Tomatenjungpflanzen, Paprika...düngen?

I

ilsole

Neuling
#1
Hallo zusammen, ich versuche mich heuer das zweite Jahr im Garten und möchte all mein Gemüse selber ziehen. Bei mir stehen zur Zeit Tomaten,Cherrytomaten,Wassermelonen,Marketmoregurken,Gemüsepaprika und Zucchini.Habe alles in kleine Fruchtzwergebecher gesäht und jetzt in 9cm Töpfe gepflanzt, teilweise noch in Anzuchterde, teilweise in gedüngte Pflanzenerde. muss ich die Pflanzen jetzt bis zum auspflanzen düngen?Im Garten bekommen sie gute durchlässige Erde teils mit Kompost oder abgelagerten Pferdemist.
 
  • Regentonnenfan

    Regentonnenfan

    Mitglied
    #2
    Tomatenjungpflanzen dünge ich das erste mal wenn sie das zweite Paar Blätter bekommen haben mit Universaldünger den ich aber nur halb so stark mache wie in der Beschreibung. Das mache ich dann alle 14 Tage. Das kann man solange beibehalten wie die Pflanzen damit gut klar zu kommen scheinen.

    Gruß Uwe
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    #3
    Meine Jungpflanzen, die mittels Tageslichtlampe im Haus herangezogen werden, bekommen Tageslicht erst zu Genießen, wenn draußen die "linden Lüfte wehen".:grinsend:Wir besitzen keine ausreichenden Fensterbänke.
    Sie stehen "tiefer gelegt" in 0,2-l- Getränkebechern, die je nach Verbrauch der Erde aufgefüllt werden und und werden mit Tomatenflüssigdünger in halber angegebener Konzentration je nach Entwicklung gedüngt.
    In der mehrjährigen Praxis: 1 - 2 mal von Mitte April bis Mitte Mai. Wir verzichten darauf, sie hungrig zu machen und begrüßen sie im Pflanzloch oder Kübel mit einer "Startdüngung" nach einem bewährten Rezept.
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    #7
    Ah so! War mir gar nicht aufgefallen. Das ist ein Vorrecht des aaaalten Gärtners, eine lange Leitung zu haben.
    Aktuell wurde das Thema für mich, weil auch meine schmalen Fensterbänke aus Sicherheitsgründen nicht mehr für Anzuchten zur Verfügung stehen.
    Da saust ein knapp dreijähriger Urenkel wie ein Wirbelwind herum, und den werde ich ganz bestimmt nicht einschränken.
    Ergo: Auf zu neuen Ufern mit Tageslichtlampe!!
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom