Welche Pflanze für eine Hecke ?

H

Hardy24

Neuling
#1
Hallo zusammen,
ein Teil unserer Wiese gleich neben dem Grundstück wollen wir einzäunen um die Obstbäume und auch den angrenzenden Garten vor Wild zu schützen. Auf der Innenseite wollen wir als Sichtschutz eine Hecke von ca. 20m pflanzen nur welche ???
Sie sollte immergrün und dicht sein, ihr sollte Wind und Sonne nichts ausmachen auch wenn es mal einige Wochen nicht regnet, sie sollte keine Ameisen und Wespen anlocken, relativ schnell wachsen(möglichst bis 2 m), also alles im allen pflegeleicht.

Was könnt Ihr uns da empfehlen ? Wir freuen uns sehr über ein paar Tipps denn Ihr habt bestimmt etwas mehr Erfahrungen wie wir.
Danke.
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    #2
    Hallo Hardy,

    was hältst du von Ilex? Der ist immergrün, blickdicht, unempfindlich und produziert für den Winter noch Beeren für die Vögel.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    #3
    Ich möchte die Eibe erwähnen, gut schnittverträglich, wird schön dicht, gut die Schnellste beim Wachsen ist sie nicht...
     
    Yukichan

    Yukichan

    Mitglied
    #4
    Ich bin ein Riesenfan der Glanzmispel (Red Robin) als Superalternative zum eher langweiligen Kirschlorbeer. Die Glanzmispel bekommt hier u. da mal leichte Frostschäden an den Blättern, ansonsten aber ein absolut pflegeleichtes und robustes Gehölz und bezaubernd in seinem Farbspiel im Jahresverlauf, lässt sich beschnippeln, wann und wenn man es will. Man kann es aber auch bleibenlassen.

    Eiben finde ich solitär zwar auch an sich sehr schön und praktisch, wie Moni schon erwähnt, da sie SEHR langsam im Wuchs und schnittverträglich sind, eine längere Eibenhecke am Stück wirkt nach meiner Meinung aber schnell etwas düster/dunkel und "bedrückend" (dezenter Friedhofscharakter) für den Garten, ist natürlich nur meine persönliche Meinung. Die Geschmäcker sind hier ja völlig verschieden.

    Wir haben auch noch den Liguster Ovalifolium, der in strengeren Wintern aber leider sein Laub abwirft. Liguster Vulgare bleibt m. Wissens wintergrün.
    Nur mal so als Alternativvorschläge...
     
  • H

    Hardy24

    Neuling
    #5
    Danke für Eure Antworten, wir werden uns jetzt die verschiedenen Vorschläge mal ansehen.
     
  • D

    Daniel.K

    Mitglied
    #6
    Wir haben auch noch den Liguster Ovalifolium, der in strengeren Wintern aber leider sein Laub abwirft. Liguster Vulgare bleibt m. Wissens wintergrün.
    Nur mal so als Alternativvorschläge...
    Hallo zusammen,

    ich wohne in NRW und habe die Erfahrung gemacht das "Liguster Ovalifolium"wirklich nur in sehr seltenen Fällen überhaupt das Laubabwirft.

    Aber auch bei Liguster vulgare ist es ähnlich, auch dieser würde bei extremen Winter das Laub abwerfen, es sei denn es gibt besondere Züchtungen, die da noch resistenter sind.

    Ich kann Liguster nur empfelen, anders als Kirschlorbeer, mit Kirschlorbeer tut man keinen Tieren in unseren Gärten einen gefallen. dort brüten keine Vögel und auch keine Insekten haben dafür Verwendung. Dabei ist dieser noch weitaus giftiger und die Blätter brauchen Ewigkeiten bis diese verotten.
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    #7
    Buche ist zwar nicht immergrün, hält aber die braunen Blätter bis zum Frühjahr.
    Die ist winterhart, bezahlbar und ich finde sie auch in jede Landschaft passend.
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom