Pflanze für ungünstigen Standort gesucht

G

Galileo

Mitglied
Vor dem gleichen Problem stand ich letztes Jahr auch - Hab dann dann die Pflanze im April raus gestellt, im lichten Schatten sich selbst überlassen,
Die alten Blätter fielen ab und irgendwann - weiss nicht genau - kamen neue.
Von da an, überlies Ich die Wässerung nicht mehr nur dem Regen, sondern half nach und düngte auch 14-tägig mit diesem Ergebnis: Cyclamen Alpenveilchen_2020-09.jpg rechts vom linken Basilikum
Vor dem ersten Frost hatte ich es reingeholt. Die Blüte kam spät, Anfang Dezember Cyclamen Alpenveilchen_20201210_01_Fensterseite.jpg

Vor 3 Wochen habe ich stärkeren Woll-Lausbefall festgestellt und alle Blätter samt Restblüten entfernt.
Doch seit 10 Tagen treibt die Knolle wieder aus... mit Blattläusen :(
Jetzt wird 2x täglich mit Seifenwasser eingesprüht - hilft - sobald es deutlich über Null Grad wird, kommt die Cyclame wieder raus auf die Fensterbank und soll zusehen, wie sie zurecht kommt ;)

Falls nicht alles auf dem 1. Foto sichtbar, das 9er-Tastenfeld rechts unten anklicken, dann ist das Foto vollständig zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Ja, die Alpenveilchen mit Topf in den Garten stellen. Etwas schattig unter einem Beerenstrauch. Ab und an mal ein Schwapp Wasser , im Herbst treibt die Pflanze wieder aus
     
  • Top Bottom