wann muß die Erde im Gewächshaus ausgetauscht werden?

manfredo19@

manfredo19@

Mitglied
Wann muß ich die Erde im Gewächshaus austauschen?

Habe seit 2 Jahren ein heizbares GW.Im jährlichen Wechsel baute ich auf einer Seite Gurken auf der anderen Tomaten an.Ich hatte in beiden Jahren eine sehr gute Ernte.Ich habe nach der Ernte im Herbst immer viel Humus eingegraben.Ansonsten düngte ich die Tomaten mit Tomatendünger und die Gurken mit Hornspänen.Ist es erforderlich nach einiger Zeit die Erde auszutauschen? Wenn ja nach wievielen Jahren.
Wer weiß genau Bescheid,denn es ist eine enorme Arbeit.

Danke
manfredo19
 
  • J

    jomoal

    Foren-Urgestein
    Hallo Manfredo,
    ganz "genau" weis ich nicht Bescheid. Ich kann dir nur Folgendes sagen:
    Ein Tomatenexperte (ehemaliger Gartenbauingenieur und Gemüseanbauberater) hat kürzlich bei einer Versammlung gesagt, Tomaten kann man über viele Jahre am gleichen Standort haben.

    jomoal
     
    S

    Schmid, Anneliese

    Guest
    Hallo Manfredo,
    ich habe meine Erde in den Gewächshäuser noch nie ausgetauscht. Im Frühjahr Pferdemist untergegraben und dann beim Einpflanzen der Tomaten Hornspäne, Thomasphosphatkali und Urgesteinsmehl ins Pflanzloch gegeben.
    Diese Saison sieht es etwas anders aus: Hatte massive Probleme mit diversen Pilzen.
    Die Häuser werden sauber geputzt und abgedampft - dann werde ich umgraben - und nach Dosierungsvorschrift (die bitte befolgen) Kalkstickstoff unterhacken. Meine Regentonnen müssen sowieso leer gemacht werden - die vergiess ich in den Gewächshäusern.
    Beim Anpflanzen ist aber Vorsicht geboten! Werde keine Hornspäne ins Pflanzloch geben, nur Thomasphosphatkali und Urgesteinsmehl.
    LG Anneliese
     
    B

    Blackbird

    Guest
    Die Erde im GW wird normalerweise nicht ausgetauscht. Die gilt natürlich nur, wenn man keine Krankheiten odgl. hat.

    Eine ausgewogene Düngung reicht vollkommen...

    Was man gelegentlich machen kann ist eine PH-Messung. Wenn der Boden eher ins saure geht, dann sollte man kalken...
     
  • franz01

    franz01

    Mitglied
    Weil ich jedes Jahr große Mengen Pferdemist (umsonst) bekomme wechsle ich die Erde im Gewächshaus jährlich aus.Zum einen heizt die Verrottungswärme im Frühjahr das Gewächshaus.Die alte durch Sand im Pferdemist ganz lockere Gewächshauserde wirdauf alle Beetflächen verteilt.Da ich sehr schweren Lehm habe wird dadurch der Boden sehr viel leichter.
    VG franz01
     
  • manfredo19@

    manfredo19@

    Mitglied
    Danke für die Antworten.

    Hallo Anneliese und Blackbird.Könnte ich also einige Jahre Tomaten und Gurken immer wieder auf der gleichen Seite im GW pflanzen? Bisher hatte ich jährlich die Seiten gewechselt.Wo Gurken standen hatte ich im nächsten Tomaten gepflanzt.Es würde mir den aufwändigen Umbau des Gurkenspalieres ersparen.
     
  • S

    Schmid, Anneliese

    Guest
    probier es doch einfach mal, wobei man sagt, dass Gurken jedes Jahr einen andern Platz im Gewächshaus wollen - ich setz die immer auf die selbe Stelle - Blackbird kennt sich da besser aus.
    LG Anneliese
     
    B

    Blackbird

    Guest
    Tomaten kann man bedenkenlos jedes Jahr an die selbe Stelle pflanzen...
    Bei Gurken wird empfohlen die Stelle zu wechseln weil sie sehr pilzanfällig sein können....

    Ich habe 2 GW's, deshalb wechsel ich den Gurkenanbau jeweils zwischen beiden.
    Um dich nun aber komplett zu verwirren, ich hatte Gurken auch schon mehrmals am selben Platz gepflanzt und keinerlei Mängel in der Ernte festgestellt...
     
    Rosi2008

    Rosi2008

    Mitglied
    Wir hatten in unserem GH auch schon einige Jahre jeweils Tomaten auf einer, Gurken auf der anderen Seite. Hat immer prima geklappt.
    Im 1. Jahr haben wir noch die Erde ausgewechselt ( ist ne Heidenarbeit ), jetz aber nur noch gründlich umgegraben, Rinderdung und Hornspäne untergejubelt und fertig war's.
     
    A

    akinom53

    Foren-Urgestein
    hallo ihr lieben,
    was machen denn die profis?
    die können doch ihre G.W. auch nicht jede saison umsetzen.
    fragende grüße monika
     
  • tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    Da Tomaten (trocken, hell, kühler, salztolerant) und Gurken (feuchter, schattiger, wärmer, salzempfindlich) total unterschiedliche Anforderungen an Boden, Luftfeuchte, Temperatur und Licht haben, was es in der Praxis unmöglich macht, aus beiden Pflanzen im selben Raum den höchsten Ertrag herauszupressen, kommt das "bei den Profis" ;) selten vor. Ansonsten gibt es bei der Kultur in Erde die Chemiekeule, Dämpfung zB durch eingelassene Rohre, mechanischen Abtrag, Containerkultur und geschickte Fruchtfolge, wobei Spezialisierung und Vermarktung nicht mit allen Möglichkeiten verträglich sind. Die vielen Formen der Hydrokultur haben da zweifellos beträchtliche Vorteile. -Till
     
    B

    Blackbird

    Guest
    Hmmm,

    Man sollte aber als Hobbygärtner den Profianbau bzw. muß man sagen Erwerbsanbau nicht nachverfolgen oder nacheifern...

    In der Praxis hat sich gezeigt das sich beide Pflanzen sehr wohl im selben GW anbauen lassen obwohl sie eigentlich unterschiedliche Vorraussetzungen haben sollten...
    Selbes gilt für Paprika Gurken Tomaten Melonen Auberginen....Klappt trotzdem alles zusammengepflanzt, man mag es nicht glauben oder will es nicht glauben...

    Im Hobbybereich ist mir das sowas von Latte ob ich nun 2-x Tomatenrispen weniger an Ertrag erziehle als ein Erwerbsanbauer, denn. ich bin nicht darauf angewiesen sondern geniese meine Früchte bei Vollreife...
     
    anibla

    anibla

    Mitglied
    hallo,ich habe auch schon 3 Jahre mein GW,nur bei mir es ist so-mein GW steht auf Pflastersteine.Ich mische auch da Pferde Misst,jedes Jahr grabe die Erde um.Nur was ich vermisse-sind die Würmer-die Erde ist wie tot.Ist schwierig immer feucht zuhalten,wenn die To raus sind.In diesem Jahr habe ich die Erde wie immer schon vorbereitet und Gründungen geseiht,gut genässt und mit einem Flies abgedekt.Ob es noch was wird?Das austauschen kostet zu viel Kraft,weil mein kleiner Garten ist etwas weiter entfernt vom GW .

    L.G.
    anibla
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    manfredo19@ wann muß Paprika geerntet werden? Pflanzen allgemein 4
    Z Knoblauchanbau: Wie erkenne ich wann der Knoblauch geerntet werden muß ? Kräutergarten 2
    Knofilinchen Möhre "Lange rote stumpfe ohne Herz 2" - Wann denn nun wirklich säen? Obst und Gemüsegarten 26
    Wanderer2 Rhabarber - Wann kann ich das erste Mal ernten? Obst und Gemüsegarten 14
    O Ölkürbis - wann ernten ? Obst und Gemüsegarten 1
    G Wann Tomaten Pflanzen raus nehmen? Tomaten 5
    UweKS57 Tomaten wann pflücken zum länger aufheben? Tomaten 2
    A Hainbuchenhecke ab wann beschneiden? Hecken 23
    Ladinger3000 Rasen nach Erneuerung wann wirklich mähen Rasen 5
    J Weinrebe/Containerpflanze - neu gesetzt, wann schneiden? Stauden und Kletterpflanzen 15
    S Rasen sanden, wann nachsäen? Rasen 11
    J Ab wann Bewässerung im Frühjahr starten? Bewässerung 4
    Elkevogel Aussaat von sich selbst versamenden Blumen im Freiland - ab wann? Pflanzen allgemein 8
    D Smaragdthujen kürzen um 0,5 Meter - wann ist der beste Zeitpunkt dafür? Hecken 11
    R Liguster Atrovirens düngen wann & womit Pflanzen allgemein 5
    J Rasen sanieren - wann Bodenaktivator/Dünger etc.? Rasen 3
    G Sträucher und Büsche schneiden - wann und wie? Gartenpflege allgemein 19
    S Wann und was ist bei meinem Rasen zu tun? Rasen 3
    digifox Zierlauch aussäen; wann?, wohin? Zwiebelpflanzen 4
    H Was ist das für ein Strauch und wann wird der geschnitten ? Laubgehölze 10

    Ähnliche Themen

    Top Bottom