Seltsames Ungetier in der Erde

E

Eomyn

Neuling
Hallo erstmal ;D

Wie der Titel schon sagt hab ich seltsames Ungetier beim Umgraben unseres neuen Gartens entdeckt. Der eine Teil davon ist noch Rasenfrei gewesen, während auf dem anderen wohl in den Jahren der Vernachlässigung etwas Rasen gewachsen ist. Als ich also den Rasen mit dem Spaten entfernt habe bin ich auf komische Larvenähnliche Gebilde gestoßen. So etwa... gute 3-5cm unter dem Rasen.

An und für sich sahen die aus wie richtig fette Larven, wenn da nicht diese bienenähnliche "Maske", die Wespenfüßchen und das seltsam durchsichtig/schwärzliche hintere Ende gewesen wäre.

Jetzt meine Frage: Was ist das? Was kann ich dagegen tun? Und wo kommen die her?

(waren eine ganze Menge übrigens...)
 
  • Maja79

    Maja79

    Mitglied
    hmm keine ahnung aber die hatte ich letzt auch im garten im kübel meiner fetthennen, habs dann entsorgt, ich glaube dass sind die braunen nacktschnecken evtl.??? bin echt überfragt , vielleicht kann jemand anders weiterhelfen :)
     
    E

    Eomyn

    Neuling
    Muss dazu sagen, waren nur vier Füßchen kurz unter dem "Kopf".
     
  • P

    Petrasui

    Guest
    Engerling ist nicht gleich Engerling.

    Also erst mal schauen was für eine Larve es ist.

    Es gibt die Maikäfer Engerlinge , Jnikäfer Engerling (Gattung Blatthornkäfer) und es gibt die Rosenkäfer Larve welche aber doch meistens im Kompost oder gar im Gemüsebeet vorkommt uns sehr nützlich sind.

    Leider sehen sich beide sehr ähnlich .

    Test:

    Die Larve auf den Boden oder eine Platte legen und warten bis er sich bewegt.
    Der Maikäfer Engerling (Schädling) versucht sich leicht gekrümmt seitlich fort zu bewegen .Der Junikäfer (shcädling ) kann sich soweit strecken das er in bauchlage davon kommt.
    Der Rosenkäfer streckt sich auch , kriecht aber auf dem Rücken davon , seine Bienchen in die Luft gestreckt. (Nützling) . Dazu kommt das Rosenkäfer Larven etwas gedrungener sind (kleine Dickerchen). Also das Vorderteil ist schmäler als das Hinterteil.

    Während Juni und Maikäfer von vorne bis hinten eigentlich gleich sind.
     
  • Maggimax

    Maggimax

    Mitglied
    Test:

    Die Larve auf den Boden oder eine Platte legen und warten bis er sich bewegt.
    Der Maikäfer Engerling (Schädling) versucht sich leicht gekrümmt seitlich fort zu bewegen .Der Junikäfer (shcädling ) kann sich soweit strecken das er in bauchlage davon kommt.
    Der Rosenkäfer streckt sich auch , kriecht aber auf dem Rücken davon , seine Bienchen in die Luft gestreckt. (Nützling) . Dazu kommt das Rosenkäfer Larven etwas gedrungener sind (kleine Dickerchen). Also das Vorderteil ist schmäler als das Hinterteil.

    Während Juni und Maikäfer von vorne bis hinten eigentlich gleich sind.
    Ha! Das find ich ja mal cool! Das würd ich jetzt gern mal ausprobieren, hab aber grad keine Engerlinge zur Hand!:D
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hatte auf dem Balkon auch eine Larve in der Größenordnung, hab sie leben gelassen und wenn ich jetzt den Bericht von Petrasui lese das es auch Nützlinge gibt bin ich auch froh darüber.

    Wie macht Ihr die denn tot die sind doch so dick?

    Das Menschen immer alles vernichten müssen, nee nee.....:(


    LG Stupsi
     
    ~Iris~

    ~Iris~

    Mitglied
    Ihr bringt Maikäferlarven um? Gelten die echt als Schädlinge? Ich dachte, die sind vom Aussterben bedroht... Ich würde mich, glaub ich, eher freuen mal einen zu sehen, hab noch nie einen zu Gesicht bekommen. :( Als Kind dachte ich bei "Maikäfer flieg" immer, die seien die gleichen wie Marienkäfer...
     
    Maggimax

    Maggimax

    Mitglied
    Ihr bringt Maikäferlarven um? Gelten die echt als Schädlinge? Ich dachte, die sind vom Aussterben bedroht... Ich würde mich, glaub ich, eher freuen mal einen zu sehen, hab noch nie einen zu Gesicht bekommen. :( Als Kind dachte ich bei "Maikäfer flieg" immer, die seien die gleichen wie Marienkäfer...
    Wir hatten schon echte Plagen von Maikäfern. Ich kann mich an ein Jahr erinnern, da kamen sie zu Hunderten aus unserem Rasen und starteten ihren Erstflug in die Dämmerung (wohlgemerkt: alle gleichzeitig!) Danach war uns eigentlich auch klar, warum alle Obstbäume auf unserem Grundstück verkümmerten. Die Engerlinge hatten 4 Jahre lang die Wurzeln abgefressen. Die fliegenden Käfer fressen dann im Gegenzug noch die Blätter der Bäume! Da die Entwicklung zum fertigen Maikäfer rund 4 Jahre dauert, kann man sagen, dass eben alle 4 Jahre eine Häufung auftritt, die schätzungsweise alle 20-30 Jahre enorme Ausmaße annimmt (Plage). In Dortmund sind Maikäfer definitiv nicht vom Aussterben bedroht!

    Maggimax...keine Amnestie für Engerlinge!
     
  • P

    Petrasui

    Guest
    Maikäferlarven , wie auch Junikäfer Larven haben keine Probleme die Wurzeln deiner pflanzen radikal zu vernichten :D

    Die Käfer selber fressen ganze Bäume kahl . Besondere leckerbissen sind Buchen , Ahorn und Eichen . Aber auch vor Obstbäumen und Erlen und Birken mahcne sie nicht halt.

    Ich gestehe das ich die Käfer selber eigentlich schon als Kind liebte und ihrem Charme und Schönheit auch heute noch nicht widerstehen kann :D

    Die Larven lege ich irgendwo auf ein Dach oder Mauer oder werfe sie auf die Weide wo sehr viele Vögel schon darauf warten.

    Ich selber kann kein Tier einfach töten . Zerdrücken , Drauftreten , zerschneiden etc. kommen für mich nicht in Frage.
     
    fledermaus

    fledermaus

    Mitglied
    hallo miteinand',
    vögel (sinds amseln?) riechen sie durch die erde und graben löcher rein, um an die leckerbissen zu kommen. sollte ich einen finden - mein hund kommt 'kilometerweit' schnellstens gerannt, wenn ich engerling ruf. würde er zu lange brauchen - der engerling ist flink wieder im boden verschwunden.
    iris, meinst du mai- oder marienkäfer? über die marienkäfer freu ich mich sehr, die sind wirklich selten geworden.
    maikäfer durchleben den 4-jahres-zyklus und fressen unter der erde die wurzel jeglicher pflanzen ab,z.b. braune flecken in der wiese.

    schönen abend.
     
    blitz

    blitz

    Foren-Urgestein
    Hallo.

    @ Maggimax Bitte: Keine Amnestie für Maikäferengerlinge.

    Grüße von Blitz, der Nashornkäferengerlinge leben läßt, weil sie ihm im Kompost helfen.
     
    Maggimax

    Maggimax

    Mitglied
    Hallo.

    @ Maggimax Bitte: Keine Amnestie für Maikäferengerlinge.

    Grüße von Blitz, der Nashornkäferengerlinge leben läßt, weil sie ihm im Kompost helfen.



    entschuldige Blitz! Hab ganz vergessen, dass es ja auch nützliche Engerlinge gibt!

    Maggimax...keine Amnestie für schädliche Engerlinge von Mai- und Junikäfern!
     
    Dina

    Dina

    Mitglied
    Habe letztes Jahr auch Engerlinge gefunden denke ich zumindest
    Aber ich konnts auch nich kaputt machen erstens zu dick und zweitens mag ich die Käferchens. Ich weiss sind Schädlinge aber ich konnte nicht anderst ich sehe die Maikäfer hier sehr sehr selten.
    Marienkäfer liebe ich auch aber die sind im Oktober zu hunderten unterwegs hier. Besonders die Asiatischen. Die Deutschen sehe ich kaum noch.

    LGt ina
     
    ~Iris~

    ~Iris~

    Mitglied
    @fledermaus: Mit den seltenen meinte ich die Maikäfer, so einen hab ich noch nie gesehen hier. Marienkäfer gibt es hier an manchen Stellen ganz viele...
     
    fledermaus

    fledermaus

    Mitglied
    hallo iris,
    na dann erfreu dich an den hübschen glücksbringern.
    maikäfer gibts bei uns einige, junikäfer seeehr viele (schwärme, im juni tgl. ca. für 2 std.), da hat mein hund zu tun, wenn er ihnen nachspringt.
     
    J

    jag3s

    Neuling
    Hallo Leute
    Maikäferlarven. Lass sie wieder in die Erde, nur nicht in den Garten (Wurzelfraß). Auch Sie wollen leben.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom