Wer hat Erfahrung mit den verschiedenen Wintergartenbeschattungen?

Arielle

Arielle

Mitglied
Guten Morgen allerseits,

falls ich hier im falschen Unterforum bin, bitte verschieben.

Ich suche eine effektive Wintergartenbeschattung für meinen Wintergarten. Er hat die Maße 6 m Breite x 3 m Tiefe. Das Dach besteht aus Hohlkammerstegplatten. An Sonnentagen zeigt das Innenthermometer bis zu 50°C an. Die Skalierung geht an meinem Thermometer nur bis 50, wäre sie höher, würde das Thermometer vermutlich mehr anzeigen. Das ist auf Dauer für meine Pflanzen nicht gut. Nun gibt es im Internet eine Fülle von Anregungen und Möglichkeiten der Beschattung: von Außen durch Markisen oder Rolläden, von Innen durch Stoffsegel oder Rollos. Habe auch schon einige Hersteller kontaktiert, aber jeder preist sein Produkt natürlich als das einzig wahre an. Der Markisenhersteller sagte, man muss unbedingt von außen beschatten, während der Raumausstatter eine Beschattung von innen empfiehlt. Ich bin nun durch die Menge an Informationen und Möglichkeiten erschlagen. Da es sich um eine Anschaffung im 4-stelligen Bereich handelt, möchte ich lieber erst mal auf eure Erfahrungswerte zurückgreifen, damit ich nicht etwas kaufe, was zwar optisch schön aussieht, aber seine Funktion verfehlt. Mein Ziel ist es, Hitzestau zu vermeiden und gleizeitig das grelle Licht im Wintergarten zu reduzieren. Was könnt ihr mir aus eurer Erfahrung heraus empfehlen?
Danke schon mal für eure Tipps.

LG
Arielle
 
  • poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
    Nach 30 jähriger Erfahrung:
    Ich hatte einen Wintergarten in Deiner Grösse mit Markise aussen, automatische Einfahrt am Abend und bei Sturm.
    Doch die Sturmeinfahrt hat nie richtig funktioniert.
    Nach dem Verkauf hat der Käufer ein Schindeldach darüber gebaut.
    Unser jetziger Wintergarten , wir nennen ihn Palmengarten, weil im Haus noch zwei Wintergärten sind.
    Ich hatte eine Sommerbeschattung aus einem schwarzen Glasfaservlies ( wie sie in Gärtnereien als Bodenbelag verwendet wird)selbst aussen drüber gebaut.
    Es war auch nichts von Dauer,wegen Sturmgefahr.
    Danach haben wir eine dunkelgrüne Beschattung innen, die man mit Seilzug auf und zu schieben kann von einer Fachfirma einbauen lassen.
    Jetzt sind wir damit zufrieden.
    Aber wir müssen an heissen Tagen Tür und Fenster auf Durchzug stellen.
    Eine Belüftung ist unumgänglich.
    An sehr heissen Tagen ist es auch nicht zum aushalten, dann gehen wir zum Essen auf eine Aussenterasse, die schattig ist. Wenn es dort zu windig ist, dann müssen wir in der 30 qm Küche essen, dort haben wir einen grossen Eichentisch und eine Eckbank. Im Haus ist es bei uns kühl..
     
    Arielle

    Arielle

    Mitglied
    Vielen Dank für deine Antwort, poldstetten.
    An eine Neuüberdachung hatte ich auch schon gedacht, das würde zudem auch den Geräuschpegel senken, wenn es regnet. Mein Mann stand dem bisher aber eher skeptisch gegenüber, weil es seiner Meinung nach nur zusätzliches Gewicht auf die Konstruktion setzt. Deswegen hatte ich den Gedanken wieder verworfen. Aber die Idee mit Dachschindeln finde ich dennoch sehr gut. Es gibt auch Schindeln auch aus leichtem Material wie Bitumen, muss ja nicht unbedingt Ton oder Schiefer sein. Hmm .... je länger ich darüber nachdenke, um so mehr gefällt mir dieser Gedanke.

    Erzähl mir bitte noch ein wenig von deiner Beschattung mit dem Seilzug. Ist diese aus textilem Material? Wie sieht es mit der Reinigung aus? Ich hätte die Befürchtung, dass sich dort Insekten zwischen den Falten verirren und verenden. Kommt man da problemlos ran um sie zu reinigen?
     
    poldstetten

    poldstetten

    Mitglied
  • Arielle

    Arielle

    Mitglied
    Das sieht ja richtig super aus! Wie ich erkennen kann, hast du bei dir die Möglichkeit gehabt, eine einzige Stoffbahn in ganzer Breite und Länge anzubringen. Ich fürchte, das wäre in der Form in meinem Wintergarten nicht optimal. Meine Decke hat eine starke Neigung und es befinden sich Balken dort (es sind Vierkantrohre), die die einzelnen Stegplatten voneinander trennen.Würde ich eine einzelne große Stoffbahn unterhalb der Balken anbringen, ginge mir zuviel an Raumhöhe verloren. Ich bräuchte in meinem Fall vermutlich 6 Stoffbahnen in 3 m Länge und ca 90 cm Breite, die ich zwischen den Balken anbringen könnte. Vielleicht kann man das auf den Bildern erkennen, wie ich es meine. Wir haben unseren Wintergarten selber gebaut, daher sind die Abstände zwischen den Balken nicht gleich. Sie schwanken zwischen 88 cm und 91 cm. Da muss ich wohl einen Anbieter finden, der auch Sonderanfertigungen anbietet. Oder ich entscheide mich doch noch für eine einzige große Stoffbahn und nehme die Einschränkungen in Kauf. Soooo lange dauern unsere Sommer ja auch wieder nicht. :cool:
    img_20200727_194401-jpg.654419
    img_20200727_194655-jpg.654420
     
  • Arielle

    Arielle

    Mitglied
    Übrigens, bevor ich es vergesse: ich habe einen Dachdecker kommen lassen, der mich bezüglich der Bedachung beraten sollte. Er riet in meinem Falle definitiv von einer Bedachung mit Dachschindeln ab, weil auf diese Weise zu wenig Licht ins Wohnzimmer kommen würde. Folglich fällt diese Alternative weg.
     
    Zero

    Zero

    Foren-Urgestein
    Einen schönen guten Morgen,

    in unserem Wintergarten haben wir von innen Plissee - mehrfach mit Seilzug geführt - anbringen lassen. Musste auf Maß gefertigt werden, da die Breiten jeweils unterschiedlich waren. Der Vorbesitzer des Hauses hat den Wintergarten einmal gebaut. Gefertigt wurden die Plissee von einer Rolladen- und Markiesenfirma.
    Öffnen lassen sie sich vom Boden her mit einer längeren Stange mit dem dazugehörigen "Griff". Gab es dort im Laden ebenso zu kaufen.
    Leider sammeln sich dort einige Insekten, obwohl der Abstand der Plissee und Balken sehr, sehr gering ist. Reinigen lässt sich es recht einfach. Auf der einen Seite kann man die Seilspannung an einer Schiene ausklicken und das Plissee nach unten hängen lassen. Dann kann man da einfach darüber wischen oder saugen.

    Empfehlen würde ich allerdings eine Außenbeschattung, so daß die Hitze erst gar nicht in den Wintergarten hinein kommen kann. Bei uns ist es leider nicht möglich, da über dem Dach direkt die Regenrinne entlang führt.

    LG Karin
     
  • Top Bottom