Tubis bunter Beeren-Garten ab Juni 2019

Tubi

Tubi

Foren-Urgestein
Die lila Chili sehen ja toll aus und rot werden die auch und genug ist auch dran. Die Kübel haben sich da sicher auch bezahlt gemacht.
Ja, die Chilis sind alle Lila. Unterschiedlich lila. Ich habe im letzten Jahr, als ich von den eigenen Samen welche aussäte, die Verkreuzung gesehen. Da stand statt der Ramiro-Paprika eine hochwachsende Chili, lilablühend, mittlere Schärfe. Es war klar, dass sich die Ramiro mit Lila Luzi verkreuzt hat. Etwas anderes kam nicht infrage. Und dann hatte ich die Idee bei der Absaat von der betreffenden Chili und den anderen Samen aus 2016 zu schauen, ob nicht eine großfruchtige milde Chili dabei ist, in lila.
Dummerweise hatte ich wohl Samen von mehreren Ramiropaprika getrocknet und in eine Tüte gemeinsam gesteckt. Denn von meinen 26 Pflanzen, waren nur die begehrten 10 Chili, die übrigen sind Ramiro-Paprika (siehe Kasten, rechts).
Und von denen jenigen Chilis, die lila und großfruchtig sind stelle ich nun fest, dass sie nur eine Schärfe erahnen lassen, also nicht zu gebrauchen für mich.
Und min. 6 andere Chilis, sind in einer Schärfe fast wie die Lila Luzi und auch nicht so richtig mein Beuteschema. Aber zumindest sind sie großfruchtiger als die Lila Luzi. Ich kann damit schon was anfangen. Eine landete heute Abend in der Zucchinigemüsepfanne. Aus den anderen koche ich süßsaure Chilisoße.
Naja, aber No Risk - No Fun. Ich bin eben auch ein Spielkind und brauche immer etwas zum Ausprobieren. Und es ist toll, mit wie wenig Mitteln man sich den ganzen Sommer über beschäftigen kann. :lachend:


Tubi, der Einblick in deine Tomatenhäuser ist der absolute Wahnsinn!
Die Paprikas in den 100l-Kästen machen sich toll!
Aber verstehst Du nun Lauren, warum ich nicht noch groß düngen will? Es gibt kaum eine Pflanze, die spärlich trägt. Und wenn das alles ausreift, was sich bereits gebildet hat. Dann kann ich hier Tag und Nacht Saft pressen...
Ja, die Kästen sind absolut toll. Ich habe mir noch einen dritten gekauft, der wegen (angeblicher) optischer Mängel reduziert war. Vielleicht stelle ich die nächsten Sommer ins GWH. Ich weiß ja noch nicht wie gut sich der Boden herrichten lässt und Erfahrungen mit einem geschlossenen GWH habe ich noch überhaupt nicht.

Tomateneis haben wir noch nie gemacht, aber ich bin, genau wie Caramell neugierig wie du es findest. ;)
Fotos wären spannend!
Mhm, ja mal sehen. Geschmack lässt sich nicht fotografieren :zwinkern:

Soll es ein Cremeis (mit Milch oder Sahne) oder ein Wassereis rein aus Saft werden?
Es soll ein Creme-Eis werden, eine süße Variante. Am liebsten ein Softeis.
Eigentlich hätte ich heute noch Zuckerlösung kochen müssen, naja muss so gehen.
Saft wurde heute gepresst und aufgekocht.
Ich habe eine Eismaschine, die allerdings nicht mehr ganz intakt ist und schon in die Jahre gekommen. Ich weiß nicht, ob sie überhaupt noch geht. Ich habe sie schon jahrelang nicht benutzt. Früher habe ich am liebsten Joghurt-Sahne-Eis gemacht. Aber ich bin hier mit der Produktion nicht nachgekommen. GG isst so gerne Eis. Das fand ich irgendwie frustrierend. Da bekam ich kaum was ab :lachend:
Und man hat ja auch immer ne Menge Zeug abzuspülen. Aber trotzdem Tomateneis wäre mal was anderes. Entweder Tomate-Vanille. Oder Tomate-Lavendel. Ich muss schauen. Rezepte für selbstgemachtes Eis, enthalten ja häufig rohe Eier, das mag ich überhaupt nicht. Aber ich denke, wenn man es sofort isst, dann ist es auch eher weich wie Softeis. Es muss ja nicht in der TK gelagert werden, wo es dann steinhart wird.
 
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Heute habe ich nur mal eben schnell die Fleischtomaten abgemacht. Die Cherrys und Salattomaten können auch bis morgen hängen bleiben.
    Etwas über 3 kg Tomaten. Damit habe ich heute die erste 50 kg Marke überschritten. Außerdem gab es eine Schmorgurke, eine Salatgurke, eine Zucchini und eine Feige.
    Es ist so wunderbar gerade. Melonen, Feige, Tomaten, Paprika, Zucchini, Kräuter die ich gerne mag (und noch haufenweise andere). Und das gute Olivenöl haben wir zu Weihnachten per Paket aus Frankreich bekommen. Warum noch wegfahren? Es ist hier doch genauso heiß wie im Süden!
    Ich bin froh, dass ich bei den heißen Temperaturen nicht zur Arbeit muss und genieße den Urlaub daheim gerade sehr.

    img_2728-jpg.629812



    Die Gurke wog übrigens fast 2 kg. Und so ist das Größenverhältnis zu meinem Schuh (Größe 38,5).

    img_2729-jpg.629813
    img_2705-jpg.629814
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Aber verstehst Du nun Lauren, warum ich nicht noch groß düngen will?
    Na ja, wenn die Pflanzen alle kerngesund aussehen und keine Mangelerscheinungen haben, besteht ja auch kein Grund dazu. :grinsend:
    Toll, dass sich die Kästen so gut bewährt haben. Ich bin auch sehr zufrieden damit! Bei mir stehen jeweis zwei Tomaten und zwei Zucchinis in den Kästen - und machen sich dort sehr gut.


    Deine Eispläne finde ich sehr interessant!
    Wir haben auch eine Eismaschine, mit der sich sehr leckeres Eis zaubern lässt. Auf die Idee, Tomateneis zu machen - obendrein süßes Tomateneis - bin ich noch nie gekommen, deswegen würden mich Bilder des Ergebnisses umso mehr interessieren. ;)
    Natürlich lässt sich Geschmack nicht durch Bilder zeigen... aber erahnen. ;)
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Derweil hat GG fleißig am GWH geschraubt. Und man kann schon eine Vorstellung davon haben, wie es werden wird.

    img_2722-jpg.629815
     
  • Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Tubi, die Ernte sieht ja toll aus. Schmorgurken scheint es gute und vor allem viele in diesem Jahr zu geben.
    Ich habe schon welche von meiner Nachbarin bekommen. Ich wollte nur 3 oder 3 sie stand mit einem 10 Liter Eimer voller Gurken vor der Tür.

    Die Eis Pläne hören sich gut aus, ich bin gespannt, was daraus wird.

    Tubi, das GWH nimmt ja langsam Gestalt an. Das sieht toll aus.
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Na ja, wenn die Pflanzen alle kerngesund aussehen und keine Mangelerscheinungen haben, besteht ja auch kein Grund dazu. :grinsend:
    Nein, sind sie nicht. Ich bin eben eine Rabentomatenmutter. :lachend:
    Ich werde sie abernten und rausrupfen. Und wer übrigbleibt hat gewonnen. :zwinkern:

    Deine Eispläne finde ich sehr interessant!
    Wir haben auch eine Eismaschine, mit der sich sehr leckeres Eis zaubern lässt. Auf die Idee, Tomateneis zu machen - obendrein süßes Tomateneis - bin ich noch nie gekommen, deswegen würden mich Bilder des Ergebnisses umso mehr interessieren. ;)
    Natürlich lässt sich Geschmack nicht durch Bilder zeigen... aber erahnen. ;)
    Gut, ich gebe mein Bestes. Ich koche ja auch Tomatenmarmeladen, die ich sehr gerne esse. Warum dann keine Eis? Wahrscheinlich wird man gar nicht merken, dass es Tomate ist :lachend:
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Tubi, die Ernte sieht ja toll aus. Schmorgurken scheint es gute und vor allem viele in diesem Jahr zu geben.
    Ich habe schon welche von meiner Nachbarin bekommen. Ich wollte nur 3 oder 3 sie stand mit einem 10 Liter Eimer voller Gurken vor der Tür.
    10 Liter Schmorgurken? Ich habe nur die eine Schmorgurke. Alle anderen habe ich immer fleißig abgenommen. Meine Gurken wachsen ja im Freiland. So eine dicke Gurke habe ich noch nie geerntet!
    Nun die Überlegung, was daraus wird. Füllen oder lieben als Gemüse verwursten?

    Tubi, das GWH nimmt ja langsam Gestalt an. Das sieht toll aus.
    Ja, ich bin auch begeistert! Nur jetzt die Frage, was mit den beiden verbogenen Profilen wird. Ob sie umtauschen, ober wie es weiter geht. Ich hoffe, es verzögert sich dadurch nicht sehr. Vielleicht kann ich noch ein paar Paprika und Chili dort in Kästen und Eimer reinstellen?
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Was für eine tolle Gurke! Ich würde die füllen.
    Deine Ernte ist immer sehr beeindruckend. Muss natürlich alles verarbeitet werden. Aber Urlaub zu dieser Zeit ist dann natürlich ideal.
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Lycell, aber womit könnte man die Gurke füllen?
    Ab nächster Woche wird es schwieriger mit der Verarbeitung. Ab Montag ist der Urlaub zu Ende. Und die Ernte „rollt“ jetzt erst an.
    Aber zumindest aber ich so alles in Ruhe probieren dürfen, bevor sie nur noch zu Saft werden.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Gurke füllen, hm, wie wäre es mit in Butter angebratenen Pfifferlingen, verfeinert mit Zwiebel und Lauchzwiebel, womöglich 2-3 gewürfelten Tomaten, bisschen Schmand und/oder Creme Fraiche, Schnittlauch, Petersilie - so was in der Art.
    Ich krieg Hunger :p
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Lycell, das ist ja lustig! Grad schlage ich mein Kochbuch auf, steht unter gefüllter Gurke auch eine Pfifferlingfüllung. Deines klingt für mich jedoch besser mit Tomate. Zumindest in die Brühe. Ich finde, Gurke braucht Säure.
    Ich bin mit Pfifferlingen aber völlig unerfahren. Was denkst Du, wieviele werden für diese großen Gurken benötigt?
    Am besten frische Pfifferlinge, nicht aus der TK, ja? Gibt es im Supermarkt?
    Werden die gewaschen beim Putzen?
    Werden die Gurken geschält, oder können die nach dem Backen aus der Haut gelöffelt werden?
    Wie lange kann die Gurke auf die Zubereitung warten?
    Fragen über Fragen.
    Ich verarbeite sonst immer alle Gurken zu Tsatsiki.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Oh weh, Tubi, ich bin ja alles andere als kochbegabt.
    Mein Rezept stammt von hier:
    Das hatte ich mal nachgekocht und fand es saulecker. Außerdem liebe ich Pfifferlinge. Aber wenn du grad keine bekommen kannst, gehen ja auch andere Pilze.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich würde Pfifferlinge - wenn du frische bekommst - nicht waschen. Die Saugen sich dann voll und du musst erst die Feuchtigkeit wieder rausbraten. Mit Küchenpapier abreiben sollte reichen. Aber seperat Anbraten, vielleicht mit Zwiebel, würde ich die Pilze erst, bevor ich damit etwas füllen würde.

    (Wenn wir sie selbst im Wald gefunden haben, werden sie nur mit dem Messer etwas abgeschabt, damit man keine Erde dran hat, mehr nicht.)

    Hattest du nicht neulich etwas mit einer Hirse-Käsekruste gezeigt? Die könnte ich mir auf einer Schmorgurke auch lecker vorstellen. (Eventuell sogar über der Pilzschicht.)
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Lycell, vielen Dank! Das klingt total lecker. Und das sind auch mal andere Mengenangaben. Ich fürchte ja, für meine „Schiffe“ wird es trotzdem nicht reichen, aber ich kann ja eins so und eins anders machen. Meine Mutter hat sie früher immer nur mit Hack gefüllt. Und da fehlen mir die Alternativen. Es gibt so manche Kindheitsgerichte, die niemals nachgekocht werden, weil eine Abwandlung auch immer etwas anderes ist. Aber Deins klingt super! Vielen Dank!
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Gut, @Pyromella , werde ich so machen.
    Hirsekruste gibt es aber hier so oft. Und ich denke, Gurken brauchen auch etwas mehr Geschmack. Da könnte ich mir Grünkern eher vorstellen. Ich wollte auch dazu Kartoffeln kochen. Wenn das schmeckt, kann es nächstes Jahr ja wieder eine Schmorgurke geben. Das ist die beste Art die Gurkenernte zu kontrollieren :lachend:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich habe jetzt mal Kürbiskernmehl aus dem Bioladen mitgebracht, wollte das als Panade testen. Da kann ich dir aber noch nicht sagen, ob das so geschmacktsintensiv ist, wie ich es mir vorstelle. (Oder ob man nicht doch besser Kerne grob hackt.)
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Pilze sind immer ein guter Fleisch"ersatz", wie ich finde.
    Eine andere Alternative zu Hack, die mir sehr gut schmeckt, ist übrigens Blumenkohl. Der muss sehr klein gehäckselt werden. auf einem Backblech für etwa 20 Min in den Ofen, öfter mal wenden. Nicht verkohlen lassen, aber dunkle stellen darf er bekommen. Nur, falls du für andere Gerichte noch Alternativen brauchst ...
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Du kannst auch eine Füllung mit Quinoa und Gemüse herstellen. Habe ich vor ewigen Zeiten mal gemacht.
    Zwiebeln und Gemüse nach Geschmack (z.B. Paprika, Mais, Lauch, Kohlrabi, Ringelbeten, Fenchel, usw.) anbraten, Quinoa dazu, mit Wasser oder Brühe ablöschen. Nur soviel Flüssigkeit wie ungefähr aufgenommen wird, ausquellen lassen. Je nach Menge 1-2 verquirlte Eier darunterheben. Abgedeckt im Backofen garen. Am Schluss mit Käse überbacken.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Naja Fleisch ersetzen möchte ich auch nicht. Alles was fleischähnlich schmeckt, mag ich nicht. Aber Pilze, Gemüse und Getreide mag ich alle gerne. Quinoa, ja muss schaun, ob welches da ist. Kaufen möchte ich keins mehr, möchte mehr regionale Getreide essen.
    Vielen Dank für die Ideen. Ich sitze beim Frisör und gehe danach noch Pfifferlinge kaufen.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich kann mir das auch ganz toll mit Dinkel oder Eblyweizen vorstellen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, es gibt so viele wundervolle Sachen. Ich habe ja aber nur eine Gurke :zwinkern:
    Die anderen Sachen müssen dann wieder mit Zucchini gemacht werden.
    Nun habe ich Pfifferlinge gekauft.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Leute ich muss mich korrigieren. Meine Klage über den durchschnittlichen Geschmack der Tomaten in diesem Jahr ist hinfällig. Sie schmecken einfach hammermäßig gut!
    Die Abkühlung der letzten beiden Wochen hat ihnen gut getan.Ich könnte nur noch Tomaten essen. :lachend: Auch der erste Tomatensaft ist ganz hervorragend geworden. Herrlich!
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Beginn der experimentellen Reihe Tomateneis:zunge:

    Versuch Nummer Eins:
    Zunächst einen Pudding kochen aus:
    - 500 ml Tomatensaft (etwas konzentriert einreduziert),
    - Saft einer halben Zitrone (Bzw. nach Geschmack)
    - 4 El Zucker (ca. 100 g)
    - Eine Prise Salz
    - Ein Päckchen Vanille -Pudding Pulver.
    5DAEF5B4-1FDA-403E-B710-17E34ED7427D.jpeg

    Umfüllen, abkühlen lassen, anschließend auf Kühlschranktemperatur runterkühlen.
    Fortsetzung folgt morgen.

    Nachtrag: ich finde, diese Masse ist bereits sehr gut zur Weiterverwendung geeignet. Z.B. als Spiegel oder zum Schichten auf einer Ziegenkäsecreme (kleine Dessergläser nehmen). Die Vanille ist keinesfalls unangenehm dominant. Alternativ kann man auch Speisestärke statt Pudding-Pulver nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Was für ein Trumm!

    0CCBED3C-9C56-45A7-8A5D-94DE7581D9B1.jpeg

    Ging gerade so in die größte Form.
    69511534-12EC-4EB2-AC4E-0F741C6284AF.jpeg

    Und wieso muss ich das machen, wenn es draußen 32 Grad sind?
    Naja, man gönnt sich ja sonst nichts...
    Mal schauen, ob die Pfifferlinge reichen.
    Und die Backzeit mit 15-20 Minuten ist doch sicher zu wenig bei so einem Monster, oder?
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Tubi, die Gurke mit Pfefferlingen füllen, kann ich mir auch gut vorstellen. Die sind wirklich groß und ob 15-20 Minuten da reichen, weiß ich nicht, ich würde eher sagen nicht.

    Das Tomaten-Pudding Eis sieht schon mal gut aus.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Was hat der Trümmer denn auf die Waage gebracht?
    Ich gehe so von 30-35cm Durchmesser aus?
    Das Gute, ist ja: Gurke kannst du auch roh essen, bei Hack wäre ich da vorsichtig
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Auch Pfifferlinge, die nicht durchgegart sind, liegen ziemlich schwer im Magen.
    Wie hat es geschmeckt?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Was hat der Trümmer denn auf die Waage gebracht?
    Ich gehe so von 30-35cm Durchmesser aus?
    Das Gute, ist ja: Gurke kannst du auch roh essen, bei Hack wäre ich da vorsichtig
    1919 g. Weiter oben ist ein Foto.

    Pfifferlinge darf man nicht aufwärmen, oder?
    Oder soll ich lieber morgen fertigstellen?
    Bisher sind nur die Gurken gesalzen und die Pilze geputzt.
    Ich glaube, ich packe alles weg.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Habe noch Text ergänzt. Hat jemand eine Antwort?
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Stimmt. Das mit dem Schuh war mir sehr präsent, aber die Waage habe ich glatt übersehen.

    Sehr gute Info, @Pepino Das war mir nicht klar.

    Ja, mittlerweile wird's schnell dunkel...
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Pilze kann man schon warm machen, aber eben wirklich noch mal erhitzen und vor allem nicht zu lange so stehen lassen, sondern schnell abkühlen, wenn etwas übrig bleibt.
    Da wir gerne mal für zwei Tage kochen und auch Pilze gerne mögen, habe ich die schon oft warm gemacht und es ist nie was passiert.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Heute Abend habe ich das gerntet:
    A3D7242B-3B92-4F62-9109-65B59B33EFCA.jpeg
    6,5 kg Tomaten, 2 Zucchini, Gurke, 2 Feigen, paar Zwetschgen.
    Für die Ernte der Cherry war keine Zeit :traurig:
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ja genau. Der Mythos beruht darauf, das Pilze leicht verdarben, als es noch keine Kühlschränke gab.
    Wenn ihr es heute aber eh nicht mehr essen wollt, dann würde ich die Fertigstellung auf morgen verschieben.

    Die Pilze mit einem feuchtem Tuch im Gemüsefach geht gut.
    Und wenn du die Gurke auch im Kühli lagert, dann verliert sie noch was Wasser (Das kannst du dem Aufguss aber gut zufügen)
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Genauso wie Supernovae es schreibt, wüde ich es machen.
    Champignons und Pfifferlinge kann man aber gut aufwärmen. Es ist nur wichtig, sie nicht lange im Warmen stehen zu lassen. Also nach dem Kochen essen oder in Kühlschrank.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Nein, die Gurken passen nicht in den Kühlschrank. Da sind schon andere Gemüsen. Die Pilze habe ich in eine Dose mit Deckel getan und in den Kühlschrank. Geht das nicht?
    Ich muss morgen dringend Tomatensauce mit Einlage einkochen, damit mehr Platz in den Kühlschränken ist.
    Es soll schon wieder so heiß werden. Da kann ich jetzt mit täglich 6-8 kg reifen Tomaten rechnen.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Leg in die Dose noch ein Küchenkrepp oder wenn du das nicht hast, ein Tempo. Dann werden die Plize nicht so leicht matschig.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Danke! Mache ich gleich, wenn ich meine Tomate aufgegessen habe.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Reicht, wenn du es oben drauf legst. Pilze mögen nicht gerne so oft angetatscht werden.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Dann geht der Deckel aber nicht mehr drauf. Eieieih, ist das alles kompliziert. Ich glaube, ich koche nur noch Tomatengerichte, dann beschäftige ich nicht das halbe Forum :lachend:
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Macht doch nichts.
    Dann schieb es auf der Seite runter und gut ist. Es geht ja nur darum, dass die austretende Feuchtigkeit aufgenommen wird und nicht unten in der Dose rumsabbert.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    So, Feierabend. Ist doch grad ne Menge zu tun. Und trotzdem möchte ich auch mal neue Rezepte ausprobieren. Aktuell könnte ich wirklich eine Erntehilfe gebrauchen und jemanden der gießt. Aber die Erntehilfe müsste sich auch mit grünfruchtigen Tomaten und mit Anthotomaten auskennen. Das wird wohl eher schwierig. Heute im Halbdunkel habe ich auch zwei grünfruchtige Tomaten abgemacht, die noch nicht reif waren. Das habe ich aber erst in der Küche beim Wiegen festgestellt. Naja, kann passieren. Dafür sind mir andere Dinge dieses Jahr noch gar nicht passiert, wie z.B. den halben Fruchtstand kappen, nur weil eine Tomate abgeschnitten werden soll.

    Irgendwie sind es dieses Jahr unglaublich viele Zucchini. Ich habe schon so viele verschenkt, wir essen nahezu täglich Zucchinigerichte und trotzdem ist der Kühlschrank immer voll damit. Soviel Suppe kann man gar nicht einfrieren. Außerdem bin ich nicht so der Zucchinisuppenfan.
    Ich tendiere dazu, eine Pflanze der drei rauszumachen. Mal schauen.
    Die Gurken produzieren trotz Mehltau weiter. Insbesondere die Sorte Marketmore ist echt unermüdlich.

    img_2742-jpg.629897


    img_2741-jpg.629898


    Die beiden Hokus-pflanzen habe ich längst gezogen. Sie hatten ausschließlich bittere Gurken.
    Riesenschäl und Moneta haben Pause eingelegt. Die eine Riesenschälpflanze hat sich sicher auch an der Schmorgurke verausgabt. Aber ich wollte schon immer eine solche Gurke haben und da habe ich sie einfach wachsen gelassen. Morgen wird sie lecker gefüllt.
    Und morgen gibt es auch Tomateneis :lachend:
    Der Tomatenpudding ist jedenfalls sowas von lecker und wir müssen sehr an uns halten, den nicht vorher aufzuessen. :lachend:

    Den habe ich sicher nicht das letzte Mal gekocht. Und mir fallen damit schon X-Kreationen ein, für die folgende Tomatenfeste.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Tubi, einfach köstlich, bei dir gibt es jedes Gericht aus Tomaten :grinsend:
    - das ist einfach originell, und das ist immer toll, weil es aus dem Einheits-Einerlei heraussticht!

    Wie wäre es noch mit Tomaten-Fondue, Tomaten-Schokolade (oder mit Schokolade überzogene Tomaten) und Tomatenbrot...?
    Letzteres habe ich wirklich schon gegessen (italienisches Ciabatta mit getrockneten Tomaten)... köstlich!

    Die Marketmore trägt wirklich gut (y) die hatte ich auch schon ein paarmal.

    Was dir im Halbdunkel mit den grünen Tomaten passiert ist, hätte mir auch bei Tag passieren können :grinsend:ich sehe eigentlich bei den meisten Farben ganz gut wann sie reif sind - aber bei den Grünen finde ich es nicht einfach.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Lauren_ , ja ich hätte schon viele interessante Ideen für die Tomatenverwertung, aber es ist leider nicht viel Zeit dazu. Wir bauen ja auch noch am GWH, Ernten und Gießen hält auch auf und dann noch so Sachen wie Werkstattbesuche etc.
    Tomatenschokolade ist aber durchaus eine Überlegung wert oder vielleicht auch Tomatengummibärchen .:lachend:
    Ja, diese Brote mit Tomaten sind auch toll! Aber da wird man nicht so viele Tomaten los. Da sollten schon paar Kilo verwertet werden können :lachend:
    Aber der Saft ist aktuell sowas von lecker! Ich denke, mein Anbaukonzept ging gut auf. Ich habe dieses Jahr absichtlich ein paar säuredominante Sorten ausgewählt als Kontrast zu den süßen, obstigen Sorten. Die Mischung des Saftes aus allen Sorten ist einfach nur vollmundigt toll!
    Bei den Grünen ist es eigentlich nicht schwierig. Alle grünfruchtigen Sorten, die ich habe, verfärben sich bei Reife ins Gelbgrün. Und an sich liege ich bei der Fingerprobe immer richtig, kann die Reife mit den Fingerspitzen gut erspüren, ohne Druckflecken zu machen. Aber da habe ich mich leider vertan. Was ich nicht mehr anbauen würde, sind jedoch die Green Docters. Da habe ich es kaum sehen können, wann sie reif waren.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Lauren_ , da haste mich echt auf eine Idee gebracht. Habe mir grad nen Buch und Förmchen bestellt. Möchte gerne Tomatengummibärchen machen :lachend:
     
  • Top Bottom