Verzweigtes Unkraut im Garten

P

PhilippMeier

Mitglied
Guten Abend,
motiviert von den vielen Antworten aus den anderen Threads, habe ich mich heute Abend noch mal auf die Suche nach unbekannten Spezies in meinem Garten begeben.

Bei dem Kandidat hier handelt es sich um Unkraut, das hier und da in meinem Rasen wächst. Es sieht erst recht unscheinbar aus, wennn man es aber entfernen möchte, ist es sehr weit verzweigt. Die Wurzeln sind oberflächlich und es lässt sich relativ leicht entfernen. Es wächst eher flach, kann aber auch mal etwas höher als der Rasen sein. In den Beetn habe ich es bislang noch nicht gefunden.

Auf dem Foto ist ein eher kleines Exemplar zu sehen. Im Gras konnte ich es kaum erkennen. Es ist eine Nahaufnahme, es liegt auf einem Mähfix-Stein.

Hat jemand eine Idee?

Liebe Grüße
Philipp
bild10-jpg.628710
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Es ist etwas unscharf, aber ich glaube den Gundermann zu erkennen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Gundermann hat andere Blätter, "geriffelter", zackigen an den Rändern.
     
    W

    wilde Gärtnerin

    Mitglied
    Diese rundlichen Blätter lassen mich an Portulak denken. Scheint heuer das Rasenunkraut schlechthin zu sein.


    wilde Gärtnerin
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Bin mir nicht sicher. Portulak müsste doch etwas mehr fleischige Blätter und einen rötlichen Stiel haben? Leider ist das Bild nicht ganz scharf, aber ich meine, diese Kraut dieses Jahr auch in Massen zu haben. Es kann ganze Teppiche bilden. Gehe nachher auf die Suche, ob ich noch welches finde. Habe es die letzten Tage fleißig gerupft.
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Meinst du, du bekommst ein besseres Bild hin?
    So könnte das vom Ehrenpreis bis zum kleinen Habichtskraut alles sein.
     
  • P

    PhilippMeier

    Mitglied
    Ja, es ist tatsächlich etwas unscharf. Heute habe ich leider keinen Vertreter mehr im Rasen gefunden, hatte am Wochenende ziemlich viel entfernt. Ich versuche die Tage noch mal ein besseres Bild zu machen.

    Wenn ich Portulak bei der Google Bildersuche eingebe, sehe ich schon recht viele Ähnlichkeiten. Vielleicht ist es das. Allerdings habe ich bislang noch kein Exemplar mit (gelben) Blüten gehabt (allerdings habe ich auch immer früh gerupft) und die Blätter sind bei mir eher weniger fleischig, wenn ich mich richtig erinnere. Das werde ich aber noch mal prüfen.

    Vielen Dank noch mal!
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Schwer zu erkennen ... Ich hätte auch auf Portulak oder evtl. Vogelmiere getippt. Sind beides übrigens recht schmackhafte und nützliche Pflanzen. Portulak schmeckt lecker im Salat und lindert z.B. Kopfschmerzen, Vogelmiere ist ein Heilkraut / Gemüse / Salatbeilage und hilft z.B. bei Hautkrankheiten. Unterschätztes Unkraut ;)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    gelbe Blüten? mein ursprünglicher erster Gedanke ging in Richtung Mauerpfeffer (Sedum floriferum)
     
    verbus

    verbus

    Mitglied
    Das mit den Blüten habe ich überlesen (schließt Vogelmiere aus). Portulak ist dann noch im Rennen. Nur bei den Stängeln habe ich meine Zweifel - die sind etwas zu blass bzw. nicht rötlich genug. Die Mönchspfeffer-Blätter sind etwas gezackter, oder?
    Vielleicht hilft ein neues Foto bei der Bestimmung. :rolleyes:
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Bei meinen Portulak Pflänzchen, die heuer auch im Garten überall aufgehen sind die meisten Stengel auch noch grün...
    Bin nach wie vor bei Portulak...
     
  • Top Bottom