Totaler Gartenneuling - Automatische Gartenbewässerung

B

beny

Neuling
Hallo liebe Forum-Mitglieder,
ich fange erst ganz neu an, mich dem Thema Garten zu nähern. Da der Garten zur Zeit eh halb umgegraben ist, möchte ich die Gunst der Stunde nutzen und gleich eine automatische Gartenbewässerung vorsehen. Die erste Firma, die ich mit Garten in Verbindung bringe, ist Gardena. Daher habe ich hier den Gartenplaner bemüht. Der Eimertest ergab bei mir folgendes: 15l in 40sec, also 1350l pro Stunde.
Folgende Fragen stellen sich mir:
- Kann ich mit dem Plan ins Rennen gehen (ich würde für jeden Sprenger eine eigene Leitung vorsehen, so dass die nacheinander laufen würden)
- Ich möchte noch zwei Leitungen mit Micro-Drip für die Sträucher, Blumen und Bäume vorsehen. Geht das?
- Desweiteren möchte ich auch einen Rasenroboter in eine Ecke packen
- Wo sollte ich die Ventilbox platzieren? In der Nähe des Wasserhahns?
- Hier im Forum lese ich viel von Hunter und Rainbird. Lassen sich die Firmen untereinander kombinieren? Gibt es Elemente bei mir, die ich aus Qualitätssicht nicht von Gardena nehmen sollte?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Beste Grüße, beny
 

Anhänge

  • T.Tomberg

    T.Tomberg

    Mitglied
    c8a92a8c-b557-49e7-ac73-bc75a014f010-jpeg.670506
    Du hast bei Deinem Eimertest einen Wert von ca.30 . Aus der anhängenden Datei kannst Du ersehen wie viele Regner Du an eine Leitung anschließen kannst .
    Wenn ich mir das so anschaue hast Du zu wenige Regner angeschlossen.
    Die Ventilbox kann man zentral aufstellen oder direkt am Hahn , geht halt immer darum nicht unnötig viel Rohr zu verbrauchen.
    Zur Qualität , ich habe die GARDENA Regner seit 18 Jahren verbaut und keine Probleme.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    B

    beny

    Neuling
    Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Wie finde ich die richtige Anzahl an Regnern? Ich hatte versucht, die Flächen immer nur einfach zu überdecken. Muss mein Plan ein anderer sein?

    Welche Datei meinst Du? Kann es sein, dass der Anhang fehlt?

    Hab vielen Dank!
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Eimertest vergisst du bitte wieder. Es sei denn du findest eine Formelsammlung (Tafelwerk) wo du Eimer/Sekunde als Einheit finden kannst.

    Du musst den Durchsatz herausfinden der bei 3 oder 3,5bar Druck aus der Leitung kommt. Dazu musst du ein Manometer installieren, und dahinter ein Kugelhahn. Den Hahn soweit aufdrehen bis 3,5 bar angezeigt werden. Jetzt die Zeit für 10l ermitteln und auf m³/h Hochrechnen.

    Dein Plan ist der typische Laienplan. Viel zu wenig Regner. Genaues kann man dann angehen, wenn du den Volumenstrom ermittelt hast.
     
  • B

    beny

    Neuling
    Hallo liebes Forum,
    ich habe die Zeit genutzt und mich weiter eingelesen. Ich habe mich an den Planer, den ich auf der Seite von Hunter gefunden habe, gehalten und folgende Eingangsparameter für mich gefunden:

    Stat. Druck: 3,1 bar
    Durchfluss: > 26l/min = 1,6 m³/h (nach Tabelle aus Hunter-Planer)
    Fließdruck: > 2,0bar (nach Tabelle aus Hunter-Planer)

    Bei den vorgesehenen Leitungen habe ich lieber eine mehr genommen als nötig, um meinem geringen berechneten Fließdruck Rechnung zu tragen. Dennoch frage ich mich, ob das bei solch niedrigen Fließdruck und den druckregulierten Montageeinheiten von Hunter funktioniert?

    Was mache ich mit "solch geringem" Fließdruck?

    Vielen Dank für Eure Einschätzung zu meinem Plan und Antworten zum "Druckproblem" :)

    Beste Grüße, Beny
     

    Anhänge

  • Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Servus Beny
    Du sprichst von der Hauswasserleitung.
    Hast du dort einen Druckminderer verbaut?
    Wenn ja push den mal bisschen.
    4 Bar halten die Hausleitungen schon aus.
    Du brauchst bei deinen Druckverhältnissen keine Druckregulierten Gehäuse.
    Die normalen sind ausreichend und um einiges günstiger.
    In den Tabellen von z.b. den Rotatoren siehst du das sie ab 1,7 Bar funktionieren.
    Halt mit weniger Reichweite.
    Aber wie gesagt versuche mehr Druck zu bekommen.
    LG Herbert
     
  • S

    SebDob

    Mitglied
    Den Fliessdruck bitte nicht errechnen. Bitte messen.

    Mach ne Tabelle, 2; 2,5; 3 bar...

    Bei 2 bar hast du 1,6m³?
     
    B

    beny

    Neuling
    Hallo in die Runde,
    vielen Dank für die Hinweise.
    Hab den Druckminderer voll aufgedreht, aber mehr scheint nicht drin zu sein. Habe nun aber nochmal gemessen:
    Stat. Druck: 3,1bar
    Messwerte:
    10l bei 1,6bar in 39s (voll aufgedreht)
    10l bei 2bar in 55s
    10l bei 2,5bar in 1min und 35s

    Was sagen mir diese Werte nun? Und klappt das so mit meinem Bewässerungsplan? Sollte ich andere Regner als im Plan vorgeschlagen verwenden?
    Vielen Dank und beste Grüße,
    beny
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Servus Beny
    Also wenn du die entstehenden Druckverluste von min. 0,5 Bar abziehst würde ich schon mit der Menge bei 2,5 Bar Fliesdruck planen.
    10 l in 95 sec. ergeben rund 380l/h.
    Das ist nicht viel.
    Ein MP 1000 braucht mit 2 Bar bei 180 Grad 72/l/h Wurfweite 3,7 m Radius.
    Bedeutet du könntest max. 5 Stück mit diesen Parametern in einem Kreis betreiben.
    Du kannst jetzt deine Planung nach deinen Anschlusswerten durchführen.
    LG Herbert
     
    B

    beny

    Neuling
    Hallo Herbert,
    vielen Dank für Deine Antwort. Deine Ausführungen verstehe ich soweit. Was ich nicht verstehe ist, warum Du mit einem Fließdruck von 2,5 bar planen würdest? Ziehst du einfach die 0,5bar vom stat. Druck ab und nimmst dann diesen Wert, weil das sozusagen der Worst-Case bzgl. Durchsatz ist?
    Vielen Dank für Deine Erläuterung.
    Beste Grüße, beny
     
  • Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Bei den Regnern sollten noch 2 Bar ankommen damit sie überhaupt gut hochfahren und eine halbwegs passable Reichweite haben.
    Wenn du 2,5 Bar Fliesdruck hast verlierst du durch Leittungsreibung, Fittinge und Ventile noch ca. 0,5-07 Bar.
    Sprich beim Wasseranschluss 2,5 bis das Wasser beim Regner ankommt sind es noch ca. 2 Bar.
    LG Herbert
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    In deinem Fall wäre sowieso besser die Leitungen und die Regner zuerst quasi Aufputz zu legen und probieren wieviele Regner mit deiner gewünschten Reichweite du mit diesem Fliesdruck schaffst.
    Dann erst eingraben.
    LG Herbert
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Sorry ist noch zeitlich am Morgen.
    Nicht vom Statischen Druck abziehen.
    Der ist unerheblich.
    Du hast ja bei 2,5Bar Fliesdruck die 90 sec. für 10 l gemessen.
    Davon 0,5 Bar Verluste abziehen.
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Mach bitte Fotos von deiner Hausinstallation. Von der Hauptuhr bis zum Abzweig und die Gartenuhr...

    Bis jetzt bin ich bei einer kleinen Zisterne zum zwischenspeichern ..
     
    B

    beny

    Neuling
    Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich werde nun versuchen, so schnell wie möglich meinen Druckminderer zu tauschen. Irgendwie habe ich den in Verdacht, dass der nicht mehr tut, was er soll. Vielleicht bekomme ich so noch etwas mehr Druck. (Fotos von der Hausinstallation folgen)

    Ansonsten habe ich Eure Antworten so verstanden, dass ich so viele Regner vorsehen soll, dass ich die 380l/h nicht überschreite, um noch etwa 2bar Druck auf den Regnern zu haben. Wobei ich so schon einen sehr geringen Durchfluss habe...

    Vielen Dank! Mir wird das Bild immer klarer. Ist die Positionierung der Regner denn so in Ordnung?

    Vielen Dank!
     
    S

    sonic123456

    Mitglied
    ich hab mal in deinem Plan reingemalt (rote Kreise) und folgenden Vorschlag

    würde rechts oben noch einen MP 2000 zusätzlich setzen und den MP 3000 durch einen 2000 ersetzen. Ebenfalls den MP 1000 durch MP2000 ersetzen. Die MP 3000 sollen immer wieder mal Probleme machen hab ich hier gelesen. Außerdem hast du eh nicht so viel Druck zur verfühgung. Da erreichst du die Reichweiter mit den MP2000 besser.
    Auserdem die MP800 durch 3 Streifendüsen ersetzen (kostengünstiger).
    1622197261935-png.677585



    Die Leitungen zu den Regnern würde ich mit weniger abzweigungen machen(Druckverteilung). Also eine Kreisleitung (grün) und daran die Rengner mit Anbohrschellen und swingjoints.

    Gruß Sonic
     

    Anhänge

    B

    beny

    Neuling
    Vielen Dank!
    Hab einen neuen Druckminderer eingebaut. Leider ohne Erfolg: Der Druck bleibt so gering. Anscheinend kommt hier so wenig an. Fotos der Hausinstallation anbei (Zwischen den Komponenten jeweils viel Rohr - da hatte jemand zu viel Kupfer übrig...)

    @SebDob: Wie würde ein Zwischenspeicher funktionieren und was muss ich da noch für Teile einbringen? Hättest Du eine Beispielteileliste? Vielen Dank!

    @Sonic: Vielen Dank für Deine Anmerkungen. Streifendüsen kannte ich noch gar nicht :) Welche Streifendüsen würdest Du verwenden? Hatte aus dem Handbuch von Hunter verstanden, dass ich eher keine Kreisleitung vorsehen sollte und es dann so hingebastelt. Lasse mich hier aber gerne eines Besseren belehren. Werde mich mal an einen neuen Plan setzen. Vielen Dank.

    Vielen Dank! Viele Grüße,
    Beny
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    S

    sonic123456

    Mitglied
    Ich hab die Streifendüsen ebenfalls von Hunter genommen. MP -SS oder so ähnlich.

    Ich meine das mit der Kreisleitung stand im Hunter Handbuch oder bei DVS Beregnung 🤔
     
    B

    beny

    Neuling
    Vielen Dank in die Runde.

    @SebDob: Habe den Druckminderer getauscht, weil ich befürchtete, dass der nicht mehr funktionierte. Hab nun einen neuen drin und der zeigt den gleichen statischen Druck an, wie die Leitung für die Gartenbewässerung. Der Druckminderer kann bis 16bar aufgedreht werden, allerdings kommen halt nur 3,1bar an. Ich verstehe, dass ich natürlich etwas durch einen größeren Rohrdurchmesser gewinnen könnte, aber es wäre ein sehr großer Aufwand für mich an der Bestandsverrohrung etwas zu ändern... an den 3,1bar würde ich trotzdem nicht drehen können.

    Viele Grüße, beny
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Servus Beny
    Wenn dein Versorger nicht mehr Druck liefert sehe ich drei Möglichkeiten.
    .) Versorger fragen ob Druckerhöhung möglich.
    .) Mit 2,5 Bar Fliesdruck die Kreise planen.
    .) Wie Seb Dob schon vorgeschlagen hat, einen Zwischenbehälter, von dem aus mit einer Pumpe zum Ventilkasten.
    Nachfüllen des Behälters mittels freiem Einlauf deines Hauswassers.
    Du brauchst dann einen Niveauschalter der ein Magnetventil für das Hauswasser betätigt.
    Der Aufbau wurde hier schon öfter beschrieben.
    LG Herbert
     
    B

    beny

    Neuling
    Vielen Dank Herbert. Ich habe heute mal unseren Wasserversorger angeschrieben. Mal schauen, ob da was passiert.
    In der automatisch generierten Kaufliste von DVS-Beregnung steht als erste Position eine Trinkwasser-Trennstation. Benötige ich sowas? Vielen Dank für Eure Einschätzung.
    Viele Grüße, beny
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Wenn du direkt vom Hauswasser zur Ventilbox gehst, meiner Meinung nach schon. Würde hier auch den Versorger fragen. Wenn der Versorger ein Problem hat ( Druckschwankungen oder Ausfall der Versorgung) könnte es passieren, daß verunreinigtes Wasser aus deiner Anlage ins Trinkwassersystem gelangt.
    Bei freien Einlauf in einen Zwischenbehälter genügt ein Abstand zwischen Einlauf und Niveau Max. im Behälter.
    min. 30 cm.
    LG Herbert
     
    B

    beny

    Neuling
    Also verstehe ich das richtig: Es gibt nun schon zwei Argumente für einen Zwischenbehälter, richtig?

    Viele Grüße, beny
     
    B

    beny

    Neuling
    Ich habe mich ein wenig belesen und bin als Lösung für Trennung und Druckerhöhung auf das System Wilo Rain1-25 gestossen. Das scheint für meine Belange richtig und würde viele Probleme lösen. Allerdings würde ich das im Keller installieren und dort die Verrohung anpassen und damit wieder auf einen Sanitärbetrieb angewiesen sein. Das dauert natürlich etwas.
    Die Zwischenzeit möchte ich nutzen um die Verrohrung im Garten vorzunehmen. Da habe ich es so verstanden, dass es empfohlen wird alles mit MP2000 auszustatten und im schmalen Bereich Streifendüsen zu verwenden. Alles sollte ich mit SwingJoints mit der Verrohrung verbinden, richtig?

    Mit dem Rain1 schätze ich, dass ich auf 3,5-4bar komme. Allerdings natürlich nie über etwa 900l/h, da meine Wasser nicht mehr hergibt. Aber brauche ich dann doch die Druckregulierten Gehäuse?

    Vielen Dank! Viele Grüße, Yacin
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Saugt diese Anlage nicht aus einer Zisterne (Behälter) an?
    Du würdest sie an dein Hauswassersystem anschließen um so den Druck zu erhöhen?
    Ob das so funktioniert. Ich bin mir nicht sicher. Frag da lieber deinen Installateur.
    Angenommen du hast mehr Druck und Menge zu Verfügung kannst du natürlich anders planen. Die Druckregulierten Gehäuse wirst du nicht brauchen.
    Nimm lieber die Magnetventile von Hunter mit Durchflussregulierung. Damit kannst du alle Regner im selben Kreis auf einmal einstellen.
    LG Herbert
     
    B

    beny

    Neuling
    Hallo lieber Herbert, ja, die Anlage kann saugen und an das Hausnetz angeschlossen werden, also beides. Vor allem trennt sie halt auch und hält automatisch alle normativen Bestimmungen ein.

    SwingJoints sind aber die beste Lösung für die Verbindung zu den Regnern, richtig? Im Sinne von Wartungsfreiheit und Aufbaukomplexität?

    Vielen Dank und viele Grüße, beny
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Ja damit hast du die meisten Möglichkeiten die Regner richtig zu positionieren.
    Denke daran: Kopf zu Kopf Beregnung und ruhig ein bisschen darüber hinaus.
    Setze sie nicht an den Rand sonder rücke sie ca. 20 cm vom Rand hinein.
    Der gegenüberliegende sollte dann über sein Gegenüber bis an den Rand bewässern.
    LG Herbert
     
    B

    beny

    Neuling
    Vielen Dank und dann so wie oben beschrieben positionieren, ja?
    Vielen Dank!
     
    Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Ja ich würde sie erst mal in die Positionen bringen und erst wenn du mit dem Probelauf zufrieden bist die Gräben wieder schließen. So kannst du sie noch ohne Probleme verändern.
    LG Herbert
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Ich habe mich ein wenig belesen und bin als Lösung für Trennung und Druckerhöhung auf das System Wilo Rain1-25 gestossen.

    Vielen Dank! Viele Grüße, Yacin
    Kannst du nicht irgendwie oder irgendwo 1-2m³ Zisterne vergraben? Das Teil ist abartig teuer! In der Theorie geht auch eine pumpe direkt als Druckerhöhung. Wie groß, da bin ich raus.

    Wenn die Wasserversorgung sichergestellt und neu bewertet hast, kann .an nochmal über die Regner nachdenken.
     
    B

    beny

    Neuling
    Hallo SebDob,
    ja Du hast recht. Und schlussendlich hab ich dann immer noch nur einen Durchsatz von 900l/h wenn ich auf Nummer sicher gehen möchte. Da wäre eine Zisterne eine bessere Lösung. Wollte das alles in der nächsten Woche geschafft haben. Aber ich glaube, ich breche das nun nicht übers Knie. Wahrscheinlich muss ich nicht mal eine 2m3 Zisterne vergraben, da reicht bestimmt schon viel weniger um auf über 1,5m3/h zu kommen und das dann bei ordentlich Druck. In dem Zuge könnte ich dann auch noch direkt hinter dem Wasserzähler eine neue Leitung ziehen. Da hätte ich dann auch den doppelten Durchmesser und wieder eine Durchflusserhöhung. Aber das dauert dann halt etwas und das wollte ich anfangs nicht. Sehe aber langsam ein, dass alles andere keinen Sinn macht...
    Vielen Dank Dir und vor allem auch Herbert!
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Was hast du denn drucklos am Hahn für eine Wassermenge. Das könnte man ansetzen ohne Zisterne.

    Ist das Zuwenig, kannst du mit einer Zisterne kompensieren.

    Teilst du deine Flächen auf, kannst du auch jeden Tag eine andere Fläche machen.

    Da gibt's immer Möglichkeiten. Halt alles aufwendiger...

    Jetzt kleine kreise machen und später zusammensetzen geht auch ...
     
    B

    beny

    Neuling
    Bei offenen Hahn habe 920l/h (bei 1,6 bar Fließdruck). Was für eine Menge pro m² Rasen sollte ich ansetzen? Hatte jetzt an 15l/m² gedacht. Habe 140m² Rasen. Welches Zeitfenster eignet sich am besten für's Rasensprengen? Dachte ab 5 Uhr und dann muss ich ja fertig sein, bevor ich morgens unter die Dusche springe...
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Hast du Mal sinnvoll zusammengerechnet?

    Was nimmt die kleine, mittlere und große Fläche...
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Neues_Pflänzchen Totaler Gartenanfänger sucht händeringend Hilfe!!! Pflanzen allgemein 5
    B totaler unwissender Neuling! Gartenteich und Aquaristik 6
    UweKS57 Gartenneuling Uwe hat viele Fragen Pflanzen allgemein 55
    G Gartenneuling braucht dringend eure Hilfe :) Rasen 2
    P Rasenkatastrophe - bitte um Hilfe - Gartenneuling Rasen 1
    N Ungeklärte Fragen - Gartenneuling :-) Obst und Gemüsegarten 18
    M Hilfe Gartenneuling Wie heißt diese Pflanze? 19
    stella0485 Diverse Fragen von Gartenneuling. =) Obst und Gemüsegarten 10
    B Gartenneuling braucht Hilfe zur Gartengestaltung Gartengestaltung 4
    F Gartenneuling braucht Hilfe! Obst und Gemüsegarten 5
    M Gartenneuling auf der Suche nah Empfehlungen zu Böschungen im Garten Gartengestaltung 4
    H Gartenneuling mit 2 Bäumen und direkt 2 Schädlingen.... Schädlinge 4
    S Gartenneuling sucht... Gartengestaltung 10
    C Hallo Gartenneuling Wie heisst diese Pflanze Wie heißt diese Pflanze? 6
    tomatenkiwi Gartenneuling versingt im Neuland Gartenarbeit 8
    C Gartenneuling!! Was ist das ? Tiere im Garten 4
    G ich Gartenneuling habe Frage zu meinem Rasen Rasen 15
    L Gartenneuling braucht Rat zum Vereinzeln Obst und Gemüsegarten 7
    W Gartenneuling probleme mit Gurken Obst und Gemüsegarten 7
    Piroschka72 Gartenneuling braucht Hilfe Obst und Gemüsegarten 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom