Was für Gräser sind das in meinem Rasen?

S

Swix112

Mitglied
Hallo Leute,
ich habe 2 verschiedene Gräser in meinem Rasen entdeckt. Könnt Ihr mir helfen, was das jeweils ist und was ich dagegen tun kann?

Das blühende Gras hab ich an zwei grösseren Stellen und sonst immer vereinzelnd blühende Gräser.

Anbei habe ich mal Bilder beigefügt.

Und von dem Gras mit den breiten Stielen hab ich es nur an einer einzigen Stelle.
 
  • K

    Kluesic

    Mitglied
    Moin,
    auf den ersten Bildern sehr ich ganz viel Poa Annua, leider ist das jetzt die "Annua Zeit". Meine Empfehlung: Grossflächig die befallenen Stellen ausbuddeln und auch die oberste Bodenschicht mit abtragen, da sich viele Poa Annua Samen darin befinden werden. Danach mit Rasenerde wieder auffüllen und nachsäen.
    Auf dem letzten Bild wird es irgendein Süßgras (vielleicht Hirse etc.) sein, was sich bei dir eingeschlichen hat. Wenn du es nicht da haben willst, auch hier ausbuddeln.
     
    S

    Swix112

    Mitglied
    Andere Möglichkeiten gibt es leider nicht? Wie tief sollte die oberste Bodenschicht ausgetauscht werden?
     
  • S

    Swix112

    Mitglied
    Ich habe mal weitere Bilder gemacht von anderen kleinen bestellen. Macht es sind wirklich alle diese kleinen Stellen auszutauschen oder macht es wirklich nur Sinn die größten stellen auszutauschen, die ich in meinem ersten Post bereits mit Bildern beigefügt hatte?
     

    Anhänge

  • T

    top_gun_de

    Guest
    Hast Du eine Rasenmischung mit Poa Supina? Die blüht jetzt auch, die Blüten fangen weiß an und färben sich von der Spitze ausgehend lila. Supina blüht im Jahr nur einmal, Annua alle paar Wochen wieder. Ab der zweiten Generation weißt Du´s :)
     
  • S

    Swix112

    Mitglied
    Also aktuell sieht es so aus, dass an den meisten Gräsern die Spitzen der Blüte leicht Lila sind.
    In unserer Rasenmischung sind 10% Poa pratensis drinnen.

    Sind diese Gräser mit der lila Verfärbung schlecht für unseren Rasen?

    Die Stellen mit der Poar annua habe ich jetzt großflächig abgestochen und neu gesät. Davon habe ich drei größere Stellen im Rasen gesehen. Dieser hatten komplett weiß gefärbten Blüten. Beim Rest bin ich mir aktuell unsicher da die meisten dieser Blüten eine leichte lila Färbung an den Blüten Spitzen haben.
     
    Nobody_IS_perfect

    Nobody_IS_perfect

    Mitglied
    Leicht violette Färbung deute auf poa pratensis und/oder supina hin. Insbesondere wenn du selbst schreibst, dass 10% in deiner Mischung enthalten sind.
    Beides sind gute Gräser. Wie alt ist der Rasen, war denn letztes Jahr nichts zu sehen oder woher kommt die Verunsicherung?
     
    S

    Swix112

    Mitglied
    Dann bin ich beruhigt....
    Der Rasen ist von 2013, wir haben schon länger ein paar unschöne Stellen im Rasen. Aber ich hatte nie die Zeit zum recherchieren gehabt. Nun möchte ich aber unseren Rasen noch etwas optimieren, daher die Verunsicherung.

    Dann schaue ich morgen nochmal ob ich noch ein paar Nester mit weißen Körnern finde. Das wird ja dann wohl die Poa annua sein.
     
  • S

    Swix112

    Mitglied
    Prima dankeschön. Notfalls meld ich mich nochmal.
     
    P

    Pluto

    Mitglied
    Ich habe mal weitere Bilder gemacht von anderen kleinen bestellen. Macht es sind wirklich alle diese kleinen Stellen auszutauschen oder macht es wirklich nur Sinn die größten stellen auszutauschen, die ich in meinem ersten Post bereits mit Bildern beigefügt hatte?
    Ich denke, es sind sowohl Poa pratensis, als auch Poa annua vorhanden. Bilder 1 und 3 zeigen wohl Poa pratensis, Bilder 2 und 4 Poa annua (hellgrüne Blätter, ausgebreiteter Wuchs, schräg bis flach wachsende Blütenrispen).

    Poa annua rausreißen solange es sich noch nicht ausgesamt hat. Dabei sieht man auch gleich, dass dieses Gras keine Ausläufer wie Poa pratensis bildet.
     
    S

    Swix112

    Mitglied
    Hallo, ich habe jetzt noch mal bei uns im Rasen nachgeschaut und habe noch ein paar unsichere Stellen gefunden. Könntet ihr mir da noch mal weiterhelfen ob das die Poa Anua ist?

    Es handelt sich um drei verschiedene Stellen. Die Bilder 163900 und 163842 sind an derselben Stelle fotografiert worden. Dort blüht es massenweise allerdings kann ich dort kein hellgrünes Gras erkennen. Die beiden Fotos sind auch an der Stelle gemacht worden wo am meisten Blüten auf einem Fleck sind.

    Ich danke euch schon einmal im voraus für eure Unterstützung.
     

    Anhänge

    P

    Pluto

    Mitglied
    Im ersten Bild glaube ich schon Poa annua zu erkennen, z. B. im markierten Bereich:
    20200502_163900b-jpg.644086


    Bei einer solchen Vielzahl von Blüten fällt es schwer, das eine Gras vom anderen zu unterscheiden. Da ist es einfacher, anhand der Farbe und des Habitus Verdächtige auszumachen. Poa annua wächst eher flach ausgebreitet eventuell unter den anderen Gräsern und kommt erst mit den Triebenden und Blüten zum Vorschein. Und manchmal nicht einmal das. Dann vermehrt es sich im Verborgenen. Hier bleibt nur die anderen Gräser beiseite zu schieben um Poa annua zu finden.

    Auf dem dritten Bild ist mir etwas aufgefallen, dass nähere Untersuchung nötig macht:
    20200502_163806b-jpg.644163


    Das könnte ein Trieb von einem anderen unerwünschten Gras sein: Poa trivialis. Dieses wächst ähnlich ausgebreitet, aber mit gestreckteren Trieben. Die Blätter laufen allmählich spitz zu, sind ebenfalls hellgrün und glänzen unterseits. Blüten sollte man daran noch nicht beobachten können. Fühlt sich in schattigen und feuchten Bereichen besonders wohl (was auch für Poa annua gilt).

    Poa trivialis ist bei mir der Rasenfeind Nr.1 und dieses Jahr ca. 100x häufiger als Poa annua, warum auch immer.
     
    S

    Swix112

    Mitglied
    Auf dem dritten Bild ist mir etwas aufgefallen, dass nähere Untersuchung nötig macht:
    Den Anhang 644163 betrachten

    Das könnte ein Trieb von einem anderen unerwünschten Gras sein: Poa trivialis. Dieses wächst ähnlich ausgebreitet, aber mit gestreckteren Trieben. Die Blätter laufen allmählich spitz zu, sind ebenfalls hellgrün und glänzen unterseits. Blüten sollte man daran noch nicht beobachten können. Fühlt sich in schattigen und feuchten Bereichen besonders wohl (was auch für Poa annua gilt).

    Poa trivialis ist bei mir der Rasenfeind Nr.1 und dieses Jahr ca. 100x häufiger als Poa annua, warum auch immer.
    Wenn du damit recht hast, habe ich davon noch wesentlich mehr im Rasen gesehen. Da ich den Rasen aktuell nicht mähen kann, da ich einige Stellen mit Samen ausgebessert habe.

    Ich habe einige solche Gräser entdecken können die wesentlich länger sind, als das eigentliche Gras und unten am Stiel auch eine bräunliche/rötliche Verfärbung haben. Da sind bisher keine Blüten dran zumindest bei mir. Ich glaube ich werde bald wahnsinnig:mad:
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    @Swix112, Du hast einen so wunderhübschen Rasen um den Dich hier werweißnichtwieviele User glühend beneiden werden.... warum also so verzweifelt?
     
    S

    Swix112

    Mitglied
    @Swix112, Du hast einen so wunderhübschen Rasen um den Dich hier werweißnichtwieviele User glühend beneiden werden.... warum also so verzweifelt?
    Danke Dir erst einmal. Aktuell würde ich verzweifeln wenn ich sich bei diesem einen Gras um die Poa Trivialis handelt. Das würde nähmlich ein sehr großes Stück betreffen. Dort wächst es immer schneller und höher als mein Gras und hat die bräunlichen Stiele im unteren Bereich.
     
    S

    Swix112

    Mitglied
    Hallo Leute,
    ich hätte mal ein neues Problem was ich nicht in den Griff bekomme. Wir haben Thujas direkt an unserem Rasen angrenzen. An der Südseite unseren Grundstücks, haben wir im Schattenbereich der Thujas stark zunehmenden Moosbefall. Aktuell tue ich es manuell 2x die Woche entfernen. Das ganze hat jetzt erst im Herbst angefangen, wahrscheinlich durch die hohe Feuchtigkeit. Das Rasenstück liegt die ganze Zeit im Schatten.

    Wir überlegen ob es was bringen würde, den betroffenen Rasen gegen Schattenrasen in diesem betroffenen Teil nächstes Jahr zu tauschen. Oder gibt es andere Ideen das Moos los zu werden?

    Düngen tun wir ordentlich und Sanden tun wir auch 1x im Jahr.
     
    M

    MyManu

    Mitglied
    Hallo,

    Moos bekommt man ganz gut mit Biodünger und Bodenaktivator in den Griff, im Bereich von Hecken und Bäumen sollte man aber doppelt düngen.

    Gruß Manuel
     
    S

    Swix112

    Mitglied
    Bodenaktivator hatten wir dort im Frühjahr ausgebracht. Was meinst Du mit Biodünger?
     
    M

    MyManu

    Mitglied
    Bodenaktivator hatten wir dort im Frühjahr ausgebracht. Was meinst Du mit Biodünger?
    Sorry, ich meinte einen organischen Dünger. Damit wirst du das Problem auf Dauer lösen können, weil du den biologischen Kreislauf wieder in Schwung bringst. Die ganze Geschichte wird sich aber ein bis zwei Saison lang erstrecken und dann solltest du ein saftiges Grün ohne Moos haben.
     
    S

    Swix112

    Mitglied
    Auch an den Schatten stellen direkt hinter den Thujahecken? Wie gesagt ich habe das Moos Problem nur direkt an den Thujas wo keine Sonne hinkommt . und auch immer nur im Herbst.
     
    M

    MyManu

    Mitglied
    Im günstigsten Fall Ja, auch an den Schattenstellen. Aber man sollte sich eine Dünger Disziplin aneignen, im besten Fall alle sechs Wochen düngen und bei Hecken und Bäumen immer doppelt fahren. Der organischen Dünger leistet auch Abhilfe bei Staunässe.

    Gruß Manuel
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Besser alle 3 Wochen den Bereich 1,5m um die Hecken herum düngen statt alle 6 Wochen die doppelte Menge hinzuwerfen. Zuviel stosswachstum.

    Die Hecken klauen dem Rasen einfach Nährstoffe und der rasen macht die Biege. Dann freut sich das Moos denn dem ist nähestoffmangel unbekannt.
     
    S

    Swix112

    Mitglied
    Das wäre auch nee Idee. Vielleicht versuche ich das nächstes Jahr mal aus. Aktuell kann ich nichts mehr gegen das Moos unternehmen.
     
    M

    MyManu

    Mitglied
    Besser alle 3 Wochen den Bereich 1,5m um die Hecken herum düngen statt alle 6 Wochen die doppelte Menge hinzuwerfen. Zuviel stosswachstum.

    Die Hecken klauen dem Rasen einfach Nährstoffe und der rasen macht die Biege. Dann freut sich das Moos denn dem ist nähestoffmangel unbekannt.

    Organischer Dünger ist aber nicht gerade bekannt für sein Stosswachstum. Es wird ja nur das Abgegeben, was auch von den Mikroorganismen umgesetzt wird. Also kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass es viel unterschied macht alle drei Wochen oder sechs Wochen.

    Bei einem mineralischen Dünger wäre ich aber ganz deiner Meinung.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Also kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass es viel unterschied macht alle drei Wochen oder sechs Wochen.
    Du hast natürlich recht, Stosswachstum gibt es dann beim mineralischen Dünger. Dennoch würde ich sagen, auch beim organischen Dünger macht es einen Unterschied: wenn du nur alle 6 Wochen die doppelte Menge hinwirfst, wird zwar ein Teil nach und nach verstoffwechselt, der Rest geht aber beim regnen und wässern ungenutzt in die Tiefe. Wenn du alle 3 Wochen düngst, wird der Dünger besser verbraucht.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    S Was sind das für Pflanzen und Gräser Wie heißt diese Pflanze? 2
    Kusselin Was sind das für Gräser Rasen 5
    K Was sind das für Gräser? Pflege? Stauden 12
    michisternchen Was sind das für Gräser? Wie heißt diese Pflanze? 3
    Kusselin Was ist das für ein Kirschlorbeer? Pflanzen allgemein 5
    Wasserlinse Was ist das für ein Baum / Strauch? Wie heißt diese Pflanze? 10
    luise-ac Was ist das für ein Blümchen? Pflanzen allgemein 31
    63baerbel Gelöst Was ist das für ein Insekt? (Zünsler) Wie heißt dieses Tier? 4
    C Was ist das für ein Tier? Zimmerpflanzen 3
    G Was ist das für ein Topf? Essen Trinken 7
    Hexe9 Was ist das für ein Schmetterling? Wie heißt dieses Tier? 3
    Hexe9 Was für eine Art ist das? Wie heißt diese Pflanze? 4
    Rosabelverde Gelöst Was ist das für eine Schmetterlingspflanze? (Wasserdost) Wie heißt diese Pflanze? 18
    Hexe9 Gelöst Brombeere, aber was für eine? Schlitzblättrige Brombeere Wie heißt diese Pflanze? 2
    Hexe9 Was für eine Wespe ist das? Wie heißt dieses Tier? 5
    R Gelöst Was ist das für ein Käfer ? (Junikäfer) Wie heißt dieses Tier? 7
    Jessy2412 Gelöst Was ist das für eine Pflanze? (Gemeiner Rainkohl) Wie heißt diese Pflanze? 1
    M Gelöst Was ist das für ein Käfer? (Echter Widderbock/Wespenbock) Wie heißt dieses Tier? 3
    Kusselin Was ist das für ein Befall an den Rosen? Rosen 22
    M Was ist das für ein Busch? Pflanzenbestimmung - Archiv 5

    Ähnliche Themen

    Top Bottom