Schlechte und Gute Pflanzennachbarn

Stupsi

Stupsi

Foren-Urgestein
Hallo zusammen,
ich würde gerne mal so etwas hier erstellen damit man schnell drauf zurückgreifen kann oder sich ausdrucken.

Deshalb bitte immer erst vorheriges kopieren und dann den neuén Vorschlag drunter setzten.

Bitte eventuelle Kommentare immer extra schreiben so bleibt die Liste immer neu ohne das man 100 Seiten lesen muss.

Bsp.
Möhren nicht neben Dill (Möhren behindern das Wachstum von Dill)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    -Möhren nicht neben Dill (Möhren behindern das Wachstum von Dill)
    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    hallo stupsi, :eek:

    hier schau ich immer, bevor ich loslege...
    Kleingärtnerin
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Hallo Kathi,
    du versaust mir hier gerade alles :D:pa:
    Möchte doch eine eigene Hausgartenliste dafür erstellen mit Euch :)

    Los mach bitte mit und geb dein Wissen preis!
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    -Möhren nicht neben Dill (Möhren behindern das Wachstum von Dill)
    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)
    -Erbsen nicht neben Zwiebeln
     
  • -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn


    stupsi, deine idee ist ja auch nicht schlecht, aber wer hat schon alles im kopf, wie es sein muss.:D darum schaut doch jeder in diese tollen seiten, wenn er er/sie es grad´braucht. ;):pa:
    ich weiß nur noch, dass zwiebeln zu möhren passen.:)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    -Möhren nicht neben Dill (Möhren behindern das Wachstum von Dill)
    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)
    -Erbsen nicht neben Zwiebeln
    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten(nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)
     
  • luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    -Möhren nicht neben Dill (Möhren behindern das Wachstum von Dill)
    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)
    -Erbsen nicht neben Zwiebeln
    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten(nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)
    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen, vertragen sich jedoch gut mit Petersilie und Tagetes
    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten
    -Bohnen vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch
    -Kohlsorten vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch
    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten

    LG Luise
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Hallo Stupsi,
    erstmal: ich finde das ist eine großartige Idee:D
    Mich nervt immer diese Sucherei - was passt, was nicht...
    In Tabellen im WWW un in Büchern/Zeitschrifen finden sich meist nur die "gängigen" Sachen - das hier könnte umfangreicher werden:D

    Frage:
    Warum nicht Möhren mit Dill???

    In jeder Mischkulturliste steht, dass die beiden sich mögen:confused:
    Bei mir wächst Dill neben Möhren großartig - nur die Möhren wachsen nicht ordentlich (das liegt aber am Lehmboden und nicht am Dill)

    Wobei die Pariser Möhrchen (Tipp von Opa Nachbar) in 2012 schon besser waren als die bisherigen Versuche mit normalen Karotten/Wurzeln/Möhren.

    Ist auch die Mischkultur so abhängig von den jeweiligen Boden-/Klima-... unterschieden?

    Danke und liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Zuletzt bearbeitet:
    A

    aloevera

    Guest
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    @luise, hallo luise, vom gemüse habe ich es schon gehört, daß einige arten sich nicht mögen, weißt du, ob es mit zierpflanzen auch so ist? das würde mich sehr interessieren. lg. aloevera
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Hallo Elkevogel,

    bei mir hat es auf engem Raum nicht geklappt Möhren und Dill, der Dill wurde nichts.
    Vielleicht ist es in einem Beet mit genügend Abstand wo die Pflanzen "ausweichen " können anders?
    Hab gelesen das sich dann die Wurzeln in unterschiedlichen Richtungen ausbreiten wenn die Pflanzen sich nicht mögen und wenn der Platz ebend zu eng ist und das nicht geht stirbt meist eine ab.

    In meinem alten Gartenbuch steht es auch das es nicht klappt.

    Da so viele Bücher, Tabellen existieren möchte ich ja gern hier mal eine vernünftige zusammentragen und wenn 5 Leute sagen doch das klappt dann könnten wir das ja ändern hier ,das man z.B dabei schreibt im Gartenbeet gehts in einem Pflanzkübel nicht!

    Z.B Steht in vielen Büchern Gurken klappen nicht neben Tomaten, ich weiß selber das dem nicht so ist,auch aus Berichten von anderen hier mit Gewächshaus z.B, die Pflanzen wachsen topp aber WAS stimmt ist das sie ähnliche Krankheiten entwickeln können und die sich dann sehr schnell gegenseitig anstecken deshalb wird empfohlen sie nicht nebeneinander anzubauen.
    Bemüh mich hier alles beizuschreiben ich mein das warum!!!

    Darum gehts mir ja, nicht einfach was abschreiben irgendworaus sondern nach eigenen Erfahrungen von allen hier mal sehen was wirklich stimmt und was nicht.

    Ich find sowas sehr interessant.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    @luise, hallo luise, vom gemüse habe ich es schon gehört, daß einige arten sich nicht mögen, weißt du, ob es mit zierpflanzen auch so ist? das würde mich sehr interessieren. lg. aloevera
    Wie ich schon geschrieben habe soll man wenn eine Pflanze kümmert mal ein bischen die Wurzeln freilegen, wächst die in eine völlig andere Richtung zur Nachbarspflanze kannst du davon augehen das die Pflanzen sich nicht mögen, Pflanzen die sich mögen da verweben sich die Wurzeln ein bischen ineinander.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    -Möhren nicht neben Dill
    (Möhren behindern das Wachstum von Dill)
    .Möhren gut neben Zwiebeln
    (Zwiebeln halten die Möhrenfliege ab)

    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand
    (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)

    -Erbsen nicht neben Zwiebeln

    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten
    (nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau u.a. leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (vertragen sich jedoch gut mit Petersilie und Tagetes)

    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten

    -Bohnen vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch
    (Bohnenkraut gut neben Bohnen)

    -Kohlsorten vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch

    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten

    -Kapuzinerkresse
    zwischen Kohl gepflanzt hält den Kohlweißling vom Kohl ab
    da er dann lieber dann an die Kapuziner geht und abfrißt
    und verhindert Pilze, Viren und andere Krankheiten
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Der grüne Daumen

    Der grüne Daumen

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Jetzt weiß ich auch wieso meine Kohlrabis letztes Jahr nix geworden sind,
    hatte ich neben die Erdbeeren gepflanzt ....:mad:
    Man lernt nie aus :rolleyes:
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    @luise, hallo luise, vom gemüse habe ich es schon gehört, daß einige arten sich nicht mögen, weißt du, ob es mit zierpflanzen auch so ist? das würde mich sehr interessieren. lg. aloevera
    Hallo aloevera!

    Oh, da bin ich überfragt. Tante Google konnte mir dazu auch nichts sagen.
    Vielleicht sollte ich im Frühjahr den Gärtner meines Vertrauens dazu befragen.

    LG Luise
     
    Werder Bremen

    Werder Bremen

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Hallo Elkevogel,
    Z.B Steht in vielen Büchern Gurken klappen nicht neben Tomaten, ich weiß selber das dem nicht so ist,auch aus Berichten von anderen hier mit Gewächshaus z.B,
    Gurken neben Tomaten ! (?) Hat nichts mit den 'Wurzelausscheidungen' zu tun. Tomaten mögen keine Feuchtigkeit am Laub, Gurken dagegen sehr.
    Ich hab sie beide im GH und sprühe Gurken täglich mit Wasser ein..., achte dabei, dass das Tomi-Laub nichts abbekommt.
    Ich plane meine Gemüsebeete nach einer Mischkulturtabelle. Viele Gemüsearten finde ich dort nicht, da hilft nur das Gartentagebuch, das ich führe und kontrolliere. Erfahrungswerte sind gefragt. Und wenn meine Karotten neben den Zwiebeln nicht wachsen, dann liegt es an dem Boden. Mein Boden ist schwer und für die Karotten nicht optimal. Will sagen: Viele Aspekte spielen mit.
    Marie
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Möhren und Zwiebeln sind gute Nachbarn :)
    Locker den Boden mal mit Sand.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    -Möhren nicht neben Dill
    (Möhren behindern das Wachstum von Dill)

    .Möhren gut neben Zwiebeln
    (Zwiebeln halten die Möhrenfliege ab)

    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand
    (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)

    -Erbsen nicht neben Zwiebeln

    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten
    (nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau u.a. leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (vertragen sich jedoch gut mit Petersilie und Tagetes)

    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten

    -Bohnen vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch
    (Bohnenkraut gut neben Bohnen)

    -Kohlsorten vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch

    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten

    -Kapuzinerkresse
    zwischen Kohl gepflanzt hält den Kohlweißling vom Kohl ab
    da er dann lieber dann an die Kapuziner geht und abfrißt
    und verhindert Pilze, Viren und andere Krankheiten
     
    Gitti5

    Gitti5

    Mitglied
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    -Möhren nicht neben Dill
    (Möhren behindern das Wachstum von Dill)

    .Möhren gut neben Zwiebeln
    (Zwiebeln, Knoblauch halten die Möhrenfliege ab)

    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand
    (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)

    -Erbsen nicht neben Zwiebeln

    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten
    (nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau u.a. leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (vertragen sich jedoch gut mit Basilikum, Petersilie und Tagetes)

    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten

    -Bohnen vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch
    (Bohnenkraut gut neben Bohnen)

    -Kohlsorten vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch

    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten

    -Kapuzinerkresse
    zwischen Kohl gepflanzt hält den Kohlweißling vom Kohl ab
    da er dann lieber dann an die Kapuziner geht und abfrißt
    und verhindert Pilze, Viren und andere Krankheiten. Bei Obstbäumen soll er Blatt- und Blutläuse fernhalten.

    - Salbei: hält von fast allen Gemüsearten die Läuse, Schnecken und Schmetterlinge fern

    - Radieschen gut zu Salat, da der Salat Erdflöhe fern halten soll

    - Knoblauch gut zu Salat und Erdbeeren, da Knoblauch Pilzerkrankungen verhindern soll.

    Finde die Idee nicht schlecht, aber sollte man nicht zwei Listen machen? Eine mit guten und einen mit ungünstigen Nachbarn? Der Thread heisst ja ungünstige, aber in der Liste sind nun auch Tips mit günstigen Nachbarn. Etwas verwirrend oder? Hab trotzdem mal einbischen was ergänzt :)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Hi!
    Will erstmal sehen wie lang die wird und wieviele mitmachen dann sotier ich nochmal, mach ich eh schon zwischendurch.
    Danke dir für weitere Infos.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Schlechte Pflanzennachbarn:


    -Möhren nicht neben Dill
    (Möhren behindern das Wachstum von Dill)

    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand
    (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)

    -Erbsen nicht neben Zwiebeln

    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten
    (nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau u.a. leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (vertragen sich jedoch gut mit Basilikum, Petersilie und Tagetes)

    -Bohnen und Kohl vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch

    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten



    Gute Pflanzennachbarn:


    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten

    - Radieschen gut zu Salat
    (Der Salat soll Erdflöhe fern halten)

    - Knoblauch gut zu Salat und Erdbeeren
    (Knoblauch soll Pilzerkrankungen verhindern)

    -Möhren gut neben Zwiebeln
    (Zwiebeln, Knoblauch halten die Möhrenfliege ab)

    Sonstige Tipps:


    -Kapuzinerkresse
    zwischen Kohl gepflanzt hält den Kohlweißling vom Kohl ab
    da er dann lieber dann an die Kapuziner geht und abfrißt
    und verhindert Pilze, Viren und andere Krankheiten. Bei Obstbäumen soll er Blatt- und Blutläuse fernhalten.

    - Salbei
    Hält von fast allen Gemüsearten die Läuse, Schnecken und Schmetterlinge fern
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    So besser :)
    Hattest Recht Gitti, danke!

    Aber Salbei und keine Schmetterlinge?
    Meintest du Raupen speziell Kohlweißlingsraupen???
     
    Gitti5

    Gitti5

    Mitglied
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Ja so siehts schon übersichtlicher aus :)

    Das mit dem Salbei hatte ich so mal gelesen und mir abgespeichert.
    Ausprobiert habe ich das aber noch nicht. Worauf sich das nun genau bezieht weiss ich leider nicht.
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn


    dass salbei schnecken abhalten soll, kann ich leider nicht bestätigen,
    denn neben meinem riesen salbei wachsen erdbeeren und von denen
    sammle ich ständig die schnecken ab.
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn



    kathi, das kann ich nur bestätigen!!
     
    B

    barisana

    Guest
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    hallo
    so eine liste kann man erstellen, aber nur als ganzes macht das sinn.
    wer guckt schon erst in diesem fred und liest sich eine menge beiträge durch, um die für ihn interessanten pflanzennachbarn zu erfahren.
    die folgende liste habe ich aus dem febr. heft "gärtnern leicht gemacht" :
    wer ausgefallenes sucht, muss halt bei T.Google nachschauen.
     

    Anhänge

    Werder Bremen

    Werder Bremen

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    @barisana, da geb ich Dir absolut recht. Die Mischkulturtabellen, nach denen ich immer wieder googel, (und in meinem Gartentagebuch abhefte) sind aber so dürftig...!
    Ich würde mir einfach wünschen, dass solche Tabellen mehr Gemüse- und Kräutersorten aufführen.
    Wenn ich hier im Forum von Erfahrungswerten lese, ergänze ich meine ausgedruckten Tabellen aus dem I-net. Wenn dann wissentschaftliche Erklärungen fehlen, fänd ich das nicht tragisch. Vielleicht mit einem kleinen Vermerk: Neben Bohnen Kapuzinerkresse, weil die Läuse die bevorzugen ;)
    Marie
     
    B

    barisana

    Guest
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    so, hier ist nochmal eine liste mit vielen kräutern:
    http://www.herbaversum.de/?Kraeuter-Welten/Kraeuter-Garten/Mischkultur
    ob das alles stimmt, kann ich nicht sagen. manche listen schreiben gegenteiliges.
    der bio-gärtner empfiehlt, sellerie nicht neben gurken. in meiner obigen liste steht dies aber als günstig. was soll man da glauben ?
    man sollte mehrere listen studieren. wenn alle das gleiche empfehlen, wird es wohl stimmen.
     
    Cathy

    Cathy

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    @Stupsi. Ich finde deine Idee auch sehr gut! Klar, gibt es in vielen Gartenbüchern diese Listen und auch im Internet. Ich finde es aber wichtig, das auch in der Praxis überprüft zu wissen. Wenn hier viele ihre Erfahrungen mit einbringen, ist es bestimmt sehr lehrreich!
    Das, was ich hätte dazu beittragen können, steht bereits in der Liste. Zudem sind meine Erfahrungen auch noch nicht so langjährig.
    Danke für deine Idee bzw deren Umsetzung!
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    hallo
    so eine liste kann man erstellen, aber nur als ganzes macht das sinn.
    wer guckt schon erst in diesem fred und liest sich eine menge beiträge durch, um die für ihn interessanten pflanzennachbarn zu erfahren.
    die folgende liste habe ich aus dem febr. heft "gärtnern leicht gemacht" :
    wer ausgefallenes sucht, muss halt bei T.Google nachschauen.
    Weil hier einige danach gefragt haben wenn sie mít dem gärtner begonnen haben und dann kann man auch hier mal sagen lies DA nach und hierher verweisen.
    Mich persönlich interessiert ob die in den vielen Bücher zufinden Listen stimmen und wie man jetzt schon anhand von Kati lesen kann scheint es nicht so zu sein.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    @Stupsi. Ich finde deine Idee auch sehr gut! Klar, gibt es in vielen Gartenbüchern diese Listen und auch im Internet. Ich finde es aber wichtig, das auch in der Praxis überprüft zu wissen. Wenn hier viele ihre Erfahrungen mit einbringen, ist es bestimmt sehr lehrreich!
    Das, was ich hätte dazu beittragen können, steht bereits in der Liste. Zudem sind meine Erfahrungen auch noch nicht so langjährig.
    Danke für deine Idee bzw deren Umsetzung!
    Ich danke dir und wenn dir mal was auffällt in deinem Garten was an der Liste hier nicht stimmt dann bitte Bescheid geben ja?:)
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Schlechte Pflanzennachbarn:


    -Möhren nicht neben Dill
    (Möhren behindern das Wachstum von Dill)

    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand
    (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)

    -Erbsen nicht neben Zwiebeln

    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten
    (nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau u.a. leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (vertragen sich jedoch gut mit Basilikum, Petersilie und Tagetes)

    -Bohnen und Kohl vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch

    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten



    Gute Pflanzennachbarn:


    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten

    - Radieschen gut zu Salat
    (Der Salat soll Erdflöhe fern halten)

    - Knoblauch gut zu Salat und Erdbeeren
    (Knoblauch soll Pilzerkrankungen verhindern)

    -Möhren gut neben Zwiebeln
    (Zwiebeln, Knoblauch halten die Möhrenfliege ab)

    Sonstige Tipps:


    -Kapuzinerkresse
    zwischen Kohl gepflanzt hält den Kohlweißling vom Kohl ab
    da er dann lieber dann an die Kapuziner geht und abfrißt
    und verhindert Pilze, Viren und andere Krankheiten.
    Von Obstbäumen und Bohnen hält er die schwarzen Läuse fern.
     
    T

    TineB.

    Guest
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Hallo Stupsi,
    es wurde der Vorschlag gemacht, mal bei Die Kleingärtnerin nachzuschauen.
    Ich hab es getan. Dort steht alles sehr verständlich, und die Initiatoren scheinen was davon zu verstehen. Also, warum das Fahrrad neu erfinden.
    Tut mir leid - aber schau mal nach. Und entscheide dann.
    TineB.

    Übrigens: Dill und Möhren sind gute Nachbarn.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Ich weiß das es woanders Tabellen usw. gibt.
    Hab jetzt genug dazu geschrieben weshalb und warum....

    Wer kein Interesse hat hier mitzumachen bitte einfach ignorieren!!!
    Möchte für die die interesse haben nicht immer wieder die Liste hochsetzten müssen.
     
    K

    Kapha

    Guest
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Stupsi das machst du schon recht und ich finde das ist eine gute Idee von dir .:pa:

    Dafür ist das Forum da um sich auszutauschen und seine Erfahrungen anzubringen.Würden wir alle nur im Web herumstöbern , bräuchte es kein Forum .
    Ausserdem steht im Web oft vieles und auch Kleingärtner sind keine Meister und jeder hat andere Erfahrungen.



    Schlechte Pflanzennachbarn:
    -Möhren nicht neben Dill
    (Möhren behindern das Wachstum von Dill)

    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand
    (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)

    -Erbsen nicht neben Zwiebeln

    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten
    (nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau u.a. leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (vertragen sich jedoch gut mit Basilikum, Petersilie und Tagetes)

    -Bohnen und Kohl vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch

    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten



    Gute Pflanzennachbarn:


    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten

    - Radieschen gut zu Salat
    (Der Salat soll Erdflöhe fern halten)

    - Knoblauch gut zu Salat und Erdbeeren
    (Knoblauch soll Pilzerkrankungen verhindern)

    -Möhren gut neben Zwiebeln
    (Zwiebeln, Knoblauch halten die Möhrenfliege ab)

    Sonstige Tipps:


    -Kapuzinerkresse
    zwischen Kohl gepflanzt hält den Kohlweißling vom Kohl ab
    da er dann lieber dann an die Kapuziner geht und abfrißt
    und verhindert Pilze, Viren und andere Krankheiten.
    Von Obstbäumen und Bohnen hält er die schwarzen Läuse fern.
    Ich erweitere mal Stupsis Liste

    Dill und Möhren sind aber gute Nachbarn , da Dill die Keimfähigkeit der Möhren fördert.
    Man sagt man solle Dillsamen direkt mit dem Möhrensamen aussäen.
    Las aber auch schon anderes , habe aber gute Erfahrungen damit gemacht
    :)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (vertragen sich jedoch gut mit Basilikum, Petersilie und Tagetes)
    Genau und der Grund ist die gefürchtete Knollen oder Krautfäule , da Kartoffeln die Überträger sind.

    Gute Pflanzennachbarn:

    Kohl und
    Bohnen, Dill, Endivien, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Lauch, Sellerie, Spinat, Tomaten

    Kohlrabi und
    Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Tomaten, Radieschen, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Lauch,

    Sellerie und
    Spinat, Buschbohnen, Gurken, Kohl, Lauch, Tomaten, Kohlrabi


    Schlechte Pflanzennachbarn:

    Kohl und
    Erdbeeren, Knoblauch, Senf, Zwiebeln

    Sellerie und
    Kartoffeln, Kopfsalat, Mais
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Danke Kapha für deine Erfahrungen und die dazu geschriebenen Beiträge.

    Es wäre schön und ganz lieb von Euch wenn Ihr alles was ihr schreiben wollt dazu in einem extra Beitrag macht und DANN nochmal NUR die Liste nehmt und alles darin ändert, so muss ich das nicht immer machen und die akltuelle Liste steht immer ganz oben :D:pa:

    In Rot hab ich jetzt mal das gekennzeichnet was zu überprüfen wäre da unterschiedliche Erfahrungen damit gemacht wurden.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Schlechte Pflanzennachbarn:


    -Möhren nicht neben Dill
    (Möhren behindern das Wachstum von Dill) bitte prüfen s.u.

    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand
    (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)

    -Erbsen nicht neben Zwiebeln

    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten
    (nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau u.a. leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (Kartoffeln übertragen die Knollen- und Braunfäule)

    -Bohnen und Kohl vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch

    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten

    - Kohl mit
    Erdbeeren, Knoblauch, Senf, Zwiebeln

    -Sellerie mit
    Kartoffeln, Kopfsalat, Mais


    Gute Pflanzennachbarn:


    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten

    -Dill gut neben Möhren
    (fördert das Wachstum von Möhren) bitte prüfen s.o

    - Radieschen gut zu Salat
    (Der Salat soll Erdflöhe fern halten)

    - Knoblauch gut zu Salat und Erdbeeren
    (Knoblauch soll Pilzerkrankungen verhindern)

    -Möhren gut neben Zwiebeln
    (Zwiebeln, Knoblauch halten die Möhrenfliege ab)

    -Kohl mit
    Bohnen, Dill, Endivien, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Lauch, Sellerie, Spinat, Tomaten

    - Kohlrabi mit
    Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Tomaten, Radieschen, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Lauch,

    - Sellerie mit
    Spinat, Buschbohnen, Gurken, Kohl, Lauch, Tomaten, Kohlrabi

    -Tomaten mit
    Tagetes und Basilikum




    Sonstige Tipps:


    -Kapuzinerkresse (Pflanze des Jahres 2013!!!)

    Zwischen Kohl gepflanzt hält den Kohlweißling vom Kohl ab
    da er dann lieber dann an die Kapuziner geht und abfrißt
    und verhindert Pilze, Viren und andere Krankheiten.
    Von Obstbäumen und Bohnen hält sie die schwarzen Läuse fern.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    R

    ratefuchs13

    Mitglied
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Hallo, ich habe gerade gelesen, das Tomaten, Zuchini und Gurken sich nicht vertragen. Zuchini pflanze ich im Freiland an. Schlangengurken und Tomaten im Gewächshaus. Sollte ich denn die Tomaten oder die Schlangengurken aus dem Gewächshaus verbannen?
     
    K

    Kapha

    Guest
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    In erster Linie bleibt es dir überlassen.

    Es geht bei der Unverträglichkeit nicht nur um Nährstoffe etc , sondern auch das Gurken gerne Mehltau bekommen und dieses dann an die Tomaten weiter geben.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Hallo, ich habe gerade gelesen, das Tomaten, Zuchini und Gurken sich nicht vertragen. Zuchini pflanze ich im Freiland an. Schlangengurken und Tomaten im Gewächshaus. Sollte ich denn die Tomaten oder die Schlangengurken aus dem Gewächshaus verbannen?
    Ich würd nichts verbannen nur öfters kontrollieren das allle gesund sind.
    Ich glaub einige Pflanzen dann halt auf der einen Seite die Tomaten und auf die andere Seite die Gurken so ist ein bischen Abstand dazischen.

    Ich kann auf dem Balkon auch nicht immer die Abstände einhalten kann aber da ja alles in Töpfen ist ein bischen verrücken wenn ich merke da eine anfängt Mehltau zu bekommen.
     
    T

    TineB.

    Guest
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Warum unterscheiden wir zwischen guten und schlechten Nachbarn?

    1. Die verschiedenen Pflanzen entnehmen dem Boden unterschiedliche Nährstoffmengen.

    2. Wurzelausscheidungen und

    3. Düfte der Pflanzen sind auch für eine Nachbarschaft von großer Bedeutung.

    Manche Gewächse verkümmern nebeneinander oder gehen gar ein. Andere beleben das Wachstum der Nachbarpflanzen.
    Bestimmte Pflanzennachbarschaften, vor allem mit Kräutern, wirken vorbeugend oder abwehrend auf Krankheiten oder Schädlinge.
    Man sollte keine Pflanzen nebeneinander setzen, die die gleichen Schädlinge anziehen.

    Zu der Frage: Gurken und Tomaten zusammen im Gewächshaus
    Manchmal geht es gut, besser nein.

    Gurken benötigen gleichmäßige Temp.über 16 Grad. Die großen Blätter der Salatgurken verdunsten an warmen Tagen sehr viel Wasser, die Luftfeuchtigkeit steigt auf über 80 %. Hohe Luftfeuchtigkeit ist für Gurken günstig.
    Aber Gurken wollen keine Zugluft.

    Tomaten wollen es luftig! Und keine hohe Luftigkeit - wegen Phytophtora.

    Und Möhren und Dill sind gute Nachbarn.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Schlechte Pflanzennachbarn:


    -Möhren nicht neben Dill
    (Möhren behindern das Wachstum von Dill) bitte prüfen s.u.

    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand
    (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)

    -Erbsen nicht neben Zwiebeln

    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten
    (nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau u.a. leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (Kartoffeln übertragen die Knollen- und Braunfäule)

    -Bohnen und Kohl vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch

    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten

    - Kohl mit
    Erdbeeren, Knoblauch, Senf, Zwiebeln

    -Sellerie mit
    Kartoffeln, Kopfsalat, Mais


    Gute Pflanzennachbarn:


    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten

    -Dill gut neben Möhren
    (fördert das Wachstum von Möhren) bitte prüfen s.o

    - Radieschen gut zu Salat
    (Der Salat soll Erdflöhe fern halten)

    - Knoblauch gut zu Salat und Erdbeeren
    (Knoblauch soll Pilzerkrankungen verhindern)

    -Möhren gut neben Zwiebeln
    (Zwiebeln, Knoblauch halten die Möhrenfliege ab)

    -Kohl mit
    Bohnen, Dill, Endivien, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Lauch, Sellerie, Spinat, Tomaten

    - Kohlrabi mit
    Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Tomaten, Radieschen, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Lauch,

    - Sellerie mit
    Spinat, Buschbohnen, Gurken, Kohl, Lauch, Tomaten, Kohlrabi

    -Tomaten mit
    Tagetes und Basilikum


    Sonstige Tipps:


    -Kapuzinerkresse (Pflanze des Jahres 2013!!!)

    Zwischen Kohl gepflanzt hält den Kohlweißling vom Kohl ab
    da er dann lieber dann an die Kapuziner geht und abfrißt
    und verhindert Pilze, Viren und andere Krankheiten.
    Von Obstbäumen und Bohnen hält sie die schwarzen Läuse fern.

    Blaue Lampionblume zwischen Kohl
    soll (?) magische Anziehung auf die weiße Fliege ausüben und diese somit vom Kohl abhalten (werde es dieses Jahr bei Rosen- u. Grünkohl ausprobieren)

    Hallo Stupsi,

    mach weiter:D

    Ich finde die Idee großartig - vor allem weil hier auch Kombinationen (mit Kommentaren) auftauchen, die in den üblichen Tabellen eher nicht genannt werden.

    Und wenn die Liste im Threat immer oben steht, muss auch niemand sich durch seitenweise Text lesen.

    Oder Du machst es, wenn es hier zu umfangreich wird, wie Feli für die Forenwanderkarte 2013:
    1 Fred NUR und ausschließlich für die Liste und einen für's plaudern?

    Zurück in den Garten:
    Außerdem habe ich 2012 überzählige, mickelige Tomatensetzlinge (die wären sonst auf dem Kompost gelandet) zwischen den Rosenkohl gepflanzt: binnen 2 Tagen waren die meisten weißen Fliegen weg - freu.
    Die Tomaten bekamen leider sehr bald Kraut-u.Braunfäule - kaum hatte ich sie entsorgt, waren die Fliegen wieder da - schimpf!

    Zu Möhren und Dill:
    Diese Kombination habe ich schon früher mehrfach in einer Reihe gesät und auch mein Vater hatte sie zusammen (zusätzlich noch Radieschen). Das hat immer geklappt (Möhrenqualität = stark bodenabhängig)
    @Werder Bremen, versuch' es doch in deinem Lehm auch mal mit den Pariser Möhren - bei mir wurden sie einigermaßen ordentlich (im Vergleich zu den "normalen").

    Viele Grüße
    Elkevogel
     
    M

    Mimikrimi

    Mitglied
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Hallo Gartenfreunde,

    ich habe gerade ein Büchlein gelesen mit dem Titel "Feldversuch" von Max Scharnigg. Einfach herrlich zum Lachen und zum Nachpflanzen.
    Hier kannst du lesen was neben wem gut wächst. Dies haben Max Scharnigg und sein "Fräulein" wie er sie nennt, sich zusammengelesen und danach losgelegt auf ihrem Acker von 100 m² bei München.

    L.G.
    Mimikrimi
     
    G

    Georg79

    Mitglied
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Schlechte Pflanzennachbarn:


    -Möhren nicht neben Dill
    (Möhren behindern das Wachstum von Dill) bitte prüfen s.u.

    -Liebstöckel immer alleine oder am Beetrand
    (behindert das Wachstum anderer Pflanzen)

    -Erbsen nicht neben Zwiebeln

    -Zucchini und Gurken nicht neben Tomaten
    (nicht weil die sich im Wuchs behindern da ist das Problem das Gurken und Zucchini schnell unter Mehltau u.a. leiden und dann die Tomaten schnell infizieren)

    -Tomaten nicht in der Nähe von Kartoffeln pflanzen
    (Kartoffeln übertragen die Knollen- und Braunfäule)

    -Bohnen und Kohl vertragen sich nicht mit Zwiebeln und Knoblauch

    -Erdbeeren vertagen sich nicht mit Kohlsorten

    - Kohl mit
    Erdbeeren, Knoblauch, Senf, Zwiebeln

    -Sellerie mit
    Kartoffeln, Kopfsalat, Mais


    Gute Pflanzennachbarn:


    -Spargel verträgt sich gut mit Petersilie und Tomaten

    -Dill gut neben Möhren
    (fördert das Wachstum von Möhren) bitte prüfen s.o

    - Radieschen gut zu Salat
    (Der Salat soll Erdflöhe fern halten)

    - Knoblauch gut zu Salat und Erdbeeren
    (Knoblauch soll Pilzerkrankungen verhindern)

    -Möhren gut neben Zwiebeln
    (Zwiebeln, Knoblauch halten die Möhrenfliege ab)

    -Kohl mit
    Bohnen, Dill, Endivien, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Lauch, Sellerie, Spinat, Tomaten

    - Kohlrabi mit
    Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Tomaten, Radieschen, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Lauch,

    - Sellerie mit
    Spinat, Buschbohnen, Gurken, Kohl, Lauch, Tomaten, Kohlrabi

    -Tomaten mit
    Tagetes und Basilikum, Blumenkohl, Brockolie, Sellerie,

    -Buschbohnen mit
    Sellerie, Salatsorten jeglicher Art (z.b. Pflücksalat, Kopfsalat), Kohlrabi




    Sonstige Tipps:


    -Kapuzinerkresse (Pflanze des Jahres 2013!!!)

    Zwischen Kohl gepflanzt hält den Kohlweißling vom Kohl ab
    da er dann lieber dann an die Kapuziner geht und abfrißt
    und verhindert Pilze, Viren und andere Krankheiten.
    Von Obstbäumen und Bohnen hält sie die schwarzen Läuse fern.

    Blaue Lampionblume zwischen Kohl
    soll (?) magische Anziehung auf die weiße Fliege ausüben und diese somit vom Kohl abhalten (werde es dieses Jahr bei Rosen- u. Grünkohl ausprobieren)

    -Thymian
    Zwischen für Fliegen anfälliges Gemüse. Z.b. Karotten, Zwiebeln, Kohl...
    Der Duft vom Thymian hält einige lästige geflügelte Schädlinge wie z.b. Weiße Fliege, Geflügelte Blattlaus... ab.

    -Strauchbasilikum (Blue Magic, White Magic)
    Ein Magnet für Bienen und Hummeln... zwischen die Beete gepflanzt lockt er sehr gut die Blütenbestäuber als Nützlinge an.

    -Dill und Petersilie
    nur alle 3 Jahre am selben Ort anpflanzen

    -Kartoffeln
    nur alle 4-5 Jahre am selben Ort anpflanzen
    -Buschbohnen mit
    Sellerie, Salatsorten jeglicher Art (z.b. Pflücksalat, Kopfsalat), Kohlrabi
    Die Nachbarn profitieren vom freigesetztem Stickstoff der Buschbohnen

    -Tomaten als Mischkultur mit
    Blumenkohl, Brockolie, Sellerie, Basilikum
    Tipp aus einer aktuellen Gartenzeitschrift (ich weis nimmer wie sie heist) liegt bei meinen Eltern gerade.

    -Thymian
    Zwischen für Fliegen anfälliges Gemüse. Z.b. Karotten, Zwiebeln, Kohl...
    Der Duft vom Thymian hält einige lästige geflügelte Schädlinge wie z.b. Weiße Fliege, Geflügelte Blattlaus... ab.
    Hab ich letztes Jahr auf meinem Balkon in jeden bzw. neben jeden Topf und an die Ränder von jedem Blumenkasten gepflanzt. Ich hatte keinerlei weiße Fliegen oder Blattläuse, gegen Trauermücken hats allerdings nicht geholfen.
    Vor der Haustüre stand Strauchbasilikum voll mit Blattläusen, hab nen Töpfchen Thymian daneben gestellt und nach wenigen Tagen waren die Blattläuse verschwunden. Nützlinge wie Bienen und Hummeln... hat der Thymian nicht abgehalten sie flogen weiterhin um Tie Blüten vom Strauchbasilikum herum wie ein Magnet hat der Strauchbasilikum diese Nützlinge angezogen deshalb:

    -Strauchbasilikum (Blue Magic, White Magic)
    Ein Magnet für Bienen und Hummeln... zwischen die Beete gepflanzt lockt er sehr gut die Blütenbestäuber als Nützlinge an

    Eine ganz tolle Idee diese Fred / Thread. Hoffe es kommt noch so einiges zusammen.

    Kurzer Anstoß:
    Kräuter im allgemeinen sollten nicht unter Obstbäume gepflanzt werden.
    Warum? ich weis es nicht.... evtl. Bodendurchlüftung weil die Kräuter schon starke Wurzelausbreitungen haben??? Oder kommt es vom Nährstoffentzug den die Kräuter da verursachen???
    vielleicht weiß da ja jemand was

    Dill
    Auf meinem Samenpäckchen vom Kiepenkerl Dill stand letztes Jahr das er ein guter Nachbar für Karotten und Gurken ist.
    In meinem Gartenbuch steht dass man Dill nur alle 3 Jahre am selben Ort anpflanzen sollte

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet:
    K

    Kapha

    Guest
    AW: Ungünstige Pflanzennachbarn

    Kräuter im allgemeinen sollten nicht unter Obstbäume gepflanzt werden.
    Das ist nicht ganz richtig , kommt evt. auf die Kräuter an.

    Gesundheitsfördernd für Bäume sind z.B. Pfefferminze, Melisse und Meerrettich

    Die Lieblingspflanze von Paracelsuswar die Melisse .
    Er meinte: "Von allen Dingen, die die Erde hervorbringt, ist die Melisse die beste Pflanze für das Herz und sie ist ein Erneuerer der Lebensstärke."
    Paracelsus verwendete die Melisse als Schutzmittel vor Ansteckungen bei Infektions und Pilzerkrankungen .

    - Beinwell fördert das Wachstum durch seine Wurzelausscheidungen.
    - Brennessel gegen Blattläuse und Ameisen und zur Stärkung die Baumwurzeln
    - Kamille gegen Nematoden
    - Zitronenmelisse und Pfefferminz zur Stärkung der Gesundheit

    Darum habe ich unter meinem damals kranken Aprikosenbaum Melisse gepflanzt und er erholt sich Jahr zu Jahr.
    Dazu gefällt es der Melisse dort.
    Ich habe nirgends so schöne Melisse wie unter dem Baum.


    Schau mal wo Bärlauch und Waldmeister wächst ?:)

    Hier ist mein Aprikosenbaum von der hinteren Seite . Vorne wächst Melisse und hinten die Kapuzinerkresse

    Gartenmisch2.jpg Gartenmisch.jpg
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Knuffel Kerbel eingegangen: warum? Gute und schlechte Nachbarn Kräutergarten 7
    E Gute und schlechte Partner für Artischocken? Obst und Gemüsegarten 9
    sarkuma Gute und schlechte Nachbarn - Wieso immer nur Gemüse? Obst und Gemüsegarten 5
    kleineknolle Schlechte Nachbarn Lauch und Rote Bete Obst und Gemüsegarten 5
    M Schlechte Pflege im Sommer und nun? Rasen 5
    I Rollrasen - schlechte Qualität? Rasen 7
    Ise Hundi hat schlechte Angewohnheit.... Haustiere Forum 34
    M gute Nachbarn, schlechte Nachbarn Obst und Gemüsegarten 4
    L "Schlechte Ecke" was wächst trotzdem? Obst und Gemüsegarten 9
    R Schlechte Wasserqualität??? Gartenteich und Aquaristik 2
    D Gute Nachbarn schlechte Nachbarn Obst und Gemüsegarten 1
    K Gute Samen , schlechte Samen Pflanzen allgemein 3
    myrte Gute Eier - schlechte Eier? :-) Schädlinge 11
    tieto Wer hat (schlechte) Erfahrungen mit dem Mulchmaster? Rasen 46
    erika_b Schlechte Nachbarn - Entfernung?? Obst und Gemüsegarten 11
    B Schlechte Gartenerde Gartenpflege allgemein 6
    N Gardena S80/300 - schlechte Verteilung Bewässerung 2
    L Schlechte Walnussernte 2008 Obst und Gemüsegarten 19
    V Schlechte Fliesenqualität - Badsanierung Renovierung / Arbeiten am Haus 2
    Jaromir Nußbaum wirft schlechte Früchte ab Pflanzen allgemein 22

    Ähnliche Themen

    Top Bottom