Sommerflieder Blätter erfroren.... wo abschneiden?

R

reaction187

Mitglied
Hallo,

also bei meinen Sommerfliedern sind sämtliche Blätter die überhalb des Schnee's waren jetzt trüb und blass hängend, also erfroren.

Die Äste sind im inneren aber alle noch Grün.

Ganz unten wo die Blätter im Schnee waren sind diese auch noch frisch Grün.

Jetzt ist meine Frage, wo treibt der aus? Normalerweise schneide ich Flieder nicht Bodennah ab.

Wenn ich wie gewohnt Hüfthoch schneide, macht der dann auch an den Stellen wo die Blätter erfroren sind neue Triebe? Oder Wird der bis nach unten hin Kaputt gehen und nur da austreiben wo es jetzt noch frisch grün ist?

Gruß :)
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich würde mit dem Schneiden warten, bis sicher ist, dass der Winter und möglicher Frost vorbei ist.

    Sommerflieder (Budleja) ist robust, zumindest die Wildsorte. Ich würde davon ausgehen, dass auch auf der Höhe der erfrorenen Blätter noch neue Austriebe zu erwarten sind. Jedenfalls hat der Sommerflieder im väterlichen Garten noch nie Probleme mit dem Austrieb gezeigt, und er bekommt regelmäßig im Winter ordentlich Frost, weil er einen sehr ungeschützten Standort hat.
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Ich würde ihn mindestens bis zur Kniehöhe abschneiden. Aber noch nicht jetzt.

    Wundert mich, dass er überhaupt noch Blätter hatte.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Unsere Buddleja hat auch noch grüne Blätter - an allen Zweigen.
    Rückschnitt kommt erst später.
     
  • R

    reaction187

    Mitglied
    Manche sagen ja den schneidet man jetzt schon, andere meinen man soll noch warten. Ich warte auch noch etwas. Allerdings möchte ich auch nicht zu lange warten, denn sonst beginnt er evt auch ungeschnitten schon zum austreiben.

    Jetzt sind wir ja nun fast im sommer mit 25 Grad am WE.

    Also wie gesagt ich habe eben einen test gemacht und die Äste sind innen alle grün, nur die Blätter sind von allen 10 Sommerfliedern bräunlich schlapp oberhalb des schnee's der lag.

    Letztes jahr habe ich auch im Feb. geschnitten und dann kam im mai der Frost und hat alle jungen Triebe kaputt gemacht. und dann musste ich wieder schneiden und hatte ca 2 monate verspätung mit der Blühte.

    Ich hoffe dieses jahr kommt kein frost mehr im mai, denn DAS ist das wahre problem für alles was Blüht und austreibt in dieser zeit.
     
  • wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Wo gärtnerst du und wie kalt war es bei euch in den letzten Wochen?

    Unsere Buddleja übersteht seit vielen Jahren auch Temperaturen bis -20°, manchmal auch noch tiefer.

    Ist eure noch etwas jüngeren Datums?
    Blätter sagen nichts darüber aus, wie gut es ihr geht.

    Ich schneide immer (und nicht unbedingt jedes Jahr) ziemlich spät zurück, oft erst, wenn die Forsythie zu blühen beginnt.
     
  • G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Sommerfliedern bräunlich schlapp oberhalb des schnee's der lag.
    Ein Beweis, wie gut Schnee gegen Frostschäden schützt :)
    Letztes jahr habe ich auch im Feb. geschnitten und dann kam im mai der Frost und hat alle jungen Triebe kaputt gemacht. und dann musste ich wieder schneiden und hatte ca 2 monate verspätung mit der Blühte.
    Das ist nun mal Natur ;)
    Solange Du keinen Regenrationsschnitt (weit runter schneiden oder auf Stock setzen) eines älteren Strauches vorhast, kannst Du bei der Austriebsfreude einer Buddleja auch erst während des Austreibens schneiden - Also besser noch warten.
    Anders als z. B. Hortensien, die dann sehr viel Saft freigeben und Insekten zum 1. Gartenfest locken, bleiben die Schnittstellen der Buddleja auch bei spätem Schnitt recht trocken.
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    also bei meinen Sommerfliedern sind sämtliche Blätter die überhalb des Schnee's waren jetzt trüb und blass hängend, also erfroren.

    Die Äste sind im inneren aber alle noch Grün.

    Ganz unten wo die Blätter im Schnee waren sind diese auch noch frisch Grün.

    Jetzt ist meine Frage, wo treibt der aus? Normalerweise schneide ich Flieder nicht Bodennah ab.

    Wenn ich wie gewohnt Hüfthoch schneide, macht der dann auch an den Stellen wo die Blätter erfroren sind neue Triebe? Oder Wird der bis nach unten hin Kaputt gehen und nur da austreiben wo es jetzt noch frisch grün ist?

    Gruß :)
    Bei meinem im Herbst gepflanzten kleinen Sommerflieder Strauch sieht es auch nicht viel besser aus, er steht geschützt von ein paar großen Sträuchern - mit dem Schnitt wird abgewartet wie es im Frühjahr aussieht, würde ich dir auch so raten ...
     
    R

    reaction187

    Mitglied
    Bei mir in OWL war es sehr kalt und eben auch viel schnee. es war ca 10 Tage Dauerfrost.

    Die Sommerflieder sind bei mir bis auf 2 Stück, alle mehrere Jahre alt. Trotzdem sind die Blätter zumindest stark frostgeschädigt.

    ja der schnee schützt perfekt.
    Nächstes mal werde ich bei so viel schnee einfach alles anhäufeln und fertig. Man brauch im prinzip nichts machen ausser schnee drum herum. Unterm schnee ist es +-0 Grad.

    Dieses jahr habe ich da nicht dran gedacht.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Je weiter Du den Sommerflieder runter schneidest, desto dichter und buschiger und schöner wird er. Er setzt dann viel mehr Blüten an. Wenn du die abgeblühten Blüten im Spätsommer abschneidest, schiebt er ständig neue Blüten nach und die Schmetterling und Bienen haben mehr davon und du kannst die Blütezeit viel weiter rausziehen.

    lg elis
     
    R

    reaction187

    Mitglied
    Dass er da austreibt ist mir bekannt, aber so war die Frage nicht gemeint, sondern in Bezug auf die vergammelten Blätter und dem trotzdem gesunden Holz.

    Die Blätter und kleinen mini Triebe die schon im Herbst dran waren, sind ja nun kaputt. Wirft er die ab und macht an gleicher Stelle neue, oder Treibt er nur ganz unten aus, wo noch frisches Grün dran ist?

    Und ja ich weiß dass er buschiger wird wenn man stark schneidet, aber ich wollte auch manche Zweige extra hoch werden lassen um ihn zu formen. Stumpf abschneiden kann ja jeder und das hat nichts mehr mit Gestaltung zu tun.

    Ich habe nach oben hin etliche Meter Platz :D
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Er wird auch dort wieder austreiben, wo die Blätter erfroren sind. Solange der Zweig grün ist, schlägt er auch da wieder aus. Das einfachste ist, du wartest ab, bis er auszutreiben beginnt, dann siehst du eh, wo er noch lebt und schneidest dann das erfrorene Geäst und machst nachher den Formschnitt.
     
    R

    reaction187

    Mitglied
    Ok mache ich so.

    Jetzt sieht es richtig elendig aus. Braun und Gelb, wie tot. Aber tatsächlich noch grün im Ast.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom