Verzweifelt: ich weiß nicht was ich tun soll.

M

Mischiman

Neuling
:)

Liebe Gemeinde,

ich beschäftige mich mit einer Bewässerungsnalge für unseren Garten und weiß einfach nicht wie ich in einer bestimmten Zone weiter vorgehen soll. Es geht um ein Areal ca. 20m x 25m, Polygon, auf dem auch 5 alte Bäume stehen. Das will ich gerne bewässern, und zwar gibt es unter den Bäumen ca. 450m² Rasen.

Nun, was mich umtreibt und wo ich wirklich keine Antwort finden kann: nehme ich Regner, die 5x5m² weit sprühen, oder welche, die 10x10m² weit sprühen, natürlich entsprechende weniger. Ich finde da wirklich keinen roten Faden.

Wer die Qual hat, hat die Wahl. :oops: Oder war es umgekehrt?

Also, ich könnte 30 Regner mit 5m Radius setzenoder um es einfach zu machen, 12 Regner die max. 10m weit sprühen.

Wie gehe ich vor?

Habt Ihr Ideen?

Und: sind die Bäume, die natürlich da "im Weg" rum stehen, relevant oder nicht?

Bin gespannt auf die Meinung von Euch, sicherlich habt Ihr Erfahrungen und Tips und Anregungen für mich.

Vielen Dank dafür.

Liebe Grüße

Michael
 
  • M

    Mischiman

    Neuling
    Im Moment aus dem Wasserhahn, 4bar statischer Druck hinter Qn=4-Zähler.

    Später aus Zisterne und Pumpe/Hauswasserwerk. Muss ich noch graben. :)

    edit: der "offizielle" Zähler - vor der Druckminderung - ist ein Qn=2,5. Ich habe dahinter , aös hinter Druckminderer/Filter einen Qn=4 für das Gartenwasser genehmigen lassen.
     
    Jagger

    Jagger

    Mitglied
    Zuletzt bearbeitet:
  • D

    drei

    Guest
    Also, ich könnte 30 Regner mit 5m Radius setzenoder um es einfach zu machen, 12 Regner die max. 10m weit sprühen.
    Genau welche Regner sollen das denn sein? Willst du die Zuleitungen zu diesen vielen Regnern unterirdisch verlegen, als auch die Regner als Versenkregner zum Einsatz kommen lassen?
    Etwas genauere Angaben wären sicher zielführender.

    Also ich würde das Vorhaben mit vier Impulsregner (am besten auf Ständer) zu realisieren versuchen.
    Dann allerdings mit 3/4" Schlauch vom Wasserhahn zu einem Vier-Wege-Verteiler und ebenso 3/4" Schlauch zu den einzelnen Regnern.
     
  • M

    Mischiman

    Neuling
    Lieber drei, das ist genau mein Problem: "was für Regner sollen es sein?"

    Also, ich finde die Versenkregner klasse und die Impulsregner auch.

    Am liebsten wäre es mir, die Leitungen unterirdisch zu verlegen

    Hier ist ein Screenshot von dem betroffenen Teil, wo ich auch mal die Baumstämme skizziert habe.
    1617962149734-png.671512


    Eimer-Test mache ich gleich.

    Bis dahin,

    liebe Grüße

    Michael
     
  • Jagger

    Jagger

    Mitglied
    das ist genau mein Problem: "was für Regner sollen es sein?"
    man braucht die verfügbare Wassermenge bei ca. 3,5bar.
    Wie du diese ermittelst, kannst du hier nachlesen.
    Danach kannst du über Regnerart und Wurfweite entscheiden.
    Erstmal Hausaufgaben machen. Nützt ja nichts wenn jetzt Getrieberegner geplant werden und dann nicht genug Wasser zur Verfügung steht.
     
    M

    Mischiman

    Neuling
    Hallo Ihr Lieben,

    habe gerade meine Hausaufgaben gemacht. ;) Die Ergebnisse:

    Hinter Zähler im Keller mit ca. 1m "Gardena Classic Schlauch 13mm (1/2")" --> 39,5Liter/Minute.
    Hinter Zähler raus in Garten mit 25m "toom Standard 19mm (3/4")" --> ")" --> 38,6Liter/Minute.
    Hinter Zähler raus in Garten mit 50m "toom Standard 19mm (3/4")" --> ")" --> 30,2Liter/Minute.

    Nicht schlecht, aber wohl auch nicht gut, oder?

    Ich kann den Druck vom Druckminderer nicht ändern aktuell - festgekalkt.

    Ich habe vom Druckminderer zum Gartenwasserzähler kein besonders dickes Rohr. Das könnte ich noch ändern. Würde ein anderer Druckreduzierer helfen? Kann sowas den Durchfluss hemmen?

    Ich würde nur ungern vor der Druckreduzierung in den Garten gehen, das wäre mir zuviel Druck im System. Später mit Zisterne wird ja gepumpt aber das kann ja noch dauern. Limitierungen wird es sicher auch dort geben.

    Bis zu besagter Fläche ist es auch noch ein ganzes Stück, ca. 50m. Ich habe eine weitere Skizze angefügt.

    Weiter vorne im Garten das sollen andere Zonen werden, hauptsächlich Strauch- und Staudenbeete mit Tröpchenbewässerung.

    1617994793393-png.671553
     
  • M

    Mischiman

    Neuling
    Vom GWZ im Keller gehe ich mit dem Rohr raus bis zu einer Verteilung. Das ist noch der Plan. Dort wird der Strang aufgeteilt und geht auf verschiedene Ventile. Das ist auch noch Plan.

    Ich würde das Rohr jetzt aktuell verlegen bis zu einem dieser Ventile, welches ich dann später elektronisch schalten kann. Jetzt würde ich das wohl erst einmal manuell machen.

    Aktuell planen wir 7 (9) Zonen:

    Rasenkreis an Terrasse (erforderlich)
    Strauch und Stauden Süd-West-Seite (Morgensonne, erforderlich)
    Strauch und Stauden Nord-Ost-Seite (Abendsonne, erforderlich)
    Nutzgartenbereich (erforderlich, 1-3 Kreise, wird jetzt nicht ausgeführt)
    Rasen unter Bäumen (hinten, erforderlich)
    Buchenhecke (hinten, optional)
    Weißdornhecke (hinten, optional)

    Dann haben wir noch eine allgemeine Wasserleitung vorgesehen, die verteilt im Garten Wasserzapfmöglichkeiten ermöglicht. Das wird schon umgesetzt und ist relativ unabhängig von der Bwässerung. Damit gehen wir vom GWZ im Keller raus, von dort geht es draußen an die erste Wasserspeisung, und 20m durch den Boden, dort kommt jetzt dann jetzt die zweite Wasserspeisung ran.

    Viele Grüße

    Micha
     
    D

    drei

    Guest
    Sorry, aber wahrscheinlich habe ich verkehrt gefragt:
    An welches Ventil (an der Trinkwasserversorgungsleitung) soll das HDPE-Rohr druckseitig angeschlossen werden?
     
    M

    Mischiman

    Neuling
    Aktuell ist da kein Ventil und es ist da auch noch nichts angeschlossen. Ehrlich gesagt, weiß ich das alles noch gar nicht, ich stehe sozusagen noch ziemlich am Anfang der Planung. :)
     
    D

    drei

    Guest
    Dann solltest du dir auch nochmal mit dem Brunnen überlegen.
    450 m² mit Trinkwasser (ist dann ja auch gleichzeitig Abwasser) zu wässern, das alles auch schön gedeiht, wird auf keinen Fall billig...

    450 m² x 15 Liter/m² = 6,75 m³ (= 6.750 Liter) Wasser für 1x bewässern.
     
    M

    Mischiman

    Neuling
    Die Kosten habe ich im Blick. Daher der Gartenwasserzähler, durch den bin ich von der Grauwassergebühr befreit. Trinkwasser ist bei uns 2,26 EUR/m³. Die Schmutzwassergebühr ist bald 2,80 EUR/m³. Von der Schmutzwassergebühr ist bei uns der GWZ befreit.

    Brunnen haut hier nicht hin. Grundwasser zu tief, Brunnen zu teuer.

    Im Keller habe ich noch einen Brunnen, der aus Oberflächenwasser gespeist wird (leichter Hang vom Garten Richtung Haus). Da ist aber kein Zähler dran, muss ich mal machen, ich weiß gar nicht, wie viel das im Jahr ist.

    Zisterne und Dachflächenentwässerung ist noch eine Option, kriege ich aber nur langfristig umgesetzt, daher sind meine Speicher zu klein um daraus zu bewässern. Also muss es aktuell Trinkwasser sein.
     
    M

    Mischiman

    Neuling
    Richtig viel schlauer bin ich noch nicht. :)

    Ich greife mal diese Idee auf:
    Also ich würde das Vorhaben mit vier Impulsregnern (am besten auf Ständer) zu realisieren versuchen. Dann allerdings mit 3/4" Schlauch vom Wasserhahn zu einem Vier-Wege-Verteiler und ebenso 3/4" Schlauch zu den einzelnen Regnern.
    Ich könnte mein 1 1/4" Rohr wie geplant zu einer günstigen Ecke hin verlegen. Ersteinmal oberirdisch in die Mulchschicht am westlichen Grundstücksrand. Von dort aus mit Schlauch oder Rohr zu vier stehende Impulsregner gehen, die dann vermutlich in die vier Ecken zum stehen kommen?

    An welche Regner hast Du da gedacht?

    Und: sind die Bäume im Weg dazwischen ein akzeptables Hindernis?
     
    M

    Mischiman

    Neuling
    Liebe Freunde,

    ich grübel immer noch über die Problematik für den hinteren Teil des Gartens. Ich finde keinen richtigen Einstieg.

    Vielleicht habe ich mich im Ton vergriffen ohne es zu merken und jetzt antwortet Ihr mir nicht mehr. Falls das so ist, tut es mir wirklich Leid und ich entschuldige mich bei Euch. :unsure: Vielleicht ist auch der Titel meines Themas blöd gewählt.

    Also, ich gehe immer noch ca. 50 m lang mit dickem Rohr nach hinten. Da beginnt der zu beregnende Rasenteil. Dort stehen 5 Bäume quasi "im Weg" rum. Ein Vorschlag war, 4 Sprenkler auf Stative zu stellen, allerdings nicht wo, ich vermute in die Ecken. Diese müssten da 20-30m weit beregnen, Kopf-überlappend. Dabei sind ja die Bäume im Weg.

    Wenn ich z.B. MP1000 von Hunter nehme, brauche ich 30 Regner.

    Wie gehe ich denn am Besten vor? Was ist die beste Lösung? Viele kleine oder wenige große Beregner oder etwas dazwischen? Ich komme da einfach nicht klar mit. :unsure:

    Habt Ihr noch Tips?
     
    Jagger

    Jagger

    Mitglied
    Grundsätzlich erstmal zum Thema Trinkwasser im Garten...
    Soll die Anlage fest mit der Trinkwasserleitung verbunden sein, ist ein Systemtrenner oder sogar eine Trennstation vorgeschrieben um Keime im Trinkwasser zu vermeiden.
    Deine Anlage soll ja teilweise oberirdisch sein. Was von beidem oder ob du überhaupt was brauchst, kann ich dir nicht sagen, da ich meine beiden Brunnen nutze und mich deshalb nicht mit der Thematik auseinandergesetzt habe.
    Viele kleine oder wenige große Beregner oder etwas dazwischen? Ich komme da einfach nicht klar mit. :unsure:
    Ich würde mit ~12-15m Reichweiten arbeiten, wenn der Druck dafür reicht, wenn nicht mit halber Reichweite.
    Die Ergebnisse:
    Hinter Zähler im Keller mit ca. 1m "Gardena Classic Schlauch 13mm (1/2")" --> 39,5Liter/Minute.
    Hinter Zähler raus in Garten mit 25m "toom Standard 19mm (3/4")" --> ")" --> 38,6Liter/Minute.
    Hinter Zähler raus in Garten mit 50m "toom Standard 19mm (3/4")" --> ")" --> 30,2Liter/Minute.
    bei welchem Druck hast du gemessen?
     
    M

    Mischiman

    Neuling
    Habe bei 3,8bar statischem Druck gemessen - dynamischen Druck kann ich nicht messen.

    Ja, ich werde ein paar Dinge an der Wasserinstallation ändern lassen.

    Erstmal ist mein Druckreduzierer "Judo Juko EC 1" am Limit und die Druckverstellung ist natürlich auch nach 10 Jahren festgegammelt. Vielleicht reparier ich das, vielleicht tausche ich.

    Der Systemtrenner mit Rückflussverhinderer ist ja obligatorisch. Bis ich eine Zisterne bauen kann vergeht noch Zeit, deshalb wäre es noch eine Idee, mit einem IBC als Pufferspeicher zu arbeiten, dann kann ich schon mal mit der Freifall-Nachspeisung experementieren und mit Kreiselpumpen, die Nachspeisung brauch ich für die Zisterne später ja auch.

    Was findest Du für meinen Fall besser, Getrieberegner oder Sprenkler?
     
    M

    Mischiman

    Neuling
    Deine Anlage soll ja teilweise oberirdisch sein.

    Ich würde mit ~12-15m Reichweiten arbeiten, wenn der Druck dafür reicht, wenn nicht mit halber Reichweite.
    Zum Test in jedem Fall oberirdisch. Natürlich müssen in die Mitte des Rasens Versenkregner rein, falls dies erforderlich ist.

    Das oben eingefügte Bild braucht ja wenigstens drei Kreise. Das ist was viel. :D

    Ich spiele mal weiter rum
     
    Jagger

    Jagger

    Mitglied
    Habe bei 3,8bar statischem Druck gemessen - dynamischen Druck kann ich nicht messen.
    bei statischem Druck fließt aber kein Wasser. Entweder du kaufst so eins oder baust es selber, habe ich auch gemacht. Bei einem IBC als Puffer wäre das aber erstmal nebensächlich.
    Was findest Du für meinen Fall besser, Getrieberegner oder Sprenkler?
    Das oben eingefügte Bild braucht ja wenigstens drei Kreise. Das ist was viel. :D
    Naja 12-15m erreicht man nur mit Getrieberegnern. ;)
    Aber die verbrauchen dann auch ordentlich Wasser.
    Vorschlag.png
    So war jetzt meine erste Idee. Ob da einer in der Mitte notwendig ist müsstest du mal im Tool testen.
    Auf die Reichweite kannst du sicher mit 1,5 m³/h rechnen. Also ca. 12 m³/h auf die Fläche...
    Wenn wir mit den, im Keller ermittelten, 2,4 m³/h rechnen, kommt man schon auf 5 Kreise... durch Verluste dann eher auf 6 Kreise.
    Mit einer stärkeren Pumpe an einem Puffer (Zisterne oder IBC) könnte man das natürlich reduzieren. Je größer der Puffer, desto stärker könnte die Pumpe sein, aber unter 3 Kreisen wird sicher schwierig :unsure:
     
    M

    Mischiman

    Neuling
    12m³ pro Stunde sind auf der Fläche mindestens 25mm/Stunde. Das schafft der Boden dort aktuell nicht. :p Aber das ist ein anderes Thema.

    Wenn ich das richtig verstehe, benötige ich dann hinter der Versorgungsleitung (kunstvoll braun eingezeichnet) eine Box mit Magnetventilen um die Kreise umzuschalten, richtig? Und natürlich eine Zuleitung für die Ansteuerung. Stimmt meine Annahme?

    1618388930343-png.672068
     
    Jagger

    Jagger

    Mitglied
    12m³ pro Stunde sind auf der Fläche mindestens 25mm/Stunde. Das schafft der Boden dort aktuell nicht. :p
    Naja mit kleineren Düsen kannst die Beregnungszeit ja ausdehnen. Oder mal den Rasen richtig aerifizieren und sanden :p
    Wenn ich das richtig verstehe, benötige ich dann hinter der Versorgungsleitung (kunstvoll braun eingezeichnet) eine Box mit Magnetventilen um die Kreise umzuschalten, richtig? Und natürlich eine Zuleitung für die Ansteuerung. Stimmt meine Annahme?
    Korrekt (y)
     
    G

    Galileo

    Mitglied
    Hi @Mischiman
    das Rohr verlegen geht um so leichter, je wärmer dieses ist, also besser auf Sonne warten :)
    Bei Minus-Temperaturen haben wir auch schonmal das PE-Rohr an die Heißwasserleitung angeschlossen und gefüllt. Da lassen sich dann engste Radien legen :D die nach dem Erkalten, dann auch so bleiben ;)
    Zum prov. Feststecken, bis die Erdüberdeckung alles fixiert, eignen sich grosse Zeltheringe, die paarweise (gegenüber) benutzt werden, selbst gebogene Haken aus 4-mm-Betonstahl oder Dachlatten-Pflöcke mit einer Schraube die weit genug heraus ragt.

    wünsche gutes Gelingen und Grüsse

    Mein Lesezeichen: PE-Rohr verlegen
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    S Ich bin Neuling und verzweifelt Gartenarbeit 36
    Schoko Ich bin verzweifelt - Finalsan Giersch frei?? Gartenpflege allgemein 17
    I Werden meine Tomatenpflanzen noch? Ich bin verzweifelt!!! Tomaten 2
    M Ich bin verzweifelt, jede Erdbeer/Himbeerlieferung mangelhafte Pflanzen.... Obst und Gemüsegarten 12
    N Verzweifelt mit meinem Rasen Rasen 9
    C verzweifelt nach geeignetem Baum gesucht Obstgehölze 24
    J bin verzweifelt über meinen Rasen Rasen 16
    Shargal Natronverbrennung bin schwer verzweifelt! Tomaten 85
    H untergrund für polygonal platten?? bin verzweifelt!! Themen ohne Antworten 0
    lebenslang Weiße Unbekannte verzweifelt gesucht! Wie heißt diese Pflanze? 16
    L Rasen neu angesät - bin verzweifelt Rasen 8
    Linda Verzweifelt Baum für Garten gesucht! Pflanzen allgemein 24
    A Suche verzweifelt Gotu Kola Pflanzen Grüne Kleinanzeigen 3
    T bitte um Hilfe bin total verzweifelt Rasen 5
    iobrecht Verzweifelt gesucht: Limettensamen! Zitruspflanzen 15
    Merkur Fuchsien und Verbenen - Bin verzweifelt Pflanzen allgemein 4
    schnurrs garten Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen) Haustiere Forum 25
    G Total Verzweifelt, was machen wie bloß mit diesem Grdstk.???? Gartenpflege allgemein 23
    T Schalldämmung Luftwärmepumpe (verzweifelt, da dringend) Haus allgemein 1
    G Absoluter Anfänger ist verzweifelt Gartenpflege allgemein 2

    Ähnliche Themen

    Top Bottom