Pumpe für Zisterne und Gartenteich

M

Mad16

Neuling
Welche Pumpe ist geeignet, um Wasser einer Zisterne zum Gartenteich
bzw. zur Regentonne zu befördern und um den Gartenteich zu entleeren?

Gibt es eine Pumpe für die beiden Anwendungen oder benötigt man 2 verschiedene Pumpen?
 
  • S

    sonntagsgärtner

    Mitglied
    Hallo,
    welche Förderhöhe? Passt in die Zisternenöffnung nur ein Schlauch oder kann man eine Tauchpumpe einsetzen?
    Druck brauchst Du nicht, richtig? Im Gartenteich ist am Grund immer Schmutz, richtig? Das heißt die Pumpe muss auch eine gewisse Korngröße vertragen.
    Wenn Du nichts Stationäres installieren willst und die Pumpe immer hin- u. hertragen kannst, reicht eine Tauchpumpe völlig aus.
    Nach einigen nicht zufriedenstellenden Versuchen mit Billiggeräten haben wir seit 7 Jahren eine Kärcher SCP 16000 mit einem 1 1/4" Schlauch im Einsatz und sind völlig zufrieden damit. Zisterne, Gartenteich, Regentonnen werden damit so befüllt, wie wir es brauchen. 200-l-Tonne ist damit in 75 sec. leer gepumpt.
    Schau mal bei Kärcher Schmutzwasser-Tauchpumpen. Vielleicht ist dort etwas für dich dabei.

    Viele Grüße
    Sonntagsgärtner
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Regenwasserpumpe mit Abschaltautomatik - gibt es so etwas?
    Ich besitze eine Gartenpumpe, die unbequem zu händeln ist. Sie hat einen Ein/Aus- Schalter am Gerät und eine respektable Leistung, und ein 1000-l-Tank ist mit einem Sprengler schnell leer.
    Ich würde lieber sparsamer mit dem wertvollen Nass umgehen und suche eine Pumpe, die von selbst ausschaltet, wenn das Ventil am Schlauch geschlossen wird.
    Sicher hat jemand einen Tipp für mich.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Opitzel, ich habe einen Druckschalter, damit schaltet sich die Pumpe aus. Allerdings habe ich auch ein Fass an der Pumpe, ob das ohne Fass geht, weiß ich nicht.
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Genau, Caramell.
    Den Druckschalter habe ich auch, und ich stelle die Pumpe auf einen Wassertank. Probleme habe ich, zum schnellen Abstellen der Pumpe genau so schnell dorthin zu sprinten.:D:D:p
    Ich suche eine Lösung, wie ich die Pumpe durch Schließen des Ventils automatisch abstellen kann. Also: Ich lasse die Klinke des Gießstabs los, und die Pumpe schaltet sich ab, so wie ein Hauswasserwerk.
     
  • Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Opitzel, gut bei mir ist es ein Hauswasserwerk und da schaltet sich die Pumpe ab, wenn man den Wasserhahn zu dreht.
    Wie die Lösung bei Dir aussehen kann, weiß ich dann leider nicht.
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    So etwas suche ich, Carmell,
    und hoffte, dass es das auch bei einer Pumpe gibt.
    Wenn nicht, muss solch ein Hauswasserwerk her. Ich reiche den Etatantrag bei meinem Haushaltsvorstand schon mal vorsorglich ein.:D
     
    T.Tomberg

    T.Tomberg

    Mitglied
    Einfach eine Regenfasspumpe Automatik nehmen.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Opitzel, leider gibt es die kleinen Fässer wohl nicht extra zu kaufen und man muss alles neu kaufen. Gut ich habe nur eine Pumpe und ein großes 120 Liter Fass, aber das passt ja nicht überall hin, bei mir steht das in einem kleinen Pumpenhaus.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @T.Tomberg.Es gibt also so ein Gerät??
    Ich habe bisher ohne Erfolg im Internet "studiert". Jetzt werde ich doch mal die einschlägigen Märkte abklappern, weil ich den nächsten trockenen Sommer fürchte.
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich würde mich für Deine interessante Eigenkonstruktion interessieren, Caramell.
    Es wird ja im Sommerhalbjahr genutzt, und das Fass könnte gern im Freien stehen.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Opitzel, das ist so ein Fass wie bei den Hauswasserwerken nur in sehr groß. Ich denke nicht das man das so zu kaufen bekommt. Vielleicht wenn jemand seins raus schmeißt .
    Meins war nicht mehr so schön, vor allem die Anschlüsse nicht, Ersatz hat mir ein Bekannter besorgt der Beziehungen zum Schrotthändler hat. Der Bekannte wartet auch die Technik. Ich kann am Mittwoch versuchen Fotos zu machen, da es im Pumpenhaus eng ist, verspreche ich aber nichts.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke, Caramell, ich habe ohnehin nur sehr begrenzte Möglichkeiten für einen Nachbau.
    Ich alter Krauter schaue mich doch besser nach einer Fertiglösung um.
    Wie es so ist, man möchte sich halt zunächst am bereits Vorhandenen orientieren und klammert sich an eine Weiternutzung.:grinsend:
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Opitzel, ich habe gerade bei Ebay geschaut, die Druckfässer gibt es da doch einzeln zu kaufen. Klar nur die kleinen, aber das reicht ja. Also einfach mal im Baumarkt nach fragen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Caramell, auf jeden Fall mach ich mich sachkundig! Vielen Dank!
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Vielleicht hab ich Euch ja auch falsch verstanden aber grundsätzlich benutzt man zum automatischen abschalten der Pumpe einen Druck bzw. Durchflusswächter.
    sinkt der Druck in der Leitung hinter der Pumpe unter einen bestimmten Wert (meist 1,5Bar) dann schaltet der Druckwächter die Stromzufuhr zur Pumpe ein.
    hört die Wasserentnahme auf steigt der Druck hinter der Pumpe über einen einstellbaren Schwellwert und
    der Druckwächter unterbricht die Stromzufuhr zur Pumpe.

    z.b. sowas hier mit einstellbaren Ein- und Aussschaltendrücken:
    Durchflusswächter FLUOMAC® Automatic-Controller verkabelt

    Einen Ausgleichsbehälter wie bei einem Hauswasserwerk benötigt man nur wenn man einen möglichst gleichbleibenden Druck für die Verbraucher haben möchte. Denn ohne Ausgleichsbehälter (Fässchen) fällt der Druck bei Abnahme solange ab bis der schwellwert erreicht ist und die Pumpe anspringt. Dann steigt der Druck wieder an bis der Fließdruck bei Wasserentnahme erreicht ist und steigt weiter auf maximalen statischen Druck wenn die Wasserentnahme aufhört und der Druckwächter abschaltet.

    Für Bewässerung ist ein Ausgleichsbehälter aber völlig unnötig.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke, Merls, das war aufschlussreich auch für mich Laien. Damit könnte ich ergo meine vorhandene Pumpe ergänzen und hätte dann den beschriebenen Effekt?
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    merls, so ein Durchflusswächter geht natürlich auch, ich wusste nicht das es die gibt.
    Da Opitzel aber Wasser aus der Zisterne nehmen möchte, muss auch noch ein Filter davor geschaltet werden, den sonst kann das Rücklaufventil geschädigt werden.
    Der Vorteil ist, man kann es wieder für jede Pumpe nutzen, das stimmt.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Meine Pumpe ist ein älteres Modell, und ich freue mich, dass ich bei Tante Google ihre Nachfahren gefunden habe samt dem Vermerk, dass sich die gesamte Serie zum Automatisieren eignet.
    Ich habe mir auch schon einen Druckschalter ausgeguckt, der sich für die Parameter meiner Pumpe eignet und vom Anschaffungspreis für mich und meine alte Pumpe akzeptabel ist.
    Danke nochmals Caramell, T.Tomberg und Merls für die wichtigen Hinweise!!
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Opitzel, ich hoffe es funktioniert dann alles, so wie Du es Dir vorstellst. Ich drücke die Daumen.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Bin gespannt auf das Ergebnis Opitzel, hoffe du lässt uns daran Teil haben .-)
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Rein technisch sollte das gehen, merls.
    Ich muss mir aber noch etwas Kluges einfallen lassen, was die kompakte Anordnung der Teile anbelangt. Ich will kein sperriges Ungetüm haben, sondern etwas, was auch gut zu transportieren ist.:geek:
    Aber ich glaube, das geht am besten, wenn ich das Teil hier habe und es "anhalten" kann.
     
  • Top Bottom