Wieviel Gemüsegarten braucht der Mensch?

Katinka979

Katinka979

Foren-Urgestein
Ich habe ca. 185m² Gemüsegarten für 4 Personen. Für nächstes Jahr bin ich schon fleißig bei der Planung. Neben 3 Sorten Kürbis, 56-60 Tomatenpflanzen und einer Reihe Zuckerschoten müssen noch Stangenbohnen, diverse Kohlsorten, verschiedene Salat, Zucchinis, Gurken und was mir gerade entfallen ist.
Jetzt überlege ich, ob ich noch mehr Anbaufläche brauche, vorausgesetzt Göga gibt mir noch was von seinem heißgeliebten Rasen ab.
Was baut ihr denn auf wieviel m² so an?
 
  • T

    Tubirubi

    Guest
    Das willst Du jetzt nicht wirklich wissen, oder? :d
    Das hängt ja von Deinem/Eurem Bedarf ab.
    Ich z.B. ernähre mich vegetarisch und bin Tomaten- und Kürbisjunkie.:grins:
    Ich habe (wie gesagt) 114 Tomatenpflanzen.
    Paprika und Chili nicht gezählt (glaube 86 stehen im Pachtgarten, wo ich 50 qm Grabland habe). Etwa 30 sind im Hausgarten in Töpfen.

    Im Hausgarten habe ich 200 qm Grabland und Blumenbeete.
    Darin stehen 6 qm Folienhaus (14 Tomatenpflanzen) 20 qm Tomatenhaus (72 Tomatenpflanzen), Rest in Töpfen und am Zaun, 7 im Pachtgarten.

    5 Sorten Mais (4 Zuckermais, 1 Popcornmais) am Zaun entlang zweireihig (Windschutz für Kürbis, Sichtschutz für mich, lecker zum Grillen, Reste halten die Meisen bei Laune)
    3 Zucchinipflanzen
    8 Kürbispflanzen (wovon einige wenig rankend sind, 4 weitere Kürbispflanzen sind im Pachtgarten).
    8 Melonen
    Bohnentunnel (Stangenbohnen, Inkagurke)
    Rote Beete, Kohlrabi, Salat
    Kräuter
    Außerdem gibt es noch drei Tomatillos, fünf Ananaskirschen.

    Ich könnte sicher mehr machen, aber da ich die Verarbeitung nach Feierabend und am Wochenende mache und außerdem noch 12 Obstbäume und Beeren da sind, ist es mehr als genug.
    Ich finde insbesondere Kürbis toll, da man ein großes Beet damit nahezu unkrautfrei halten kann und den ganzen Winter aus dem Vorrat schnell was Leckeres zaubern kann.

    Ach ja. Das Ganze verspeisen 2 Personen. :grins:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Doch, genau sowas wollte ich wissen!
    Ich versuche, wenigstens Grünzeugtechnisch vorwiegend Selbstversorger zu sein, was im Winter leider nicht immer gelingt. Naja, letztes Jahr hatte ich 126 Gläser eingekochte Bohnen + Wirsing, Rot- und Spitzkohl etc. Dieses Jahr versuche ich auch frisches Gemüse oder Salat für den Winter zu ziehen, denn das GH stand sonst bei niedrigen Temperaturen immer leer. Dafür hab ich speziellen Wintersalat gesät, und habe vor, mit Grablämpchen wenigstens ein bißchen Temperatur zu halten. Damit hab ich letztes Jahr meine Tomaten noch länger am Leben gehalten.
    Meinem Mann hab ich deinen Unterstand gezeigt und gebeten, mir auch sowas zu machen, nur kleiner. Naja, warten wir mal ab. Jetzt kommen erst mal neue Fenster und aus den alten soll ja auch noch ein zweites GH werden. Wie hoch ist denn der Unterstand? Mein aktuelles GH aus dem Baumarkt ist nämlich nur in der Mitte 2m hoch, also nicht ganz so iseal für hohe Tommis.
    Kürbis versuche ich nächste Saison zum ersten Mal. Hab mich durch den Kürbisthread gearbeitet und drei Sorten rausgepickt, denn Hokkaido ist für meine Familie so gar nix. Bin mal gespannt, ob ihnen Butternut Tiana, Muscade de Provence und Golden Nugget denn schmecken.
    Ach ja, Kiddies und ich essen auch kaum Fleisch, kann Göga aber noch nicht davon überzeugen.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    2,50 m an der höchsten Stelle (Mitte). Die hochwachsenden Cherry habe ich daher mittig gepflanzt. Trotzdem sind sie oben natürlich schon lange angekommen und ich musste kappen. Einige wachsen nun waagerecht weiter...
    Aber man muss da oben ja auch pflücken können. Und eine Trittleiter dazwischen kann ich nicht aufbauen. Mit viel Vorsicht kriege ich dann einen Ikea-zweitritt Hocker dazwischen. Ist aber nicht schlimm, denn die Sachen da oben reif zu bekommen ist schon ein Pokerspiel.
    Insgesamt ist die Planung aber gut aufgegangen, habe die niedrig wachsenden Sorten an den Rand gesetzt und die haben sich zumeist auch an die Vorgabe gehalten.
    Das nach allen Seiten geöffnete Tomatenhaus hat den Vorteil der guten Belüftungsmöglichlkeit. Aber den Nachteil, das es keinen Wärmeschutz bietet. Ich habe zwar ein Gewächshausvlies, dass ich komplett rummachen könnte, aber den Aufwand habe ich bisher nicht betreiben wollen. Das würde ich wohl nur machen, wenn im Frühjahr nochmal Frost angesagt ist.
     
  • Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Siehste, ich hab die Tomaten unter der Schräge im GH schon nach 1,60m kappen müssen. Dummerweise hab ich die alle eintriebig angefangen und im Juli dann erst Geiztriebe stehen lassen. Ob die noch reif werden, die da dran hängen, ist fraglich. Allerdings habe ich vor nächste Saison hauptsächlich Kleinwüchsige Tomaten da reinzustellen wie Bradley, Mirabelle, Liguria, Auriga und sowas. Und die auch mehrtriebig, aber nicht buschig. Der Rest muss dann im Tomatenhaus (Leider nur Platz für 9, dafür aber 2,5m hoch) und im Freiland ein Plätzchen finden. Dafür bin ich auch regelmäßig unterwegs und hole mir schon mal möglichst lange und gerade Haselstöcke um ein großes Rankgerüst zu bauen.
    Jetzt hab ich noch überlegt, ob ich das Beet für die Kürbisse im Frühjahr mit Mulchfolie auslege oder mit Rasenschnitt oder Stroh mulche.
     
  • T

    Tubirubi

    Guest
    Ja, ich habe die Tomaten fast alle 2-3 triebig. Die Cocktails werden trotzdem weit über 3 m hoch. Aber macht nichts. Habe genug.
    Ich habe sie an Bändern an der Decke angebunden, brauche keine Rankgerüste.

    Mulchfolie würde ich bei Kürbis nicht nehmen. Der bildet an den Ranken Ärmchen, die er in den Boden einlässt und über die er sich auch festhalten und versorgen kann. Das geht mit der Folie dann nicht. Bei Melonen hingehen mache ich das, da die wärmebedürfiger sind. Rasenschnitt zum Mulchen ist eine gute Idee, weil der Kürbis darüber auch mit Stickstoff versorgt wird. Du musst aber aufpassen, wenn es Schneckenreich ist, das Du denen damit keinen Schlupfwinkel bietest. Schnecken lieben junge Kürbispflanzen!
     
  • Luna1

    Luna1

    Mitglied
    Oh, da werde ich aber neidisch :pa:
    Ich habe für zwei Personen gerade mal 20m² Beetfläche, 15 Erdbeertragerl, 3 Isabellatrauben, ca 10m Beerenhecke, ein paar Obstbäume, einen zum Kräutergarten umfunktionieren Rosengarten und eine Minikiwihecke.
    Also an Selbstversorgung nicht zu denken, aber im Sommen müssen wir nicht viel Obst und Gemüse zukaufen und Kräuter frisch und getrocknet so wie so gar nicht mehr. Also auch nicht schlecht.

    Meines Wissens braucht man ca 100m²/Person um sich komplett selbst mit Obst und Gemüse versorgen zu können. Getreide, Fleisch, Lagerhaltung nicht mitgerechnet.

    Ich hätte jeenfalls gerne deuuutlich mehr, aber mal sehen wo wir den Platz am neuen grund finden ;-)
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Ha, die Erdbeeren hatte ich vergessen, die haben ja immer für 3 Jahre nen festen Platz, dann wird die junge Generation umgesetzt und die Rentner entsorgt. Ausserdem ist da ja auch noch fest der Rhabarber, der nimmt echt Außmasse an:(.

    Schnecken hab ich dieses Jahr ganz jung alle gesammelt und den Nachbarhühnern verfüttert. Seit Juni nur noch alle paar Tage eine gesehen, juchu. Dafür habe ich mindestens 6 Wühlmäuse, denen ich noch erklären muss, was mein und dein bedeutet.
    Okay dann keine Folie. Bring mich nicht auf Ideen, Melonen bring ich nicht auch noch unter. Göga ist froh, dass ich den Rasenschnitt verwerte. Sonst hat er den immer alle 2 Wochen zum örtlichen Bauhof gefahren und musste dann jeweils 10€ für ne Wagenladung zahlen. Anfangs hat er noch den Kopf geschüttelt, ob das denn was bringt, aber ich denke, jetzt hat er begriffen.
    Oooohhh, Kiwis fehlen mir noch. Ranken die? Ich hab überall verteilt schwarze Johannisbeeren, Maulbeeren, Gojibeeren, Feigen, Apfelbeeren und Maibeeren. Aber ausser den Johannisbeeren trägt noch nix Früchte, hab ich dieses Jahr erst gesetzt.
     
    Luna1

    Luna1

    Mitglied
    Ja, Kiwis ranken. Die Minikiwis schmecken ca wie Sachelbeeren - ich liebe sie. Und die ranken verdammt stark. Man braucht ca 1 Männchen auf bis zu 10 Weibchen. Die zwittrigen Sorten klappen nicht wirklich gut. Aber sie haben bei mir schon gute 3 Jahre gebraucht um jetzt langsam mit dem tragen anzufangen
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Ich fürchte, dann muss ich passen. Noch mehr Rankhilfen bau oder kaufe ich nicht und der hässlich Gartenzaun aus Maschendraht ist nächste Saison fast komplett mit Passionsfrüchten belegt, so sie denn keimen.
     
  • K

    Kapha

    Guest
    250 qm , 4 Personen 2 reine Vegetarier und 2 fast Veggies ( also wenig Fleisch).......davon ein Teil Hütte und Pergola , sowie Rasen mit Blumenbeeten und einem Biotop........
    Dort oben steht aber neben den Blumen 1 Apfel-Säulenbaum , sowie Aronia , 2 Stachelbeeren und Walderdbeeren .

    Angebaut im ganzen Garten wurde dieses Jahr:

    Neben Beeren , Äpfel , Birnen und Trauben ,Erdbeeren , Meerrettich , Petersilie , Schnittlauch , Knoblauch , Liebstöckel und viele Kräuter .......
    3 Sorten Melonen
    6 Sorten Kürbisse
    4 Sorten Paprika
    13 Sorten Chilis
    43 Tomatenpflanzen ( hoffe keine vergesse zu haben )
    Mais
    2 Sorten Stangenbohnen
    6 Buschbohnen
    Randen
    Salat
    Kohlrabi
    Kartoffeln
    Zwiebeln
    Silberzwiebeln
    Pastinaken
    Petersilienwurzel
    Lauch
    10 Einlegegurken
    6 Salatgurken
    Knollenfenchel
    Rotkohl
    Kabis
    4 Zuchettipflanzen
    Karotten
    Dill
    Stangensellerie
    Knollensellerie
    Rosenkohl
    Auberginen

    Herbstbepflanzung jetzt:
    Spinat
    Feldsalat
    Lauch
    Rosenkohl
    Herbstkohlrabi
    Herbstrüben
    Endivien
    Chinakohl
    3 Sorten Asiansalate
    Roter Kopfsalat
    Federkohl

    Hoffe nichts vergessen zu haben ;)

    Meines Wissens braucht man ca 100m²/Person um sich komplett selbst mit Obst und Gemüse versorgen zu können. Getreide, Fleisch, Lagerhaltung nicht mitgerechnet.
    Denke das kommt auf die jeweilige Einteilung an .... ich kaufte für dieses Jahr bis jetzt auf jeden Fall noch kein Gemüse und Obst ein und der Tiefkühler ist voll.....Ernte noch nicht beendet.:)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Endivie, Herbstrübe und Lauch stehen bei mir mir auch schon im Beet. Feldsalat muss noch gesät werden und der Palmkohl schön in Reih und Glied gestellt werden. Den dafür vorgesehenen Platz haben allerdings immer noch die Kartoffeln inne. Ich könnte schwören Schwieva hatte die um die Zeit schon immer draußen, meine wollen aber einfsch nicht welk werden. Der Rosenkohl wollte nicht und die kleinen Kohlrabis haben die Kohlweißlinge verputzt. Vielleicht hätte ich das Insektenschutznetz auch über die kleinen ausbreiten sollen, statt nur über die schon in Reihe gesetzten. Naja, nächstes Mal bin ich schlauer.
    Pastinaken habe ich dieses Jahr auch probiert, wachsen super, belegen aber auch ziemlich lange das Beet. Aber wenn sie so schmecken, wie ich mir das vorstelle, kommen sie nächstes Jahr auch wieder.
     
    K

    Kapha

    Guest
    Die Pastinaken säe ich immer im hinteren Teil des Gartens in ein altes Frühbeet , dort können die stehen solange sie wollen :D
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Mann, sagt mir sowas doch vorher;).
    Ich les doch immer nur auf der Tüte, wann Aussaat ist, den Rest ignorier ich komplett.
     
    K

    Kapha

    Guest
    Tja das sollte man nicht machen ;)

    Denn Pastinaken können sehr hoch werden .
    Genauso wie andere Gemüsesprten sehr breit werden können etc .

    Bevor ich etwas neues pflanze , erkundige ich mich über dessen Bedürfnisse ;)
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Och, ich hab anscheinend auch den Orchideensalat und den Endiviensalat zu nah gesetzt. Die sind schon Servierplattengroß, werden aber jetzt eh zusammengebunden, damit das Herz schön gelb wird. Ich arbeite dran. Aber die Setzlinge sind immer sooo schön handlich, dass ich dann denke, soviel Platz können die nachher gar nicht brauchen:rolleyes:. Dasselbe gilt auch dür Kohl, da hab ich aber tatsächlich diesmal drauf geachtet.
    Die Pastinaken sind schon fast einen halben Meter hoch, stören mich aber nicht und nehmen auch keinem anderen Licht weg.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Ein paar Gläser habe ich einfach heiß eingefüllt, ein paar nochmal eingekocht. Funktioniert beides. Allerdings weiß ich nicht, wie lange sich der nur eingefüllte hält, wir haben den innerhalb von 2 Monaten gegessen. Der eingekochte hält sich immer noch und schmeckt super. Ich hab den übrigens fertig gekocht, also mit Zwiebeln und Äpfeln. Man kann den auch nur mit Salzwasser einkochen und auch für andere Gerichte verwenden.
     
    K

    Kapha

    Guest
    Das zusammen binden mache ich schon länger nicht mehr , denn innen faulten mir nach Regen regelmässig die Salate .
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Och menno, der gelbe Teil schmeckt aber immer am besten.
    Nachdem ich gestern einen Teil der Kartoffeln ausgemacht habe (nicht zum lagern geeignet, da das Laub immer noch saftig grün), kann ich heute endlich den Palmkohl in Reih und Glied stellen, und ja, diesmal achte ich auf mindestens 50 cm Abstand;)
     
    W

    WaA76

    Mitglied
    Ihr habt ja alle gigantische Gärten mit riesen Anbauflächen, da wird man ja direkt neidisch!
    Ich finde das total großartig, wieviel ihr anbaut und dass Ihr Euch soziemlich selbst versorgen könnt!

    Hat es jemand von Euch schonmal mit selbstangebautem Getreide versucht - nur so um die Selbstversorgung etwas auszuweiten ;).
    Ich habe heuer auf 3,8 m² Weizen angebaut und davon 2,6 kg reines Korn geerntet. Das erste eigene reine Vollkornbrot wurde bereits gebacken, ein unvergleichbares Gefühl. :eek:
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Gott sei dank wohne ich in einem 600 Seelen Dorf, in dem wir auch 4 Bauernhöfe haben. Dort kann ich mir meinen Bedarf an Gerste, Roggen, Hafer, Weizen und sogar Dinkel holen gehen.
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Dann lass sich das mal fein selber aussamen, dann reicht es in zwei Jahren für Brot.

    Bin dann mal im Garten gewesen
    IMG_0761.jpgIMG_0762.jpgIMG_0763.jpg
    nur mal so ein kleiner Einblick.
    Auf dem zweiten Bild hinten rechts sieht man, wie ich meinem Göttergatten nach und nach seinen Rasen klaue. Immer dann, wenn er bei der Arbeit ist. Ich weiss, ich bin fies;)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Deshalb habe ich ja auch null Blumen im Garten. Kann man nicht essen und gehen mir sowiso kaputt. Solange ich noch genug Rasen lasse, damit Göga mit dem Traktor hinten bis zum Haus hochfahren kann, wird es schon nicht so schlimm sein.
     
    ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Hui, das sieht toll auch bei Euch.
    Ich komme auf bescheidene 15m^2 Gemüsebeet so etwa. Plus 6 Beerenobststräucher, einen Apfelbaum und 3-4 Tomatenkübel auf der Terrasse.


    Aber mehr wird auch schwierig. Berufstätig mit zwei Kindern, die Frau interessiert sich nicht wirklich für den Garten. Hecke schneiden, Rasen mähen... da schaff ich es schon kaum, nach dem Sommer mal im Gemüsebeet auszulichten für den herbstlichen Anbau von Feldsalat. Dies Jahr wachsen bei mir Kürbis und Tomaten sowie Rucolasalat, mehr nicht.


    Aber ich will nicht meckern. Ich wohne stadtnah. Wenn man mal sieht, daß 90% meiner Bekannten und Kollegen in Mietwohnungen ganz ohne Garten leben, dann bin ich schon sehr gut dran.
     
    ivy.

    ivy.

    Mitglied
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Ja ivy, eigentlich hast du ja recht. Aber da ich meinen Mann schon nicht dazu bekomme, Mangold zu probieren, werde ich mit Tagetes wohl nicht weit kommen.
    Aber ich hab auch dieses Jahr festgestellt, dass zB Zuckerschoten wunderschön blühen. Und der Zuckerhutsalat auch, obwohl mich das eher geärgert hat.
    Und ralph: Kleinvieh macht auch Mist. Aber hab ich nicht irgendwann gelesen, dass deine Frau Ruccola gekauft hat?
     
    ivy.

    ivy.

    Mitglied
    *lach* Katinka, meiner hat auch erst die Nase geruempft
    aber irgendwann hat er von sich aus gefragt: "wie keine Bluemchen im Salat?"
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Auf die Idee kommt meiner bestimmt nie. Und den Mangold hab ich für nächste Saison auch aus dem Programm geschmissen. Noch mehr Platz für Tomaten;)
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Mangold ist ja auch nicht lecker, finde ich zumindest. Man muss eben ausprobieren was man mag und was nicht. Mag er denn Tomaten?
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Tatsächlich war er bis vor ein paar Wochen der Meinung, die aus dem Supermarkt wären lecker. Jetzt nicht mehr. Und mit seiner gnädigen Erlaubnis darf ich jetzt mehr bunte Sorten anbauen. Er war ja die Baumarkttomaten in rot vom Hernn Papa gewohnt. Deshalb wahrscheinlich auch die Vorliebe für Cocktails aus dem Supermarkt.
    Die Familie war ja auch ziemlich skeptisch wegen der Zucchini und trauten sich gar nicht, die zu essen, weil sie die für Zierkürbisse gehalten haben. Nachdem ich dann aber mit einer Zucchinisuppe ankam, die schmeckte, haben sie nun auch angefangen, die zu verwerten, statt nur als Deko hinzulegen.
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, wie man sieht. Aber zur Verteidigung meines Gatten, er wusste es eben nicht besser. Und Mangold schmeckt nu wirklich nicht. Ich hab immer gelesen, der soll wie Spinat schmecken und den liebe ich. Also hab ich mal schnell 14 Pflanzen in den Garten gestellt. Na, wie gesagt, nächste Saison passen da locker 8 Tomaten hin. Und wieder erweitert sich der Anzuchtplan für das Frühjahr. Nur gut, dass ich im Keller zwei riesige Fensterbänke hab und Göga mir da noch zwei Bierzelttische hochgebockt hat, damit genug Licht an die Pflanzen kommt. Und jetzt kommt noch die Heizung (noch Rohbau), dann bin ich zufrieden.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ich mag auch meine Mangold... Aber so lange ist die Vegetationszeit ja auch nicht von Mangold. Da kann man ja noch anderes hinterher machen.
     
    H

    Highlaender

    Guest
    Mangold schmeckt mir auch. Nur hab ich zu wenig Garten für all dat Zeugs. Muß wohl noch nen bißchen Wiese umpannen. Weniger Tomaten, Chilli oder Bohnen geht ja ma gar nich. Dann bin ich dieses Jahr auch noch auf Kürbis gekommen....Nur, ich brauch ja auch noch Gras zum Mulchen....
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Also scheiden sich an Mangold offensichtlich die Geister. Bei uns kommt er nicht mehr hin.
    Dasselbe gilt ja auch für Rote Bete. Entweder man hasst sie, oder man liebt sie, dazwischen gibt es kaum was.
    Und am Gras zum mulchen fehlt es hier bestimmt nicht. Sind ja immer noch 1000m² Rasen übrig.
     
    Leimbach

    Leimbach

    Mitglied
    Unser Pachtgarten ist knapp 300qm groß, allerdings sind nur ca. 200qm zum Anbau geeignet. Wir sind überwiegend 2, öfters aber auch 4 Personen (alle eher wenig Fleisch). In unserem ersten Jahr haben wir so ziemlich alles ausprobiert.

    An Obst gibt es 4 Apfelbäume (davon 3 Säulenbäume), 2 Birnenbäume, 3 schwarze und 1 rote Johannisbeere, 1 Josta- und 1 Stachelbeere. Dazu haben wir dieses Jahr noch 1 rote Johannis-, 1 Him- und 1 Brombeere sowie einen Pflaumen-, einen Pfirsich- und einen Aprikosenbaum gepflanzt.
    Sonst noch: einen kleinen Feigenbusch (im Kübel von letztem Jahr, mal sehen ob wir ihn auspflanzen), Erdbeeren, Melonen.
    Gemüse haben wir folgendes angebaut:
    Salat, Radieschen, Erbsen, Spinat, Feldsalat, Mangold, Eiszapfen und andere Rettiche, Buschbohnen, Auberginen, Peperoni, Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Rote und Gelbe Bete, Petersilienwurzel, Kürbis, Gurken, Zucchini, Kartoffeln, Brokkoli, Blumenkohl (ist leider nix geworden mit der Ernte), Stangen- und Knollensellerie, Rotkohl, Filderkraut, Wirsing, Rosenkohl, Grünkohl, Möhren sowie einige Kräuter.

    Bei einigem warten wir noch auf die Ernte, aber insgesamt sind wir bislang mit der Ernte(-menge) total zufrieden. Fast alles hat geklappt und die eingefrorenen Gemüse wie Erbsen, Spinat u.a. sowie die eingelegten Gurken, Zucchini ....und natürlich die Marmeladen und Gläser mit Apfelmus warten immer noch auf uns, da wir fast immer nur das verkochen und essen, was es momentan gerade im Garten gibt. Es wird auch immer wieder mal was verschenkt.

    Zukaufen mussten wir eigentlich nur Möhren, da war die Ernte eher bescheiden.
    Momentan säen und pflanzen wir gerade wieder frisch Lollo Rosso, Endiviensalat, Feldsalat, Spinat und Rettiche.

    Sonnige Grüße aus der Kurpfalz :cool:,
    Die Leimbachs
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Obstbäume hab ich leider keine, aber halt ein paar Beerensträucher.
    Bei mir wird die Ernte eingekocht, gefroren ist nicht so ganz mein Fall, ausser beim Porree, der dann aber auch nur in die Suppe kommt.
    Bei mir stehen immer noch unzählige Salate (von rotem Kopfsalat über Orchideensalat bis zur Endivie), die ich wahrscheinlich noch bis November ernten kann. Die Zucchinis hab ich gestern einfach mal radikal eingekürzt. Ich kann schon fast keine mehr sehen. Ach stimmt, die hab ich auch zum Teil in Würfeln eingefroren, für Cremesuppe. Den Rest frisch vertilgt oder süßsauer eingemacht.
    Der frisch gesetzte Palmkohl wächst schön und wird uns mit dem Wintersalat, Feldsalat, Rüben, Rote Beete und all dem eingemachten Kohl wohl Grünzeugtechnisch fast über den Winter bringen.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hab mich mal vom ersten Beitrag an durchgelesen, und finde das irgendwie toll,
    daß Ihr alle soooo fleißig seid .
    Die Frage lautet ja : Wieviel Gemüsegarten braucht der Mensch
    Meine Antwort ist : Den Anhang 486393 betrachten , gar nicht keinen ;)
    Mein Gemüse heißt : Fleisch .
    Ich esse eigentlich gar kein Gemüse, bis auf Spargel , und bin trotzdem gesund :)
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Na ich sage immer, jedem das seine. Ich hab den Garten nicht nur wegen dem Gemüse. Das ganze ist für mich auch meditativ. Und noch dazu stört mich da keiner, denn dann müsste man ja vielleicht helfen:grins:
     
    Leimbach

    Leimbach

    Mitglied
    Ich hab den Garten nicht nur wegen dem Gemüse. Das ganze ist für mich auch meditativ. Und noch dazu stört mich da keiner...
    Genauso isses!!! Da kann man so richtig entspannen, auch beim Unkraut jäten :D. Und das Feierabendbier schmeckt dort noch viel besser als auf der heimischen Terrasse, wo immer irgendein Nachbar gerade seinen Rasen mäht :pa:
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Also scheiden sich an Mangold offensichtlich die Geister. Bei uns kommt er nicht mehr hin.
    Dasselbe gilt ja auch für Rote Bete. Entweder man hasst sie, oder man liebt sie, dazwischen gibt es kaum was.
    Und am Gras zum mulchen fehlt es hier bestimmt nicht. Sind ja immer noch 1000m² Rasen übrig.

    Rote Bete sind aber lecker. Solange ich sie nicht süßsauer eingelegt essen muss, liebe ich sie sehr. Genauso wie Kürbis.
    Gerne mag ich:
    Rote Bete frisch als Salat,
    als Pesto zu Nudeln,
    als Gemüsepfanne mit Apfel und Sahne Knobi Zwiebel und Ras el Hanout,
    in leckeren Eintopf mit Kartoffel Möhre und Kohl und Schafskäsebrösel.


    An Mangold gefällt mir nicht das stumpfe Gefühl an den Zähnen nach dem Essen.
    Auch finde ich sie nicht so sonderlich vielseitig. Oder mir fehlen einfach die passenden Idee, kann ja auch sein.
     
    Katinka979

    Katinka979

    Foren-Urgestein
    Das Zeug, das man im Glas kaufen kann, hat mich schon als Kind traumatisiert- brrr schüttel. Aber da ich ja Gott sei Dank experimentierfreudig bin, hab ich mir gedacht: mach das Zeug mal in den Garten und probier es frisch. Siehe da, lecker. Das hier und das hier lieben sogar meine Kinder. Pesto ist mal ne Idee, muss ich ausprobieren.
    Das bei dem Mangold nenn ich immer "wie Fell auf den Zähnen". Ich hab jetzt mehrere verschiedene Rezepte probiert und das war überall. Dann nicht.
     
    ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Kenn ich vom Rhabarber. Aber der schmeckt einfach zu gut. Schön mit Vanillepudding. Da nehm ich das Fell auf den Zähnen in Kauf.
     
    ivy.

    ivy.

    Mitglied
    ... Und Mangold schmeckt nu wirklich nicht. Ich hab immer gelesen, der soll wie Spinat schmecken und den liebe ich. Also hab ich mal schnell 14 Pflanzen in den Garten gestellt. Na, wie gesagt, nächste Saison passen da locker 8 Tomaten hin...

    man muss ja zum Glueck nicht alles mogen
    Mangold mag mich nicht, der ist einfach nicht gewachen
    und der Spinat ist beim ersten Sonnenstrahl geschossen
    schon wieder ein paar Quadratmeter verschwendeter Platz, auf dem naechstes Jahr was anderes wachsen wird
    aber nicht noch 8 Tomatenpflanzen, davon hab ich glaub genug,
    eher mehr blaue Filetbohnen oder vielleicht lieber Meterbohnen?
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Also unser Mangold wächst und wächst ..... allerdings schneid ich auch immer nur einige Stiele pro Pflanze ab und ernte nicht die komplette Mangoldpflanze ;).
    Also ich schneide schon die ganze Pflanze ab, lasse aber die Wurzeln drinnen und so treibt sie schon wieder aus. Habe heuer pro Pflanze schon 6-7x geerntet.

    Mein unbedingter Fall ist er zwar auch nicht (mag aber auch keinen Spinat), aber das ein oder andere Rezept finde ich dann ganz passabel (Mangoldlasagne, -knödel, strudel mit Feta). Und die ganz kleinen Blätter schmecken in nem Salat.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    UweKS57 Was wann und wieviel giessen? Obst und Gemüsegarten 28
    zimt2003 Wieviel Kälte halten Balkontomaten aus Tomaten 8
    C Wieviel Zeit zwischen aerifizieren und sanden? Rasen 11
    S Dachplatten, -ziegel, -pfannen: wieviel Gewicht halten sie aus? Renovierung / Arbeiten am Haus 10
    R Rasen Vorbereitung: Wieviel & welchen Sand beimischen, auch Humus/Mulch? Rasen 4
    S Terrassenneubau über aufgefülltem Gelände - wieviel muss getauscht werden? Heimwerker 22
    D Welche Tiefbrunnenpumpe und wieviel Druck Bewässerung 3
    G Wieviel Wert? Bonsai 1
    C Wieviel Druckverlust Bewässerung 16
    S Bitte um Einschätzung: Wieviel Zeit Gartenarbeit wird es in Anspruch nehmen? Gartenarbeit 44
    G Rasen sanden - wieviel Sand? Rasen 8
    S Gardena Anschlussdose mit Kies unterfüttern, wieviel Wasser geht durch? Bewässerung 3
    Junge blonde Gärtnerin Efeutute im Winter gießen: Wieviel? Zimmerpflanzen 4
    Naturalio Wieviel kostet eine Wärmepumpe - hat wer Erfahrungen? Technik 14
    green Wieviel darf ein Garten kosten? Gartenpflege allgemein 15
    S Wieviel Druck für Tropfschlauch? Gartengeräte & Werkzeug 9
    Jazz Brazil wieviel Platz braucht die Dahlie Zwiebelpflanzen 39
    male-unicorn Cypressen - wieviel und wann schneiden? Hecken 6
    Katinka979 Wieviel Platz brauchen Kürbisse? Obst und Gemüsegarten 3
    B VegTrug auf Dachterasse - wieviel wird das ca. wiegen? Gartenpflege allgemein 1

    Ähnliche Themen

    Top Bottom