Rasen sanden - wieviel Sand?

G

Giardino82

Neuling
Ich möchte Ende September meinen Rasen vertikutieren und danach sanden.
Ich frage mich allerdings wieviel Sand pro qm man als Richtwert ansieht? Ich habe ca. 70qm Rasen, also nicht wirklich viel.
 
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Warum willst, gerade vor dem Winter, vertikutieren und damit Deinen Rasen schwächen?
    Nutz (nach den regelmäßigen Düngungen im Sommer) einen Herbstdünger und verlege „Pflegearbeiten“ dieser Art ins Frühjahr.
     
    M

    MyManu

    Mitglied
    Das erste Mal Rasen sanden, sollte auf das Frühjahr gelegt werden. Je nachdem wie verdichtet der Boden ist, gibt man 15kg Rasensand auf 5-10m2.
     
    T

    top_gun_de

    Mitglied
    Sand ist keine allgemeine Pflegemaßnahme, was willst Du denn erreichen?
     
  • G

    Giardino82

    Neuling
    Ich möchte den Rasen ausgleichen, da ich Unebenheiten habe.
    Der Boden soll dadurch auch durchlässiger werden, da er momentan doch recht hart ist.
     
  • S

    Style

    Neuling
    kommt drauf an wie groß deine Unebenheiten sind, hast du richtige Kuhlen im Rasen, so würde ich erst mal mit Erde auffüllen- Willst du einfach einen ebenen Rasen noch ebener bekommen (Topdressing) dann kannst du Sand benutzen.
    ich bin bei meinem Rasen immer mit 15Kg/10m² gut gefahren. Ich habe aber nur minimale Unebenheiten im Rasen gehabt, mir ging es eher drum meinen vorhandenen Boden etwas aufzubessern mit dem Sand.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Meine Urenkel sollen im Frühjahr neuen Sand in ihren Sandkasten bekommen. Er enthält handelsüblichen Spielsand.
    Was macht man mit dem Spielsand?
    Kann ich ihn auf den Wiesen ("Rasen" besitze ich nicht) verstreuen, oder ist er dafür zu" fein" ?
     
    T

    top_gun_de

    Mitglied
    Die Menge eines Sandkastens liegt irgendwo bei 300-800kg. Die kannst Du bedenkenlos verstreuen, ohne dass sie einen erheblichen Einfluss auf die Bodenqualität hätte. Man muss im Kopf haben: Gras wächst in fast jedem Boden, im Stadion wird es in reinem Sand gehalten. Viel Sand ist im übrigen keine Bodenverbesserung, denn Sand hält wenig Wasser und wenig Nährstoffe fest. Sand macht nur Sinn zur Begradigung, oder wenn ein extrem kompakter Lehmboden vermischt werden soll. Ein paar Kilo pro qm schaden aber zu,indest nicht und glätten Unebenheiten.
     
  • Top Bottom