Topftomate gelbe Blätter

  • Ersteller des Themas Laura_Tomate
  • Erstellungsdatum
L

Laura_Tomate

Neuling
Liebe Tomatenfreunde:cry:,

dieses Jahr baue ich das zweite Mal Tomaten in Kübeln an. Diese haben ca 40l und beherbergen Balkontomaten, die buschartig wachsen.
Ich habe diesmal extra veredelte Sorten genommen, um evtl.weniger Sorgen als das letzte Jahr zu haben.
Aktuell tragen alle schon einige kleine Früchte...eine dagegen schon eine ausgewachsene Tomate (aber noch grün). Genau diese Pflanze hat jetzt innerhalb von 2 Tagen unten gelbe Blätter bekommen. Es hatte 30 Grad und ich hab täglich einmal gegossen. Sie stehen bis 13 Uhr in der Sonne und sind überdacht.
Ich habe mit Düngestäbchen (4 Stück, wobei ich da laut Angabe bei 40cm Durchmesser 10 Stück hätte nehmen müssen 🤔) gedüngt.
Das Gießen macht mich ehrlich gesagt leicht wahnsinnig... ich bin mir total unsicher wieviel ich gießen soll. Zu wenig ist schädlich, zu viel auch. Aktuell versuche ich es mit jedem 2.Tag...wenn es heiß ist, dann täglich.

Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich hab wirklich schon das ganze Internet durchforstet.
 

Anhänge

  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Mach doch die Fingerprobe, ob sie nass sind.
    Tomaten zeigen ziemlich schnell mit schlappen Blättern, wenn sie Durst haben.
    Sie sollte aber nicht zu nass stehen.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Deine Tomaten haben Hunger, wenn die Blätter gelb werden. Besorge dir einen Flüssigdünger und wende ihn nach Packungsvorschrift an, Düngestäbchen sind für so große Kübel nicht das Optimum.

    Zum Gießen hat Pepino schon alles geschrieben.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    L

    Laura_Tomate

    Neuling
    Danke für eure Antworten!
    Die Fingerprobe mache ich immer. Oft ist es aber oben trocken und dann 3cm weiter unten feucht. Oder es ist auch da trocken und unten staut sich im Kübel (trotz Trainage) das Wasser. Das war letztes Jahr wirklich heikel.
    Morgen hole ich mir den Flüssigdünger. Danke für den Tipp!
    Ich probiere es fleißig weiter. 😊
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wenn in 3cm Tiefe die Erde noch feucht ist, braucht die Tomate noch kein Wasser.
    Du kannst bei Tomaten warten, bis die Triebspitze leicht runterhängt, als wolle die Pflanze vertrocknen. Wenn du dann reichlich gießt, bis es unten wieder aus dem Topf rausläuft (und den Topf dann nicht in der Pflütze stehen lässt ) dann sollte es passen.
     
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Ich gieße die Tomaten bis unten das Wasser rausläuft. Ist die Erde vorher feucht, dann nimmt sie das Wasser gut auf. TOPF hochheben. Das Gewicht ist das Maximum, dann warte ich bisweilen mehrere Tage. Und wenn der Topf fühlbar sehr leicht geworden ist, braucht er wieder Wasser. An sehr heißen Tagen im Hochsommer mit einer 3m hohen Pflanze kann das ganz schnell gehen, an kühlen Tagen mit einer jungen kleinen Tomate dauert das ewig. Nur beständig nasse Erde sollte man vermeiden, da faulen die Wurzeln. Mittlerweile hab ich eine Tropfbewässerung, da ist es ständig feucht.

    Die gelben Blätter sind kein Drama, zeigen aber, dass die Pflanze Hunger hat. Tomaten sind Starkzehrer, da sind Düngestäbchen, die sich sehr langsam auflösen keine gute Wahl. Zumal Tomaten tief wurzeln und die Stäbchen meist oben stekcne. Wenns schnell gehen soll, nimm Flüssigdünger, ansonsten ist vor dem Einpflanzen ein Tomaten Langzeitdünger in die Erde gemischt auch nicht verkehrt.
     
  • Top Bottom