Unser Gartenigel

Frau Spatz

Frau Spatz

Foren-Urgestein
Ich schaue auch schon seit mehreren Tagen, aber es tut sich nix im Spatzen-Garten.

Der Prinz pennt noch in seiner Villa (die Zeitungstüre ist noch geschlossen) und die Mama scheint auch noch in ihrem Nest irgendwo am Graben zu schnarchen.
 
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Feivi, wie geht's denn deinen beiden Pfleglingen? Gibt's schon neue Bilder von ihnen? Haben sie im Winter viel Mühe gemacht?
    Nummer 1 hatte ziemlich viel mit nicht ausrottbaren "Untermietern" zu tun, brauchte mehrfach Antibiotika, (danach noch mindestens acht Tage warm halten), ist dann Mitte/Ende Januar schlafen geschickt worden.
    Nach einer Woche war er leider schon wieder putzmunter und ist es leider auch geblieben.

    Nummer zwei brauchte ein bisschen weniger Behandlung, wollte aber auch nicht so recht schlafen, hat sich dann aber Anfang Februar endlich überzeugen lassen und döst noch ein bisschen. Man sieht aber, dass sie doch nur im Dämmerschlaf ist, da sie immer mal was getrunken hat.
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Hallo Igel-Freunde.
    Wollte nur kurz erinnern, kuckt mal ob eure schon wach sind.
    Unser Erster hat uns letzte Nacht gezeigt das er wieder wach ist und hunger hat!

    Bei mir steht auch im Winter durchgehend Trockenfutter ......

    Unserer war zwischendurch immer wieder mal wach und hat auch gefuttert,
    denn auch hier stand den ganzen Winter über was für hungrige Gesellen
    bereit.
    Zur Zeit tut sich aber nix - nehme mal an, er schläft wieder.



    LG Katzenfee
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Oh je, Feivi, dann hattest du wohl keinen geruhsamen Winter. Dass Parasiten so hartnäckig an ihren Igeln kleben, wusste ich nicht; ich hätte gedacht, einmal Antibiotikum reicht. Also wenn man Igel retten will, muss man sich doch auf einiges einlassen. Sicher freust du dich schon darauf, wenn du deine Stachelmonsterchen entlassen kannst, so unausgeschlafen sie auch sein mögen! :grins:
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Das nenne ich eine erfolgreiche Vermietungsstrategie:
    Vor etwa 10 Tagen habe ich die "überarbeitete" Igelwohnung unter dem Insektenhotel fertiggestellt, und seit Montag finde ich dort Lebenszeichen in Form der typischen Würstchen.
    Ich habe die von Wühlmäusen total zugeschüttete alte Wohnung "entleert" und nach unten mit Betonpflastersteinen gesichert.
    Weil der Mähroboter noch nicht "seinen" Winterschlaf angetreten hat, hatte ich nach Möglichkeit den Zugang für Igel in meinen Garten versperrt und den Eingang zur Wohnung mit einem beschwerten Brettchen versperrt.
    Pustekuchen!!
    Da hatte ich einen Wohnungssuchenden, der bestimmt das duftende Wiesenheu der Innenausstattung gewittert hatte, total unterschätzt. Weder Maschendrahtzaun noch ein 70-cm- Höhenunterschied von einer Stützmauer herab und schon gar nicht ein Brettchen vor dem Eingang konnten ihn zurückhalten.
    Und heute hatte er mir signalisiert, dass es ihm gefällt, denn die anfangs zwei Würstchen in der Eingangszone haben sich vervielfacht.Es reicht jetzt, Du Schwiensigel, "wir haben verstanden.":D
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Von meinen derzeitigen 2 Igeln, einer dick und älter, einer jung und frech, sehe ich immer mal einen am Schüsselchen mit Katzenfutter. Der hier ist der jüngere:

     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ich sitz auf der Terrasse und hör ein seltsames Geräusch: schaben-kratzen-scheuern, minutenlang. Da ich es mir nicht erklären kann, schleich ich mir eine Taschenlampe holen und starte in die Richtung.



    Erlebe zum ersten Mal meine beiden Igel zugleich. Aber was die gemacht haben ... ? - : keine Ahnung. Als ich sie anleuchte mit der Kamera, stehen die da wie die Unschuldsengel. Feindselig haben sie sich jedenfalls nicht angehört, keiner hat gefaucht oder geschubst.

    Der kleinere marschierte dann zügig in Richtung Nachbargarten.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Tolle Aufnahme von den Lieblingen.

    Typisch, wenn sie beobachtet werden, verhalten sie sich brav und können kein Wässerchen trüben. :D

    Fühlen sie sich unbeobachtet, geht die Schubserei wieder los. :grins:
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Vielleicht haben deine Stachelritter nur
    nach Käfern gegraben.
    Da geben sie oft die merkwürdigsten Geräusche von sich.


    LG Katzenfee
     
  • Top Bottom