Pflanzenkohle - Aufwertung von sandigen Böden

J

JB1966

Neuling
Hallo zusammen,

Ich wohne in Brandenburg und kämpfe mit sehr trockenem, sandigen Boden. Um dem ganzen Abhilfe zu schaffen, habe ich mich mal etwas intensiver mit dem Thema Pflanzenkohle auseinandergesetzt, da Pflanzenkohle wohl Wasser speichern kann. Bevor die in den Boden gebe, habe ich jedoch das Ganze mal ausprobiert und in zwei Gefäße Sand getan und ein Gefäß mit 10% Pflanzenkohle vermischt.

Das Ergebnis war faszinierend, denn aus dem Pflanzenkohle-Sand-Gemisch ist ca. 50% weniger Wasser unten rausgeflossen.

Habt ihr damit Erfahrungen im Freiland?

Viele Grüße,
Joachim
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo JB1966, willkommen im Forum!

    Mir fehlt die eigene Erfahrung mit Sandböden, aber ich glaube, dieser schon lange immer wieder laufende Thread zum Thema Terra Preta dürfte für dich interessant sein:


    Mach dir bitte nichts draus, wenn das Thema manchmal etwas abweicht, das ist bei langen Gesprächsfäden leider so.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    M19J55

    M19J55

    Mitglied
    Guten Morgen, ich praktiziere schon lange mit Holzkohlegruss.
    Dieses sogenannte Abfallprodukt erwerbe ich aus einer Köhlerei.
    Wir haben hier zwar keinen Sandboden, aber ich kann Dir nur empfehlen diesen großflächig mit Kompost/Erde zu mischen.
    Bei Dir wird der Holzkohleanteil auf alle Fälle höher sein müssen. Bedingt durch Deinen Sandboden.
    Holzkohle verbleibt im Boden ,speichert viel Wasser und man sieht beim Ausbuddeln den Pflanzenwurzeln die viel buschigere Menge und auch enorme Größe .
    Deine Pflanzen wachsen einfach besser und stecken bei Trockperioden das fehlende oberirdische Wasse im Wachstum einfach besser weg. Gruß
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Den Sandboden im Gemüsebeet habe ich mit Bentonit und Kompost verbessert. Mit Holzkohlenresten habe ich noch nicht genügend Erfahrung.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Ich würde auf alle Fälle auch organisches Material mit einarbeiten, z.B. wie Küchenabfälle, Pflanzenreste, Rasenschnitt. Denn die Pflanzenkohle nimmt ja die umliegenden Nährstoffe auf. Wenn keine Nährstoffe da sind kann sie nichts aufnehmen und hat dann auch nichts abzugeben an Pflanzen. Sie kann dann lediglich mehr Wasser speichern, aber das reicht den Pflanzen ja nicht zum wachsen.
     
  • J

    JB1966

    Neuling
    Danke schon einmal für die vielen Rückmeldungen. Werde mich mit dem Thema Terra Preta noch mehr auseinandersetzen!
     
  • J

    JB1966

    Neuling
    Guten Morgen, ich praktiziere schon lange mit Holzkohlegruss.
    Dieses sogenannte Abfallprodukt erwerbe ich aus einer Köhlerei.
    Wir haben hier zwar keinen Sandboden, aber ich kann Dir nur empfehlen diesen großflächig mit Kompost/Erde zu mischen.
    Bei Dir wird der Holzkohleanteil auf alle Fälle höher sein müssen. Bedingt durch Deinen Sandboden.
    Holzkohle verbleibt im Boden ,speichert viel Wasser und man sieht beim Ausbuddeln den Pflanzenwurzeln die viel buschigere Menge und auch enorme Größe .
    Deine Pflanzen wachsen einfach besser und stecken bei Trockperioden das fehlende oberirdische Wasse im Wachstum einfach besser weg. Gruß
    Ich konnte jetzt Holzkohlegruss nicht auf Anhieb finden. Was ist das genau?
     
    M19J55

    M19J55

    Mitglied
    Nabend, das ist der kleine Restbestand nach der Holzkohleproduktion.
    Die Baumstämme werden in einem Meiler zu Holzkohle verarbeitet.
    Beim Zerkleinern der Stämme fallen ja ganz kleine Holzkohleteilchen und sogenannte Holzkohlekrümel an.
    Diese werden dann seperat gesammelt und verkauft. Gruß
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    D Wandanschluß von Trockenbau bei bereits fertigen Wänden? Heimwerker 5
    D Artikel über den Schutz von Bienen mit Hanf gesehen Tiere im Garten 0
    V Beet komplett von Unkraut befreien - einfachste Methode? Gartenpflege allgemein 11
    Taxus Baccata Kerne von Halloweenkürbis essbar? Obst und Gemüsegarten 5
    C Rotbuchen von Pilz befallen??? Hilfe … Laubgehölze 1
    elis Saatgut von alten Sorten soll man angeblich nicht mehr ansäen dürfen? Stimmt das? Obst und Gemüsegarten 36
    M Umpflanzen von Lilien & Ballonblumen Stauden 7
    Opitzel Die "Schulstörche" von Breitungen mit erfolgreicher Bilanz! Nützlinge 2
    S Überwintern von fleischfressenden Pflanzen Pflanzen überwintern 4
    Q Einzelnes Ansteuern von drei Regnern Bewässerung 3
    M Rain-Clik von Hunter unterbricht dauerhaft Beregnung Bewässerung 5
    T Rasen von Unkraut befreien / Benötige Hilfe Rasen 11
    K Gestaltung von schmalem Beet vor Stützmauer Gartengestaltung 6
    Shantay Stamm von Harlekinweide von Ameisen zerfressen Laubgehölze 6
    B Identifikation von Schädlingen Zimmerpflanzen 3
    C Was frisst die Löcher in die Blätter von meinem Säulenobst Obst und Gemüsegarten 5
    M Fläche von 2.5 x 15m bewässern Bewässerung 20
    londoncybercat7 Suche Samen von Natternkopf und Ochsenzunge Grüne Kleinanzeigen 4
    M Messwerte von einem Durchflussmesser an mehreren Hunter Hydrawise Steuerungen nutzen Bewässerung 0
    DaBoerns Unterpflanzung von Kirschbaum mit Elfenblume (im Kübel) Obstgehölze 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom