Tomaten lassen die Köpfe hängen

  • Ersteller des Themas Tschania
  • Erstellungsdatum
Tschania

Tschania

Neuling
Hallo :)

Nach langem Suchen und Ratlosikeit bin ich nun hier gelandet und hoffe hier kann mir jemand helfen.

Wir haben dieses Jahr viele unterschiedliche Tomatenpflanzen gezogen, sie sind auch alle groß und stabiel. Vor zwei Wochen habe ich die größten und kräftigsten, das dachte ich, in unser Gewächshaus gesetzt. Sie sind auch gut angegangen, aber nun lassen einige von ihnen einfach die Köpfe hängen. Vorallem die Bulgarischen Riesentomaten und Blue Star (blaue Tomaten).

Zu viel oder zu wenig Wasser kann es nicht sein. Da bin ich mir sicher, weil alle Pflanzen gleich viel Wasser bekommen. Das Haus ist aus klarem Glas, es hängen als Sonnenschutz Matten auf dem Dach, ich habe auch heute noch auf den Boden Schilfmatten gestellt. Sonne haben sie zwischen 9 bis 11 Stunden pro Tag. Der Boden wurde mit Kompost gedüngt und ordentlich nass gemacht. Auch jetzt sind nur die ersten 2cm trocken, darunter ist die Erde feucht.
Wasser besteht aus gesammeltes Regenwasser von einer Wiese. Allerdings ist es zur zeit etwas milchig-braun verfärbt.
Als Frostschutz werden bei zu niedrigen Temperaturen Kerzen unter Blecheimer angezündet damit es nicht unter 10°C fällt.

Die Tomaten sind in Zeitungstöpfe angezogen. Als Erde haben sie normale Ansaaterde bekommen. Jetzt sitzen sie aber wie gesagt in mit Kompost gedüngter gesiebter Gartenerde. (Diese ist leicht Lehmhaltig)

Soll ich mir morgen Tomatendünger besorgen und sie zusätzlich zum Kompost düngen?

Als ich die Fotos machte waren beide Fenster und auch die Tür offen und es herschten 22°C

Vielen dank im Vorraus und ich wünsche euch allen einen schönen 1. Mai :)

LG Tschania
 

Anhänge

  • K

    Kapha

    Guest
    Tomaten brauchen nicht andauern nass , ein zuviel kann solches hervorrufen .
    Dazu nützt es nichts wenn das Gewächshaus nur beim Foto machen offen ist und mit Matten geschützt ist ;)
    Scheint die Sonne auf ein geschlossenes Treibhaus , wird es sehr schnell mal mehr als 22 Grad .

    Was sind das für Matten welche du auf dem Dach hast , kommt genug Licht durch ?
     
    Tschania

    Tschania

    Neuling
    HAllo Kapha

    Also, mir ist das schon bewusst das das zum Foto machen nichts bringt. Ich vergas zu erwähnen das das Haus IMMER geöffnet ist, wenn es die Temperaturen erlauben. Nur nachts wird die Tür geschlossen damit keine ungebetene Gäste eintreten können.

    Auf dem Dach sind diese Bambus Rollos von Ikea. Diese hell Braunen. Die werden aber auch nur dann runter gerollt wenn es wirklich zu heiß ist damit nicht zu viel hitze entsteht.

    Gießen tun wir nur morgens. Letztes Jahr hat es ja wunderbar geklapt. Mit den gleichen Bedingungen. Tomaten ohne ende!
     
    Holz Didi

    Holz Didi

    Mitglied
    Die Erde sieht aber nicht gerade nach einer guten Komposterde aus?
    Täuscht das auf dem Bild? Sieht eher nach sehr steiniger Bauerde aus?
    Wenn die schon zwei Wochen da stehen kann es der Standortwechsel auch nicht sein. Manchmal reagieren die Tomis ja sensibel wenn sie umgepflanzt werden.
    Würde mal noch nicht düngen und ein zwei Tage abwarten...
     
  • FrauSchulze

    FrauSchulze

    Foren-Urgestein
    Vielleicht ist es ja der gleiche Grund wie vor einem Monat bei meinen Paprikas: Als die rauskamen schien die Sonne und die haben in kurzer Zeit viel Wasser über die Blätter verloren, die Wurzeln waren noch nicht so gut ausgeprägt, dass die den schnellen Verlust ausgleichen konnte. Das hat sich aber bald wieder ausgeglichen.
     
  • Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Hallo ihr Lieben,
    da die Tomis bereits zwei Wochen an ihrem Platz stehen, tippe ich doch auf Wassermangel.

    Wenn unsere so schlapp hängen, ist das immer der Grund - insbesondere bei diesen schon großen Pflanzen mit üppigem Laub.

    Düngermangel ist es garantiert nicht, denn sie blühen super, wie man sehen kann.

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Vielleicht mal ganz konzentriert an den Stiel gießen.

    Grüßle, Michi
     
    N

    nochsower

    Mitglied
    hallo!
    Knabbert vielleicht etwas an den Wurzeln, Tier oder Krankheit? Sorten- und Konstitutions-abhängig kann auch bei identischer Bewässerung Naesseschaden individuell auftreten.
    Liebe Grüße
     
    Tschania

    Tschania

    Neuling
    Danke für die Antworten :)

    Also. Die Erde ist gesiebte Gartenerde, also die Graberde die dort vorher war bevor das Haus gebaut wurde. Hab im März eine große Tonne Kompost untergegraben und es wie gesagt richtig pitsche nass gemacht. Natürlich ohne Tomaten drin.

    Ich gieße immer sehr Wasser sparend, also direkt am Stamm, da wir das Wasser für die Pflanzen ja aus dem Berg bekommen. Vielleicht liegt es wirklich daran das die Wurzen noch nicht gut genug für die viele Sonne sind. Sollte ich dann die Rollos immer zu machen? Auch wenn es Wolkig ist?
     
    FrauSchulze

    FrauSchulze

    Foren-Urgestein
    Ja, zumindest bis die wieder richtig stehen. Und mal richtig gießen.
     
  • Tschania

    Tschania

    Neuling
    Super! Dann werde ich es so erst einmal Handhaben bis sie richtig angewachsen sind :) vielen dank!
     
    K

    Kapha

    Guest
    Schneide doch eine Plastikflasche auf und stecke sie neben die Pflanze in den Boden.
    So geht das Wasser direkt zu den Wurzeln und verläuft sich nicht im Sand....ähh Erde :)

    Ich hab heute auch meine Plastikflaschen zurecht geschnitten .
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom