Sichtschutz aus Blauregen - funzt das?

  • Ersteller des Themas huegelchen
  • Erstellungsdatum
H

huegelchen

Mitglied
Hallo Forum!

folgendes habe ich mir ausgedacht:




Ich habe in der hinteren Ecke einen Blauregen gepflanzt und eine kleine Holzkletterhilfe, die jetzt schon total überwuchert ist, was mich doch sehr freut. Nun möchte ich gerne einen Sichtschutz zu unseren Nachbarn haben. Sommergrün reicht völlig, muss nicht 100%ig dicht sein, wir mögen uns. Aber im vorderen Teil guckt man dem anderen halt immer direkt auf die Terrasse und da haben wir gemeinsam beschlossen, das man da ja was hinmachen könnte. Pflanzen tauschen kann man auch noch am Gartenzaun ein paar Meter weiter hinten :wink:
So. Da ist Maschendrahtzaun und alle paar Meter so ein Dings was fest im Boden ist. Da würde ich gerne eine höherer Stange dran befestigen und dazwischen Seile spannen. Dann könnte der Blauregen da lang wachsen. Also von meinem Garten aus gesehen wäre hinter dem Blauregen also bei meinen Nachbarn im Garten Osten und damit müsste er Richtugn Süden wachsen. Das ist doch gut oder?

Was meint ihr?
 
  • Chinni

    Chinni

    Mitglied
    hallo huegelchen,

    ich denke, das könnte sehr schön aussehen! sonne möchte der blauregen gerne, klettern auch....... also sollte das schon passen!

    allerdings solltest du bei seiner kletterhilfe sehr auf stabilität achten, der blauregen wird im laufe der jahre sehr schwer und braucht daher entsprechend "robuste" kletterhilfen........
     
    H

    huegelchen

    Mitglied
    Ich befürchte auch, dass die momentan vorhandenen Streben einfach zu weit auseinander liegen und damit noch instabiler werden.
    Im kölner Lehmboden. Würde es da reichen Pfosten tief (wie tief?) einzubuddeln oder muss ich da vielleicht sogar ein Fundament gießen? (was ich noch nie gemacht habe)

    Aber danke erstmal chinni, dass du mein Vorhaben nicht für völlig verrückt hälst :D
     
  • H

    huegelchen

    Mitglied
    im Winter macht mir das nichts. Ich verstehe mich ja eigentlich gut mit ihnen und es geht halt nur darum, wenn jeder mal für sich grillt, oder ich mal wieder morgens im Nachthemd durch den Garten huschen möchte. Im Winter ist mir das eh zu kalt! :rolleyes:
    Es geht also wirklich nur um den Sommer.

    Wie ist das eigentlich? Soll ich das lieber schriftlich mit meinen Nachbarn machen, das wir beide das schön finden? Oder reicht ein mündliches Absprechen?
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    hm. ich hätte, auch wegen der geringen höhe - doch zweifel, dass das über die jahre funktioniert, weil der blauregen doch sehr stark verholzt und dort ist es dann auch ziemlich kahl.
    kiwi oder weiki? bildet in wenigen jahren gigangtische blattmassen und verholzt viel weniger. dito pfeifenwinde, aber nix für vollsonne.
    eine montana-clematis? die wächst in zwei jahren alles dicht. (blüht allerdings nur im frühjahr). im winter hat man allerdings eine weniger ansehnliche gestrüpp-walze.
    kletterrosen...früher austrieb, lange laub und blüten.
     
  • Chinni

    Chinni

    Mitglied
    ich schon wieder...........

    wenn man den blauregen entsprechen pflegt, sprich regelmäßig richtig zurückschneidet, dann wächst der schon recht dicht und verkahlt unten rum nicht...........

    wobei ich mir den blauregen gemischt mit einer weissen kletter- oder ramblerrose auch superschön vorstellen könnte......... aber so groß scheint die fläche, die berankt werden soll ja nicht zu sein.............
     
    H

    huegelchen

    Mitglied
    hmh, das mit dem Verholzen ist schon doof.
    So eine "leichte" Kletterpflanze wäre ja auch schön...
    Aber wohin dann mit dem Blauregen?
    Der ist ja nun mal schon da.
    Die Fläche ist, insgesamt gesehen schon recht groß. Er dürfte so bis auf 2 m Höhe, aber dafür dann, wenn er mag, bis zu 20 m in die Breite wachsen. Da kann ich ja immer weiter verlängern.
    Am meisten Probleme habe ich mit dem Gewicht.
    Würde auch wahrscheinlich eher eine Kiwi oder so (danke für den Tipp) da dran setzen, aber ich mag den Blauregen gut leiden und ich weiß nicht wohin mit ihm.
    Ich guck mal grad nach Bildern vom Rest des Gartens...



    Shot with E4100 at 2007-07-05


    Shot with E4100 at 2007-07-05


    Shot with E4100 at 2007-07-05

    Bin echt hin und her gerissen:
    Schneiden würde ich gern, wenn das hilft ihn nicht verkahlen zu lassen. Da habe ich Spaß dran, wenn auch erst mal Angst es falsch zu machen.
    So einen Blauregen event. als Hochstamm fände ich auch nicht schlecht...

    Aber eigentlich lieber am Zaun.
     
    Chinni

    Chinni

    Mitglied
    noch ein kleiner gedankenanstoss..........

    kiwi sollte immer recht geschützt gepflanzt werden, also eher an eine geschützte hauswand oder so, als an einen "windumwehten ungeschützten zaun"........

    wenn du den blauregen gar nicht mehr haben magst, nehme ich ihn gerne............

    aber ernsthaft, wenn man den regelmäßig und richtig (das kann man ja lernen) schneidet, dann verholzt der zwar, aber ohne zu verkahlen............ das gewicht ist allerdings eine sache, die du nicht ausser acht lassen solltest............ ne clematis oder so wäre mit sicherheit leichter..........
     
    H

    huegelchen

    Mitglied
    hmh mhm,
    was mach ich nur
    was mach ich nur

    So:
    1. ich frage die Nachbarn, ob sie sich wirklich sicher sind, dass wir das machen.
    2. Ich mache einen Pfosten an die vorhandene Strebe und einen weiteren stabilen in die Mitte, zwischen das vorhandene mini-Gerüst und die Strebe, damit die Belastung dazwischen nicht so groß ist.
    3. Lasse ich ihn erst mal bis zur ersten Strebe wachsen und dann sehen wir weiter.
    Umsetzen kann ich ihn ja immernoch.

    und chinni, tut mir leid, ich kann ihn nicht abgeben, weil ich ihn von einer Freundin zum Einzug geschenkt bekommen habe. :)
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    den blauregen vielleicht als solitär in den garten, z.b. an die regentonne? stabilen pfahl einbetonieren...er wächst dann auch leicht überhängend und tut keinem weh.
    noch mal zu den kiwi: je nach gegend können weiki die bessere wahl sein, die sind einfach frosthärter und robuster und die früchte reifen auch aus.
     
    H

    huegelchen

    Mitglied
    sorry, aber was ist eine weiki?:confused:
     
    H

    huegelchen

    Mitglied
    aha! Danke schön!
    Habe am Wochenende mit meinen Nachbarn geredet.
    Denen ist alles egal.
    "Mach mal, wenn was zuviel ist, können wir es ja abschneiden"
    Wie kann man nur so einen großen Garten "mitkaufen" und dann so gleichgültig sein?
    Dann kauf ich doch was kleineres oder? Wozu so ein großes Grundstück mitbezahlen?
    Verstehe ich nicht. Ich kaufe mir jetzt eine "Einschlaghülse" und ein paar Balken und dann fange ich einfach mal mit dem ersten "Teilstück" an. Wenn das zuviel oder zu wenig oder zu schwer wird, kann ich es dann noch ändern und habe nicht viel Geld investiert.

    Bin ja mal gespannt...

    Wächst der eigentlich jetzt noch groß oder ist das meiste schon vorbei?
     
    strauchelchen

    strauchelchen

    Mitglied
    Ich habe auch einen Blauregen als Sichtschutz. Hatte einen Obelisken und in der Mitte noch einen dicken Pfahl (10 cm Durchmesser) eingeschlagen.
    Der Obelisk wurde vom Blauregen zerdrückt, der Pfahl hält ihn aber. Ich lasse ihn jeden Sommer mit Schnüren zum Balkon raufklettern und schneide ihn dann im Herbst zurück. Er treibt unten immer wieder aus und ist schön dicht. Durch das Verholzen hält er sich mit der Zeit selber. Nicht außer acht lassen sollte man die Menge an Blättern, die er verliert. Wenn darunter ein Blumenbeet ist, muß man die aufsammeln.
    Aber ansonsten müßte das schon funktionieren, Du mußt ihn nur immer gut zurückschneiden.
     
    H

    huegelchen

    Mitglied
    prima. Das klingt gut. Aber lohnt sich das dieses Jahr noch? Wächst er noch so 2m? Oder zumindest einen? Sonst würde ich das nämlich auf Herbst/Winter verschieben, wenn ich nicht in meinen Blüh-Blümchen rumtrampeln muss. ;)
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    D Sichtschutz aus Beerensträuchern Obst und Gemüsegarten 13
    B Sichtschutz aus Riesenchinaschilf erstellen Gartenarbeit 15
    N Sichtschutz, aus welchem Material? Hausbau 23
    Gaensebluemchen_ immergrüner Sichtschutz aus Kirschlorbeer, wo finde ich ca. 15 Pflanzen günstig? Pflanzen allgemein 11
    M Sichtschutz aus Bambus Small-Talk 2
    Luna Sichtschutz aus Kunststoff Haus allgemein 9
    Luna Sichtschutz aus Bambuswänden Gartenpflege allgemein 5
    R Sichtschutz mit 2-3 m Höhe - Wer kennt sich damit aus? Gartenpflege allgemein 1
    S Grüner Sichtschutz Gartengestaltung 3
    J Sichtschutz im Pflanzenkübel winterhart Pflanzen allgemein 7
    S Sichtschutz immergrün Schatten Stauden und Kletterpflanzen 2
    Y Pflegeleichte buschartige Pflanze als Sichtschutz Zimmerpflanzen 2
    W Suche Hecken/Sträucher als Sichtschutz Gartenpflege allgemein 8
    G Immergrüner Sichtschutz, blühend und frosthart? Laubgehölze 3
    S Winterharte Schilfpflanze als Sichtschutz im Kübel Pflanzen allgemein 14
    G Nutzpflanzen als Sichtschutz auf dem Balkon Obst und Gemüsegarten 24
    D Sichtschutz im Topf Klettergehölze 8
    M Hecke für Garten Trennung / Sichtschutz Hecken 34
    Natur24 Chinaschilf oder Pampas als Hecke / Sichtschutz? Stauden 50
    M Strauch als Sichtschutz Gartengestaltung 12

    Ähnliche Themen

    Top Bottom