Paprika- & Chili-Zöglinge 2019

Pepino

Pepino

Foren-Urgestein
Ich denke an Blütenendfäule. Aber Tubi weiß das bestimmt besser.
 
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen,
    eine Frage an die Experten: könnt ihr mit diesem Schadbild was anfangen? Die Früchte der Sorte ' Runde Ungarische" bekommen eingesunken weiche Stellen. Früchte anderer Sorten sind bisher nicht betroffen. Aber bei den Ungarischen ist es an allen drei Pflanzen so.
    Grüße schreberin
    Ich denke an Blütenendfäule. Aber Tubi weiß das bestimmt besser.
    Mhm, nee Tubi weiß es auch nicht besser. Ich finde, es sieht nicht nach BEF aus. An allen drei Pflanzen, alle Früchte sind befallen?
    Irgendwie ist das mehr ne Erkrankung, finde ich. @Rentner, weiß es vielleicht.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    @schreberin Du hast mit Blitz fotografiert, ne?

    Ich habe das hier auch:
    20190704_213856.jpg an der Sweet Chocolate
    20190704_213835.jpg 20190704_213825.jpg und an der Edelsüßen
    Je eine Pflanze, die ich im Topf habe und vergessen hatte mit Blattdüngung zu versorgen.
    Ich habe Kalzium und Luftfeuchte im Verdacht
    Früchte faulen !
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Mhm. fragt lieber Pit. @Rentner
    Warum sind die Stellen in der Mitte und nicht am Ende.
     
  • Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Ich hatte das im letzten Jahr auch an einigen Früchten, aber nicht an allen einer Pflanze.
    Die Früchte waren oft gut unter Blättern versteckt was ein abtrocknen bestimmt verhindert hat, so könnte es doch Luftfeuchte sein.
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Mir hat er leider schon Ewigkeiten nicht mehr geantwortet, @Tubi
    Vielleicht reagiert er ja auf deinen "Anruf"
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Soo...Ich schaue gerade den youtuber selfbio
    Bei 13:00 wird das Problem genau erklärt.
    Es ist ein Hitzeschaden!
    Nix mit Fäule, deshalb sind auch nicht alle Früchte gleichermaßen betroffen.
    Also @schreberin kein Problem.
    @Caramell hat ja vom letzten Jahr ähnliches berichtet.
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Ah ok, vielen Dank. Die Stellen bei mir sind tatsächlich so dunkel. Hitzeschaden könnte tatsächlich sein, betroffen sind nur die grösseren Früchte, die kleineren bisher nicht.
    Die Weichfäule sieht auf den Google Bildern anders aus.
    Ich beobachte das mal weiter. Und werde ggf. Schattieren wenn es wieder so knallt.
    Vorsorglich habe ich noch ein wenig Urgesteinsmehl spendiert....
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Im Hausgarten ist auch ne Wühlmaus. Sie vergreift sich an Gurken, Paprika und Chili. Habe vier nahezu wurzellose Paprika und Chili rausgenommen und in nen Topf gesetzt. Ich hoffe sie geht nicht an die Tomaten. Aber Gurken hätte ich auch gerne gegessen :traurig:
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ach Tubi, wie nervend. Dann müsst ihr noch mehr Fallen aufstellen. Die Biester sind schlau. Vl musst du das Leckerli wechseln.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Pepino, die andere Wühlmaus war ja im Pachtgarten. Die Falle habe ich von dort geholt. Ich hoffe so sehr, das sie nicht alle Gurkenpflanzen plattmacht. Das macht mich richtig traurig sowas, Ich habe jetzt noch mehr Fallen bestellt. Wir hatten ja nur eine. Der Wühlmaus heute konnte ich oberirdisch beim Fressen zusehen, :sauer:
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Tubi, das ist wirklich traurig, aber mehr Fallen scheint die einzige Möglichkeit zu sein um noch was an Pflanzen zu behalten. Es werden ja sonst immer mehr Wühlmäuse.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Die Paprika habe ich jetzt alle zusammen in einen großen Topf gesetzt. Die Gurken hat sie zwar an den Wurzeln befressen, Aber aus irgendeinem Grund hat sie da aufgehört. Die Fallen sind innerhalb von 24 Stunden gekommen. Leider hat sie die eine Falle nur zur Seite geschoben, sodass die Falle leer ausgelöst hat. Ich hoffe, ich habe den Korb um die Wurzeln des neugepflanzten Birnenbaums sicher verschlossen. Und ich hoffe, sie lässt die umgesetzte Olive in Ruhe,
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Tubi, ich drücke weiter die Daumen, das die endlich in die Falle gehen.
    Die Pflanzen erst mal in den Topf setzen geht sicher beim Paprika, bei den Gurken wird das schon schwieriger, gut das die von der Gurke abgelassen hat.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Hatte von euch schon mal jemand die Mini Bell? Ich habe sie dieses Jahr in "yellow" und von dem bereits mehrfach gelesenen Geschmack von wegen "aromatisch-fruchtig mit einer leichten Süße" - der mich zum Anbau bewegte - konnten wir nichts entdecken. Sie trägt zwar wie angekündigt, schmeckt jedoch wie eine geschmacksarme Paprika, die noch halb roh ist. Nun frage ich mich, ob ich im nächsten Jahr noch mal Samen davon aussäen soll (die waren gekauft) und hier vielleicht nur Pech hatte und eine Verkreuzung erwischte, oder ob das doch eher der normale Geschmack ist und ich mir weitere Versuche sparen sollte. Eventuell hat ja schon mal jemand Erfahrungen sammeln können.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    @Knofilinchen wir hatten die braune und gelbe Minibell im Anbau. Die Frucht war optisch sehr hübsch, aber das Aroma hat hier leider auch keinen vom Hocker gehauen. Als besonders fruchtig und aromatisch wurde es auch hier nicht empfunden, die braunen Mini Bells waren sogar eher leicht bitterlich/herb obwohl die Früchte gut ausgereift waren.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich habe ne neue Lieblingschili: Mulato Isleno. 1500 Scoville, braun. Größe wie eine Spitzpaprika und sooo lecker, süß fruchtig. Einfach so aus der Hand zu essen. Leider ist der Ertrag eher spärlich. Aber das will ich im nächsten Jahr wissen, ob das nicht zu steigern ist.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Tubi, das wäre auch eine Chili für ich, ich mag die so scharfen auch nicht gerne, dafür aber süß und fruchtig.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Sie steht bei mir leider recht schattig. Nächstes Jahr bekommt sie einen besseren Platz. Und vor allem brauche ich davon viiiele Pflanzen. :lachend:
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Tubi, ja wenn die so gut ist, dann kann man viele Pflanzen gebrauchen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja auf jeden Fall, Caramell! Ich habe dieses Jahr schon wieder so viele Scharfe. Wenn ich die alle zu Soße verarbeite, brauche ich nächstes Jahr keine mehr davon zu kochen. Dann mache ich vor allem solche Leckereien. Ich habe aber im Net unterschiedliche Schärfeangaben gesehen. Meine hatte tatsächlich nur geringe Schärfe. Die 1500 sind richtig.
     
    S

    schreberin

    Mitglied
    Ich bin mit meiner Paprika Ernte sehr zufrieden. Rote Augsburger baue ich jedes Jahr an,absolut verlässlich. Neu in diesem Jahr " runde Ungarische" und " Portuguese Goatheart" ,die kommen nächstes Jahr definitiv wieder!
    Als Bratpaprika habe ich " Frigitello" ( wenn frau nicht rechtzeitig zum ernten kommt,kann man die prima trocknen und zu Paprikapulver vermahlen) und " Poblana Ancho" - Originalsaatgut aus Portugal- lecker!
    Bei den Chilis ist "White Wax" mein diesjähriger Favorit,nicht zuuu scharf. Gruß schreberin
     

    Anhänge

    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ich habe dieses jahr samen geschenkt bekommen einer bras. zwergchili - biquinho amarelo (capiscum chinense), mit der anmerkung, wie toll die wären...na ja...

    ist zwar sehr dekorativ, aber geschmacklich eher merkwürdig, schärfe nur mit kernen ein klitzkleines bißchen.

    kennt die jemand und hat einen vorschlag, was ich damit anstellen könnte?
    chili-biquinho-amarelo-2019-01-jpg.630625
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Also dekorativ sind sie wirklich.
    Ich würde sie im Ganzen sauer einkochen. So als Beilage dann zum Vesper. Kann ich mir gut vorstellen.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    billymmoppel, gut sieht die Pflanze wirklich aus.
    Wie viele von den Chili hast Du schon gekostet? Nur eine, dann würde ich noch mal probieren.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    ps: für alle, die in roten paprika ertrinken wie ich derzeit, habe ich mal wieder was erfunden:

    paprikasuppe:

    zwiebel, etwas möhre, stangensellerie (grün-weiß-rot fein würfeln und drei häufchen zu gleichen anteilen als suppenansatz), eine spur knoblauch (aber nur eine spur fürs umami).
    rote paprika (je würziger, um so besser) grob entkernen, in stücke schneiden. sehr viele, man braucht wirklich mengen.
    suppenansatz anrösten in olivenöl, knobi und paprika dazu, ebenfalls schön anbraten (wer es etwas schärfer mag, kann auch gleich chili dazu geben, ich schärfe nachher mit meiner chilipaste), salzen und mit wasser (ja!) aufgießen und ganze durch- und weichkochen. sehr weich.
    und jetzt der harte teil: durch die flotte lotte passieren - richtig feines sieb - damit haut, kerne etc. zurückbleiben.
    die suppe hernach einreduzieren, bis die gewünschte intensität erreicht ist.
    etwas schärfe, falls nicht mit chili gearbeitet wurde.
    dieser ansatz läßt sich sehr gut einfrieren und schmeckt quasi nach der essenz von paprika.
    ein würzig-mild-süßer aprika ist am besten geeignet.
    auch kalt sehr lecker!
    vorm servieren mit etwas creme fraiche abschmecken und noch etwas frisches möglichst scharfes olivenöl zur abrundung.
    eventuelle könnte man die suppe mit der creme fraiche und dem pürierstab auch aufmontieren...
    aber dann wäre sie sehr glatt - durch passieren mit der flotten lotte hat sie ansonsten immer noch struktur.
    man kann wie mein herzallerliebster natürlich auch händisch durch haarsieb streichen - macht muckis!
    nur die schalen müssen halt weg, sonst wird die suppe eine windige angelegenheit...
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    nee, die schmecken alle ulkig,
    @Pepino
    sauer ist tatsächlich eine assoziation die ich auch schon hatte, grade oben auf der terrasse hatte ich beim kosten noch koriander am finger, weil ich welchen geernte hatte - das gab durchaus auch einen akkord, der passend schien.
    mit viel säure eben
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    billymoppel, klar sauer einkochen mit Koriander oder andere Gewürzen geht sicher, aber da würde ich erst mal eine kleinen Menge fertig machen.
    Den oft ist es so, was vorher nicht gut schmeckt, wird auch durchs einkochen nicht besser. Es mag aber Ausnahmen geben.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Koriander habe ich noch nie dazu probiert. Habe noch vietnamesischen im Garten. Wäre ein Versuch wert. Bis jetzt mache ich sie mit Zwiebel und Knolauch oder/und Sauerbratengewürzen ein.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    billymoppel, klar sauer einkochen mit Koriander oder andere Gewürzen geht sicher, aber da würde ich erst mal eine kleinen Menge fertig machen.
    Den oft ist es so, was vorher nicht gut schmeckt, wird auch durchs einkochen nicht besser. Es mag aber Ausnahmen geben.
    Bei Obst auf jeden Fall. Aus faden Aprikosen oder Nektarinen kann man immer noch eine ordentliche Marmelade einkochen.
    Und zu scharfe Chilies schmecken sauer eingekocht sehr lecker.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Pepino, das mag jeder anders sehen, zu scharfe Chili, sind mir sauer eingekocht, aber immer noch zu scharf.

    Bei Obst mag es je gehen, aber eben nicht immer. Marmelade geht nur dann gut, wenn man etwas andres Obst dazu gibt. Die nicht so gut schmeckenden Pfirsiche habe ich auch zu Marmelade verarbeitet, aber die Marmelade war trotz Vanille nicht der Renner. Ich verkoche so etwas lieber zu Kompott und nehme andere Früchte dazu.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Zu scharfe Chili verkoche ich zusammen mit Paprika zu Marmelade oder meine geliebte Chilisosse. Allerdings ist das sehr mühsam sie zu Entkernen, wenn sie so klein sind. Auch aus diesem Grunde habe ich die Lila Luzi aus meiner Anbauliste gestrichen, obwohl ich sie sehr dekorativ finde. Zum meinem Glück hat sich bei mir eine wunderschöne Verkreuzung ergeben und ich habe nun lilafarbene Chilis in allen Schärfegraden :lachend:
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    @Tubi
    ich mache da nicht soviel rums: für meine chilipaste entkerne ich nur grob.
    ich koche dann mit kernen und streiche durchs sieb.
    die arbeit ist zwar fast lebensgefährlich - männe trägt tatsächlich atemschutzmaske dabei (trotz dreier offener fenster und wirklich großer küche) - aber es spart viel gefummel.
    allerdings bin ich auch eine großfrüchtigere cayenne umgestiegen - weil einfach nicht ganz so scharf.
    ich benutze ja quasi in meiner küche keinen schwarzen pfeffer mehr - ist mir einfach zu rauh.
    aber ich bin eben auch kein scharf-esser im engeren sinne, sondern liebe dezente schärfe und die leicht süße, die chili halt mitbringen.
    und bei meiner mittelscharfen paste kann ich mich nicht so leicht vertun.
    und wenn ich schärfer will - der teelöffel ist ja geduldig.

    bezüglich der biquinho habe ich mir überlegt, dass ich mal eine würzpaste ausprobieren will: chili sehr sehr fein hacken (entkernt, die kerne schmecken noch ulkiger), etwas scharfe chili (rot, damit bissl süße dazu kommt), eine spur korianderkraut und limettensaft. vielleicht auch lieber zitronensaft, weil die biquinho auch so etwas herbes haben.
    ich könnte mir auch entwässertes gurkenfruchtfleisch gut dran vorstellen.
    ichch habe drei pflanzen - kann also endlose versuche starten.
    ich werde berichten...
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @billymoppel, ja das mit den Dämpfen bei den Chili ist ein Problem. Ich koche die Chilisoße im Thermomix, den ich zu dem Zweck nach draußen stelle. Da kann er vor sich hindampfen.
     
    billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    öh, das ist ja die idee - ich habe so mobile kochplatten seit diesem jahr fürs draußen kochen...
    wie könnte man einen schönen oktobertag besser genießen als mit chilikochen im garten...

    ich hoffe nur, keiner von den nachbarn holt den kampfmittelbeseitigungsdienst oder das sek :D

    @Pepino

    erster schnellversuch (in kleinstmengen ist ja immer bissl schwierig): biqhinio entkernt sehr fein gewürfelt (natürlich eine arbeit für geduldsmenschen), eine spur blattkoriander (vietn. koriander werde ich noch probieren, habe ich auch), etwas neutrales öl, reichlich zitronensaft, eine spur zucker - das schmeckt schon extravagant.
    koriander paßt auf jeden fall.
    in der menge bringen die b. dann durchaus auch dezente schärfe - kann man aber immer noch mit dem löffel essen.
    wozu diese extravagant-säuerliche "soße" (oder eher relish? - aber dafür isses nicht süß genug) essen? fisch könnte ich mir vorstellen - ich esse nur keinen :D
    natur gegrilltes rind mit starken röstaromen - durchaus.
    "hermelin" - unbedingt! (in tschechien wird quasi als nationalgericht eine art camembert mit recht hohem fettgehalt in öl und leicht scharf eingelegt, ißt man halt so als snack zum bier, den uneingelegten käse kann man mit öl bestrichen und in alufolie geschlagen auch sehr gut grillen)
    ich könnte es mir auch gut als topping zu grünen, nicht weiter angemachten blattsalaten vorstellen

    die tage, wenn ich mehr zeit habe, werde ich auch was püriertes versuchen - um eine längere haltbarkeit zu erreichen
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Im Winter ging bei mir in einem Blumentopf eine Chili auf, die zu einer kräftigen Pflanze heranwuchs. Leider hatte sie im Mai dann unzählige Blüten abgeworfen und kam erst Ende Juli wieder zum Blühen. Von der Blütenfarbe her (grün-weiß) tippte ich auf eine Glöckchenchili, die ich schon öfters hatte. Doch schaut nun die Früchte an. Sie sind länglicher und in der Mitte wächst noch ein ordentlicher Zipfel heraus. Sie scheinen verkreuzt zu sein. Sehen doch aber sehr lustig aus. Jetzt hoffe ich, dass noch welche reif werden, damit ich sie verkosten kann.

    SAM_1328.JPG SAM_1329.JPG SAM_1330.JPG SAM_1331.JPG SAM_1332.JPG
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Na, wer so hübsch aussieht, sollte auch gut schmecken, dann lohnt sich der Anbau. :)

    Wir haben hier gestern die Garden Sunshine verspeist, als gefüllte Paprika. Die gefällt mir sehr. Sie schmeckt zwar "nur" nach Paprika, aber dafür, dass sie grad mal 60 - 80 cm hoch wurde, hat sie massig getragen mit richtig dicken Früchten. Das ist platzsparend und gut. Die darf im nächsten Jahr wieder mitmachen.

    Enttäuschend fand ich die gestern getestete Aji dulce Amarillo. Sie schmeckte ziemlich grasig. Vielleicht habe ich zu früh geerntet, das kann natürlich sein. Aber auch das so beweihräucherte "Aprikosenaroma" konnte ich nur sehr entfernt feststellen. Irgendwie überzeugte die so gar nicht. Ich lasse die anderen mal länger dran hängen, und hoffe, dass sie deutlich besser schmecken werden.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Pepino. Na das ist dann ja mal ne richtige Glocke mit ordentlichem Schlägel, Verkreuzt? Womit denkst Du? Auf jeden Fall ist es eine C.baccatum, wie man an den Blüten sehen kann.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich habe nicht wirklich eine Ahnung mit was sie sich verkreuzt hat. Bis jetzt waren die Glocken immer viel flacher und in der Mitte hatten sie einen Knubbel. Ich habe die schon einige Jahre im Anbau und immer wieder andere dazu. Ich weiß ja auch nicht, aus welchem Jahr der Samen stammt. Ich hoffe jetzt nicht, dass es die Carolina Reaper war, die ich ein paar Wochen von meinem Sohn in Pflege hatte. Das was in der Mitte rauswächst, sieht nämlich so ein bisschen danach aus. Meinte auch gleich mein Sohn, als er es begutachtete.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Wenn es die Reaper war würde ich total gerne ein paar Körner erbetteln!

    Probiere sie doch schon mal in Grün...
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ach, in grün sind die nicht so scharf. Kannst ja mal dran riechen zumindest. So schlimm wird das schon nicht sein.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Wenn es die Reaper war würde ich total gerne ein paar Körner erbetteln!
    .....
    Da musst du nicht betteln, kannst du gerne haben. Aber dazu muss erst eine noch reif werden. Und was dann dabei rauskommt, weiß man ja auch nicht.
    Habe daneben eine Acj dulce Amarillo, die nur blüht und kaum fruchtet, eine Pablano Ancho, ein Feuerküsschen und eine nicht näher benannte, riesige , die mittelscharf sein soll, aber noch nicht ausgereift ist. Und selbst, wenn sie nur mit sich selber anbandelt, weißt du ja nicht, was dabei rauskommt.
     
  • Top Bottom