Orchidee Kindel nur noch eine Wurzel?

K

Klena

Neuling
Hallo zusammen,

Ich habe ein kleines Problem.
Die Mutterpflanze ist leider eingegangen. (Meine Mutter meinte es mit dem Wasser zu gut ;) ). Habe das kleine Kindel noch retten können.

Allerdings sieht es auch nicht gut aus.
Eine Wurzel ist abgegangen und die andere wirkt auch nicht sehr stabil...

Hat jemand einen Tipp, wie ich dieses kleine Pflänzchen dazu bewegen kann Wurzeln zu bilden?
Habe sie aktuell nur in etwas nassem Zewa mit Frischhaltefolie eingewickelt...

Wäre um jeden Tipp dankbar.
Unten findet ihr ein Bild.

Danke!
 

Anhänge

  • T

    (>Tiarella<)

    Guest
    Sorge für hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme. Ich habe mal ein abgebrochenes Kindel gerettet, indem ich es auf feuchtes Moos gesetzt (nicht eingepflanzt!) und in einem Glas ins Aquarium gehängt habe. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit und die Wärme der Aquariumslampen hat das Kindel nach einer Weile Wurzeln gebildet und nach einigen Wochen konnte ich es dann in Orchideensubstrat topfen und langsam an die normale Zimmerluft gewöhnen. Mittlerweile hat das Kindel sogar schon geblüht und erfreut sich bester Gesundheit. Wenn du kein Aquarium hast, dürfte das auch mit einem dieser beheizten kleinen Zimmergewächshäuser gehen. Viel Glück!
     
    R

    Randolph

    Mitglied
    Hallo Klena,

    willkommen! =)

    Die Wurzel reicht auf jeden Fall, um Deine kleine Schmetterlingsorchidee bis zur nächsten Wurzelbildungsphase überleben zu lassen ... nur nicht in dem feuchten Haushaltspapier! Ist viel zu nass, kommt auch zu wenig Sauerstoff ran.

    Wie oben beschrieben: Gib ihr Wärme, 20 °C, nicht mehr, sonst verliert zu schnell Wasser (deshalb am besten bei hoher Luftfeuchte), ordentlich Licht ... wichtig: nicht auf die Heizung, da verdorrt sie Dir zu schnell!

    Ach ja, und verwende wenn irgend möglich einfaches Regenwasser ... zum besprühen, aber erst, nachdem sie abgetrocknet ist.

    Viel Erfolg, Rudi
     
    K

    Klena

    Neuling
    Danke für die Tipps.
    Gießen tue ich mit destilliertem Wasser, da die Wasserhärte bei uns ziemlich stark und Regenwasser leider ziemlich sauer ist (Ruhrgebiet halt ;) )...

    Wollte nachher mal zum Baumarkt und ein Indoorgewächshaus holen.
    Eine Pflanzenlampe oder ähnliches brauche ich denke ich mal nicht, oder?

    Kann man statt Moos auch einen einfachen Schwamm nehmen?
    Man kann wortwörtlich sagen: Moos ist bei uns dünn gesäht :grins::d
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • R

    Randolph

    Mitglied
    Gießen tue ich mit destilliertem Wasser, da die Wasserhärte bei uns ziemlich stark ... ist

    Mit reinem Aquadest wirst Du Deine Pflanze umbringen, sie verhungert.
    Mindestens 20 Mikrosiemens pro cm, sonst vergiftest Du sie auch ... folglich
    immer etwas Leitungswasser einmischen, oder eben ...


    Danke für die Tipps.
    bei uns ziemlich stark und Regenwasser leider ziemlich sauer ist (Ruhrgebiet halt)

    Auch im Ruhgebiet ist das Regenwasser nicht mehr versauert ... ich bin mir
    sicher! Vor mittlerweile Jahrzehnten (Waldsterben) wurden recht wirksame
    Filtersysteme in Deutschland verpflichtend (Entschwefelungsanlagen /Kataly-
    satoren), also auch im Ruhrgebiet. =)


    Wollte nachher mal zum Baumarkt und ein Indoorgewächshaus holen.

    Das bietet ein großes Risiko ... zu wenig Luftzirkulation! Weil die Wurzeln nicht
    abtrocknen, beginnen sie zu faulen. Geht ganz schnell, wenn die Wurzel sich nicht
    unter solchen Bedingungen gebildet, d.h. darauf eingestellt hat.


    Kann man statt Moos auch einen einfachen Schwamm
    nehmen?

    Normales Waldmoos aus der Natur ist absolut ungeeignet, bietet, wenn es lebt,
    nur Trauermücken ideale Nistmöglichkeiten. Wenn dann das in der Natur geschützte
    Torfmoos, welches es aber zu kaufen gibt.

    Ein Schwamm hält die Feuchte viel zu lang!

    Nimm einfaches Orchideensubtrat und davon die gröbsten Brocken. Ich würde
    sie nur vorher gut eine Woche wässern ... das meinetwegen in destilliertem
    Wasser.

    Versuche es mit einfachem Regenwasser .. ggf. dann, wenn es schon etwas
    geregnet hat.

    Regenwasser wird bestimmt nicht versauert sein ... (wenn dann Nebel - aber
    auch der nicht mehr! Und Du wohnst vermutlich nicht an einer Hauptverkehrs-
    straße in der Großstadt und fängst dort den Regen auf ,-)

    Gruß, Rudi
     
  • K

    Klena

    Neuling
    Danke für den Tipp...

    Habe aus dem Baumarkt so ein kleines Mini-Gewächshaus geholt mit Lüftungsschlitzen oben.
    Unten waren Quelltabletten drin.
    Habe initial erstmal mit destilliertem Wasser gegossen.
    Werde demnächst dann etwas Regenwasser abschöpfen.

    Ich werde Bilder schicken, wenn sich etwas neues ergibt.
     
  • Top Bottom