Pyromellas Balkonurwald

  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich bin wieder zu Hause. Zwei meiner Keimlinge habe ich wiedergefunden und ihnen jetzt die Helmchen aboperiert. Bei Nummer drei hatte ich das am Freitag vor der Abfahrt schon versucht und ich fürchte, dabei habe ich Grobmotoriker das Pflänzchen verrupft.
    So wurden aus den drei Pflänzchen zwei. Da ich nur eine wirklich haben wollte, kann ich damit leben, auch wenn ich es natürlich blöd finde, dass sie gerade durch mein Ungeschick draufgegangen ist.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Nr. 3 hat gespürt das du nur Nr. 1 haben wolltest, hoffentlich hat sich das bei Nr. 2 nicht rumgesprochen aber dann bleibt ja immer noch Nr. 1 :grinsend::zunge::paar:
     
  • Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Bei den kleinen Kerlchen ist das aber auch immer wahnsinnig schwer, nicht zu heftig, aber ausreichend zu ziehen. Ich habe da auch mal Pflänzchen mit gekillt.
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich habe 2017 so manchen Helm gehabt und viele Jungpflanzen gekillt.
    Dann habe ich ein bisschen zu diesem Thema recherchiert.
    Wenn ich nun Helmträger habe, befeuchtet ich die Samenhülle mehrfach durchdringen. Sie wird dann ganz nett elastisch und lässt sich, meiner Meinung nach, viel leichter abstreifen.

    Es ist schade um die Pflanze, aber nachdem du nur eine "brauchst", sollte es wohl so sein :zwinkern:
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Ich hab auch einen Helmling, den ich wohl nicht frei bekomme. Der Aufwand lohnt eigentlich auch nicht, wenn du eh nur eine Pflanze haben möchtest. Schätze, in der freien Natur werden viele Helmlinge nicht groß und stark.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Den Helmling, den ich leider zerrupft habe, der kam direkt aus dem Wasserbad.

    Dann habe ich die beiden anderen halt auf die Erde gelegt, da hat sich aber über das Wochenende nichts geändert. Trotzdem ließ sich der Helm von den beiden anderen gestern besser abstreifen. Jetzt breiten sie ihre kleinen Blättchen aus, ich hoffe, dass sie jetzt auch endlich mal loswachsen.

    Ich habe eine neue Pflanzlampe, eine, die mit weißem Licht leuchtet. Irgendwie konnte ich mir mehrere Monate bei Violettlicht leben dieses Jahr nicht mehr antun.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Wollte gerade schreiben ob vielleicht Samen einweichen vorher hilft das der besser abgeworfen wird, also der Hut aber du sagst ja kam direkt aus dem Wasserbad.

    Ich hab das meist nur bei Paprika, bei Tomaten eher seltener.
     
  • Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Mein Lichtkasten hat ja auch weißes Licht, Pyro. Und ich liebe es in diesen noch dunklen Tagen, dass es so schön leuchtet. Tut mir genauso gut wie den kleinen Pflänzchen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Es ist nur irgendwie wieder eigenartig, dass ich zur Arbeit fahre und das Licht anlasse und wenn ich heimkomme, ist das Wohnzimmer halt auch hell. Aber alles deutlich angenehmer, als wenn die Wohnung in Violettlicht getaucht ist. :)
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Cannabis anbauen?

    Die "Weedqueen of Münster".

    Furchtbar, dass man das Gefühl vermittelt bekommt, sich vor anderen rechtfertigen zu müssen, nur weil ein kleines Detail von der Norm abweicht.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ich habe eine neue Pflanzlampe, eine, die mit weißem Licht leuchtet. Irgendwie konnte ich mir mehrere Monate bei Violettlicht leben dieses Jahr nicht mehr antun.
    Pyro, kennst du dich aus und kannst mir sagen, warum es violette und weiße Lampen gibt?

    Ich hätte hier im Haus nämlich gern einige Zimmerpflanzen, aber in den Räumen ist es zu dunkel, dagegen direkt am Fenster zu warm (und trocken), weil überall mit einer Ausnahme gleich ein Heizkörper drunter ist.

    Mit weißen Lampen im Zimmer könnte ich gut leben, und diverse größere Zimmerpflanzen hoffentlich auch.

    Eine andere Nutzungsweise wäre für Pflanzenanzucht. Geht da ebenfalls weißes Licht? Oder brauch ich da violettes? Was nicht schlimm wäre, denn die könnten großenteils in den meist zu warmen Keller.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Dass das weiße Licht auch zur Anzucht taugt, weiß ich bisher nur von anderen. Mein eigener Test läuft gerade, aber die beiden Keimlinge scheinen sich wohlzufühlen.

    Wie du weißt, besteht weißes Licht aus allen Lichtfarben. Grünes Licht brauchen die Pflanzen nicht. Nimmt man grün aus dem Spektrum raus, bleibt violett übrig - verkürzt gesagt.
    Wenn man die Pflanzen mit weißem Licht bestrahlt, bestrahlt man sie halt auch mit einem Spektralanteil, den die Pflanzen nicht brauchen, aber schaden sollte das nicht, und es macht den Anblick für das menschliche Auge doch angenehmer.

    Wichtig ist halt, kaltweißes Licht zu nehmen, damit ausreichend Blauanteil drin ist. Ich habe jetzt eine LED-Lampe mit 6500K.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich brauche auch mal wieder Tageslicht, das nicht durch ein Fenster gefiltert ist. Wenn ich zur Arbeit fahre, ist es dämrig, wenn ich heimkomme, stockdunkel.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wir hängen hier am A.d.W. zwischen großen Ausfallstraßen und ich habe gerade zu viel zu tun, um meine Mittagspause so zu verlängern, dass sich ein Ausflug in nettere Umgebung lohnt. Ich fürchte, vor Freitag wird das nix. :(
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Da werde ich gleich in meiner Pause bei einem Spaziergang mal drüber nachdenken..... :grinsend:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich glaube, wenn ich jetzt auch noch vorm Abzug winke, hält mich unser Masterand, der gerade hier rumwuselt, für komplett durchgeknallt. :grinsend:
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Pyro ich habe ganz gute Erfahrungen mit weissen Röhren - arbeite fast ausschliesslich damit. Und das verhindert nicht, dass es von aussen bei uns auch nach Canabiszucht aussieht (gerade jetzt, wo das Zeugs hier legal geworden ist o_O )
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    *Clears throat*
    "Oh canada! Our Home and native Land!..."
    *Sing*
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Ja, our Home :LOL:

    Schnapsidee von unserem Premier, das Ganze legal zu machen. Als ob wir nicht genug andere Probleme hätten, nun auch noch Canabisshops, die unsere Innenstädte schmücken. Und die Leute stehen auch noch Schlange dafür :sleep:
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Bisher scheint es doch aber gut zu laufen, oder?
    Die Staatsanwaltschaften und Polizisten können sich um tatsächlich kriminelle kümmern und es gibt keinen Grund mehr, seine Drogen von dubiosen Dealern zu kaufen.

    Die Zeit wird zeigen, ob es eine richtige Entscheidung gewesen ist.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Im Ernst?

    Das gibt mehr Probleme als sonst. Die Dealer lachen sich einen ab, weil sie das Grünzeug natürlich weit billiger verkaufen, als die offiziellen Shops. Und der Markt floriert, weil die Cops klarerweise schlecht kontrollieren können, ob sich der Normalbürger sein Gras beim Dealer oder im Shop geholt hat.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Ah, OK.
    Die Medienlandschaft hier ist ein wenig positiver eingestellt.
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Das sehe ich ähnlich, aber ich konnte mich nunmal nur auf das beziehen, dass ich las.
    Gut, dass du es anders schilderst.
    Dann werde ich mich dahingehend informieren.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Jardin, das finde ich auch spannend. Von dem, was ich bisher gelesen hatte, wäre ich auch eher davon ausgegangen, dass die Dealer sich ein anderes Produkt suchen müssten.
    Schade, dass der Schuss nach hinten losgeht.
     
    JardinEnchante

    JardinEnchante

    Mitglied
    Der Schuss ist mehr als nach hinten losgegangen. Zumindest konnten "wir" als Provinz das Mindestalter für Canabiskonsum auf 21 jahre heraufsetzen.

    Der Staat wollte am Gras mitverdienen und der Ottonormalverbraucher zahlt in Shops Steuern (und das nicht gerade wenig), daher sind die Preise höher als von privaten Dealern. Canabis in Shops darf nur aus "staatlichen" Plantagen kommen. Ein weiterer Kostenfaktor.

    Der illegale Anbau sowie illegaler Vertrieb wird nach wie vor florieren, laut einigen Organisation sogar zunehmen, weil der Konsum ja nicht mehr strafbar ist.

    Das einzige, was es gebracht hat ist, dass soziale, schulische und gesundheitliche Organisationen alle Hände voll zu tun haben, Aufklärungsarbeit bei Kindern und Jugendlichen zu leisten. (Denn nein, es ist nicht cool ein Dealer zu werden, nur weil Gras legal ist. Und es ist alles andere als cool sich die Birne vor Prüngen vollzukiffen, weil man glaubt, es helfe gegen Aufregung).

    Aber das steht nirgends geschrieben. Denn dazu müssten die Journalisten etwas tiefer graben und Sozialarbeitern und Streetworkern die Fragen stellen, die mit der Problematik jeden Tag konfrontiert sind. Da ist es in den meisten Fällen einfacher, vorgekaute Euphorienachrichten zu recyceln. Wahrscheinlich steckt hinter dieser "Message" ihrgendeine Lobby. Vielleicht wollte sich auch jemand mit den Hells A*ngels gutstellen, wo die doch das (illegale) Canabiskartell hier leiten.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich war heute im botanischen Garten. Einfach mal ein paar Bilder zum Genießen. Die Sonne schien herrlich, ein Heißluftballon fuhr über uns hinweg.
    Teile waren dick vereist, aber überall, wo die Sonne drauf stand, war der Reif getaut. Schneeglöckchen, Winterlinge, Vorfrühlingskrokusse und Vorfrühlingsalpenveilchen blühen, zusammen mit den Zaubernüssen. Die erste Hasel blühte.
    Im Eingang nahm mich mein besonderer Freund, das Rotkehlchen in Empfang.








     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Jupp.
    Die Stelle finde ich genial.
    Hohe Koniferen am Wasser.
    Sieht sumpfig aus.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Der Schuss ist mehr als nach hinten losgegangen. Zumindest konnten "wir" als Provinz das Mindestalter für Canabiskonsum auf 21 jahre heraufsetzen.
    Danke für dein Post, Jardin, das ist wenigstens mal informativ! Hier gibt es so eine latente Sympathie für das Legalisieren. Ich hab bisher keine Meinung dazu, weil es mir an Informationen fehlt, und Herumspekulieren taugt wenig als Entscheidungshilfe. Also so wie bei euch sollte man es jedenfalls nicht machen, das leuchtet mir jetzt ein.


    Ich war heute im botanischen Garten. Einfach mal ein paar Bilder zum Genießen.
    Unglaublich! Das ist alles 14 Tage weiter als hier ... falls das Wetter so geblieben wäre wie noch vor 3 Tagen. Jetzt wird der Abstand zunehmen, denn hier herrscht knackiger Frost ... hoffentlich bleiben euch die voreiligen Pflanzen erhalten! Hab mich über deine Bilder recht gefreut! :grinsend:Das aufgeblasene Rotkehlchen ist zum Küssen süß! Vor allem das 3. Bild ist dir sehr gelungen! (Ob das Tierchen wohl in den Wettbwerb dieses Monats passen wollte? ;))
     
  • Top Bottom