Rosenkohl erst in Töpfe und später ins Beet setzen - geht das?

Ofi53

Ofi53

Mitglied
Halloli,habe mal eine Frage zu Rosenkohl.
Er sollte ja jetzt bald gepflanzt werden, sagt man. Was mache ich aber , wenn alle Felder besetzt sind. Kann ich die Rosenkohlpflänzchen(habe ich gekauft) in größere Töpfe setzen und sie dann später, so etwa Ende September, wenn die Tomaten langsam an den Abgang denken auf das Tomatenbeet setzen? Ich habe auch Samen vom Rosenkohl ausgesäät. Natürlich sind die jetzt noch mini klein und es dauert noch länger bis die groß genug zum Auspflanzen sind.

So, was mache ich denn jetzt mit dem Rosenkohl.
Ihr habt bestimmt einen Rat für mich.

Gruß OFI
 
  • R

    rob241

    Neuling
    Hallo, also in Töpfe finde ich persönlich nicht so gut. Ich pflanze meine, alle 2 Jahre baue ich Rosenkohl an,wenn ich keinen Platz habe einfach zwischen meine Zucchini und das geht ganz gut. Musst du mal ausprobieren. Mein Nachbar pflanzt ihn immer zwischen die Erdbeeren. Versuch macht klug. Mfg :eek:
     
    Ofi53

    Ofi53

    Mitglied
    Halloli Rob 241,
    danke für die Mail. Werde es genau so machen. Für 6 Rosenkohlpflanzen habe ich noch einen schönen Platz gefunden---vor den Tomaten. Meine ausgesäaten Rosenkohlsamen brauchen noch länger. Es ist noch nichts zu sehen.

    Gruß OFI
     
    ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Es spricht nichts dagegen, in Töpfchen vorzuziehen. Aber früher oder später sollten die ins Beet. Bei mir stehen die Tomaten so etwa bis Oktober beim 1. Frost, bis dahin sind aus den Rosenkohlpflanzen 1m hohe Monster geworden, die brauchen Platz und Nährstoffe.
     
  • Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Ich hab den Rosenkohl zwischen die Bohnenreihen gepflanzt. Wichtig ist aber, die Pflänchen durch Insektschutznetze zu schützen, sonst ist es sehr wahrscheinlich, dass die Raupen des Kohlweißling Dir die Pflanzen "wegputzen"
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom