Ende die Entscheidung treffen, ob ein Foto vorzeigbar ist oder nicht. Ich hab immer die Worte meines Sohnes im Ohr - als ich mir damals die Cam gekauft hatte - ich solle lernen, ganz konsequent zu löschen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Du bist VIEL zu bescheiden, Orangina. :paar:
    Nicht jeder kann künstlerisch wertvolle Bilder machen, egal wie gut er löschen kann. ;)
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Danke Lauren, so für die Hausfrauenfotos reicht's vielleicht.:grinsend: Aber ich hab ja keine diesbezüglichen Ambitionen, 's soll einfach nur Spaß machen und das tut es bisher.
    Aber schau Dir einfach mal nur Fotobilder zu einem bestimmten Thema im Netz an, z.B. Makrofotografie, Wassertropfen, Glaskugelfotos o.Ä. Da kann man sich ein Auge holen...
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Hausfrauenfotos...!! Tss tss!!

    Wir sitzen beim Frühstück, und gerade eben sieht meine Tochter dein Kalenderbild (GG hat erst gestern Abend umgeblättert) und sagt
    "Das ist schön wie du umgeblättert hast!"
    Ich: "Das ist ein schönes Bild, gell?"
    Sie: "Ja! Sehr hübsches Bild!"

    Hausfrauen-Fotos!!! Tsss...
    Meine Tochter ist eine strenge Kritikerin ;) (und ich auch, wir kennen ein paar Künstler, die es tatsächlich geschafft haben, von ihrer Kunst gut leben zu können... deine Bilder sind toll, ich würde sie mir jederzeit aufhängen!)
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Bist lieb, danke. Sag Deiner Süßen mal einen schönen Gruß von mir. Ich freu mich sehr über ihr Kompliment.:lachend:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hab gestern auch umgeblättert (wie immer zu spät) und auch dein schönes Foto bewundert, Fotos machen können viele aber den richtigen Blick für das wesentliche zu haben das hat nicht jeder und ich finde den hast du!!!
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Dankeschön, Stupsi. Das hast Du schön gesagt - nicht dass ich heut Nacht vor lauter Stolz im Bett stehe ...:zwinkern::augenrollen:
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Selbst wenn, dann schläfste halt mal 'ne Runde kürzer. :)
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen, die Nacht ist im Moment eh schon kurz genug - irgendwie. Ich komm ganz schlecht aus den Federn. Das ging schon mal besser.:augenrollen:

    Morgen bekommt meine große Enkeline ihr allererstes Zeugnis. Da es wohl prima ausfällt, hätt ich doch wieder Grund, vor Stolz im Bett zu stehen...:zwinkern:Hab schon eine kleine Belohnung für den Fleiß besorgt.

    Wettermäßig war's heut tagsüber nicht berauschend, aber bei gutem veranstaltet man Rundflüge über die Stadt und das geht im relativen Tiefflug direkt über unseren Garten. Hab den Flieger letztens mal erwischt.
    image001.jpg

    Vorhin hatte es einen herrlichen Sonnenuntergangshimmel. Theoretisch müsste es dann morgen eigentlich schön werden. Leider sagt der Wetterbericht was anderes. Mal gucken...

    image002.jpg image003.jpg

    In Ermangelung anderer, sinnvoller Gartenarbeit hab ich dann noch ein wenig langweiliges Gras mit Compihilfe effekthascherig in Szene gesetzt:

    image004.jpg

    Meine Paprikas sind übrigens nicht gerade von der schnellen Sorte. Aber ich sehe, dass sie jetzt ein winzig kleines zweites Blattpaar schieben wollen. Egal, ich hab Zeit...:whistle:
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Orangina, sehr schöne Bilder und herzlichen Glückwunsch an die fleißige Enkeline! :giggle:(y)(y)(y)

    Ist das, was du da eingefangen hast, wirklich ein Rundflug-Flugzeug...? :fragend:
    Sieht sehr groß aus... :unsure:
    (Bei uns fliegen die normalen Flugzeuge auch häufig so tief... immer ganz schön laut...)
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Oh ja...Schlaf wo bist du!

    Toll, dass die kurze so ein feines Zeugnis erwartet...

    Meine Paprikas sind übrigens nicht gerade von der schnellen Sorte. Aber ich sehe, dass sie jetzt ein winzig kleines zweites Blattpaar schieben wollen. Egal, ich hab Zeit...:whistle:
    Orangina...Paprika sind nie von der schnellen Sorte...wir üben uns alle in Geduld!
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Die Gräser sind dir hübsch gelungen, find ich! (Von Flugzeugen fang ich gar nicht erst an, sonst muss ich mich aufregen. :devilish:)

    Da wir heute mit 10° schon Gartenwetter hatten, hab ich zumindest einen Rundgang mit Säge im Blick gemacht ... wenn ich momentan nicht so unendlich träge wär, könnte ich da morgen gleich loslegen, denn viele Sträucher schreien direkt nach Auslichtung. Ma'sehn, ob ich morgen was gebacken kriege ... ich glaub's noch nicht recht. Lange warten darf ich aber nicht, denn die Frühblüher sprießen fleißig, die ich ja bei meiner Sägerei nicht tottreten will.

    Was für ein schöner Moment im Leben, wenn Enkeline mit dem ersten Zeugnis kommt! Ich freu mich mal für dich mit. :paar:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Die Gräser sind dir hübsch gelungen, find ich! (Von Flugzeugen fang ich gar nicht erst an, sonst muss ich mich aufregen. :devilish:)

    Da wir heute mit 10° schon Gartenwetter hatten, hab ich zumindest einen Rundgang mit Säge im Blick gemacht ... wenn ich momentan nicht so unendlich träge wär, könnte ich da morgen gleich loslegen, denn viele Sträucher schreien direkt nach Auslichtung. Ma'sehn, ob ich morgen was gebacken kriege ... ich glaub's noch nicht recht. Lange warten darf ich aber nicht, denn die Frühblüher sprießen fleißig, die ich ja bei meiner Sägerei nicht tottreten will.

    Was für ein schöner Moment im Leben, wenn Enkeline mit dem ersten Zeugnis kommt! Ich freu mich mal für dich mit. :paar:
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Danke Euch allen für Eure Mitfreude über Enkelines erstes Zeugnis. Ich stelle wieder fest: Die Zeit rast! Wir waren doch gerade erst zur Schuleinführung...:wunderlich:
    Ich werde später mal mit ihr telefonieren und hoffe, mein Sohn mailt mir das Zeugnis. Leider klappt es diesmal nicht mit 'nem Besuch. Am Montag geht jedenfalls ein kleines Päckchen auf die Reise. Sie hatte mir bei unserem letzten Telefonat nämlich erzählt, dass sie in Mathe jetzt mit "Geld" anfangen und ich hab eine ganz süße Spardose gekauft und von jeder Münzsorte eine reingepackt, so als kleinen Grundstock.
    Klar kriegt die ganz Lütte auch eine Kleinigkeit mitgeschickt. Ich mag kein enttäuschtes Kindergesicht.
    Ich bin die Oma und in dem Fall ist mir bissel egal, ob das nun pädagogisch richtig ist, oder nicht.:whistle::grinsend:

    Ist das, was du da eingefangen hast, wirklich ein Rundflug-Flugzeug...? :fragend:
    Sieht sehr groß aus... :unsure:
    (Bei uns fliegen die normalen Flugzeuge auch häufig so tief... immer ganz schön laut...)
    Lauren, man kann auf dem Flight Radar im Internet in Echtzeit genau sehen, welche Schleife die Flieger um unseren Flughafen nehmen. Deswegen konnte ich diesen ja auch direkt fotografieren. Sonst hör ich sie meist nur über uns wegdonnern oder seh sie, aber ohne Kamera. Per Flight Radar kann man genau sehen, was grad los ist am Himmel - Wahnsinn! :eek:
    Die normalen Linienmaschinen fliegen viel weiter südlich und die Jets sind ganz weit oben. Da muss ich den Zoom voll ausfahren.
    P1320089.JPG

    Orangina...Paprika sind nie von der schnellen Sorte...wir üben uns alle in Geduld!
    Supernovae, gut zu wissen....:geek:

    (Von Flugzeugen fang ich gar nicht erst an, sonst muss ich mich aufregen. :devilish:)
    Warum? Wegen des Kerosins? Rundflüge sind schon irgendwie schwachsinnige Lärm- und Umweltbelastungen zum Vergnügen...

    Ma'sehn, ob ich morgen was gebacken kriege ... ich glaub's noch nicht recht.
    Gedanklich könnt ich auch sofort loslegen. Wenn ich am Fichtenstumpf und dem ganzen Gestrüpp vorbei geh, denk ich auch immer, ich müsste eigentlich... Aber die Lust verfliegt ganz schnell, weil mir doch noch zu kalt ist. Ich bin dann eher bei Scarlett O'Hara. Tomorrow is another day...
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    ...Eltern sind für die Erziehung zuständig, Großeltern fürs Verwöhnen
    Stimmt! Trotzdem muss man aufpassen, dass elterliche Erziehungsbemühungen nicht grundsätzlich ad absurdum geführt werden. Aber bei Kleinigkeiten geht das schon mal.:grinsend:
    Ich erinnere mich an eine Erzählung meiner Mutter aus meiner ganz frühen Kindheit. Wenn ich damals der
    Meinung war, mit einer mütterlichen Maßnahme nicht eiverstanden sein zu müssen und lauthals oben an der Treppe meinen Protest in anschwellendem Ton herausschrie, (aaaaääääwäääää häää wäääähhh...)kam alsbald meine Oma (Mutters Schwiemu) unten aus der Tür: Oooch meine (arme) Kleine, was ist denn?... Und das nicht gerade zur Erbauung meiner Mutter.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Oh ja da kenn ich nur zur Genüge mit meiner Schwiegermutter, wo es Geld für Zeugnisse gab, die man wirklich nicht loben konnte o_O
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Pyro, da hast Du recht. Das müssen nicht mal leibliche Tanten sein...:giggle:
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Beate: Für alles belohnen ist sicherlich auch nicht das Wahre, aber wenn es immer nur für gute Leistungen etwas gibt, kann man Kindern, die häufig nicht gut sind - warum auch immer - auch ganz schnell eine negative Prägung geben, von wegen Versager. Man darf sich ruhig auch mal was nicht "verdienen müssen" - etwas für die Zeugnisse, egal ob gut oder schlecht, wird ein Kind entsprechend nicht gleich verderben. In die andere Richtung sollte das Pendel aber natürlich auch nicht ausschlagen, von wegen "egal was du machst, du bekommst immer alles in den Hintern geschoben".
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Jaja, ist alles gar nicht so leicht mit der Erziehung.
    Hab das Zeugnis gesehen und es gibt wirklich Grund, sich zu freuen. (y):lachend:
    Was ich allerdings bedaure ist, dass es ein Zeugnis verständlich nur für Erwachsene ist. Gerade im ersten Schuljahr sollten doch die Kinder ihr allererstes Zeugnis selber entziffern dürfen. Sie haben sich schließlich die Ergebnisse erarbeitet. Und sie müssen sich auch untereinander vergleichen können, find ich...
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Also so in Westdeutschland gibt es nur Beurteilungen in den ersten Jahren. Ich wusste allerdings damals schon, als es noch Nummern gab, dass ne 4 nicht unbedingt das Gelbe vom Ei ist. Die "Zeugnisse" meiner Neffen kann ich dennoch entziffern. Wo lebt ihr eigentlich?
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Tinchenfurz, ich glaub, Du missverstehst da was. Es geht mir darum, dass die Erstklässler nix damit anfangen können, wie die Lehrer mit erwachsenengefällig-intellektueller Sprache die Leistungen der Kinder schriftlich einschätzen. (Ich weiss, das ist so gewollt.) Und klar verstehen die Eltern, was da steht. Aber warum beraubt man die Kinder des Erfolgserlebnisses, ihr erstes Zeugnis selbst lesen und verstehen zu können?
    Und im Übrigen leben wir hier auch nicht hinterm Mond...
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Klar konnte man diese Beurteilungen auch als Kind schon recht schnell übersetzen - auch die der Mitschüler. Ausformulierte Zeugnisse gab es bei uns in den ersten zwei Schuljahren, wenn ich mich richtig erinnere.
    Aber auch ohne diesen Schrieb wusste doch jeder, wer gut im Rechnen war, wer im Sachunterricht immer etwas wusste, wer die lustigsten Aufsätze schrieb und bei wem das Blatt nach einem Diktat, wenn es zurückgegeben wurde, wie in rote Farbe getaucht aussah.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Die" Zeugnisse" meiner Neffen können sowohl sie, als auch die Eltern lesen. Man braucht noch nicht mal Mühe.
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    Ja, in der Tat ist es wirklich chöön.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Aber warum beraubt man die Kinder des Erfolgserlebnisses, ihr erstes Zeugnis selbst lesen und verstehen zu können?
    Ich kann das total verstehen.
    Bei mir, stand ein Text und darunter Noten der jeweiligen Fächer. Was die Lehrerin mir mit dem Text sagen wollte, das habe ich in der ersten Klasse überhaupt nicht verstanden. Ich konnte gerade mal das Alphabet und kleine zusammenhängende Texte lesen.
    Da waren mir die Noten gefälliger, das habe ich durchaus kapiert.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Genau das meinte ich, Supernovae. Bei den heutigen 1.-Klasse-Zeugnissen stehen ja nicht mal mehr Ziffern dabei - nur hinter jedem Fach ein mehr oder weniger langer Text. (Der sicher auch noch mit Hilfe von Textbausteinen gebastelt wurde.)
    Der Bildungsbereich ist meiner Meinung nach sowieso zu einer Spielwiese von Bildungspolitikern geworden, die sich irgendwie profilieren wollen. Wenn ich nur dran denke, dass die Grundschüler erst mal lernen, nach Gehör zu schreiben und erst später an die Orthographie herangeführt werden sollen... Da graust's mir regelrecht bei dem Gedanken. Zum Glück praktiziert die Grundschule meiner Enkelin das nicht.(y)
    Aber die Kinder lernen erst mal nur Druckbuchstaben. Die Schreibschrift kommt ab 2. Schuljahr. Wer weiss, was in 10 oder 15 Jahren gerade wieder angesagt ist. Vielleicht lernen die Kids dann von Anfang an nur noch mit Tablets schreiben...:verrueckt:
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich bin da mit dem "Bewertungssystem", wie das heute neumodisch ausgelegt worden ist, nicht so richtig konform und ich finde es schon komisch.
    Abitur nach 12 Jahren, jetzt doch nicht mehr...neue und alte Rechtschreibung, jetzt doch was ganz anderes....
    Warum müssen sich Kinder mit der Interpretation ihrer Schul-Zeugnisse beschäftigen? Dass müssen sie mit den Arbeitszeugnissen schon irgendwann zu genüge tun!

    Ich bin da auch nicht mehr in dem Metier, aber als ich meiner kleinen Cousine erklären konnte, warum es "ein paar", oder "ein Paar" heißt habe ich die kleine Glühlampe über ihrem Kopf gesehen!
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Orangina, da traue ich mich jetzt gar nicht zu sagen, dass unsere Kleine so gerne Buchstaben auf dem Laptop tippt... (wie wahrscheinlich recht viele Kinder heute).
    Wir lassen sie selbstverständlich normalerweise nicht an den Laptop, ausschließlich zum Fotos angucken (PC Spiele und dergleichen gibt es bei uns nicht). Aber sie sieht natürlich, was Mama und Papa machen (schreiben) und will auch.
    Sie kann (obwohl wir uns nicht mit ihr hingesetzt und es geübt haben) Mama, Papa und Oma tippen, und ihren Namen. Sie hat bisher wirklich nur paarmal tippen dürfen, kannte aber die Buchstaben aus anderem Kontext. Mir wäre lieber, sie würde die Buchstaben per Hand malen (obwohl sie das mit gerade drei ohnehin noch gar nicht muss), aber das Problem ist halt, dass Kinder in diesem Alter durch Nachahmung lernen... und wir brauchen unsere Laptops halt vor Allem zum Arbeiten und für das Erledigen offizieller Dinge - beim besten Willen könnte ich keine wissenschaftlich Arbeit etc. mit der Hand schreiben, damit das Kind ein besseres Vorbild hat... schöner wäre es natürlich, gar keine Frage, nur nicht praktikabel... auch mein Mann kann (als Softwarearchitekt) leider nicht mehr auf "Handarbeit" umsteigen.
    Ist einerseits ausgesprochen schade... und andererseits halt der Fortschritt. :wunderlich:
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Mittlerweile gibt es ja Stifte um auf dem Tablet zu schreiben...
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Das ist auch eine Idee! (y)
    (Wobei ich mittlerweile leider wesentlich schneller tippe als per Hand schreibe...)
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ja, aber dein Schriftbild geht verloren...
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Das finde ich jetzt nicht so schlimm. Als Linkshänderin hätte ich eh keinen Preis dafür gewonnen. :grinsend:
    Eigentlich finde ich nicht, dass meine Schrift jetzt anders aussieht (hab ja lange genug per Hand geschrieben), bisschen langsamer geht es einfach... aber... ich brauche es halt auch nicht mehr so wirklich.
    Glückwunschkarten sind das einzige, das ich noch per Hand schreibe - und da kann ich noch schön genug schreiben, das bekomme ich noch hin. ;)

    edit - ich kenne aber offengestanden auch kaum jemanden, der noch viel per Hand schreibt...? Vor allem im Job nicht...
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Lauren, das mit dem Laptop war von mir eher sarkastisch gemeint. Ich hoffe doch sehr, dass auch noch in etlichen Jahren die Handschrift beim Schreibenlernen eine Rolle spielt.
    Ist doch auch irgendwie ganz individuell und wichtig für die Motorik und Kreativität.
    Lass Deine Kleine doch ruhig auf dem Tablet tippen. Man könnte sie ja dann anregen, auf einem Zeichenblatt zu zeigen, wie die Buchstaben von Hand geschrieben, schön bunt und groß, aussehen. Vielleicht gefallen ihr ihre Eigenkreationen dann selbst viel besser.
    Und sie kann ein Bild für die Mama oder Oma sogar mit den Worten versehen malen...
    Man kann im modernen Leben natürlich nicht mehr ohne Computer auskommen - gerade auch im öffentlichen oder beruflichen Bereich. Aber, ist Euch schon mal aufgefallen, dass die eigene Handschrift auch schon ein wenig "leidet"?
    Trotzdem wäre es Quatsch, seine Korrespondenz nur noch handschriftlich zu erledigen, es sei denn, man ist Experte in Kalligraphie. :grinsend:
    Mag sein, dass Deine Kinder von Anfang an das Schreiben auf 'ner Tastatur kennenlernen werden, aber das hoffentlich nur parallell zum Schreibenlernen im wahrsten Wortsinn.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Orangina, stimme ich dir voll und ganz zu, so sehe ich es auch.
    Da unsere Kleine ja jetzt sowieso noch nicht schreiben lernen muss, forciere ich es auch nicht (ist ja jetzt nur bisschen Spielerei von ihrer Seite, mehr nicht), aber Stift fürs Tablet (danke Supernovae!) ist dann zu gegebenem Zeitpunkt eine sehr gute Idee, und natürlich hoffe ich auch, dass die Handschrift nicht ausstirbt. Wäre ja schlimm, wenn man wirklich nicht mehr per Hand schreiben könnte, dann wäre man ja ohne pc quasi ein Analphabet, das wäre eine sehr ungute Entwicklung. :wunderlich:
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Wäre ja schlimm, wenn man wirklich nicht mehr per Hand schreiben könnte, dann wäre man ja ohne pc quasi ein Analphabet, das wäre eine sehr ungute Entwicklung. :wunderlich:
    Dann würde das Stift-Halten ja schon zum Problem werden...:oops:

    Mittlerweile gibt es ja Stifte um auf dem Tablet zu schreiben...
    Damit schreibt es sich schrecklich, finde ich. Am besten schreibt es sich mit Füller. Aber für einen Gartenzwerg will auch das gelernt werden - und rumkrixeln macht ja auch Spaß.:cool:
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Mit einem Füller schreiben ist aber auch nicht so einfach...
    Was habe ich Federn zerschreddert
    ....
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Hihi, ich auch ;) Da mussten einige Federn dran glauben... später benutzte ich lieber Kugelschreiber mit sehr guten Mienen. War aus Linkshändersicht einfach deutlich angenehmer. :)
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Handschrift ist echt schwierig...man muss da üben!
    Mittlerweile bin ich auf "Tintenroller" oder halt das olle Tintenfass. ..
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich habe früher wahnsinnig viel per Hand geschrieben und auch während des gesamten Studiums immer alles per Hand mitgeschrieben und mir dabei meine 'individuelle Sauklaue' antrainiert :grinsend: ich fürchte, die werde ich nicht mehr los. Ich kann aber schon noch schön schreiben, wenn ich es brauche (Karten etc., wobei ich da offengestanden auch nur darauf achte, wenn's etwas "offizielles" ist...)... aber ansonsten hat sich die Schrift nach so vielen Jahren und hunderten gefüllten College-Blöcken einfach eingebrannt.

    Ich bin auf jeden fall froh über diese Diskussion, denn sie hat mich dafür sensibilisiert, in ein paar Jahren bei meiner Tochter darauf zu achten, dass sie wirklich ordentlich schreiben lernt und nicht zu denken "später wird sowieso nur noch auf dem Laptop geschrieben." (y)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    edit - ich kenne aber offengestanden auch kaum jemanden, der noch viel per Hand schreibt...? Vor allem im Job nicht...
    Ich schreibe im Beruf noch viel per Hand, Laborjournale werden bei uns ganz klassisch auf Papier mit Kuli geführt. Dann ist man auch nicht aufgeschmissen, wenn der Rechner kaputt geht oder das Hausnetzwerk Theater macht.

    Persönliche Briefe würde ich immer per Hand schreiben und im Urlaub schreibe ich auch per Hand Tagebuch. Ich schreibe immer noch per Hand schneller, und vor allem mit weniger Fehlern, als ich tippen kann.

    Übrigens halte ich es für ein Gerücht, dass Linkshänder eine nicht so schöne Handschrift haben müssten. Mein Bruder ist Linkshänder und schreibt sehr ordentlich, gestochen scharf - mit seinem Linkshänderfüller, Kuli oder Finelinern. Das ist einfach eine Sache des Trainings. Klar muss man als Linkshänder mehr aufpassen, dass man nicht gleich alles verwischt, aber deshalb muss die Handschrift nicht schlechter sein.
     
  • Top Bottom