Schrankfurnierung löst sich // Reparatur möglich?

S

schoeppchen

Mitglied
Hallo,

hat jemand eine Idee wie man das hier kostengünstig selbst "reparieren kann"?

Leider löst sich die Furnierung der beiden Schränke neben der Dunstabzugshaube, da diese durch den Dampf stark aufgequollen sind (Küche ist 7 Jahre alt, ich würde sagen das wurde damals nicht ordentlich geplant vom PLanungszentrum des Möbelhauses).

Danke für Tipps.Photo-2017-12-03-18-59-39_4545.jpgPhoto-2017-12-03-18-59-20_4544.jpg
 
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo schoeppchen,
    ich würde erstmal das Möbelhaus fragen, ob das so sein darf!:(
    Nach 7 Jahren dürften Küchenschränke auch neben dem Dunstabzug nicht so aussehen.
    Viele Händler bieten bis zu 10 Jahren Garantie auf Küchenmöbel und fragen kostet erstmal nichts.
    Falls weder Möbelhaus noch Küchenhersteller sich was davon antun wollen (irgendwas zwischen neuen Türen und kleiner Erstattung) kann man immer noch überlegen, was machbar wäre.
    Mein spontaner Vorschlag: Portas Türbeschichtung (frag Mama Google)
    Da haben wir schon mal Möbeltüren von Wohnzimmerschränken neu beschichten lassen, weil uns die alte Furnierfarbe nicht mehr gefiel. Die haben für vernünftiges Geld super Arbeit abgeliefert. Auch nach über 10 Jahren sind die "neuen" Oberflächen noch top i.O. und die Beschichtung ist nicht als solche erkennbar.
    Mit kleben oder selber machen wird es schwierig und bleibt als Flickwerk immer im Auge (zumindest in Deinem und das reicht um sich dauernd zu ärgern:(:pa:)

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
    S

    schoeppchen

    Mitglied
    Danke für die Antwort - ich frage erst mal im Möbelhaus nach, das ist eine gute Idee.

    Ansonsten hatte ich noch die Idee einfach eine Metallschiene aufzukleben - sieht natürlich nicht so wahnsinnig toll aus.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Es gibt auch so selbstklebende Plastikleisten mit Kante, das kommt der Farbe näher als Metall, schau mal in einem Bauhaus.
     
  • P

    Puglio

    Mitglied
    Ich denke, dass du beim Möbelhaus auf Granit beisst. Solche Svhäden sind bei Küchenmöbeln häufig und typisch. Das Furnier kannst du nicht reparieren. Offensichtlich ist durch den Küchendunst das Trägermaterial aufgequollen und hat das Furnier angehoben, das folgerichtig abbrach oder abbröselte. Ist es übrigens Echtholz oder Kunststofffolie?
    Ich würde die Ecke etwas runterschleifen so dass sie genau so hoch ist wie das umgebende Material und dann alles mit einem Alu- oder Messingprofil abdecken (Dampfdicht befestigen, evtl. mit Silikon einkleben). Wäre eine dauerhafte und saubere Lösung.

    Gruss

    P.
     
  • jalapa

    jalapa

    Mitglied
    Wenn Ihr beim Möbelhaus nicht weiter kommt und Du handwerklich einigermaßen geschickt bist, könntest Du eine farblich passende Spanplatte besorgen und die Seitenwand austauschen. Das ist jedenfalls, was ich tun würde.

    Wichtig, um erneutes Aufquellen zu vermeiden: die offenen Kanten vor dem Einbau (!) mit 2-Komponenten-Expoxidharz versiegeln und danach erst mit Kantenumleimern versäubern. Vor dem Einbau deshalb, weil das Harz überall hinläuft und Du seinen Fluss sonst schlechter kontrollieren kannst.

    Nach der Versiegelung mit Epoxy wirst Du nie wieder ein Feuchtigkeitsproblem an der Platte haben. (Ist auch eine sehr gute Methode für die Seitenkanten von Arbeitsplatten aus Resopal/Getalit.)

    Mische am besten nur eine kleine Menge Harz an, denn Du wirst nur wenige Milliliter benötigen. Am besten kannst Du das Harz mit einer alten Zahnbürste einarbeiten. Wichtig ist, die Kanten vor dem Versiegeln gut abzukleben und Verkleckertes gleich abzuwischen oder aus Deiner Kleidung auszuwaschen, denn wenn es erst einmal getrocknet ist, hält das Zeugs für die Ewigkeit.

    Mit Epoxidharz kann man übrigens auch sehr gut verwittertes Holz restaurieren, wenn ein Austausch schwierig ist. Habe ich mal mit einem verwitterten Wetterschenkel an einem alten Holzfenster gemacht. Ich habe zuerst alles lose Holz entfernt, dann die Holzfasern mit flüssigem Epoxidharz verfestigt, nach dem Trocknen mit Epoxidharzspachtel aufgefüllt und schließlich überstrichen. Hält bombig und hat mir den Austausch des Fensters erspart.
     
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    ..
    ich würde sagen das wurde damals nicht ordentlich geplant vom PLanungszentrum des Möbelhauses...

    So ist es,
    gegen sogenannte Quellschäden an Oberschränken über dem Herd bzw. neben der Dunstabzugshaube gehören eigentlich Wrasenschutzbleche montiert.
    Die hat man übrigens auch unter der Arbeitsplatte über der Türe des Geschirrspülers.

    Gugel mal danach. Evtl. kannst du die Kanten nachträglich damit schützen.

    Gruß,
    Pit
     
  • Top Bottom