Schöne Kreuzung

Cathy

Cathy

Foren-Urgestein
Hallo,
im letzten Jahr habe ich diese Blume ausgesäet, deren Namen ich aber nicht mehr weiß.

In dem Jahr hatte ich Büsche mit weißen, roten und rosa Blüten. In diesem Jahr sind an einem Busch nun rosa und weiße Blüten, was ich total klasse finde!!!!

Ich wollte das einfach gern mit euch teilen :)

lieben Gruß Cathy
 

Anhänge

  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Das sind Wunderblumen, Cathy! Wunderschön! 🌸
    Die scheinen sich an ihrem Standort sehr wohlzufühlen, man sieht sie nicht immer mit so vielen Blüten!
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Wunderblumen kreuzen sich farblich immer wild durcheinander. Im nächsten Jahr hast Du evtl. gestreifte oder anders mehrfarbige dabei.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Die sind wirklich schön, kannte ich noch gar nicht.
    Danke fürs Zeigen (y)
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Bei mir haben sie sich letztes Jahr so stark ausgesät, dass ich dieses Jahr welche ausreißen musste, weil sie sich gegenseitig im Wachstum behinderten.

    Haben bei dir auch die Samen den Winter überstanden, Cathy? Oder hast du dieses Jahr neu gesät?

    Gestreifte und zweifarbige Blüten hatte ich auch schon. Ich mag die Wunderblumen sehr, auch weil sie duften.
     
  • Cathy

    Cathy

    Foren-Urgestein
    Nachdem mir hier gesagt wurde, das es sich um eine Wunderblume handelt, habe ich danach gegoogelt. Nun weiß ich, das es normal ist, das es unterschiedliche Blütenfarben an einer Pflanze gibt.
    Wurde hier ja auch schon geschrieben.
    Doch keine Wunderkreuzung ;)

    Die Samen haben den Winter überstanden. Ich hatte in diesem Jahr nichts gesäet.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wunderschön, die Wunderblume. :love:

    Die Wunderblume bildet übrigens eine dicke Knolle, die man frostfrei überwintern kann - man kann auch einfach Glück haben, dass sie so durch einen relativ milden Winter kommt. Cathy, wohnst Ochtrup bist du ja nicht so weit weg von mir, deshalb weiß ich, wie mild bei uns die Winter häufig sind.

    Gregor Mendel hat neben den Erbsen an den Wunderblumen einiges für seine Vererbungslehre erforscht.
    Mendelsche Regeln – Wikipedia :geek:
     
    Cathy

    Cathy

    Foren-Urgestein
    Zum Überwintern habe ich keine Räume, aber du hast Recht....die Winter hier sind sehr mild geworden. Vielleicht habe ich ja Glück!
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Und wenn die Pflanzen nicht durchkommen, kannst du ja immer noch im Frühjahr neu säen - oder hast du keine Samen mehr?
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Pyro, wenn die Pflanzen sich auch dieses Jahr so verrückt aussamen, wie bei mir und offenbar auch bei Cathy, kann man sich den ganzen Überwinterungsspuk der Knollen sparen. Einen Vorteil hat das allerdings doch: die Blüte ist schneller da. Mit der Selbstaussaat dauert es länger. Und natürlich gibt es keine Garantie, dass die runtergefallenen Samen im Winter draußen überleben.

    Gibt's nicht im Garten deines Vaters auch Wunderblumen? Hab irgendsowas in Erinnerung. Und säen die sich nicht auch selbst aus?

    Schade, dass dieses Jahr keine Taubenschwänzchen in meinen Wunderblumen rumgerüsselt haben. Auf gestreifte Blüten wage ich fürs nächste Jahr nicht zu hoffen. (Ich hatte hier schon mal welche gepostet, ist länger her, und ich weiß leider nicht mehr wo.)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Rosabel, ich hatte Wunderblumen auf meinem Balkon und im Jahr drauf keimten aus dem Kasten, als ich ihn wegen der Balkonrenovierung in der Wohnung stehen hatte, jede Menge Jungpflanzen.

    Mein Vater hat dann Erde und Pflanzen mit in den Garten genommen, aber alles auf den Kompost gegeben. Wieso er keine Wunderblumen ausgepflanzt hat, habe ich nie erfahren. Aber eine starke Pflanze blühte nachher auf dem Kompost. Für den Balkon waren mir die Wunderblumen etwas arg hoch, und die Pflanzen, die aus der überwinterten Knolle sprießen, sollen nochmal höher werden.

    Die Zeiten haben sich seit dem geändert, mein Vater will die Gemüseflächen verringern. Vielleicht kann ich dann im nächsten Frühjahr nochmal einen Vorstoß wagen. Saatgut habe ich noch, der liebe Opitzel hatte mir damals reichlich geschickt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Dann könntest du ja versuchsweise einen Teil der Samen schon beim nächsten Besuch ausstreuen und den Rest im Frühjahr.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Noch sind die Flächen gar nicht frei, also immer mit der Ruhe. :)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde : Nachtrag: Mein Vater hat nichts gegen die Aussaat der Wunderblume, wir haben uns aber darauf verständigt, sie erst im Frühjahr zu säen, weil sie nicht ganz frosthart ist. Und Knollen zum Rausnehmen und Überwintern will mein Vater nicht noch mehr haben, da reichen ihm seine Dahlien. Also werde ich wohl jedes Jahr Samen sammeln und im Frühjahr neu ausbringen.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Und Knollen zum Rausnehmen und Überwintern will mein Vater nicht noch mehr haben,
    Das versteh ich nur zu gut! , geht mir ja ganz genauso. Im Frühjahr gesäte Wunderblumen blühen dann halt später, aber das ist doch in Ordnung, mich erfreuen sie zum Beispiel grad jetzt, wo eh nicht mehr so viel los ist. Gießen muss ich sie aber schon.
     
  • Top Bottom